Stellungnahme des Fressnapfes zum Thema Auslauf für Hamster

Diskutiere Stellungnahme des Fressnapfes zum Thema Auslauf für Hamster im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Huhu! Nachdem ich das Fressnapf Journal Ausgabe Mai 2011 - Hamsterartikel Seite 12/13 (vielleicht hat es einer von euch gelesen), gelesen hatte...
Anna2

Anna2

Beiträge
144
Reaktionen
0
Huhu!

Nachdem ich das Fressnapf Journal Ausgabe Mai 2011 - Hamsterartikel Seite 12/13 (vielleicht hat es einer von euch gelesen), gelesen hatte, schrieb ich an die Fressnapf GmbH eine E-Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Entsetzen habe ich den Artikel im Fressnapf Journal der Ausgabe Mai 2011 gelesen.
In dem Artikel heißt es, Hamster haben eine großen Bewegungsdrang [...] und legen in der Wildbahn mehrere Kilometer pro Nacht zurück. Im gleichen Atemzug, nämlich im darauffolgenden Satz, wird von dem täglichen Auslauf, den ein Mittelhamster wirklich lebensnotwendigerweise benötigt, abgeraten!

Dabei dachte ich bereits, der Autor dieses Artikels sein mit Inkompetenz gesegnet. Aber als ich dann auch noch weiterlas und sah, dass auf die "Nagarium Sahara" in zwei Größen, nämlich 60 x 40 x 36 cm und 80 x 45 x 40 cm hingewiesen wird, wurde mir klar, dass es in dem Artikel ausschließlich darum geht, völlig überteuerte und absolut ungeeignete Glaskästen an uninformierte Halter zu verkaufen.

Das ist eine wahre Schande!

Ist Ihnen klar, dass sie mit dem Artikel streng genommen gegen das deutsche Gesetz verstoßen?
Hamster zählen zu den Mäuseartigen - was Ihre Autoren sicherlich auch erst googeln müssen. Ist aber nunmal so.

Und damit fallen sie unter den Punkt "Mäuseartige" des Gutachtens über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Nachzulesen hier: http://www.bmelv.de/cae/servlet/contentblob/383086/publicationFile/22242/HaltungSaeugetiere.pdf (ab Seite 17).

Darin steht, dass die Mindestgrundfläche für Mäuseartige bei 0,5 m² liegt. Das entspräche 100 x 50 cm Grundfläche, was unter erfahrenen Hamsterhaltern, in Hamsterforen und auf Informationsseiten über Hamster auch so nachgelesen werden kann.

Ich weise darauf hin, dass das Gutachten des Bundesminsteriums den § 2 des Tierschutzgesetzes konkretisiert, demnach also eine Gesetzesgrundlage ist. An die sich - nebenbei erwähnt - auch die Fressnapf GmbH zu halten hat.

Darüber hinaus dann noch dieser irrsinnige Tipp, dass man einen Abenteuerspielplatz in so ein "Nagarium" (das Wort gibt es übrigens überhaupt nicht!) einbauen solle, um den Hamster zu beschäftigen. Wie soll man denn bitte schön in so einen Knast noch einen Abenteuerspielplatz reinkriegen?!

Man kann von Glück sagen, wenn der Hamster sich darin noch umdrehen kann, ohne vor eine Scheibe zu stoßen. Man kriegt in so ein Becken grade mal einen Napf, ein Schlafhaus und eine Tränke rein und das war's dann. Ich spreche aus Erfahrung, weil ich ein 60er Becken als Vergesellschaftungs- und Krankengehege für frisch operierte Tiere hier habe. Ein artgerechtes Laufrad (das nebenbei erwähnt für einen Mittelhamster mindestens 30 cm Durchmesser haben muss!) oder den von Ihnen empfohlenen Abenteuerspielplatz würde man nicht mal mit nem Schuhanzieher reinbekommen.

Ein abgegrenzter, sicherer Auslauf ist für Hamster absolut notwendig.

