Diskussion: Käfiggröße II

Diskutiere Diskussion: Käfiggröße II im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Den einen Teil findet ihr hier: Diskussion: Käfiggröße Es geht um folgendes: Ich frage mich in letzter Zeit vermehrt, warum bei der...
Y

Yoshi

Gast
Den einen Teil findet ihr hier: Diskussion: Käfiggröße

Es geht um folgendes: Ich frage mich in letzter Zeit vermehrt, warum bei der Hamsterhaltung eigentlich so selten der Käfiggrößenvorschlag von diebrain umgesezt wird. Dort wird eine Fläche von 1qm pro Hamster empfohlen. Das wäre dann z.B. 100 x 100.
Wir berufen uns hier hauptsächlich auf den Tierschutz, auf welchen Tierschutz eigentlich, jede Tierschutzseite empfiehlt etwa anderes?!
Das wären in den Foren dann für Goldhamster 100 x 40 und für die Zwerghamster 80 x 40. Immer häufiger wird das x 40 durch x 50 ersetzt.
Bei Meerschweinchen wird z.B. auf diebrain empfohlen für jedes Meeri 0,5qm und an das halten sich auch die meisten. Die Pflegestelle wo ich meine letzten 3 Meeris her habe hält es z.B. so, dass für die ersten beiden Meeris 1qm empfohlen wird und für alle weiteren 0,35qm. Damit kann ich persönlich gut leben.

Bei den Hamstern komme ich allerdings immer mehr ins grübeln und frage mich, ob ich ein schlechtes Gewissen haben sollte, weil die Zwerge bei mir auf 90 x 55 leben und der Goldhamster auf 120 x 55. Das wären nämlich nur 0,49qm und 0,66qm, fehlt also noch etwas um 1qm auszufüllen.
Selbst wenn ich jetzt, falls noch ein Hamsterchen verstirbt und ich würde zwei 90er Käfige längs verbinden, hätte ich "nur" 0,99qm.

Wie seht ihr das?
 
F

Fantasy

Beiträge
111
Reaktionen
0
Hallo

Ich selber habe für mich die Erfahrung gemacht, dass ich die 100x40cm für zu klein empfinde. Ich hab ja jetzt auch knapp 0,9qm und würd nicht deutlich drunter gehen wollen.
Ich bau zwar jetzt neu, aber da wird die Grundfläche ansich so beibehalten.

Meine Hamster haben diese Fläche voll ausgenutzt und mittlerweile kann ich mir auch eine Rennstrecke von nur 100cm nicht mehr wirklich vorstellen. Ich finde schon, dass diebrain da schon in die richtige Richtung tendiert. Ich seh das zwar nicht als Grund, dass jeder sofort aufstocken und ein schlechtes Gewissen haben muss, aber es ist doch eine Art Weiterentwicklung, eine Art Zukunftstraum, dem man sich nach und nach nähern kann.

Wo du grad noch die Meerschweine ansprichst: Ich finde die im Verhältnis zu Hamstern wirklich wesentlich bewegungsunfreudiger. Von meinen wird der vorhandene Platz wirklich nicht so ausgenutzt, wie Emily es mit ihrer Fläche tut.
Klar, bekommen die auch mal ihre 5 Minuten und rennen herum, aber das ist mit der Aktivität von Emily in keinster Weise zu vergleichen...
 
J

joe1

Beiträge
781
Reaktionen
0
also mein mittelhamster lebt derzeit auf 100*40 zieht bald auf 100*50 und ich plane da noch eine etage! mit auslauf haben wir nun auch angefangen (er war anfangs sehr aggressiv)
ich finde 100*40 eigentlich für alle minimum aber 80 cm länge ist das absolute minimum was ich vertreten könnte!!!
hatte länger einen zwerg auf 115*50 plus zwei durchgehende etagen! der hat sich dort super gefühlt! viele hamster kriegen aber bei viel platz auch stress (zuviel möchte ich nicht sagen weil es für manche hamster nicht genug platz geben kann;))

direkt auf den tierschutz kann ich mich auch nicht beziehen aber im tierschutzgesetz steht mein ich auch was in die richtung oder?

