Krallenschneiden im Schlaf?

Diskutiere Krallenschneiden im Schlaf? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Hi, liebe Forenmitglieder :wink eine Freundin hat meinem Paulchen heute ein Geschenk aus den USA mitgebracht: Einen Nail o`Matic...
M

maloui

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi, liebe Forenmitglieder :wink

eine Freundin hat meinem Paulchen heute ein Geschenk aus den USA mitgebracht: Einen Nail o`Matic. (http://www.sugar-gliders.com/glider-nails.htm) Ich habe mir das Ding, das ja nicht eigentlich für Hamster konzipiert wurde, nun genauer angeschaut, im Grunde ist es ein feines Schleifpapier mit Plastikgitter darüber, das man im Wodent Wheel über das Laufband legt. So sollen sich die Krallen quasi während des Radelns abnutzen. Zu schön um wahr zu sein?
Da Paulchen regelmässig zu lange Krallen hat trotz zahlreicher Kletter- und Kratzmöglichkeiten (ja eigentlich Abnutzstrategien meinerseits) im Aqua wie im Auslauf und das Krallenschneiden jeweils nicht wirklich entspannt vor sich geht, war ich auf den ersten Blick gar nicht so abgeneigt, dem Ding eine Chance zu geben. Doch hat der Einsatz des Bandes durchaus ein paar kritische Aspekte:
Was, wenn der Paul nagefaul auf einmal auf die Idee kommen sollte, das Plastikgitter anzuknabbern?
Könnte es nicht auch dazu kommen, dass sich der Hamster die Ballen wund läuft? Wie soll ich das Band denn aber „dosiert“ einsetzen, wenn Paul jeweils erst um 1:00 Uhr ins Rad steigt? Nachtschicht schieben? Oder könnte ich es wagen, das Band eine ganze Nacht im Laufrad zu lassen, schliesslich spult Paul pro Nacht maximal 2 Stunden lang?
Tja, und dann ist Paul ja auch herzhafter Laufradpinkler, ich denke nach spätestens 5 Einsatztagen wär das Schleifpapier wohl entweder aufgeweicht oder vergammelt und müsste ersetzt werden.
Was meint ihr? Ist das Experiment zu heikel oder habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit dem Nail o Matic?
LG
Mia

PS: Vielleicht nimmt uns Paul die Entscheidung ja auch ab indem er es gar nicht benutzt… #bätsch
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Hey xD

Ui :eek:hh:
Also ich würde das auf keinen Fall versuchen. Wenn das Schleifpapier so grob ist, dass es die Nägel abnutzt, dann tut es das auch bei den Pfötchen an sich. Aber auch das nochnoch so feinste Schleifpapier würde ich nicht reinlegen.
Den Ballen werden doch dann feinste, vielleicht nicht sichtbare Wunden zugefügt.
Meiner Meinung nach würde ich dieses Risiko nicht eingehen, viel zu gefährlich!
 
L

Leela2

Beiträge
79
Reaktionen
0
hallo, also ich würde das auch nicht benutzen.
Wenn das Problem mit seinen Krallen so extrem ist, hilft vielleicht auch ein Holzlaufrad, da Plastik Laufräder ja sehr glatt sind und sich die Krallen dabei nicht sehr stark abnutzen.
Eine unglasierte Ton-Sandschale (darin kratzt meine meistends auf dem Boden,obwohl meine glasiert ist, aber wir haben auch kein problem mit zu langen Krallen) könnte vllt auch helfen, weiß ja nicht ob dein Paulchen das macht.
Und bevor er sich wirklich verletzt würde ich das lassen, gerade Verletzungen an den Pfoten sind oft eine lange Geschichte, da man alles so sauber und staubfrei wie nur möglich halten muss und eine Wundversorgung ist bei den kleinen Füßen sicher genauso kompliziert wie das Krallenschneiden:eek:hh:.

LG
 
T

tammy_xb9sx

Beiträge
101
Reaktionen
0
Ich finde das eine sinnvolle Alternative zum WW.

Es wird schließlich schon unzählige Male in den Staaten von unterschiedlichen Haltern benutzt und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Sugarglider weniger delikate Füßchen wie ein Hamster hat.

Transonic hat einige Erweiterungen, die es hier nicht gibt. Wenn die Dinger bei Rodipet angeboten würden, würde auch jeder wohlmeinend den Kopf nicken.

Ich glaube, ich würde das auf einem Ersatzrad anbieten, meinethalben jeden Samstagabend das Manicure-Rad ins Becken stellen, ansonsten das glatte Modell.