Dass Ihr Unternehmen noch viel dazulernen muss, ist ja bereits allgemein bekannt. Ich kann Ihnen sehr die Seite von Christine Wilde ans Herz legen: http://diebrain.de/hi-index1.html

Wenn Sie schon meinen, unwissende Tierhalter mit Informationen zu versorgen, dann stecken Sie ihre Geldgeilheit doch einfach mal ein Stück zurück und tun Sie das, was für die Tiere am Besten ist, so, wie Ihre Firma es ja an jeder Ecke einer jeden Fressnapffiliale behauptet.

Wenn Sie anständige, artgerechte Hamsterkäfige verkaufen, in denen ein Hamster ein glückliches Leben führen kann, könnten Sie weitaus mehr als diese völlig unberechtigten 90 Euro einnehmen. Gehege wie die Nagerhütten von nagerhuetten.de oder Käfige vom XXL-Heimtiercenter, die die Mindestmaße des Bundesministeriums erfüllen, sind schwer im Kommen und es gibt Leute, die würden JEDEN Preis zahlen, wenn ihr Tier es dadurch gut hat. Ich selbst zähle zu diesen Leuten.

Ich werde diesen Artikel in meinem Forum ansprechen und auf die Missstände in dieser Fressnapf Journal Ausgabe hinweisen. Sowie auf den Gesetzesverstoß gegen das geltende Gutachten.

Mit freundlichen Grüßen
Anna Jedamczyk
Heute bekam ich - nach ewig langer Zeit und nach drei Erpressungsversuchen, man würde mir nur eine Antwort zukommen lassen, wenn ich meine Telefonnummer und Adresse bekannt gäbe, eine Antwort per Mail. Ausnahmsweise. Denn Geschriebenes kann ja zu Beweiszwecken dienen, nicht wahr? ;)

Sehr geehrte Frau Jedamcyk,

vielen Dank für Ihre Mail. Sie haben vollkommen Recht, dass Hamster ein sehr großes Bewegungsbedürfnis haben und daher, wie im Artikel geschrieben, in einem möglichst großen Käfig gehalten werden sollten. Allerdings gebe ich Ihnen nicht Recht, dass für Hamster ein Freilauf in der Wohnung gut ist. Denn ein plötzlicher Umgebungswechsel (mit neuen Gerüchen etc.) ist für Hamster zum einen mit Stress verbunden. Und zum anderen ist es in einer normalen Wohnung nicht möglich, ihn laufen zu lassen, ohne ihn ständig von oben zu packen, damit er nicht hinter den Schrank etc. läuft. Das Tragen ist für den Hamster zusätzlicher Stress. Daher ist es sinnvoll zusätzlich(!!) zum Käfig eine geschlossene weitere Fläche anzubieten, in welcher der Hamster neue Spielzeuge etc. in Ruhe erkunden kann, ohne dass der eigene Käfig mit Laufrad, Spielzeug etc. vollgestellt wird. Wir haben in dem Artikel nicht empfohlen, das Nagarium als einzigen Käfig zu benutzen, sondern es zusätzlich anzubieten, um den Tieren mehr Raum und Abwechslung zu verschaffen, ohne Stress für das Tier und ungefährlich.

Natürlich bin ich sicher, dass Sie ihre Wohnung so hamsterfreundlich eingerichtet haben, dass Sie den Hamster ohne Stress laufen lassen können. Aber das können wir nicht von jedem Kunden erwarten und es wäre daher fahrlässig, den Freilauf zu empfehlen, ohne die Wohnung wirklich sicher umgeräumt zu haben.

Ich hoffe, Sie haben Verständnis, dass wir die sehr guten Lösungen, die einzelne Kunden für Ihre Tiere gefunden haben, nicht allgemein empfehlen können, wenn die Sicherheit der Tiere dann nicht mehr gewährleistet ist.

Viele Grüße
Ihre

Fressnapftierärztin

Dr. Lioba Schaetz

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Westpreußenstraße 32-38
D-47809 Krefeld
mailto:[email protected]
www.fressnapf.com
Ich denke, ich werde die Tierärztekammer mal anschreiben und mich nach dieser Frau Dr. Lioba Schaetz erkundigen. Denn meiner Auffassung nach dürfte es sich dabei um die Vorspiegelung falscher Tatsachen handeln. Ich für meinen Teil kann mir nämlich nicht vorstellen, dass beim Mailabsender [email protected] eine Tierärztin arbeitet. ;)