also ich finde nicht das man sich schlecht fühlen sollte wenn man seine hamster auf 100 oder 120 hält!!! schlecht sollte man sich fühlen wenn der hamster auf 30cm oder weniger lebt!!!! (hab mal zwei dschungis bekommen die auf einem 30 käfig zusammen saßen!)

lg
 
S

Sirius

Beiträge
335
Reaktionen
0
hi,....

auch meiner persönlichen Erfahrung nach reicht für Mittelhamster 100x40 oder 100x50 nicht aus,... die haben ein unglaublich hohes Laufbedürfnis,...


in dem Hamster-Buch von Heinz Sielmann wird auch ein Quadratmeter für einen Mittelhamster empfohlen...


grüße
Nina
 
T

Teddyfan

Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich denke, keiner sollte ein schlechtes Gewissen haben wenn er seinen Hamster auf unter einem Quadratmeter hält. Ich persönlich finde zwar größer ist immer besser, aber es hat nunmal nicht jeder Platz für so ein Riesengehege. Und ein Notfellchen was früher in so einem Miniknast leben musste freut sich allemal über 100x50.
Es wäre trotzdem schön wenn sich 1qm als Mindestmaß durchsetzen könnte. Bloß wie will man das umsetzen....die Notstationen z.B. würden so gut wie gar keinen Hamster mehr loskriegen wenn sie die Gehegegrößen dermaßen hochschrauben.

:wink
 
C

caterina

Gast
Original von Yoshi
Ich frage mich in letzter Zeit vermehrt, warum bei der Hamsterhaltung eigentlich so selten der Käfiggrößenvorschlag von diebrain umgesezt wird. Dort wird eine Fläche von 1qm pro Hamster empfohlen.
Ja, das frage ich mich auch.
Ich werd da jetzt nicht viel zu sagen, weil die meisten meine Meinung wohl kennen und das nur wieder in unnötigen Dingen endet. Die Haltung von einigen, die sagen sie wollen lieber mehr Nothamster auf weniger Platz halten, kann ich nachvollziehen, wenn ich es auch nicht verkraften könnte meine Hamster auf so wenig Platz zu sehen. Nicht verstehen kann ich persönlich wie man Hamster züchten und auf nur 100x40 halten und vermitteln kann.

Ich wollte nur Joe fragen, woher kommt die Aussage, manche Hamster hätten Stress bei zu großen Gehegen? Gibt es da Untersuchungen zu?
Caterina
 
J

joe1

Beiträge
781
Reaktionen
0
Ich wollte nur Joe fragen, woher kommt die Aussage, manche Hamster hätten Stress bei zu großen Gehegen? Gibt es da Untersuchungen zu?
untersuchungen kenn ich persönlich nicht dazu! das ist die erfahrung von mir! hab schon tiere erlebt die ich auf vier qm (ja wirklich;) ich hatte ein großes gehege) gehalten habe die sich wohl gefühlt haben und andere die richtig stress bekommen haben! ich habe ihnen die wahl gelassen zwischen gehege und "normalem" 100*50 und ich hatte zwei (nicht gleichzeitig!) die die kleinere variante vorzogen! das heißt nicht das ich fan von wenig platz bin ganz im gegenteil!
ich würd mich aber echt freuen wenn du mir deine meinung zum thema nochmal per PN mitteilst ich kenn sie zb noch nicht ;)

lg
 
L

Liaphia

Gast
Also ich denke es kommt auf den Charakter des hamsters an.

bei meinem mäuschen ist es so, dass sie normalerweise 1,20x0,6 und das 2 mal zur verfügung hat.
durch meinen mottenbefall hab ich eine etage vorerst geschlossen, also sind es jetzt nur noch 1,20x0,6 einfach. mir fällt auf, dass sie jetzt abends weniger aktiv ist. sie geht raus, schaut ein bisschen, geht ins ww und dreht dann ein paar runden durch den eb. dann geht sie wieder ins haus.
also sie 2 etagen hatte war sie aktiver. sie wechselte immer zwischen den etagen und liebte es die treppe rauf und runter zu flitzen.

