Ablage positiv für den Hund?

Diskutiere Ablage positiv für den Hund? im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo zusammen, ich überlege mir gerade ob es zu schaffen ist, dass der Hund die Ablage als positiv empfindet ?( Ich meine damit speziell die...
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich überlege mir gerade ob es zu schaffen ist, dass der Hund die Ablage als positiv empfindet ?(

Ich meine damit speziell die Ablage unter Ablenkung wobei der Hundeführer 30 Schritte vom Hund entfernt steht und auf dem Hundeplatz ein anderer Hund geführt wird, rennen darf und apportieren darf... Wie könnte man das denn aufbauen, dass der Hund gern liegen bleibt??

Leider hatte ich noch nie einen Hund, der diese Übung gern und freiwillig ausführte. Nicht mal die, die viel weniger Trieb hatten als meine jetzigen.
 
03.09.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ablage positiv für den Hund? . Dort wird jeder fündig!
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Wir haben es so geübt ,
Den Hund am Anfang an langer leine fest binden , nicht zu weit entfernen .. Leckerchen dabei legen und Loben ,
Dann immer noch fest binden, weiter entfernen wenn er Unruhig wird hin , bevor er Aufsteht loben .
Dann später einen ganz dünne Leine - Schnur am Hund anbinden ... Loben , Loben .
Denn Tag der Prüfung dann bleibt er erst lose liegen ..

Pudel Quieni hat sich bei dieser Übung mal bequem gemacht Kopf auf Pfote und ist dabei eingeschlafen ..
gruß Bärbel
 
F

Fee&Rasselbande

Gast

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hi Sabine,

wir haben "normales" Bleib geübt, nach und nach dann das Treiben um uns herum gesteigert.
Wenn Kassandra liegen blieb gabs nen Jackopt als Lob (Leberwurst),

Hab anfangs ihr ein bißchen Wurst auf die Nase geschmiert, dass sie liegen blieb, beim Abholen nochmal etwas auf die Nase, nachher gabs die Wurst zu Beginn nicht mehr auf die Nase sondern nur anschließend, aber eben nur, wenn sie liegen blieb.
Bei Unruhe gabs ein ruhiges "Nein, bleib!", danach schnelles Auflösen, was ich aber immer weiter nach Hinten gezogen hab.

hab dann nach und nach den Jackpot gegen verbales Lob ausgetauscht.

zur Prüfung blieb sie gut 15 Minuten unbeirrt liegen. (auch wenn man mich beim Hundabholen angeguckt hat als hätt ich´se nicht mehr alle, weil ich das "Superlob" benutz hab)
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hi Andra,

in der Hundeausbilduing gilt: wenn die Übung misslingt, kann`s der Hund noch nicht ;)

D.h. Du warst zu schnell. Wenn Du`s wirklich ohne Druck machen willst (Lob ;) ) dann musst Du wirklich Schritt für Schritt arbeiten.

Wichtig: änder nur eine Komponente zugleich. D.h. Distanz HF zum Hund ODER Ablenkung. Denke daran, wenn Du eine Komponente änderst, dann musst Du bei der anderen von null anfangen.

Dein Hund kann z.B. abliegen und Du entfernst Dich 30 Schritt. Übst Du jetzt die Ablenkung musst Du zunächst beim Hund bleiben und die Ablenkung steigern. Dann wieder bissl Ablenkung und mehr Distanz.

Wichtig: Abliegezeit ist auch eine Komponente.

Das ist müsig, aber so wird Dein Hund wirklich sehr, sehr sicher, weil die Übung 300%-ig sitzt. Ohne Druck und somit ohne "Bescheissen" seitens des Hundes ;)

Die Geduld haben halt die meisten nicht und machen Druck.

dtn
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

@dtn:
Ich kann nicht zu schnell gewesen sein, denn ich hab noch gar nicht angefangen! Mir geht es um den Aufbau.
Die anderen Hunde blieben alle liegen, aber eben nicht gern. Ich frage mich, ob das überhaupt gehen kann. Ein anderer darf laufen und apportieren, Frauchen ist so weit weg, weshalb sollte ein Hund GERN in der Ablage bleiben?
 