Viele Grüße
Anna
 
G

Gast27651

Gast
Hi,

so nun habs geschaft beide Texte zu lesen*stolz sei*...Ich find es klasse das du denen eine Mail geschrieben hast und gesagt hast, was Sache ist.
Ich finde es ein Unding was die da geschrieben haben*böse ist* und auch das die vom Auslauf abraten und die Mindestgröße des
Hamsterstalls.
Ähm aber die Antwort, okay...Ich glaub nicht das Fressnapf eine eigene Tierärztin hat..und denk das die das nur so darunter geschrieben haben damit man Still ist.Trotzdem würde ich mich mal bei der Tierärtztekammer erkundigen, ob es da so eine Ärztin gibt.

Oh man da fehlen einem echt die Wörter:eek:

LG
 
riiina.

riiina.

Beiträge
287
Reaktionen
0
Hallo liebe Temprence,
hab mir das alles mal durchgelesen und bin wirklich stolz das es menschen gibt wie dich, die sich für so etwas einsetzen. Hut ab :daumen
Ich zu meinem Teil muss sagen, dass ich auch nicht glaube dass Fressnapf eine (und vorallem NUR EINE) Tierärztin für weiß Gott wie viele Filialen hat. Bevor ich meine Bayli gekauft hab, hab ich mich natürlich nach einer Behausung für die kleine umgesehen und musste voller Entsetzen feststellen was für winzige und flache Käfige Fressnapf anbietet. (Meine Eltern kennen sich mit Hamstern ja nicht aus und haben sich irgendeinen Mist vorschwatzen lassen von wegen die Käfige wären gut und toll.. Ein Glück blieb die Entscheidung bei mir welchen Käfig wir kaufen.. Der wurde dann aber auch nicht bei Fressnapf gekauft ;) )
Jedenfalls, die Idee mit der Tierärztekammer find ich auch toll, informier dich mal nach dieser Tierärztin.. ich bin gespannt was dabei raus kommt.

Liebste grüße :wink
 
B

Barbie

Gast
Hallo,
prima, das Journal hab ich gar nicht gesehen, aber bei solchen Artikeln muß man auch einfach was schreiben. Hast du gut gemacht!

Es kann schon sein, daß die Dame Tierärztin ist, und auch einen Doktortitel hat (den darf man ja nur führen, wenn man die ganze Prozedur durchlaufen hat. Nur so zu tun für eine Redaktion wäre schon eine Nummer zu hart...) Allerdings wissen wir ja auch, daß viele Tierärzte prima Hunde und Katzen behandeln können, von Kleinnagern ab Ratte abwärts aber herzlich wenig Ahnung haben. Dazu kommt, daß die wenigsten Tierärzte sich um das "Drumrum" kümmern, sprich sich auch bei jeder Tierart über die gängigen Infos hinaus schlau machen.

Das ist hier sicher auch so - sie rezitiert alles, was in gängigen Hamsterbüchern steht, von wegen von oben anfassen etc. ;) Klar, wenn man nicht über den bekannten Horizont schaut, woher soll man es wissen...? Das ist nunmal das, was man als Standardinfo bekommt. Sogar der Tierschutzbund hat in seinen Flyern noch (aus unserer Sicht) "alte Weisheiten" drin.
Deshalb: Fleißig Mails schreiben und sinnvolle Infoseiten weiterempfehlen!! :daumen
 
M

Mauszilla

Beiträge
284
Reaktionen
1
Lustig, das Leute immer wieder auf gewisse Formulierungen hereinfallen.

In ihrer Wortwahl hat diese Tierärztin vollkommen recht und es ist gefährlich einen "Freilauf" in der Wohnung zu Propagieren. Denkt selbst nach wie viele Gefahren dort lauern.

Leider geht sie mit keinem Wort auf einen Gesicherten "Auslauf" ein außer in diesen Komischen Becken.
Dabei verkauft Fressnapf doch auch diese Gitterzäune für den
"Auslauf" ;)
 
P

Pootje

Beiträge
14
Reaktionen
0
Respekt!

