Zoohandlung - ein Blick HINTER die Kulissen

Diskutiere Zoohandlung - ein Blick HINTER die Kulissen im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Hallo, dieses Thema soll hauptsächlich über eine unschöne Begegnung berichten, die ich kurz vor Weihnachten leider machen musste.. Ich war in...
Fellnase

Fellnase

Beiträge
1.208
Reaktionen
1
Hallo,

dieses Thema soll hauptsächlich über eine unschöne Begegnung berichten, die ich kurz vor Weihnachten leider machen musste..

Ich war in einem Tier- und Gartencenter (und nein, ich werde keinen Namen nennen) unterwegs, weil ich noch Dinge für die Chili-Zucht im kommenden Jahr beschaffen wollte. Dort kam ich auch an der Kleintierabteilung vorbei und wie immer war ich positiv wegen den schön eingerichteten Gehegen überrascht. Doch dann kam ich an einer offenen Tür vorbei, die normalerweise immer verschlossen war.. Neugierig wie ich bin, warf ich einen Blick hinein - ich konnte direkt HINTER die Kleintierkäfige schauen.... Was ich da sah, hat mich fast umgehauen. Das war sozusagen das "Kleintierlager". In einem wnzigen, verdreckten Aquarium hausten zusammengefercht mehrere Hamster, hatten nur eine Toi-Rolle als Unterschlupf und max. 2cm Einstreu. In einem anderen, winzigen Aquarium (max. 60x30cm) saß ein Krank aussehender Teddyhamster apatisch in einer Ecke - struppiges, lichtes Fell, kaum Einstreu (keine 2cm!!) und verdrecktes Wasser im Napf. Keine Versteckmöglichkeit.
Ich konnte noch weitere Tiere mit ähnlichen Zuständen sehen, leider zu weit weg um sie genau zu erkennen und ich hatte ja auch leider nicht die Zeit, da genau rein zu schauen. Auf jeden Fall hat man die Tür sehr schnell geschlossen als bemerkt wurde, dass ich da rein schauen konnte.

Ohne Anzuchterde, Torftöpfe etc. bin ich wieder gegangen. Aber es ist mal wieder ein richtiges Beispiel, dass man die "Qaulität" eines Zoolandens nicht an dem messen kann, was man zu Gesicht bekommt.
 
Gosia

Gosia

Beiträge
6.158
Reaktionen
1
:traurigrosa: wie traurig, ich kann mir vorstellen dass es in vielen Zooläden so ähnlich zugeht, hinter den Kulissen ist es oft deutlich schlimmer...
aber was tun?! nicht unterstützen bitte ist mein Motto..
 
S

Sarah91

Beiträge
825
Reaktionen
0
Oh ja, das kenne ich leider auch #traurig
Sowas haben wir auch hier, leider.
Hinter den chicken Käfigen ist ein langer "Hintergang", wo der wahre Zooladen rauskommt :(
 
T

Tina3

Beiträge
264
Reaktionen
0
oweh das ist echt übel.
Ich glaube das Einzige, was dagegen hilft, ist dort nicht mehr zu kaufen. Nichts!
Und andere darüber aufzuklären...
#weinen#
 
B

Bianca1410

Gast
Original von Gosia
:traurigrosa: wie traurig, ich kann mir vorstellen dass es in vielen Zooläden so ähnlich zugeht, hinter den Kulissen ist es oft deutlich schlimmer...
aber was tun?! nicht unterstützen bitte ist mein Motto..
Das meine ich auch :(
Daher sind alle meine Tiere aus "2. Hand" (Tierheim, priv. Abgabe oder priv. Tiernothilfen) :staun
 
Thanatael

Thanatael

Beiträge
854
Reaktionen
0
Hast Du schon mal überlegt, das Veterenäramt einzuschalten? Das ist ja grausam!!!

Klar wäre das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber vielleicht bekommen die anderen Läden das ja mit und ändern was, damit sie nicht auch Probleme bekommen...
 