P

Peppels4

Beiträge
745
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo Andra,

wor diesem Problem stehe ich gerade auch. Turo blieb bis zur BH liegen. Nicht suuuper entspannt, aber er blieb.

Danach wurde einmal geschossen als er lag - er stand auf - zum Glück gesichert durch mich - und pickte sich auf die Entfernung den raus der die Pistole hatte und wollte nach vorne. Puuh, mir wurde ganz heiß.
Der kann´s nicht ab wenn geschossen wird, da geht er nach vorne.

Also haben wir die Schießerei bei ihm erstmal gelassen. Trotzdem ist er nun in der Ablage extremst nervös. Wenn ich hingehe zwischendrin und ihn loben will mit einem Leckerchen steht er auf und hibbelt um mich rum. Sag ich dann nochmal "Fuß" und dann "Platz" geht er mir zwischen den Beinen durch und verheddert sich in der langen Leine. Echt krass.
Ab und an nehm ich ihn dann und lauf ne zackige UO und dann leg ich ihn wieder ab. Loben is nicht, weil er dies dann wieder als Auflösung versteht. :rolleyes:
Meine Prüfung im November (VPG 1) kann ich knicken.

Ich teste gerade auch aus was ich mit ihm noch machen kann damit er gerne liegen bleibt. Selbst sein Ball (leg ich gerade neben ihn), interessiert ihn nicht mehr wirklich.
Hab schon an Bachblüten gedacht, da er wirklich so hibbelig is, dass nix mehr was bringt.

LG Yvonne und Bande
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Andra,

die meisten Hunde liegen ungerne ab, weil`s nur über Druck funktioniert. D.h. eigentlich können sie die Übung nicht, aber Dank mehr oder wenig heftigem einwirken bleiben sie liegen.

Wenn Du den Aufbau langsam machst, liegt Dein Hund jedenfalls entspannt. Ob er`s extrem toll findet...na ja...im Schnee auf keinen Fall ;)

Ich hab mal über Anton gehört er sei "reaktiv" :D D.h. wenn ich ihn irgendwo hinsetze schaltet er ab ud wartet auf weitere Anweisung. Die Trainerin wollte aber mehr Spannung.

Ich hab emich dafür entschieden lieber weiter den reaktiven Hund zu haben als Spannung reinzubringen und dann immer `n halbes Auge auf ihn haben zu müssen ob er aufsteht ;) Und wenn er nichts kann, abliegen kann er.
 
M

Mette

Beiträge
48
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo Andra,

ich kenne nur eine Methode die rein auf positiver Bestärkung in der Ablage ausgerichtet ist: die von Lind. Ich kenne allerdings niemanden der es jemals so gemacht hat, habe nur ein Video davon gesehen.

Der Hund wird ins Platz gelegt wie bei der Freifolge. HF geht weg (erst kurze Distanz - später weiter weg). Moti sichtbar. Hund soll gespannt zum HF gucken. Dann wird aufgelöst mit abrufen und Spiel.

Dann schlichtweg die Dauer des Liegens ausgedehnt. Argument von LInd war dass der Hund auf diese Weise in Spannung liegen bleibt und somit nicht in Versuchung kommt sich anderweitig zu beschäftigen mit Schnüffeln und Co oder auf andere Hunde zu achten die um ihn rum sind (machen die Hunde ja auch nicht wenn man aus der Freifolge heraus ablegen lässt)

Wenn man den Mut hat den Hund aus der Ablage abzurufen ist das glaub ich gar nicht so schlecht. Der Hund lernt dass die Bestätigung beim HF ist und konzentriert sich auf ihn - ich weiss allerdings nicht mehr wie das nachher weiterging wenn der HF ausser Sicht gehen muss.