LG
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von tammy_xb9sx
Wenn die Dinger bei Rodipet angeboten würden, würde auch jeder wohlmeinend den Kopf nicken.
Ähm - nein - da kann ich dir versichern, dass dem nicht so ist. Auch wenn Rodipet sehr sinnvolle und durchdachte Dinge anbietet, sollte man auch hier nicht per se alles abnicken, nur weil es Rodipet ist.

Wirklich nur von einem Bilder her beurteilen, ob dieses Laufbad gut und einsetzbar ist oder nicht, ist schwierig. Man müsste es befühlen und genauer anschauen.

Daher sage ich, dass ich mir theoretisch vorstellen kann, dass es Hamstern bei der Krallepflege hilft - wenn es nicht zu rauh ist. Ansonsten könnten schon die Pfötchen leiden.

Aber ohne Livetest - schwierig. Letztlich würde ich aber sowieso eher zu anderen Alternativen wie verschiedenem Einstreu, Kletterwurzel/Stein etc. greifen, als so ein Laufband einzusetzen.

LG
Jule
 
T

tammy_xb9sx

Beiträge
101
Reaktionen
0
Das war keine generelle Kritik an Rodipet, aber ich bin doch schon erstaunt, wie sehr eine Firma gehypt wird, die noch nicht mal eine vernünftige Analyse vom Futter anbietet (Betriebsgeheimnis....aha...deswegen sind die Zwergenfuttergeber auch immer wieder überrascht, dass sie ihren Pfleglingen täglich Obst mit dem guten ZooDi einhelfen)....

Wie gesagt, ich halte es für eine sinnvolle Erweiterung, mich würde ein Livetest aber eben so wie Pontus interessieren.


LG
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
@Tammy

Ich hab´s auch nicht als Kritik an Rodipet aufgefasst, sondern eher als generelle Kritik an der Userschaft - und wie ich sagte: Auch hier wird mal ein kritisches Wort über Rodipet gesagt oder auch mal Dinge infrage gestellt.

Aber das geht jetzt OT.

Ich würde es übrigens begrüssen, wenn du etwas weniger Ironie/Sarkasmus in deinen Beiträgen verwenden würdest - nicht jeder ist dafür verständnismässig "empfänglich" und das kann schnell zu argen Missverständnissen führen.

LG
Jule
 
L

Lemming1

Beiträge
58
Reaktionen
0
Original von tammy_xb9sx
Es wird schließlich schon unzählige Male in den Staaten von unterschiedlichen Haltern benutzt und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Sugarglider weniger delikate Füßchen wie ein Hamster hat.
In den Staaten werden Hamster (für deutsche Verhältnisse) unter katastrophalen Bedingungen gehalten. Dinge, die hier als tierschutzwidrig eingestuft sind, gehören dort zur Standardeinrichtung.
Deshalb wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen, dass es in den USA ja benutzt wird, also kann's doch nicht so schlimm sein.

Ich bin mir nicht sicher wie engmaschig das Plastikgitter da drüber ist. Eventuell ist es so engmaschig, dass es die Füßchen schützt und wirklich nur die Krallen aufs Schleifpapier gelangen. Aber dazu müsste man es mal in live sehen um das beurteilen zu können.

Ansonsten würde ich es anfänglich wohl erst mal nur unter Aufsicht ausprobieren. Danach kann man immer noch entscheiden, ob mans mal eine ganze Nacht lang drin lässt.

Gruß
Julia
 
Berrycherry

Berrycherry

Beiträge
145
Reaktionen
0
Original von tammy_xb9sx

Es wird schließlich schon unzählige Male in den Staaten von unterschiedlichen Haltern benutzt und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Sugarglider weniger delikate Füßchen wie ein Hamster hat.

LG
In den Staaten werden auch mit heller Freude Hamsterbälle genutzt, weil es nicht durchsickert, dass sie gefährlich sind und dem Tier mehr schaden als Nutzen.

Ich würde es auf gar keinen Fall meinem Tier anbieten. Wenn das Hamsterheim artgerecht eingerichtet ist hat das Tier auch so genug Möglichkeiten sich die Krallen abzunutzen. Ausserdem ist es sehr wohl möglich einem Hamster, wenn er handzahm ist, die Krallen zu schneiden bzw vom Tierarzt kürzen zu lassen. Dafür sollte man natürlich das Wesen des Hamsters genau kennen.