T

Tina3

Beiträge
264
Reaktionen
0
Wenn ich sowas oder was ähnliches sehe, lasse ich in letzter Zeit immer den Geschäftsführer kommen oder spreche direkt an der Kasse (wenn andere Kunden es auch hören können) den Verkäufer auf die Zustände an. Ich habe erst neulich eine große Diskussion über artgerechte Haltung losgetreten, weil ich im Fressnapf darauf hingewiesen habe, dass die angebotenen Käfige alles andere als artgerecht sind. Klar, viel ändert man da nicht, aber einige Kunden sind aufmerksam geworden und haben mich unterstützt. Steter Tropfen höhlt den Stein. Also nicht falsch verstehen, ich war nicht militant, sondern ganz höflich und freundlich, aber ich finde, wenn jeder den Mund aufmacht und sich beschwert, dann denken die großen Läden vielleicht irgendwann mal drüber nach. Ich habe gesagt, dass ich erwarte, dass das geändert wird, weil ich sonst in Zukunft dort nicht mehr einkaufen werde. Es wird wohl kaum etwas nützen, denn ich bin ja nur ein Kunde und auf mich werden die wohl gerne verzichten können, aber ich kann mit gutem Gewissen nach Hause gehen und habe auch noch andere darauf aufmerksam gemacht, die sich meiner Meinung angeschlossen haben!
 
L

Lycia

Gast
Also wenn das wirklich "hinter den Kulissen" solche Zustände sind, dann schalte das Veterinäramt ein... denn das ist wirklich gesetzteswidrig...
 
S

Sirius

Beiträge
335
Reaktionen
0
die SAche ist eigentlich logisch:

die Tiere werden relativ günstig in den Geschäften vertickt.... der Laden muss aber trotzdem an ihnen verdienen, weil: Futterkosten, Personalkosten, Miete, Nebenkosten usw ja auch erwirtschaften werden müssen...

sprich: die Tiere müssen so billig wie möglich produziert, eingekauft und gehalten werden... aaaaber das will der Kunde natürlich nicht sehen... daher wird im Grunde jeder zooladen so ein Hinterzimmer haben und die Orte wo die Tiere produziert werden (stichwort: Dauerwerfen) werden deutlich sclhimmer aussehen!

auch ich kenne solche "hinterzimmer" ... auch in "schicken" Zoohandlungen...
ein zooladen ist kein Wohltätigkeitsverein sondern ein Wirtschafstunternehmen udn genau aus diesem GRunde kaufe ich NICHT in Geschäften mit Lebendtierverkauf.

nina
 
T

Tina3

Beiträge
264
Reaktionen
0
Original von Sirius
die SAche ist eigentlich logisch:

die Tiere werden relativ günstig in den Geschäften vertickt.... der Laden muss aber trotzdem an ihnen verdienen, weil: Futterkosten, Personalkosten, Miete, Nebenkosten usw ja auch erwirtschaften werden müssen...

sprich: die Tiere müssen so billig wie möglich produziert, eingekauft und gehalten werden... aaaaber das will der Kunde natürlich nicht sehen... daher wird im Grunde jeder zooladen so ein Hinterzimmer haben und die Orte wo die Tiere produziert werden (stichwort: Dauerwerfen) werden deutlich sclhimmer aussehen!

auch ich kenne solche "hinterzimmer" ... auch in "schicken" Zoohandlungen...
ein zooladen ist kein Wohltätigkeitsverein sondern ein Wirtschafstunternehmen udn genau aus diesem GRunde kaufe ich NICHT in Geschäften mit Lebendtierverkauf.

nina
dem ist nichts hinzuzufügen! #applaus
 
K

Kathinka

Beiträge
543
Reaktionen
0
Ich habe mal eine Zoohandlung gesehen da war das "hinterzimmer" durch eine Glasscheibe ersichtlich.
Es war zwar nicht ganz so krass wie hier beschrieben aber auch keine traumhaltung (na gut wo is das schon :weinen )
ic hmöchte wissen woher meine Tiere kommen.
Deswegen aus der hamsterhilfe wo ich weiss sie werden gut gehalten.
Wie es vorher war weiss ich natülrich leider nicht...
Gestern noch hatte ich ein zufälliges Gespräch mit einem Verkäufer als ich mir meinen hamsterkalender 2010 kaufte*G*
Der Kalender kostete 3,95 Euro.
Und er flachste dann so, na für den Preis kriegen se keinen "echten".
Ich : "na aber fast"
Er meinte dann quatsch die sind doch sicher teurer.
Als ich ihm die preise sagte schaute er nur so :glubsch und meinte das wäre VIEL zu billig.
Daraus entwickelte sich ein richtiges Gespräch also darüber dass da die Tiere so günstig sind sie auch nicht entsprechend gehalten werden (un ter anderem aber will nicht off topic werden ;) )
Und dass das ja fürden Preis nicht koscher sein kann..