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Das, was man im Handel leider viel zu häufig als hamstergerecht angepriesen bekommt, ist echt unglaublich. Seit ich in den verschiedenen Foren unterwegs bin und mir ein ziemlich genaues Bild davon gemacht habe, was artgerecht wirklich bedeutet, habe ich manchmal einen richtigen Brass auf diese Typen. X( Da wird immer ganz groß getönt von wegen Tierhaltung sei anspruchsvoll und dann knallen sie einem winzige Käfige mit buntem Plastikgedöns und Mini-Metalllaufräder vor die Nase. Von wegen hoher Anspruch der Unternehmen an den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und sonstige Lippenbekenntnisse.
Ich hab schon oft gedacht, wie oft es so ja passieren MUSS, dass die Leute sich ein völlig falsches Bild vom ach so knuddeligen Kinderzimmer-Hamsterchen machen. #mecker

Darum bin ich auch froh, dass ich mich vorab so umfangreich informiert habe und die tollen Foren für mich entdecken könnte. So habe ich auch zu den wirklich nagergerechten Shops gefunden. Einiges von den wirklich schööööönen Sachen ist leider echt teuer, aber mir ist es das absolut wert.
Ich habe auch ein paar Wochen sparen müssen, aber ich denke, dass man die "guten" Hersteller damit unterstützen sollte, quasi ein Zeichen setzen, das Tierhalter auf artgerechte Ausstattung wert legen. Je mehr sich das durchsetzt, je mehr Nachfrage es da gibt, desto besser. Dann verändert sich vielleicht auch endlich was. Klar verdienen die Firmen damit gutes Geld, aber ich würde mir wünschen, dass diese "Nischen-Produkte", die eher ein Insider für wohlinformierte Halter sind, zum Standard werden. Würde wohl auch alle Hamstis glücklich machen!

Oh Mann, da hatte sich bei mir schon einiges an Frust angestaut, jetzt ist es raus.
Darum nochmals Respekt vor deinem Engagement und weiter so. :daumen
LG, Daniela
 
H

heckler

Beiträge
258
Reaktionen
0
Ists euch schon aufgefallen?

TA Dr. Loiba Schaetz.
Als reply Adresse steht aber: Loiba.Wallraff
und versendet wurde die Mail über Journalredaktion.
Merkwürdig!
 
K

Katherine

Beiträge
122
Reaktionen
0
Hi Jörg,
wieso ist das merkwürdig?
Gruß
Katherine
 
H

Hallifaxi

Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wenn's theoretisch dieselbe Person sein sollte, dann passt was nicht mit dem Nachnamen... . :wink Keine Ahnung.

Im Grunde keine Überraschung... . Juristsich alles wattewölkenweich geschrieben. Steckt keinerlei Aussage drin. :D
 
Anna2

Anna2

Beiträge
144
Reaktionen
0
Für die E-Mail-Adresse [email protected] könnte es aber auch viele andere Erklärungen geben.

Zum Beispiel, dass sie erst vor Kurzem geheiratet hat, die E-Mail aber noch ihren Mädchennamen trägt.

Merkwürdig und unseriös klingt es in jedem Fall. :D
 
renee

renee

Beiträge
96
Reaktionen
0
Eigenartig man lehnt den Auslauf ab-anstatt aufzuklären wir ein artgerechter Auslauf aussehen kann-Alles nur für die Werbung der Miniknaste Man müsste mit den Herstellerfirmen in Kontakt treten, denn wir müssen beim Erzeuger der Minnidinger anfangen.
 
G

Gast27651

Gast
Waren gerade im Fressnapf und haben paar dinge für Schnuffel gekauft.NG kam dann mit dem aktuellen Katalog an und siehe da da ist sogar diese Tierärztin abgebildet...worüber wir hier reden.
Ich denk mal das sie geheiratet hat und deshalb noch ihre mailadresse so heißt.

LG
 
DupMim

DupMim

Beiträge
2.631
Reaktionen
0
Aha, die Knäste sind also zusätzlich da. IST klar :vogel:

Ich finde es toll, dass du so eine lange ausführliche und vernünftige Mail an Fressnapf geschrieben hast und stimme den anderen zu, dass die Antwort-Mail i-wie nichts aussagt...

Gib ihr doch mal eine Point-Antwort mit dem, was Mauszilla geschrieben hat.

