Zu Schnucki35 Tread 7 Cambells zusammen

Diskutiere Zu Schnucki35 Tread 7 Cambells zusammen im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Huhu, da Mary vorgeschlagen hat, einen neuen Theard aufzumachen die Fragen zu Schnucki35 7ner Cambell-Haltung, mache ich das jetzt mal. [Mehrere...
P

Plüschnase

Beiträge
344
Reaktionen
0
Huhu,


da Mary vorgeschlagen hat, einen neuen Theard aufzumachen die Fragen zu Schnucki35 7ner Cambell-Haltung, mache ich das jetzt mal.
[Mehrere Hamsterarten] Meine Fellnasen
Also ich finde schon das es zu klein ist. Ich habe mir zwar die ganze Sache durchgelesen, wieso und weshalb, doch trotzdem ist es für mich wie ein Zwang.

Reichen nicht auch 3 Tiere? Beispiel Meerschweinchen: Haste nur 2 Tiere sprich Männchen und Weibchen, leben sie wie in einer Zwangsehe. Nimmste aber 2 Weibchen und 1 Männchen ist es mehr los, man kann sich dann aussuchen wenn man gerade bei sich haben möchte.

Nun bei Cambells ist es ja nicht anders. 2 Cambells zusammen müssen sich evtl mögen. Bei 3 ist es auch so das man es sich ausssuchen kann wo man sein möchte bzw der Hamster.
Doch bei 7 ist es für mich eine Zwangsgemeinschaft. Nur weil der Mensch so viele Tiere zusammen halten will. Ja und das ist meine Persönliche Meinung. Wie gesagt, ich kenne mich mit der Haltung nicht aus, trotzdem bin ich der Meinung das es zufiel ist.
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
Huhu!

Da die Grupper sich zur Zeit sehr gut versteht sehe ich keinen Grund wieso ich sie trennen sollte....?

Wie ich schon zu July sagte: Ich lasse jedem seine Meinung

#wink Katrin
 
M

Minimausi85

Beiträge
117
Reaktionen
0
meien größte gruppe waren 20 damen anfang des jahres, und diese gruppe war stabieler und unproblematischer als jede kleingruppe.

ebenw eils ich hier jeden den suchen kann als partner den er möchte und sie nciht gezwungen sind mit einem zusammenzu leben. eine dreiergruppe geht selten gut, da hier imemr eienr außen vor ist, dann sollte man schon bei 4 anfangen ab 4 ist es eine gute stabiele sache... in schnucks fall ging es aber halt nicht so gut mit 5, da se sich zerzofft hatten auf 160 cm gehege, auch scheinen die Karaktäre sich nicht ganz einig gewesen zu sein.
da wurde dann eben um mehr ruhe in die gruppe zu bringen junghamster zugesetzt, da diese sich mit dem krawallbruder nun beschäfftigen und der die anderen die eben lieber ihre ruhe haben wollen nicht mehr nervt.
und da man NIE eine hammi zusetzt haben wir hier 3 zugesetzt, den kleine satin aht sie mir zuliebe genommen weil der bei mir in der gruppe gemobbt wurde und er so ein zwergi war.. er hat sich bei ihr aber bestens eingefunden und fackt sit das aktuell mehr ruhe denn je drinne ist, sprich die richtige mischung an jung und alttieren ist gefunden.
klar scheint es für jemanden der seinem einzeltier natürlich viel platz bieten möchte gegen langeweile und damit er sich bestens beschäfftigen kann ziemlich klein, aber du kannst das ja nicht durchrechnen das jeder nur seine "ecke " hat, das ist ja blödsinnig XD... wenn auch lustig der gedanke das sie sich dann jeder an seinei linie stellt und motzt sobald jemand das reich betritt XD ..