Gleitbeutler haben auch etwas robustere und größere Pfoten. Aber ich glaube dass es auch denen nicht gut tut und die Gefahr sich die Pfoten wund zu laufen besteht :(
 
L

Lemming1

Beiträge
58
Reaktionen
0
Für einen "normalen" Hamster ist so ein Laufband auch nicht nötig, aber z.B. Hamtser mit Diabetes haben oftmals starken Krallenwuchs und müssen regelmäßig zum TA um sie zu kürzen.
Ein TA-Besuch bedeutet auch für jeden noch so zahmen Hamster Stress, er muss schließlich mitten am Tag aus dem Schlaf gerissen werden.

Um dem Hamster das zu ersparen, könnte dieses Laufband eventuell eine Alternative sein.

Gruß
Julia
 
Steffi3

Steffi3

Beiträge
1.212
Reaktionen
0
Hey ihr :wink

@ Berrycherry

Orginal von Berrycherry
Wenn das Hamsterheim artgerecht eingerichtet ist hat das Tier auch so genug Möglichkeiten sich die Krallen abzunutzen.
Nach malouis Aussage bietet sie ja genug Krallenabwetzmöglichkeiten an.

Orginal von malouis
Da Paulchen regelmässig zu lange Krallen hat trotz zahlreicher Kletter- und Kratzmöglichkeiten (ja eigentlich Abnutzstrategien meinerseits) im Aqua wie im Auslauf
Vielleicht wäre es sinnvoll wenn maloui das Zuhause ihres Hamster und den Auslauf mal in den entsprechenden Threads vorstellt, könnte vielleicht auch weiterhelfen um zu sehen was du denn anbietest damit sich die Krallen kürzen.

Orginal von Berrycherry
Ausserdem ist es sehr wohl möglich einem Hamster, wenn er handzahm ist, die Krallen zu schneiden bzw vom Tierarzt kürzen zu lassen. Dafür sollte man natürlich das Wesen des Hamsters genau kennen.
Darauf wollte ich auch nochmal eingehen.

Nicht jeder hamster ist handzahm. Manche Hamster werdens nie und manche machen nur ganz langsam kleine Fortschritte. Diese werden aber vllt. niemals stressfrei aus dem Gehege genommen werden können. Vielleicht ist Paulchen ja auch so ein "Fall" ?

Und selbst wenn er handzahm ist. Mein erster Hamster war auch total zutraulich und Superhandzahm. Trotzdem hatte auch ich Probleme beim Kürzen der Krallen, weil er einfach nie stillhalten wollte und so festhalten dass er still ist, gefiel ihm auch nicht wirklich. Das ist dann ja purer Stress für die Hamsterchen.

@ maloui
Wie gesagt wäre schön wenn du deine Kratzmöglichkeiten im Gehege sowie im Auslauf mal vorstellen würdest.
Ich würde dir aber raten das Laufrad mit dem Band mal in den Auslauf zu stellen. Dort kannst du das beobachten. Und dann kannst ihn ja mal 1 - 2 min. radeln lassen und das ganze beobachten und uns dann hier berichten wie das abgelaufen ist. Vielleicht wäre das sinnvoll um dir weiterzuhelfen. Vielleicht kannst du davon ja auch mal ein Video drehen und uns zeigen. Natürlich nur wenn du möchtest und dir der Aufwand mit dem Video jetzt nicht zu groß ist.

Viele Liebe Grüße
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von Steffi
Und selbst wenn er handzahm ist. Mein erster Hamster war auch total zutraulich und Superhandzahm. Trotzdem hatte auch ich Probleme beim Kürzen der Krallen, weil er einfach nie stillhalten wollte und so festhalten dass er still ist, gefiel ihm auch nicht wirklich. Das ist dann ja purer Stress für die Hamsterchen.
Auch wenn es Streß ist - Krallen müssen gekürzt werden, wenn Hamster es nicht schaffen, sie "kurz" zu halten. Gerade bei Zwergen kommt das häufiger vor.

Ich würde NIEMALS selbst einem Hamster die Krallen schneiden - das "Operationsfeld" ist mir persönlich viel zu klein.
Allerdings sollte jeder fähige TA in der Lage sein, einen Hamster so festzuhalten oder zu fixieren, damit die Krallen schnell, effektiv und gefahrlos gekürzt werden können.