LG

Mette
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo Mette,

ich kenne diese Methode. Die Schwierigkeit ist auch hier das langsame Steigern. Überforderst Du die Zeitspanne, springt Dein Hund auf. Eben weil er unter Spannung liegt. Ganz besonders bei unabsichtlichen Körperhilfen.

Wenn man die Disziplin von Lind hat und wirklich minizös arbeitet eine gute Sache.

dtn
 
M

Mette

Beiträge
48
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hi,

eben, und wenn er dann aufgesprungen ist muss man ja doch etwas Druck machen, irgendwie.... Ausserdem scheint mir das Ganze doch sehr langwierig und letztendlich hätte ich Angst das in einer Prüfungssituation in der ich noch aufgeregt bin usw was schiefläuft.

Ich denke die traditionelle Methode ist gar nicht so verkehrt - Hund solange wieder auf seinen Platz bringen und hinlegen lassen bis er merkt dass es sich lohnt liegenzubleiben und alles andere sich nicht lohnt.

Das finde ich eigentlich nicht besonders hart - sondern recht leicht verständlich für den Hund. Ob er dann irgendwann GERN liegenbleibt steht auf einem anderen Blatt aber da es ja keinen Punkt für FREUDIGES LIEGEN gibt ist mir das in dem Fall eher egal :)

Manchmal muss ein Hund eben einfach nur liegen....

LG

Mette
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

@dtn:
Mein Kimm lag nur zu gern im Schnee. Er ließ sich so einschneien, dass man ihn oft gar nicht mehr finden konnte ;)

@peppels:
Oje, das ist übel. Die 1er im November wirst Du wohl echt nicht führen können. Bringt ja nix, wenn Du mit so einem unsicheren Gefühl in die UO gehst :(

@Mette:
Danke für die Beschreibung, die Methode kannte ich noch nicht.
Aber wie Du so schön gesagt hast, den Mut müsste man haben. Den hab ich definitiv nicht, denn spätestens bei der 3er ist man ja ausser Sicht des Hundes.

Kennt jemand die Methode nach Schwitzgebel? Den Hund aktiv Platz machen lassen und an der Flexi leichten Zug ausüben??
 
Holmes

Holmes

Beiträge
334
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo,

am Wochenende hatten wir einen Hund, der in der Ablage nicht liegenbleibt, da er mit Leine und anderen Unannehmlichkeiten Bekanntschaft gemacht hat. Auch der ständig geübte Schuss in der Ablage führte bei dem Hund dazu, dass er sich schleunigst vom Platz bewegt hat.

Wir haben dann in einem für den Hund unbekannten Waldstück geübt. Da er als Schußscheu angekündigt war, sollte das zu diesem Tage die Kür sein, den Hund in der Ablage zu haben wenn geschossen wird.

Zuerst haben wir ein paar Spiel- und Bringübungen gemacht. Da der Hund auch im Verbellen nach dem Beutetauschverfahren gearbeitet wird, habe ich mir einen kleine Systematik überlegt.

Aus dem Fuß wurde der Hund abgelegt. Auf kurze Distanz vor den Hund treten und mit Zuwerfen des MOs das Abliegen bestätigen. Ein Abrufen an dieser Stelle hätte dazu geführt, dass der Hund sich recht schnell auf den Weg zu seinem HF gemacht hätte. Nach 2 Runden lag der Hund ohne Leine entspannt und frei im Wald. Ablenkungen haben wir erstmal ausgeklammert, da dies nicht zielführend gewesen wäre und den Hund aufgrund der Vorgeschichte nur verunsichert hätte.

Das Schießen haben wir im Spielbereich vorbereitet. Spiel- und Bringübungen mit der Motivation genutzt und dabei den Schuß auf den Hund wirken lassen. In der dritten Runde war das Abliegen perfekt und fest. In diesem Stand der Dinge habe ich dann nach Absprache mit dem HF geschossen. Dieser mußte nach dem Schuß das sichere Liegen mit dem Zuwerfen des MO bestätigen.