Und wenn sie selber sagt, die Käfige seien nur zusätzlich, dann erzähl ihr mal, dass die als "super-tollen" Gehege in den Filialien nicht zusätzlich, sondern als "Haupt"käfig verkauft werden. Ist echt unverschämt sowas.
 
renee

renee

Beiträge
96
Reaktionen
0
#lachen
zusätzliche Käfige statt Auslauf oder wass??? Ist ja echt fies die Tiere könnens ausbaden, aber die Hauptclientell, die Hamster kaufen-kaufen sie immer noch für Kinder Die Eltern würden sicher artgerechte Käfige kaufen wenn sie darüber informiert würden
 
Anna2

Anna2

Beiträge
144
Reaktionen
0
Es steht euch frei, ihr selbst darauf zu antworten. :D Die E-Mail-Adresse steht ja dort. :D

Im Gegensatz zu mir, die noch nie einen Mittelhamster hatte, seid ihr die Experten. Euch glaubt man vermutlich eher, als mir. :roll
 
B

Biggi1

Beiträge
397
Reaktionen
0
Ich finde es gut, dass du dich an den Fressnapf gewandt hast. Man kann nicht oft genug auf die Missstände hinweisen.

Du schreibst deutlich:
Ein abgegrenzter, sicherer Auslauf ist für Hamster absolut notwendig.
Deshalb wird die Antwort von Fressnapf an spätestens dieser Stelle irrelevant:
Allerdings gebe ich Ihnen nicht Recht, dass für Hamster ein Freilauf in der Wohnung gut ist.
Denn die Dame hat entweder absolut nicht verstanden, was du geschrieben hast, oder es absichtlich falsch ausgelegt.


Einen Kritikpunkt habe ich an deiner Mail:
Wenn Sie anständige, artgerechte Hamsterkäfige verkaufen, in denen ein Hamster ein glückliches Leben führen kann, könnten Sie weitaus mehr als diese völlig unberechtigten 90 Euro einnehmen. Gehege wie die Nagerhütten von nagerhuetten.de oder Käfige vom XXL-Heimtiercenter, die die Mindestmaße des Bundesministeriums erfüllen, sind schwer im Kommen und es gibt Leute, die würden JEDEN Preis zahlen, wenn ihr Tier es dadurch gut hat. Ich selbst zähle zu diesen Leuten.
Damit legst du den Hamsterhaltern, die gerne auch mal ein preisgünstiges Gehege, das was taugt, im Handel finden wollen, ein Ei.
 
Anna2

Anna2

Beiträge
144
Reaktionen
0
Schon klar. Aber die Zoohändler wollen auch leben. Nichts liegt mir ferner, als den Zoohandel in den Ruin zu treiben.

Was ich verlange, ist die Abschaffung (bzw. das gesetzliche Verbot) von lebenden Tieren im Verkauf (daher auch mein Projekt www.gegen-zooladenkaeufe.de.tl) und artgerechte Käfige und artgerechtes Zubehör.

Zu welchem Preis ist relativ. Da ist sich jeder selbst der nächste. Ich kaufe da, wo es für mich am günstigsten ist.

Ich kaufe aber keinen Duna, nur, weil er 30 Euro günstiger, als ein artgerechter Käfig ist. ;)

Und wenn die Zoohändler den Leuten artgerechte Käfige zu viel zu hohen Preisen anbieten, um damit deren Tierliebe auszunutzen, dann ist das nicht unfair, sondern Wirtschaft. ;)

Und dagegen habe ich nichts einzuwenden. Solange es art- und verhaltensgerechtes Zeug ist!
 
Hamsterlein

Hamsterlein

Beiträge
23
Reaktionen
0
Das ist richtig. Den Zoohandel interessiert doch nur das Geld und am wenigsten Tiere - das dürfte ja mittlerweile klar sein. Also mal abgesehen davon, dass man als Tierhalter die Preise für Tierzubehör nicht hoch treiben will - man muss die Leute halt an der empfindlichen Stelle treffen. Und in diesem Fall ist die empfindliche Stelle des Zoohandels nunmal das Geld und vllt der einzige Grund, warm man überhaupt mal ins grübeln kommt.