LG
Jule
 
Steffi3

Steffi3

Beiträge
1.212
Reaktionen
0
Auch wenn es Streß ist - Krallen müssen gekürzt werden, wenn Hamster es nicht schaffen, sie "kurz" zu halten. Gerade bei Zwergen kommt das häufiger vor.
Ja ist ja klar :)
Wollte damit ja nur sagen, dass es vielleicht wenn es denn so funktionieren würde dass es wirklich nur die Krallen schneidet und nicht die Pfötchen verletzt eine echt super Alternative für gerade solche Hamster sein könnte. Wäre aufjedenfall stressfreier. Bei Hamster die das alles mit sich ergehen lassen, würde ich auch ehr zu Krallenschneiden tendiren.
 
T

tammy_xb9sx

Beiträge
101
Reaktionen
0
...bleibt der ständige Stress für das Tier, etwas, was doch hier sonst immer abgelehnt wird?

Nun entwickelt mal jemand etwas sinnvolles und es wird, ohne es näher zu kennen, erstmal schlecht gemacht.


Ja, die Amis benutzen Bälle. Aber ich kann mir schwer vorstellen, dass die ihre Sugarglider alle mit blutigen Füßen rumrennen lassen, dass ist dann doch etwas aus der Luft gegriffen, oder?

http://www.sugar-gliders.com/images/store/nailo12.jpg
http://img26.imageshack.us/img26/4713/p1060093.jpg

Hier sieht man das Gitter ganz gut, es schützt die Füße und ermöglicht so die Abnutzung der Krallen.


LG
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von tammy_xb9sx
...bleibt der ständige Stress für das Tier, etwas, was doch hier sonst immer abgelehnt wird?

Nun entwickelt mal jemand etwas sinnvolles und es wird, ohne es näher zu kennen, erstmal schlecht gemacht.
Es ist ja nun nicht so, als ob die Idee gänzlich neu wäre, ein Laufrad so auszukleiden, dass es die Krallenpflege unterstützt.

Und es wird hier nicht per se schlecht gemacht - sondern über das für und wider diskutiert. Und solange niemand von uns das Laufband in der Hand hatte und es live an Hamstern testen konnte, kann man ohnehin nur spekulieren - das gilt auch für dich.

Abgesehen davon ist hier nicht von ständigem Streß die Rede - ein TA-Besuch alle paar Wochen ist auch für einen Hamster kein Beinbruch.

Wenn ich mir die Pfoten von Sugar Glidern so anschaue, sind die z.b. viel größer als die von Hamster - ein wichtiger und nicht zu vernachlässigender Umstand bei der Anwendung dieses Laufbandes. Äpfel mit Birnen vergleicht sich nunmal schlecht.

LG
Jule
 
T

tammy_xb9sx

Beiträge
101
Reaktionen
0
Also gibt es noch mehr Anwender? Noch mehr Tiere, die neben dem Nail o´matic auf angerauten Oberflächen unterwegs sind ohne offene Fußballen...?
Ich kenne nur das Konzept von Transoniq mit den unterbrochenen Sandpapierflächen.
Auch hier: im Netz nur glückliche Anwender.

Gut, wenn natürlich Angst vorm Vet, Stress durchs Fixieren und das wachmachen "alle paar Wochen" kein Problem darstellt, dann sind solche Erfindungen für Hamster nicht nützlich.


LG
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
@Tammy

Ich sagte nicht, dass es noch mehr Anwender gibt, sondern dass die Idee an sich, ein Laufrad so auszukleiden, dass es der Krallenpflege dient, nicht neu ist.

Überlegungen dazu gibt es immer mal wieder in den Foren - einige sind umsetzbar, andere weniger.

Gibt es denn im Netz glückliche Anweder, die das schon an Hamster getestet haben? Wenn ja, wäre ich gespannt auf Links.

Auch würde mich interessieren, wie lange z.b. Sugar Glider in der Regel pro Tag ihr Laufrad mit einer solchen Lauffläche nutzen. Sind sie ebenso lauffreudig wie Hamster und rennen mehrere Kilometer am Tag? Und ist das dann mit der Kilometerleistung eines Hamsters vergleichbar?

Meines Erachtens bringt ein solches Laufband nur bei längerem Gebrauch soviel, dass die Krallen entsprechend abgenutzt sind - ein, zwei Stündchen unter Aufsicht pro Woche reicht vermutlich nicht. Und Hamster laufen pro Nacht in der Regel ja wirklich lange und ausdauernd in ihren Laufrädern.

Ich persönlich habe das Glück eine tolle Tierärztin zu haben, bei der ich kein Problem hätte, ein Tier, das es trotz entsprechender Einrichtung nicht schafft, die Krallen entsprechend abzunutzen, regelmässig zur Behandlung vorbei zu bringen. Meine TÄ arbeitet schnell, effektiv und für das Tier möglichst streßfrei.