ich werde den eb schnellsmöglich wieder vergrößern, mal schaun ob sie dann wieder aktiver wird :)

trotzdem zernagt sie gern die einrichtung, es kann also nie groß genug sein.

ich denke mir immer: selbst wenn ich meinem hamster ein ganzes zimmer zur verfügung stellen würde, so wäre es nach wenigen tagen erkundet und auch dann würde sie versuchen sich durch die wände zu fressen und würde iwann alles kennen. das bringt die haustierhaltung mit sich und egal ob es ein hamster, eine maus oder ein fisch ist, iwann kommt das tier an eine stelle wo es einfach nicht weiter geht weil dort eine wand ist.

verbunden mit genügend aulauf finde ich 100x 50 durchaus in ordnung, denn es kommt ja auch auf die abwechslung und beschäftigungsmöglichkeiten an.
 
S

Sirius

Beiträge
335
Reaktionen
0
es ist für ein Tier, dass mehrere km laufen würde wenn es könnte eigentlich nicht übertrieben, es ist eher untertrieben...

wir ordnen nur die Interessen eines Tieres unseren eigenen unter,... weil wir gerne dies Tier halten wollen, ihm aber nicht so viel Raum abtreten wollen, wie es eigentlich brauchen würde,...

das ist wohl bei fast jedem haustier das Problem... die menschliche Bequemlichkeit,....
 
Y

Yoshi

Gast
Original von caterina
Original von nuckel
Ganz ehrlich das mit 1qm finde ich etwas übertrieben.
Ganz ehrlich, ich glaube das sagt nur jemand, der noch nie gesehen hat, wie ein Hamster sich auf dieser Fläche bewegt. Es gibt kaum ein übertrieben bei Hamstern.
Caterina
Übertrieben finde ich in der Heimtierhaltung was den Käfig betrifft eigentlich kaum etwas, eher untertrieben. Ich meine, wenn jemand den Platz dazu hat und er stellt ihm dem Tier zur Verfügung ist das einfach nur toll.
Theoretisch müssten auch gerade Tierhalter, die z.B. Hasen (2qm für 2 Hasen) oder Meeris (1qm für 2 Meeris) halten auch den 1qm für ihren Hamster übrig haben können.
Das ist so meine Überlegung. Gerade weil ich bei meinen Schweinchen auch die Maße einhalte die empfohlen werden und eben in den Schweinchenforen oft auf diebrain verwiesen wird, frage ich mich, ob ich nicht meinem Hamster auch diesen 1qm zur Verfügung stellen müsste.

Es ist natürlich schwierig 100 x 100 zu stellen. Aber man kann ja auch in die Länge gehen z.B. 180 x 60 oder ähnlich.
Da ich derzeit auch am Hamster reduzieren bin und mir wirklich langsam Gedanken mache, ob ich nicht ein schlechtes Gewissen haben sollte, bin ich tatächlich wieder am überlegen ob ich nicht doch zwei 90x55 Käfige in der Länge verbinde. Jetzt habe ich sie ja auch nebeneinander stehen, vom Platz würde es also gehen. Aber dann könnte ich nur noch einen Hamster halten. Denn bei dem 120 x 55 Käfig kann ich Platztechnisch nichts mehr dranhängen.
Es kommt dann aber gleichzeitig wieder die Frage auf, ob es dann nicht doch schön wäre auf 120 x 55 zumindest ein Notfellchen zu halten, auch wenn es nicht den 1qm entspricht.
Klar, man kann auch auf Etagenbauen, also Doppelstock. Aber ich mag irgendwie nicht so gerne diese Schiebetürenkäfige.

Ich bin ganz ehrlich. Meine Käfige liegen auch schon über den in Hamsterforen empfohlenen Mindestmaßen und ich frage mich manchmal, rein Einrichtungstechnisch, wie Halter, die für Goldis z.B. ein 100 x 40 Aqua haben das überhaupt einrichten. Komisch, früher hatte ichs auch nicht größer. Habe sogar bei den Dsungis damals mit 71x45 oder so ähnlich angefangen, das hat sich dann im Laufe der Jahre gesteigert.
 