(wobei ich auch sagen muss das meine goldies ihren platz auch null nutzen -.- )


die campbells haben ja aber ihr gruppenleben, sie haben viel damit zu tun das alles immer nach der gruppe riecht und schauen das noch alle da sind, das keine neuer sich eingeschlichen hat und so weiter. auch das gegneseitige beschäfftigen mit balgen und futter wegbunkern vor dem anderen haben die einzelgänger ja nicht.
das heist diese ganzen sotialen aktionen fallen als beschäfftigung schon mal von vorneherein weg.

hier bei ihr speziell ist ja auch nch geplant wenn sie sich gut vertragen eien zweiten EB oder ein zusatz geheg an/drauf zu setzen, aber dafür muss wie schone rwähnt eine bestimmte zeit bei den jungtieren abgewartet werden, damit diese nicht aufmucken...

und eingepfercht sind sie ja nun auch nicht, glaub mir ich habe leztens eine großgruppe von 16 tieren VG und die dann erst in eiern 40er transportbox nach ner stunde dann in eine 60er duna und am nächsten tag in ein 80er aqua gesetzt, wenn du glück hast siehste mal einen XD.

morgen werden sie dann ins 100 ter umziehen und dann erstmal jeden tag mehr einrichtung, wennd asstabielbleibt werde ich nächste woche die nächste etage mit 100cm in angriff nehmen und dann auch langsam da möblieren...

wichtig ist das man schritt für schritt vorgeht und behutsam, da ein zu rasches vergrößern streß auslöst.

wenn du die tiere jetzt "plop" auf 160 setzen würdest, würden folgendes passieren, die rang niedrigsten tier würden panisch werden erst läufts noch gut, aber schon am nächsten tag könnte es krieseln, da die ängstlichen tiere kaum schalf bekommen (sie müsen ja das große revier im auge behalten und das sie nicht angegriffenw erden) sie markieren alles mit ihren schweißpfoten fleißig ein, diese angst wird früher oder später den auschluss aus der gruppe bedeuten, denn das tier wird wenn es nicht gejagt wird weil es eben anders riecht (nach angsschweiß eben) sehr wenig schlafen, abmagern und gemobbt werden.

wenn man sich ein tier holt muss man eben auch gucken was muss ich beachten, es einfach weil man es bei anderen hamstern auch macht üppig zu setzen könnte da todesurteil sein und rate ich KEINEM.

klar wenn cihd en hamster einzeln halten würde könnt ich ihm so viel platz geben wie ich wollte, auch in der päärchenhaltung währe das unbedenklich, aber bich denke das die tier bei keiner dieser beiden varianten dauerhaft glücklich währen, meine zumindest nicht.

wenn bei mir ein zuchtbube separat sitzen muss oder wein weibchen wegen der zuchtpause oder weils ein neuzugang von ner anderen Zucht ist, ich aber keine jungtier habe die ich zusetzen kann kann ich nur beobachten wie die armen träge werden, keine lebenslust mehr haben, wenig aktiv sind. ängstliche tiere werden schnell revierverteidigend und lassen sich nicht mehr händeln (daher kommt auch der irrglaube das campbells bissig sind, meistens lag es an der haltung , denn der campbell an sich ist mehr als nur menschenbezogen und freundlich). teilweise magern sie auch ab weil sie sich unwohl fühlen, sie sind bei jeder kleinen aktion und geräusch wach, haben also keine ausgeglichen schalf mehr da sie ja keien gruppe mehr haben die sie beschützt.

und daher kommen bei mir solche phasen auch so gut wie nie vor, dazu muss man eben gut planen aber ich habe es drei mal gehabt das eienr für ne woche einzeln saß und die kleinen sahen grauehaft aus :(

lg mel.
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
Huhu,

@Schnucki35: Wieso setzt du sie nicht in ein größeres Gehege?
Ich kenne Gruppenhalter, die setzen aber in das Maß von dir nur höchstens 5 Tiere und dazu noch 2 Räder. Ich denke für eine 7er Gruppe sollte das Gehege min 120cm lang sein und mehrere Räder besitzen.
Hast du mal darüber nachgedacht ein größeres Gehege zu beschaffen?
 
P

Plüschnase

Beiträge
344
Reaktionen
0
Da kann ja auch jeder seine Meinung haben ;)

Nur warum müssen es 7 Tiere sein?
Warum nicht 4 ?