Daher betonte ich ja in einem meiner vorigen Posts folgendes:

Allerdings sollte jeder fähige TA in der Lage sein, einen Hamster so festzuhalten oder zu fixieren, damit die Krallen schnell, effektiv und gefahrlos gekürzt werden können.
Die Erfahrung hat ja leider schon viel zu häufig gezeigt, dass es Tierärzte gibt, denen man den kleinen Liebling besser nicht anvertrauen sollte.

BG
Jule
 
M

maloui

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hoppla, da ist in der Zwischenzeit ja einiges gelaufen. Wird also Zeit, dass ich mich wieder einschalte und einige Dinge ergänze.

Tatsächlich würde ich Paulchens Krallenwachstum als recht stark einstufen, da können auch geschickt platzierte Fliessen, Schieferplatten, Tonschale, Kork, Maisspindelgranulat und Co. nicht wirklich Abhilfe schaffen. Er huscht ja auch einfach nur drüber hinweg, Paul ist ein eher fauler Kerl: scharren, buddeln oder klettern, alles nicht seine Lieblingsbeschäftigungen. Das Holzlaufrad wäre wirklich eine Überlegung wert, wenn er denn nur nicht Laufradpinkler wäre. Aber vielleicht gäbe es auch da eine (selbst gebastelte) Lösung.
Nun ist es nicht so, dass bei uns das Krallenschneiden jedes Mal einer Mordsprozedur mit anhaltenden Traumata gleichkommt. Paul ist wohl was zwischen futter- und handzahm, d.h. anfassen und hochnehmen ist ok, aber festhalten? Nein, danke, da wird schon arg gestrampelt und sich gewunden, Steffis Beschreibung kommt dem sehr nahe. Wie Lemming bin ich der Meinung, dass das Aufwecken und der TA-Besuch an sich schon Stress bedeuten. Wenn es also eine Möglichkeit gibt, das Krallenproblem unkompliziert, sicher und sogar noch zu Hause zu lösen, warum die nicht prüfen?
Noch ein paar Angaben zum Nail o Matic selbst: Das Schleifpapier ist wirklich sehr fein, auf der Rückseite steht 239, ich nehme an, das ist die Körnung? Das Gitter darüber finde ich für Zwerghamster-Pfötchen allerdings nicht sooo engmaschig: Der Leerraum ist ca. 6 x 6 mm, Breite des Geflechts ca. 2 mm. Aber seht selbst:
http://www.box.net/shared/sqdcvl1shp

Über Sugargliders weiss ich wenig, ihre Pfoten müssen aufgrund ihren Kopf-Rumpf-Längen bis zu 21 cm aber grösser sein als bei Hamstern. Sie werden als sehr lebhaft und enorm bewegungsfreudig beschrieben. Darüber, wie ausdauernd sie ein Laufrad benutzen, habe ich leider nichts gefunden, ihr Lauf- und Kletterdrang muss aber beachtlich sein und den unserer Hamster vermutlich übersteigen. (Aber ich hab ja auch n Couch-Potato ;))
Tatsächlich bin ich unterdessen in einem anderen Forum (na, ihr wisst ja welches) auf eine Hamsterhalterin mit Nail-o-Matic-Erfahrung gestossen. Kurz zusammengefasst: Sie hat es im Auslauf-WW angeboten, nie ohne Aufsicht, nie länger als 30 Minuten, funktioniert hat es teilweise, jedoch nicht so schnell wie gedacht. Nicht zu empfehlen ist das Pedicureband für Hamster, welche bereits sehr lange Krallen haben, sie könnten zwischen Gitter und Schleifpapiereinlage hängen bleiben. Offenbar wurde der Verkäufer des Laufbandes in Frankreich kontaktiert, dieser war sich jedoch nicht sicher, ob es für Hamster zu empfehlen sei, da die Fussballen verletzt werden könnten.
Na, so weit sind wir auch schon.:jap:

Ich denke, ich werde Paul den Nail o Matic in einem zweiten WW und zusätzlich zu seinem normalen Rad anbieten, erst einmal nur kurz und unter Aufsicht. Pontus hat schon recht, und das zeigt ja auch der Erfahrungsbericht aus dem andern Forum: Eventuell reicht diese Zeit dann auch gar nicht, um Pauls Krallen auf einer „normalen“ Länge zu halten. Aber erst mach ich mich jetzt ja wieder auf zur manuellen Mani-Pedicure, mit den langen Nägelchen, die Paul momentan hat, schick ich ihn nicht ins getunte Rad.