Schade eigentlich, dass es keine Geschäftsführer in solchen Läden gibt, die Tiere lieben, sonst wäre es vielleicht ganz anders. Aber Geschäftsführer wird man eben nicht weil man eine besondere Vorliebe für etwas bestimmtes hat sondern in den meisten Fällen nach Möglichkeit und Entlohnung.
 
S

Sini

Gast
Hallo

Ohne auf deine Mail im Datail einzugehen würde mich interssieren, woher du die Info hast, dass dieses Gutachten auch auf private Tierhaltung oder den Verkauf von Tierzubehör übertragen werden kann?

Um nur mal auf rechtliche Aspekte einzugehen:

Nach meiner Info ist das Gutachten lediglich eine Leitlinie für kommerzielle Tierhaltung von Tieren die zur Schau gestellt werden.
Für den Verkauf von zu kleinen Käfigen, der privaten Haltung von Hamstern in zu kleinen Käfigen oder der Tierhaltung in Makrolonboxen gibts in Deutschland keine Strafen.

Was allerdings verboten ist (und auch bestraft werden kann) ist die Veröffentlichung und das Zitieren von Mails ohne der Ausdrücklichen Erlaubnis des Verfassers.

LG, Sini
 
L

Lola

Gast
Ich finde die Mail recht gut verfasst und die Antwort darauf ziemlich nichtssagend.
Ich bin vor ca 3 Jahren in einen Fressapf gegangen, habe mir einen Dschungaren angeschafft, dazu wurde mir der Käfig Metro angeraten, den ich dann auch schließlich für 70 Euro gekauft habe.
Mein damaliger Hamster schien auch ein Dschungare zu sein, leider hatte er nie das Bedürfnis sich mit mir anzufreunden, egal was ich ihm an zusätzlichen Auslauf angeboten habe, er hat es abgelehnt.
Zusätzliches Zubehör von RodiPet wurde eingebaut, Plastiksachen raus.
Leider musste der Kleine mit knapp einem Jahr eingeschläfert werden wegen eines Krebstumors.
Käfig aufgehoben.
Anfang des Jahres zog nun meine Lola in den Käfig, 80x50x40.
Ich hatte immer noch nicht das Wissen was am besten für Lola war, wobei mir Lola als Dschungare verkauft wurde.
Ich unterhielt mich lange mit der FN-Angestellten um mich davon zu überzeugen das der Käfig für Lola auch wirklich ausreiche, von Auslauf wurde nie etwas gesagt, was mir aber selber klar war das Lola ihn braucht.
Ich habe dann noch Bretter und Leitern an den Gittern angebracht und eine Korkröhre längs an der Rückwand um es doch recht natürlich zu gestalten.
Abgesehen davon das die Angestellten nicht mal eine Ahnung davon haben was sie für Tiere verkaufen, denn Lola ist keinesfalls ein Dschungare mit ihren roten Augen was ich hier im Forum erst erfahren habe, wurde mir mehrfach versichert das der Käfig völlig ausreichend für Lola ist und ich mir keine Gedanken machen brauche,
Nun saß ich hier ein halbes Jahr, oder besser gesagt Lola saß ein halbes Jahr in diesem Käfig, und sie wurde immer irgendwie lustloser, kam kaum noch aus ihrem Bau, hauptsächlich nur um Futter zu holen, ansonsten kaum noch eine Bewegung im Käfig.
Freitag war ich bei meiner Tierärztin da Lola vorne lange Krallen bekommen hatte und ich diese schneiden lassen wollte.
Ich fiel aus allen Wolken als die Tierärztin mir vom Haltungsfehler erzählte und das Lolas Allgemeinzustand nicht gut wäre.
Kurzerhand richtete ich einen Detolf ein und Lola konnte diesen direkt Samstag beziehen, da ich flott noch einige Einrichtungsgegenstände besorgt aber auch vieles noch hier liegen hatte was man eh nie in den Käfig wegen Platzmangels legen konnte.
Alleine schon der Umstand das Lola ein Campellhybrid ist und Campbells wohl mehr Sandlandschaft brauchen wie eigentlich so ziemlich jeder Zwerg, lässt doch so einen Käfigkauf schon nicht zu.
In vielen Märkten gibt es ja wirklich noch die Mini-Käfige, wo mir schlecht wird und auch bei Ebay werden Plastikröhren zu unendlich hohen Preisen gehandelt, wobei jede andere große Glasbehausung sicher noch günstiger wäre und zum Wohle des Tieres beitragen würde als diese komischen Plastikendlosröhren aneinandergesteckt.
Heute zumindest sollte der Handel doch besser informiert sein und da sie ihr Geld damit verdienen, immer auf dem besten Stand der Dinge sein, aber weit gefehlt...-
ich frage mich aber immer wieder ob es die Unwissenheit ist oder die Geldgier, wohl eher die Geldgier.
Sie haben Angst das die Leute im Laden schon abgeschreckt werden wenn sie die wahren Bedürfnisse der Tiere erfahren, viel mehr Einnahme lässt sich doch mit Röhren und Schnörkeln machen die dem Auge des Betrachters (Kinderaugen) schmeicheln und jeder hat doch ein Eckchen für so eine "etwas größere Transportbox" im Kinderzimmer.