Für mich Persönlich hört sich das so an wie ein Zwang. Die Tiere müssen zusammen leben, ob sie wollen oder nicht. Wenn ich als Halter doch schon mitbekomme das die Tiere sich mit so vielen Tieren nicht verstehen, warum muss ich es immer und immer wieder versuchen?
Warum setzt man dann nicht die Tiere die sich auch verstehen zusammen? Warum müssen sie?
Guck ich will es nur Verstehen können. Ich aktzeptiere deine Meinung, nur ich verstehe es nicht.
Ich will nichts böses, nur verstehe ich es nicht.
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
Ich denke das es auch wenig Sinn macht das hier immer wieder zu erklären.
Jeder hat da seine eigene Meinung - was auch völlig ok ist.

Ich habe meine Tiere von Mel, sie züchtet seit Jahren und hält genauso lange größere Gruppen.
Ich habe mich für die Gruppenhaltung entschieden und halte größere Gruppen. Ich kann voll und ganz hinter meiner Haltung und dem was ich tue stehen.
Ich werde meine Tiere bestimmt nicht größer setzen oder trennen nur weil es manchen Leuten nicht gefällt und sie dagegen sind.
Ich habe Eure Bedenken gelesen und auch verstanden aber ich denke Mel hat ja auch gut erklärt wieso manches so ist wie es ist.
Ich bin offen und ehrlich gewesen als ich meine Tiere und mein Geheg vorgestellt habe - auch auf die Gefahr hin das ich damit anecke.
Ich denke das sollte schon zeigen das ich hinter dem stehe was ich gerade tue.
Das muß nicht jedem gefallen.........

Ich wollte hier echt nicht für Unruhe sorgen......

LG Katrin


@ Momo
befor ich eine großgruppe aber nach einer VG größer setze, müssen die jüngsten der gruppe mindestens 3 monate sein und die rüpelphase hinter sich haben.
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
@


Schnucki35
: Ach so, dann hast du noch vor, sie evtl größer zu setzen, wenn die Kleinsten alt genug sind? Wie genau kann sowas von Statten gehen?

Ich will auch keine Unruhe, ich bin nur an dieser Form der Haltung sehr interessiert und würde mich dazu eben gerne austauschen :)
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
@ Momo

Sie werden langsam größer gesetzt, bedeutet man setzt sie immer ein paar Zentimeter größer und nicht direkt von 100cm auf 160cm. Ich habe dazu so ein Abtrenngitter.
Wird bei Rennmäusen auch so gemacht.

:) Katrin
 
P

Plüschnase

Beiträge
344
Reaktionen
0
@Schnucki35:

Ich bin offen und ehrlich gewesen als ich meine Tiere und mein Geheg vorgestellt habe - auch auf die Gefahr hin das ich damit anecke.
Du erwartest doch jetzt sicherlich nicht, das alle deiner Meinung sind.


Ich werde meine Tiere bestimmt nicht größer setzen oder trennen nur weil es manchen Leuten nicht gefällt und sie dagegen sind.
Das verlangt keiner!
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
Wie groß sollen sie letztendlich sitzen?
Hast du vielleicht auch ein Video von deiner gruppe, das würde ich mich gerne mal ansehen :D
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
*lach ich habe garnichs erwartet ;)
Wenn ich darauf aus gewesen wäre hätte ich nichts zu der Haltung geschrieben.

Aber ich habe auch keine Lust mich dauernd für meine Haltung zu rechtfertigen weil jemand anderer Meinung ist.
Ich werde meine Tiere bestimmt nicht größer setzen oder trennen nur weil es manchen Leuten nicht gefällt und sie dagegen sind.







Das verlangt keiner!
Na supi was will ich mehr :D

Nichts für ungut aber das Thema ist für mich hier auch durch.
Ich denke was es zu sagen gab wurde von meiner Seite aus gesagt.

Danke für Euer Interesse :)
 
Lilly3

Lilly3

Beiträge
1.233
Reaktionen
1
Hier gehts ja ganz schön ab #ohh

Ich finde es sehr spannend was @Schnucki35 da macht und ich bin auf jedenfall gespannt wie die Grupper sich entwickelt, da ich selbst überlege auf lange Sicht eine Gruppe zu planen kommt es mir sehr gelegen, daß sie und Lunalay sich mit der Materie noch stärker und größer befassen als bisher es die User getan haben.
Was die Gehegegröße angeht wurde hier ja schon viel diskutiert. Unter anderem der Punkt, dasß Hamster bei großen Gehegen eher dazu neigen eigene Reviere zu bilden und sich darum mehr streiten (ich hab keine Ahnung ob das stimmt) allerdings denke ich daß ein langsames größer setzen dem Prinzip entgegen wirken könnte oder irre ich?
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
@ Lilly