Berichten kann ich euch gerne, aus Fotos oder Videos wird so bald leider nichts, meine Schwester entführt die Kamera heute nach Südafrika.
Auf jeden Fall ein Dankeschön an alle für ihre Tipps und Überlegungen. :blume
LG
Mia
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von maloui
Das Schleifpapier ist wirklich sehr fein, auf der Rückseite steht 239, ich nehme an, das ist die Körnung? Das Gitter darüber finde ich für Zwerghamster-Pfötchen allerdings nicht sooo engmaschig: Der Leerraum ist ca. 6 x 6 mm, Breite des Geflechts ca. 2 mm.
Stimmt - wenn das wirklich die Körnung ist, gehört es zum sehr feinen Bereich, wobei da eher im unteren Bereich.

Das Gitter stimmt mich persönlich allerdings nachdenklich. So ein Gitterquadrat wird von einer Hamsterpfote ja fast ausgefüllt - ob die Krallen dann überhaupt bis zum "Schleifpapier" kommen?

Auch frage ich mich, ob dann der Hamster nicht schnell mit einer Kralle unter so ein Quadratteil gerät und dann hängenbleibt :hmm:

LG
Jule
 
M

maloui

Beiträge
9
Reaktionen
0
Genau. Zwar wird der Hamster wohl nicht gerade bei jedem Schritt genau ins Quadrat treffen mit seiner Pfote, ich überleg mir aber, ob es ihm nicht zu unangenehm sein wird, auf den Rand des Quadrats zu treten, der ist nämlich recht kantig.
Und ja, das Problem des Hängenbleibens hat ja auch die KGin im andern Forum angesprochen.
Hmmm, ich bin nun wirklich wieder etwas unschlüssig geworden.
LG
Mia
 
Thema:

Krallenschneiden im Schlaf?

Krallenschneiden im Schlaf? - Ähnliche Themen

  • Nutzt Auslauf nicht?

    Nutzt Auslauf nicht?: Hallo Zusammen, Vor zwei Monaten habe ich ja um Rat für die Auslaufzeiten gebeten#herz,dies habe ich jetzt aber im Griff! Trotzdem tat sich eine...
  • Eigener Schlaf-Rythmus

    Eigener Schlaf-Rythmus: Hallo, Wir haben seit kurzen einen kleinen Rabauken Zuhause :) Er steht in einem separaten Zimmer (meinem kleinen Paradies und lang ersehnten...
  • Kannst du mit einem Hamster im Zimmer schlafen? [Umfrage 2011]

    Kannst du mit einem Hamster im Zimmer schlafen? [Umfrage 2011]: Huhu, kannst du schlafen, wenn ein Hamster mit im Raum ist? Hier das Ergebnis von 2009: Ergebnis 2010:
  • Schlafen in Eck-Toi

    Schlafen in Eck-Toi: Hallo und Guten Morgen :wink Aaaalso, mein Fussel st ja so ein richtiger kleiner Stinker, der mindestens 5 Pipiecken hat, die er auch noch gerne...
  • Schlafen in Eck-Toi - Ähnliche Themen

  • Nutzt Auslauf nicht?

    Nutzt Auslauf nicht?: Hallo Zusammen, Vor zwei Monaten habe ich ja um Rat für die Auslaufzeiten gebeten#herz,dies habe ich jetzt aber im Griff! Trotzdem tat sich eine...
  • Eigener Schlaf-Rythmus

    Eigener Schlaf-Rythmus: Hallo, Wir haben seit kurzen einen kleinen Rabauken Zuhause :) Er steht in einem separaten Zimmer (meinem kleinen Paradies und lang ersehnten...
  • Kannst du mit einem Hamster im Zimmer schlafen? [Umfrage 2011]

    Kannst du mit einem Hamster im Zimmer schlafen? [Umfrage 2011]: Huhu, kannst du schlafen, wenn ein Hamster mit im Raum ist? Hier das Ergebnis von 2009: Ergebnis 2010:
  • Schlafen in Eck-Toi

    Schlafen in Eck-Toi: Hallo und Guten Morgen :wink Aaaalso, mein Fussel st ja so ein richtiger kleiner Stinker, der mindestens 5 Pipiecken hat, die er auch noch gerne...
  • Schlagworte

    sugar glider krallen schneiden