C

caterina

Gast
Ich finde man sollte nicht das Gefühl haben, ein schlechtes Gewissen forcieren zu müssen, aber ich verstehe deine Überlegung: so gesehen bist du ja im Moment inkonsequent (und das ist kein Vorwurf ;) ). Und je mehr man drüber nachdenkt, umso mehr Zweifel kommen, ob man das noch weiterhin tragen kann.

Was das Einrichten angeht, so ist man ganz schnell verwöhnt. Mittelhamsterheime von 100x40 sehen sehr schnell voll aus und ich bin immer verwundert, wie andere es schaffen, da trotzdem ein ansprechendes Heim draus zu machen. Könnte ich wohl nicht, nicht so dass ich zufrieden wäre.

Bei unserem Doppelstock z.B. verwende ich die Schiebetüren fast gar nicht, nur wenn etwas an der Einrichtung geändert werden muss, öffne ich das untere Abteil überhaupt. Wasser und auch meist Futter gibt es von oben, wo ja ein Deckel drin ist. Ins Taxi steigt Colombina auch meist oben, weil sie vormittags sich vor allem dort aufhält.
Ist aber vom Prinzip her schon für mich ein Kompromiss und ich habe eine Weile überlegt, ob das ok ist. Aber es muss immer nur für einen selbst ok sein. Im Studivz habe ich z.B. auch Freunde, die den Doppelstock nicht ok finden, kann ich aber mit leben, weil er meinen Ansprüchen genügt. Hätte ich irgendwann mehr Platz, könnte man z.B. ein Seitengitter entfernen und so auf eine größere Grundfläche kommen. Aber wie gesagt, für mich ist es in Ordnung, für meinen Freund auch und Colombina beklagt sich bestimmt nicht :D
Vielleicht kannst du ja in deinen 120er ein Durchgangsloch machen und unten noch ein Abteil mit Schiebetüren reinmachen. Nur so als Idee für irgendwann mal. So müsstest du ihn nicht wegwerfen.

Ich finde halt auch die Überlegung, einem Nothamster mehr helfen zu können auch wenn er ein kleineres Gehege bekäme, durchaus berechtigt. Gut möglich allerding, dass es dir dann selber nicht mehr genügen würde ;) Als der zweite Hamster einziehen sollte, sagte mein Freund, der bekomme dann aber kein so großes Gehege und da hab ich gemeint, dann will ich den Hamster nicht, weil ich da schon nichts kleineres mehr haben wollte.
Caterina
 
M

Milkamausi

Beiträge
34
Reaktionen
0
bei den Kaninchen liegst du ein wenig daneben ;) ;)

Ich bin beim Kaninchenschutz, da geht nichts unter 2m² pro Tier (also mindestens 4m² für 2 Tiere) in Innenhaltung plus Auslauf und mindestens 3m² pro Kaninchen in Außenhaltung.

Die haben ein riesiges Laufberdürfnis.

Ebenso halte ich es mit Hamstern, ich denke schon mehr Platz ist besser, wobei ich persönlich in der Vermittlung bei Goldis nicht unter 120 cm Länge und bei Zwergen nicht unter 100cm Länge gehen würde.
Da es eben Lauftiere sind.

Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschließen, ein zuviel gibt es nicht, nur ein zu wenig!
 
Y

Yoshi

Gast
Original von caterina
Ich finde man sollte nicht das Gefühl haben, ein schlechtes Gewissen forcieren zu müssen, aber ich verstehe deine Überlegung: so gesehen bist du ja im Moment inkonsequent (und das ist kein Vorwurf ;) ).
Caterina
Sorry Caterina, ich verstehs gerade nicht. Wieso bin ich inkonsequent? Also auf was genau bezieht sich das jetzt? ?( :hmm:
 
C

caterina

Gast
Original von Yoshi
Original von caterina
Ich finde man sollte nicht das Gefühl haben, ein schlechtes Gewissen forcieren zu müssen, aber ich verstehe deine Überlegung: so gesehen bist du ja im Moment inkonsequent (und das ist kein Vorwurf ;) ).
Caterina
Sorry Caterina, ich verstehs gerade nicht. Wieso bin ich inkonsequent? Also auf was genau bezieht sich das jetzt? ?( :hmm:
Tschuldige, ich meinte, weil du bei den Meeris die Diebrainempfehlungen umsetzt, bei den Hamstern aber (noch) nicht.
Ich dachte darum ging es dir :rot
Caterina
 
Y

Yoshi

Gast
Achso, :) ich war mir jetzt nicht sicher, ob du das Hamster reduzieren meintest oder, dass ich die Käfige noch nicht verbunden habe. Weil, noch würde das nicht gehen, weil es ja noch drei sind.
 