Dieser Mann erzählte er habe Rennmäuse gehabt, kennt sich also mit Hamstern nicht wirklcih aus, aber selbst er wusste die kleenen brauchen viel platz und dass in den Zoohandlungen wohl nicht das ideale ist und sie dort verschachert werden #kerze

LG
 
T

Tina3

Beiträge
264
Reaktionen
0
Waaaas? was kosten denn bei euch die Hamster?
Bei uns bekommt man sie in der Zoohandlung ab 25,- Euro. :staun
 
B

Biggi1

Beiträge
397
Reaktionen
0
Ich hab' in noch keinem Zoogeschäft Hamster für über 10,- € gesehen.
 
vivi81

vivi81

Beiträge
2.751
Reaktionen
16
Huhu,

ich konnte bei Fressnapf auch mal in so ein "Lager" gucken und ich hab mich auch total erschrocken. :eek:hh:
Auch wenn man sowas weiss oder sich denkt, ist es schon übel sowas zusehen...
 
S

Sirius

Beiträge
335
Reaktionen
0
und mit den billigen Preisen erklärt sich auch die Frage nach medizinischer Versorgung... wenn eine Maus nur 3 Euro gekostet, wird da kein Arzt geholt, der nur fürs Draufgucken schon 8 Euro nimmt,...

bei obi habe ich mal gebeten, dass die ein paar von den Futtermäusen,... die sich viel zu jung ohne Mutter und schwerst krank nur noch gequält haben, doch bitte an die Schlangen geben sollen, damit das ein Ende hat,...

der Typ wusste genau, in welchem Zustand die tiere sind und hat sie umgehend verfüttert... immerhinn für das Tier hatte das Leid dann ein Ende...
 
Muffin1

Muffin1

Beiträge
207
Reaktionen
0
Also ich habe in zwei verschiedenen Tierhandlungen Praktikum gemacht. Einmal in einem kleinen, selbstständigen Laden und einmal in einem Tier- und Gartencenter.

In der kleinen Tierhandlung wurden alle Tiere artgerecht behandelt. Sie hatten große Terrarien (100er!) und jeden Tag hatte ich den Auftrag, ihnen Frischfutter zu geben und frisches Wasser und die Piselecken wegzumachen, aber dabei so wenig wie möglich zu verschieben und sie nicht aus ihren Häusern rauszuholen oder sowas. Das war recht schwierig, da die Hamster meistens in den Näpfen geschlafen haben :D
Die Chefin der kleinen Tierhandlung war sehr darauf bedacht, dass alle Tiere große Unterkunften hatten und immer Futter und Wasser. Sobald man Lärm von den Tieren hörte, kümmerte sie sich sofort darum (als z.B. Kanarienvögel sich ziemlich gezofft hatten). Als ein Wellensittich so ziemlich am Ende war, hat sie ihn rausgeholt und ist direkt mit ihm zum Tierarzt (einschläfern) als ihn einfach verrecken zu lassen - fand ich ebenfalls gut.

In dem andern Tiercenter war es leider so, dass es auch so einen langen Gang gab, hinter den anderen Terrarien mit den Tieren. Dort war ein Aquarium mit einem Hamster drinne (war schon da, als ich meinen ersten Tag hatte). Als ich ihm Futter geben wollte, habe ich gemerkt das er sich nicht bewegt hat. Hab dann nachgefragt.. "Oh, den haben wir wohl vergessen" HALLO? Ich war richtig enttäuscht von dem Laden, da ich dort überlegt hatte, mir einen Zwerghamster zu holen (War kurz bevor ich mich hier angemeldet habe).
Als ich dann einen Tag mich von morgens bis abends nur um die Tiere kümmern durfte, bin ich auch in den zweiten Raum gekommen, an denen Tiere "gelagert" worden waren. Das war halt die Quarantäne. Wüstenrennmäuse wurden zu fünft in einem 80er Terrarium gehalten.. kein Napf?! Ich habe denen erstmal alles zurechtgemacht und noch zwei Verstecke reingetan. Ein Kaninchen hatte Durchfall und wurde in einem Käfig gehalten, den ich absolut zu klein fand.