Rundum gelungene Übung mit dem Punkt der positiven Bestätigung. In diesem Ablauf habe ich auch meinen eigenen Hund ohne große Probleme in die Ablage bekommen.
 
D

Dodoh

Beiträge
492
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo

Also meine liegen gern, weil es sich für sie im Endeffekt immer lohnt. Die Belohnung haben sie am Anfang immer an der Stelle der Ablage bekommen, standen sie auf, hab ich einen Moment unbeteiligt gewartet, durchs clickern wußten sie meist, das irgendwas falsch war und legten sich von allein wieder hin, dafür gabs dann die Belohnung. Legten sie sich nicht von allein, legte ich sie wieder ab, ging kurz weg und belohnte sie dann (auf Entfernung)

Wir haben das Ganze wie dtn aufgebaut, ich brauch aber auch keine Hunde, die bei der Ablage unter Spannung liegen, sie behalten mich im Auge, aber entspannt.

Was wir noch seperat gemacht haben, Übungen, wo Hund lernt, auflösen von Signalen lohnt sich nicht. Platz und Leckerchen, später Spieli schmeißen, Hund darf es sich erst holen, wenn die Aufmerksamkeit bei mir ist. Oder Spieli werfen, Hund hinterherschicken und bei Platz muß er sich hinlegen und darf sich dann seine Belohnung holen. Oder Hund abgelegt und selber den Kasper gemacht, zuckt Hund, hat er seine Belohnung verloren.

Wünsche dir viel Erfolg und hoffe, du berichtest weiter

LG Dodo mit Richy und Fly
 
M

Mette

Beiträge
48
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hi,

eigentlich nicht, das Abrufen ist schon Teil der Belohnung. Ich glaube schon dass die Hunde auch mehrere Dinge miteinander verknüpfen können, also die Abfolge LIegen - Warten - Hinlaufen - Belohnung nachher zusammengehört, nicht nur das Rankommen.

Ebenso könnte man ja bei der Clicker-Methode sagen: Wenn Du Klickst nachdem der Hund aufgestanden war und sich wieder hingelegt hat bringst Du ihm bei dass er in der Ablage aufstehen und sich wieder hinlegen muss. :)



Aber wie gesagt, ich würde das so auch nicht praktizieren, habe nur berichten wollen dass es eine zwanglose Methode gibt.

LG

Mette
 
W

willemke

Beiträge
4.961
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

ich habe das heute mal ausprobiert mit dem jackpot im liegen. wir arbeiten mit futter.

ich war erstaunt, mein hund lag noch nie so relaxed aber aufmerksam! normalerweise ist er immer aufm sprung, weil er weiß, dass es dann bestätigung gibt. heute blieb er endlich mal in aller ruhe liegen, wenn ich rangetreten bin, hat den jackpot genommen und ich konnte wieder gehen ohne das hund gezuckt hat. normalerweise war das für ihn nicht auszuhalten.

und das mitten im hndeauslaufgebiet :D

danke für den tollen tip! bei meinem scheints zu funzen. werde das mal so weiter machen und zeitlich ausdehnen.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Tolle Tipps kommen von Euch *lob* :] Da kann man sich ja überall was heraus picken!

Ich habe soeben nach dem Spaziergang geübt, da war er nicht so hektisch wie sonst :O
Ich hab nur Trockenfutter genommen, da er auf MO oder "besseres" Futter sofort höher dreht. Dann habe ich immer wieder Platz gesagt und am Ende konnte ich die Futterhand auch schon weg nehmen, und er blieb dennoch liegen. Mit dem Sitz klappt es mittlerweile auch so gut, dass ich ein paar Schritte weg gehen kann. Ich versuche, das ganz langsam zu machen, damit ich nicht wieder denselben Fehler wie bei Arina mache.
 