@Sini
Vielleicht habe ich falsch verstanden was Du mit der Leitlinie für kommerzielle Tierhaltung meinst, aber hier geht es ja um den Verkauf an Privatleuten die ihre Tiere zu Hause in viel zu kleinen ungeeigneten Käfigen halten, weil sie es nicht besser gesagt bekommen und auch noch einerseits davon abgehalten werden den Tieren Auslauf zu geben, andererseits aber auch dazu raten, was sich dann wieder anhört als ob es egal wäre ob das die nun eingekeilt im kleinen Käfig sitzt oder mal raus kann.

Mir geht die Hutschnur hoch wenn ich immer wieder feststellen muss das ein geschulter Mensch seine Auffassung verbreiten darf, es rechtlich aber verboten ist etwas auch öffentlich dagegen zu sagen.
Um es zur Diskussion zu bringen muss man schließlich veröffentlichen, wobei die Ärztin sicher nicht unbedingt ihre Zustimmung geben würde....

Leider wird es zig Jahre dauern bis sich etwas ändert, wenn sich überhaupt etwas ändert.
Ist ja auch so einfach so ein kleines Tier irgendwo reinzustopfen, nur seiner Größe wegen und sie passen ja auch so gut in die kleinen Kinderhände......da sind dann die Eltern gefragt die diese Leitfäden der Märkte in die Hand bekommen und auch glauben was darin steht, weil sie andererseits mit ihrem Beruf so sehr beschäftigt sind, nicht im Internet nachsehen und sich ganz auf die Märkte verlassen : die müssen es ja wissen, die verkaufen das doch alles......


Oft wird einem in den Märkten nach dem Mund geredet, je nachdem was man selber für Vorstellungen hat:
Käfig, jaaaa....Käfig wäre toll und da gibt es ja sooooo viel Zubehör dazu, ist schon dabei (alles aus Plastik).
Aquarium....jaaaa......(aber verhaltener)...da kann man vieles reinstellen, Buddelturm ( vielleicht harzend ), Spielplatz ( gleiches Problem, Nadelholz mit Rinde, wie ich hier erfuhr ).
Und außerdem gibt es immer noch hier und da diese Joggingbälle.....würg....
Und eben immer wieder diese Laufräder mit dem Schneideffekt und viel zu klein......

Ich habe schon als Kind einen Hmaster gehabt, 50x30 er Käfig, oh mann, da darf ich gar nicht dran denken....mit der Zeit wurden die Käfige dann größer, aber immer noch gab es nur diese Plastikräder- und Häuser, zu mehr wurde damals gar nichts gesagt.
Jahrelang hatte ich keinen Hamster, dann einen Goldi der im Käfig Jenny von Ferplast "leben durfte" und mit Sicherheit auch nicht wirklich glücklich war, trotz 4 Etagen, jede Menge selbstgebautem Holzzubehör.
Das ist 10 Jahre her und zu der Zeit wurde auch immer zu Käfigen geraten.
Mein erster Dschungare vor 3 Jahren, auch da wusste ich es also nicht besser......bis jetzt Anfangs des Jahres mit Lola......
Wieviele Jahre hat es also gedauert bis ich es selber begriffen habe und wieviele Tiere werden noch leiden müssen bis sich endlich etwas ändert....
Lola kommt mir so vor alsob sie in dem halben Jahr im Käfig schon mehr Schaden genommen hat als ich glaubte.
Sie ist zwar erst kurz in ihrem Detolf, weiß sicher auch die Größe dessen zu schätzen, hat aber noch nicht das natürliche Verhalten angenommen wie das Buddeln in der Streu oder im Sand, sie läuft einfach, meist in ihrem Robowheel.....weil sie es wohl anders gar nicht mehr kennt.
Ich hoffe das sich das noch legen wird und sie ihr eigentlich natürliches Verhalten noch annimmt...es tut mir in der Seele weh.......