Ja, in jedem Fall es ist zwar keine Garantie aber anders geht es erst recht in die Hose.
Das Problem bei größeren Gehegen ist leider eben die Revierbildung, da beansprucht dann jeder Hamster einen Teil des Geheges für sich und macht Stunk wenn ein anderes Tier es betritt.
:) Katrin
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
@Schnucki35: Oh, du willst nicht weiter über deine Gruppe reden? #ohh
Schade, hatte gehofft dich noch bisschen dazu ausquetschen zu dürfen^^
 
Lilly3

Lilly3

Beiträge
1.233
Reaktionen
1
@Schnucki35: Hast du das schon beobachten können? ich habs eigentlich für Schmarrn gehalten zunächst da größer ja immer besser sein soll, aber warscheinlich dachte ich nicht inovativ genug. Plausibel würde es klingen, ich frage mich nur immer, wieso die Hamster das in kleineren Gehegen nicht versuchen ?(
 
M

Minimausi85

Beiträge
117
Reaktionen
0
nein man zwingt sie nicht zusammen, sondern man nimmt ihnen den streß wenn die gruppe wächst...

wie gesagt wenn man meine tiere einzeln halten würde, dann würden sie recht bald wohl sterben, sie sind tod unglücklich.

hier kommt ja hinzu das nur zwei von mir waren, die restlichen drei ursprungshamsis waren ja von einer anderen zucht die scheinbar auch mehr probleme mit der gruppenhaltung hat.
wir haben uns lange beraten und sind dann zu dem schluss gekommen was sinnig währe .. durch das vergrößern der gruppe vorerst kann man den druck von den einzelnen hamsis nehmen und wie wir festgestellt haben gab es hier nur krach weil einer bei dem zu großen platzangebot ängstlich wurde und dann kaum mehr geschlafen hat und die anderen terrorisiert hat.
als er einzeln lebte ging es ihm ja aber auch nicht besser er ging kaum noch ins laufrad und schlief fast nur, ihm felte die gruppe deutlich.

ja und leztenendes haben die restlichen 4 eben auch nicht mehr wohl gefühlt, weil einer noch ziemlich kek zum spielen aufforderte die älteren sich aber da so ziemlich generft fühlten... für mich macht es keinen sinn, einen hamster wegen solchen gründen (er sucht ja eben kontakt und das vermerht) auch noch von der gruppe auszuschließen, er will ja aufmerksamkeit, nur die andern möchten halt nicht jeden tag balgen und finden es nicht mehr so toll wie er.
jetzt muss man eben auch auf jeden karakter in der gruppe rücksicht nehmen, denn sowohl die älteren als auch die jungen müssen sich wohl fühlen! deswegen haben wir jungtiere zugesetzt .. als alternative können wir jetzt (sollte es nochmals zoff geben) in die "geseztere" und die "jungspuntgruppe" trennen, so kommt niemand zu kurz..

solange aber alle friedlich miteinander leben halt ich das für unnütz... wie gesagt ein käfiganbau(aufbau) ist ja wenn sie bis die kleinen alt genug sind und stabiel bleiben eh in sprache :) aber die kritische phase nicht abzuwarten wo es so schön passt währe sehr leichtsinnig,. man muss eben auch mal geduld zeigen :)

für mich ist das abtrennen zu einem einzeltiere immer die lezte instanz, nicht weil ICH die gruppe zwanghaft halten möchte sondern weil die tiere es wollen, man muss nur eben die richtigen hamsis zusammenfinden.
rennmäuse haben die ähnlichen sozialen verknüpfungen, in freier antur bewohnen die campbells ja sogar ihre bauten in der mongolei, und da würde auch niemand drauf kommen sofort zu trennen sonern amn sucht anch einer lösung mit der alle glücklich werden.