D

Dodoh

Beiträge
492
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hi Mette

Ja, hast natürlich auch Recht. In der Anfangsphase habe ich den Hunden aber erstmal beigebracht, das der Ablageplatz was Tolles ist, das es sich nicht lohnt zu kommen. Oft sieht, man, das die Hunde das Signal auflösen, um ihrer Belohnung beim Hundeführer zu bekommen, den Ablagepaltz nicht positiv verbinden.

Um die Aufmerksamkeit zu halten, hab ich mal abgerufen, mal die Belohnung hinter den Hund geschmissen oder ihm direkt zugeworfen, er wußte nie was kam.

LG Dodo mit Richy und Fly
 
W

wuonix

Beiträge
633
Reaktionen
0

AW: Ablage positiv für den Hund?

Hallo Andra,
ich habe das bleib ähnlich wie im Buch von Patricia B. McConnel "Liebst du mich auch" beschrieben wird aufgebaut. Das Ergebniss davon ist das mein Hund gestern in der nassen Wiese eine halbe Stunde bei einer Gruppe Junghunde lag die ich trainiert habe. Nicht entspannt aber er lag.

LG Wolfgang
 
Thema:

Ablage positiv für den Hund?

Ablage positiv für den Hund? - Ähnliche Themen

  • Ablage - grmpf ...

    Ablage - grmpf ...: Hi Leute, ich brauch Input - folgendes Problem: seit neuestem vergeigt meine Fellnase jede Ablage - fing von heute auf morgen an, dass er...
  • Wer interessiert sich im Münsterland für Seminare?

    Wer interessiert sich im Münsterland für Seminare?: Hallo, gibt es im Münsterland Interessenten, die gerne ein Seminar besuchen würden (wenn ja bei WEM??) oder eines durchführen möchten und nicht...
  • Der nasse Sack und die Chaoten üben für die BH

    Der nasse Sack und die Chaoten üben für die BH: Hallo Die Tage als es noch echt heiß war , habe ich mal gestestet die Cam irgendwo hinzustellen. Wir haben ja lange nix mehr gemacht und das...
  • Hilfe für die nächste Prüfung

    Hilfe für die nächste Prüfung: Ich brauche nun mal Ratschläge von Euch. Bei Prüfungen hab ich das totale Nervenflattern. Erst, seit ich Hundesport mache, zuvor eigentlich nicht...
  • Sachkundenachweis für Jugendliche

    Sachkundenachweis für Jugendliche: Hallo zusammen, ich habe eben eine Jugendliche für die Begleithundeprüfung beim SV gemeldet (wir selber sind beim DVG). Jetzt hab ich voller...
  • Ähnliche Themen
  • Ablage - grmpf ...

    Ablage - grmpf ...: Hi Leute, ich brauch Input - folgendes Problem: seit neuestem vergeigt meine Fellnase jede Ablage - fing von heute auf morgen an, dass er...
  • Wer interessiert sich im Münsterland für Seminare?

    Wer interessiert sich im Münsterland für Seminare?: Hallo, gibt es im Münsterland Interessenten, die gerne ein Seminar besuchen würden (wenn ja bei WEM??) oder eines durchführen möchten und nicht...
  • Der nasse Sack und die Chaoten üben für die BH

    Der nasse Sack und die Chaoten üben für die BH: Hallo Die Tage als es noch echt heiß war , habe ich mal gestestet die Cam irgendwo hinzustellen. Wir haben ja lange nix mehr gemacht und das...
  • Hilfe für die nächste Prüfung

    Hilfe für die nächste Prüfung: Ich brauche nun mal Ratschläge von Euch. Bei Prüfungen hab ich das totale Nervenflattern. Erst, seit ich Hundesport mache, zuvor eigentlich nicht...
  • Sachkundenachweis für Jugendliche

    Sachkundenachweis für Jugendliche: Hallo zusammen, ich habe eben eine Jugendliche für die Begleithundeprüfung beim SV gemeldet (wir selber sind beim DVG). Jetzt hab ich voller...