Ich kann mir nicht mal vorstellen das so ein Geschäftsmensch in den oberen Märkten überhaupt mal einen kleinen Hamsster in der Hand hatte......

Ich hoffe mein Beitrag ist hier richtig...aber ich musste einfach etwas dazu "sagen".......
 
Thema:

Stellungnahme des Fressnapfes zum Thema Auslauf für Hamster

Stellungnahme des Fressnapfes zum Thema Auslauf für Hamster - Ähnliche Themen

  • Käfige bei Fressnapf ok?

    Käfige bei Fressnapf ok?: Huhu ich weis nicht ob es hier her passt aber ich dachte einen extra thread bräuchte man da nicht und es geht ja im endefekt um fressnapf bzw. die...
  • Fressnapf Papierflocken Ja oder Nein ?

    Fressnapf Papierflocken Ja oder Nein ?: HeeyHoo Leute :) Also ich war heute beim Fressnapf musste meiner kleinen ihren Sand holen und dann als ich an der Kasse stand gaben die mir...
  • Multifit Hamsterwochen bei Fressnapf

    Multifit Hamsterwochen bei Fressnapf: Huhu Vom 02.02.2009 - 28.02.2009 ist im Fressnapf eine "Hamster-Wochen"Aktion. Dann gibts, wer mehr von einer Sorte kauft, großzügigen Rabatt...
  • Edit : Käfig Angebot bei Fressnapf UND KORKRÖhRE

    Edit : Käfig Angebot bei Fressnapf UND KORKRÖhRE: Huhu, ich hab grad mal unsere Werbung durchgeschaut und da ist mir aufgefallen, dass bei Fressnapf ein schöner Käfig im Angebot ist. Maße 120 x...
  • Vitakombex bei Fressnapf im Angebot

    Vitakombex bei Fressnapf im Angebot: Huhu, ich habe das aktuelle Fressnapf-Werbeblättchen im Haus, Angebote gültig vom 3.11.-12.11. Vitakombex NA, 30ml-Flasche gibt es in dieser...
  • Vitakombex bei Fressnapf im Angebot - Ähnliche Themen

  • Käfige bei Fressnapf ok?

    Käfige bei Fressnapf ok?: Huhu ich weis nicht ob es hier her passt aber ich dachte einen extra thread bräuchte man da nicht und es geht ja im endefekt um fressnapf bzw. die...
  • Fressnapf Papierflocken Ja oder Nein ?

    Fressnapf Papierflocken Ja oder Nein ?: HeeyHoo Leute :) Also ich war heute beim Fressnapf musste meiner kleinen ihren Sand holen und dann als ich an der Kasse stand gaben die mir...
  • Multifit Hamsterwochen bei Fressnapf

    Multifit Hamsterwochen bei Fressnapf: Huhu Vom 02.02.2009 - 28.02.2009 ist im Fressnapf eine "Hamster-Wochen"Aktion. Dann gibts, wer mehr von einer Sorte kauft, großzügigen Rabatt...
  • Edit : Käfig Angebot bei Fressnapf UND KORKRÖhRE

    Edit : Käfig Angebot bei Fressnapf UND KORKRÖhRE: Huhu, ich hab grad mal unsere Werbung durchgeschaut und da ist mir aufgefallen, dass bei Fressnapf ein schöner Käfig im Angebot ist. Maße 120 x...
  • Vitakombex bei Fressnapf im Angebot

    Vitakombex bei Fressnapf im Angebot: Huhu, ich habe das aktuelle Fressnapf-Werbeblättchen im Haus, Angebote gültig vom 3.11.-12.11. Vitakombex NA, 30ml-Flasche gibt es in dieser...