man muss aufhören den campbel hamster mit anderen hamsterarten zu vergleichen oder gleichzusetzen.
schlussentlich ist es eine eigen gattung und vom verhalten her ähnelt er viel mehr den Rennmäusen (und jeder der schon mal rennis hatte weis drum wie schwer es ist diese zu VG -.- da sind die campbells viel einacher drinne was schon zeigt das ihre zuneigung und der wunsch in die grupper zu gehören viel größer ist).

sicherlich gibt es genügendhybriden und auch campbells aus zuchten /vermehrungen die eben nicht darauf achten nur verträgliche tiere zu verpaaren... bzw die das nicht interessiert. ein campbell muss mindestens 2 moante alt sein bis er allein mit andern gleichaltrigen leben kann , ich setze meine 4 wöcher nach der geschlechtertrennung je in die entsprechenden gruppen, so das jeder hammi bei mir auch lernt und in der gruppe aufwachsen kann. bei nicht nur einem erzieher sondern bei mehreren die alle mithelfen und ihn unterrichten, ihn kuscheln und pflegen...
bei vermehrer-hamssis kann man davon ausgehen das der hamster nicht genügend geprägt worden ist, da würde ich bei einem streitfall und gezicke wohl auch eher trennen als experimente zu wagen, aber diese tiere hier kenn ich ja ;-)

also man sollte das jetzt nicht auf die algemeinen als "campbells " im umlauf befindlichen tiere sehen, man muss in jeden fall wirklich gucken, warum ist der streit da, was fehlt dem hamster und ie kann ich es beheben, wenn ich es nicht kann und wenn es wirklich der lezte ausweg ist trenne ich.
und wenn ich nicht um die herkunft des tieres weis, dann bin ich ganz ehrlich dann trenn auch ich lieber ab als da zu versuchen den in ne gruppe zu bekommen. es geht hier rein um artreine tiere die auch ihre wichtige prägephase bekommen haben. lg mel
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
@Lunalay: Spielt die Sozialisation bei den Campbells eine sehr große Rolle, deiner Erfahrung nach? Kann man nicht sozialisierte Tiere noch in eine Gruppe einbringen in fortgeschrittenem Alter?
 
P

Plüschnase

Beiträge
344
Reaktionen
0
@Schnucki35: Oh nein natürlich kannst du doch weiter über deine GruppenHaltung berichten.

Nur ich Persönlich vertrete diese Meinung das es für mich mehr eine Zwangsgemeinschaft ist. Wenn du ander Meinung bist, ist es so.
 
S

Schnucki35

Beiträge
62
Reaktionen
0
Ja ich hatte meine 5er Gruppe auf 160x40 sitzen und habe da wirklich langsam immer um 10cm vergrößert. Leider gabe s trotzdem Ärger.
Es war wirklich so das sich die Tiere in alle Richtungen vertreut hatten und sich eigentlich nur noch beim Futter und beim Wasser über den Weg gelaufen sind.
Außerdem ist es auch teilweise sehr stressig für die Tiere weil ja jeder das komplette Gehege makieren muß um nicht außen vor zu stehen und von den anderen einen drüber zu bekommen weil nix nach ihm riecht.
Das ist natürlich für Rangniedrigen Tiere recht stressig weil sie ja dauernd in Action sind und dadurch auch noch mehr Duft absondern, das kommt wiederum bei den anderen nicht so gut an und so kommt es dann eben zum Zoff.

Hoffe das war einigermaßen verständlich. #angst

LG Katrin
 
Sitzune

Sitzune

Beiträge
6.352
Reaktionen
530
Und das passiert in einem kleineren Gehege nicht? Campbells sind schon komisch #kicher
 
Thema:

Zu Schnucki35 Tread 7 Cambells zusammen

Zu Schnucki35 Tread 7 Cambells zusammen - Ähnliche Themen

  • dusgaren, cambell oder chinese?

    dusgaren, cambell oder chinese?: da ich vorher noch nie einen hamster sondern immer nur katzen hatte hab ich mich gegen einen robo entschieden. jetzt weiß ich aber nicht mehr...
  • dusgaren, cambell oder chinese? - Ähnliche Themen

  • dusgaren, cambell oder chinese?

    dusgaren, cambell oder chinese?: da ich vorher noch nie einen hamster sondern immer nur katzen hatte hab ich mich gegen einen robo entschieden. jetzt weiß ich aber nicht mehr...