Von dem zweiten Tiercenter war ich also richtig enttäuscht. Um die Terrarientiere (Bartagamen, Schlangen, etc.) kümmerten sie sich ganz gut, aber die Kleintiere / Nager wurden richtig ausser Acht gelassen.
Die hatten ein Kaninchengehege (also etwas größer) und sie durften da 12 Kaninchen drin haben. Als ich nachgezählt habe, waren es 14. mein Kollege hat nur gesagt, dass sie ziemlich anschiss bekommen wenn das veterinäramt kommen wird.. aber das er daran leider nichts ändern kann. die waren wirklcih okay und haben auch schon viele notfelle aufgenommen (also die kollegen). aber von der haltung im laden hielt ich nichts..

achja, die hamster kosten 10-12 €..
 
P

Pippi Lotta

Gast
tja , und hier im Futterhaus erzälte mir der Leiter das sie die Tiere in Papkartons stopfen und so in die Häuser bringen die gerade keine Tiere mehr haben :(
Das Futterhaus selbst hat aber keine Tiere . Fand das ziemlich krass.
Habe auch mal in einem kleine Laden Futter abgepackt und so.da wars auch eigentlich recht ok ist aber auch schon 15 Jahr her, haben Graupapagaien gezüchtet und das waren die Lieblinge dort.
Futtertier klar in Zuchtboxen.
Der andere Landen in dem ich lange gearbeitet habe hatte keine Tiere :daumen

Ich möchte auch nicht wissen was da so abgeht.
Problem ist das es alles Angestellte sind in den Grossen Läden oder Ketten.Die können wenig ausrichten wenn Chef sagt. Und dem Chef interessiert nur die Zahlen.
 
Gosia

Gosia

Beiträge
6.158
Reaktionen
1
wir haben in Brg 2 Fres...läden , ich gehe nur Futter in dem einkaufen wo keine Tiere verkauft werden, es sei denn ein Futter ist alle..auch wenn es eine Kette ist ich weiss.. :eek:oh
indem Fress.. mit Tieren sind diese wohl gut versorgt was hinter den Kulissen passiert weiss ich nicht und will es auch nicht wissen :(
 
HamsterHanniball

HamsterHanniball

Beiträge
1.311
Reaktionen
33
Ich grabe dieses Thema mal wieder aus :D.Einmal konnte ich hinter die Kulissen von Fessnapf sehen, war aber nicht grausam:
Nur viiiieeeelllllleeeee Kartons und Palleten mit Tierzeugs. Da war ich froh :jap: .Wo ich noch in Münster gewohnt habe gab es da auch einen Fressnapf. Zuerst hatten die da auch Vögel, Mäuse, Hamster und anderes. Nach einiger Zeit wurden die Tiere da aberabgeschaft. Das finde ich total vernünftig. Also da wurde endlich mal richtig gehandelt. :daumen
 
J

JulchenxD

Beiträge
68
Reaktionen
0
Bei mir in der Nähe gibt es einen privaten Tierhandel. Und der ist einfach nur grausam:weinen Ich war dabei als meine Freundin ihre beiden Zwerghamster gekauft hat. (Ich hab ihr davon abgeraten aber da ihre Mutter dabei war hatte das wenig Sinn.) Allein schon der Ladenbesitzer war mir schon zuwider. Der hatte überhaupt kein Mitleid mit den Tieren dem waren sie alle egal. Er hatte alle möglichen Tierarten Reptilien, Vögel, Degus und Chinchillas, Zwergmäuse, aber auch alle Hamsterarten. Ich wär am liebsten sofort wieder gegangen, es hat gestunken:kotz die Tiere waren eingpfärcht in MINI-Knästen, und im Vergleich zu Zooläden waren die wirklich klein. Ich schätze sie auf 30x20cm aber nicht größer... Ich hab eine Teddydame gesehn die zusammen mit ihren 4 Kindern in einem dieser Käfige saß mit max. 1cm Einstreu und nur einem Blumentopf und einem dieser kleinen Plastikhäuser als Versteckmöglichkeiten! Zu fünft!#wand
Als ich vor dem Käfig stand kamen sie direkt angerannt und haben total aggresiv reagiert. Darunter und darüber waren noch mal solche Käfige, jeweils mit zwei Goldhamstern. Daneben war ein Igelgehege das ungefähr 80cm lang war. Im einem anderen kleineren Raum befanden sich noch mal Tiere. Zwei Chinchillas mussten sich einen Käfig mit Dachschräge und Grundmaßen von ca 60x40cm und einer Ebene teilen. Beide saßen ganz apatisch auf den Ebenen und wirkten total weggetreten. Direkt darunter teilten sich zwei Teddys ein Gehege sie hatten das ganze Einstreu in eine Käfigecke geräumt und dort einen ca 10 cm hohen Hügel gebaut in dem sie zusammen schliefen. Aber den Zwergen ging es noch schlechter. Ca. 5-6 Dsungaren (ich schätze es waren Hybriden) teilten sich ein 30x20 cm Abteil eines Holzschrankes. Es war ein Holschrank (geschätzte Höhe 80cm) mit 8 Abteilen. Daneben waren Lemminge, Zwergmäuse und Robos mit drin. Alle samt total schreckhaft und vor allem bissig. Die Dsungaren wuselten total aufgeregt drin rum und keiften sich an. Einer schrie sogar richtig! Einer hatte total zerbissene Ohren. SIe hatten ein Metalllaufrad mit geschätzten 8cm Durchmesser das total zernagt und verrostet war und (anscheinen) nie benutzt wurde und zu 6! (oder 5 genau konnt ich nicht zählen sie wuselten zu schnell) eine einzige Versteckmöglichkeit!

Ich war froh als ich da wieder draußen war. Im nachhinen hats mich nicht mal mehr gestört das ich die TB dort für 10 € nicht gekauft hab sondern eine beim Fressnapf für 16€.

Das ist wirklich ein Horrorladen, dort werde ich nie wieder hingehen. (Zum Glück ist es zu weit weg das es sich lohnen würde dort hinzufahren)



LG Julia
 
Thema:

Zoohandlung - ein Blick HINTER die Kulissen

Zoohandlung - ein Blick HINTER die Kulissen - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit Zoohandlungen

    Erfahrungen mit Zoohandlungen: Hallo ihr lieben hamsterboarduser, Ich hab da mal eine Frage: Und zwar, habt ihr die Erfahrung gemacht oder wisst evtl., ob Zoohandlungstiere auch...
  • Was stört Euch an Zoohandlungen?

    Was stört Euch an Zoohandlungen?: Hallo, ich habe mal eine Frage. Was stört Euch an den (klassischen) Zoohandlungen (am meisten)? Vielleicht habt ihr auch Ideen, wie man die von...
  • Robos in Zoohandlungen

    Robos in Zoohandlungen: Hallo, ich hab mal wieder ne Frage. Nämlich interessiert es mich, wieso Robos in den meißten Zoohandlungen nicht nach Geschlechtern getrennt...
  • Zoohandlung-ich war positiv überrascht

    Zoohandlung-ich war positiv überrascht: Hallo zusammen, wie euch das Thema bereits zeigt, war ich heute in einer Bottroper Zoohandlung. Ich hatte eine Std Leerlauf und wollte mich mal...
  • Zoohandlung, Tierheim, Züchter, privater Notfall?

    Zoohandlung, Tierheim, Züchter, privater Notfall?: Huhu, mich würde mal interessieren, wie ihr zu den einzelnen Punkten steht. Also würdet ihr euch z.B. einen Hamster in der Zoohandlung holen...
  • Zoohandlung, Tierheim, Züchter, privater Notfall? - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit Zoohandlungen

    Erfahrungen mit Zoohandlungen: Hallo ihr lieben hamsterboarduser, Ich hab da mal eine Frage: Und zwar, habt ihr die Erfahrung gemacht oder wisst evtl., ob Zoohandlungstiere auch...
  • Was stört Euch an Zoohandlungen?

    Was stört Euch an Zoohandlungen?: Hallo, ich habe mal eine Frage. Was stört Euch an den (klassischen) Zoohandlungen (am meisten)? Vielleicht habt ihr auch Ideen, wie man die von...
  • Robos in Zoohandlungen

    Robos in Zoohandlungen: Hallo, ich hab mal wieder ne Frage. Nämlich interessiert es mich, wieso Robos in den meißten Zoohandlungen nicht nach Geschlechtern getrennt...
  • Zoohandlung-ich war positiv überrascht

    Zoohandlung-ich war positiv überrascht: Hallo zusammen, wie euch das Thema bereits zeigt, war ich heute in einer Bottroper Zoohandlung. Ich hatte eine Std Leerlauf und wollte mich mal...
  • Zoohandlung, Tierheim, Züchter, privater Notfall?

    Zoohandlung, Tierheim, Züchter, privater Notfall?: Huhu, mich würde mal interessieren, wie ihr zu den einzelnen Punkten steht. Also würdet ihr euch z.B. einen Hamster in der Zoohandlung holen...