C

caterina

Gast
Nene, so meinte ich das gar nicht. War wie gesagt auch nicht als Vorwurf gemeint, hab nur versucht deine Gedanken nachzuvollziehen. Wir hatten uns ja auch schonmal über deine Vergrößerungspläne unterhalten und ich finde das nach wie vor super! :daumen
Gute Nacht :wink
Caterina
 
Y

Yoshi

Gast
Ich habe es auch nicht als Vorwurf aufgefasst, habs nur nicht verstanden. =)
Die Vergrößerungspläne hatte ich ja eigentlich wieder verworfen gehabt, aber in letzter Zeit denke ich da halt wieder intensiver drüber nach. Wäre halt auch irgendwie super so ein großes Gehege einzurichten.


Edit: Bei Doppelstock hätte ich dann allerdings ein Problem nach oben zu kommen. Der Lacktich hat auch schon eine gewisse höhe und wenn ich jetzt bei den 120er was drunter bauen würde, würde ich nicht mehr dran kommen oben. Bin nur 1,63 cm.
 
G

ginchen

Beiträge
20
Reaktionen
0
Huhu :wink

Wollt auch mal dazu "senfen" ;)

Also ich hab meinen ersten Hamster auf 120x40x50 gehalten... den ich habe mich vorher erkundigt und wollte nichts haben was zu klein ist!

Mittlerweile steht dieser Käfig (ist ein umgebauter Kaninchenstall) im Schuppen und wird nun entsorgt (unbehandeltes Holz, deswegen mag ich ihn nicht mehr benutzen)

Mein Menne hat fleißig gebaut und wir haben nu zwei Eigenbauten à 150x60x50 und ein Aqua mit 120x40x50...

In den EB sitzen meine Mittelhamster und in dem Aqua mein Zwerg!

Mittlerweile würde ich MH nicht mehr kleiner setzen wollen und sehe auch wie toll meine süßen die Größe annehmen!

Wenn es der Platz zulassen würde, würde ich lieber noch größer bauen ;)
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Alles in allem find ich es super, dass es Mindestmaße gibt-und so einen Anhaltspunkt für potentielle KG`s gibt ;)
Und alles andere muss man dann vom Tier abhängig machen denk ich!

Deswegen hab ich auch "nur" 3 Hamster - weil ich den süßen lieber mehr Platz gebe, als sie in kleineren Gehegen zu halten, nur um mehr aufnehmen zu können. (Und es gibt soooo viele Notnasen wo ich sooo gerne schwach werden würd ;) )

Was nun nicht heissen soll, das ich Menschen verurteile, die ihre Hamster kleiner halten als ich ;)... wie gesagt, ich denke auch das es irgendwo Hamsterabhängig ist ;)

Aber je größer das Gehege, desto mehr sieht man wie das Tier auftaut,
zumindest war es so bei meinem Fussel, der von 120x40 auf 150x60 gezogen ist!

Alles in allem gilt glaub ich immer "Je größer - desto besser" :)

LG Gina :wink
 
Thema:

Diskussion: Käfiggröße II

Diskussion: Käfiggröße II - Ähnliche Themen

  • Diskussion: Hamster und Mäuse in einem Gehege

    Diskussion: Hamster und Mäuse in einem Gehege: Dann noch fotos von den neuzugängen einmal alle 4 dann noch eins der hamster beim Baden und als letztes noch die schwarz weiße die auf dem 1 Foto...
  • Diskussion: 65x70x170 Voliere (3 Etagen) Größe ausreichend für MiHa?

    Diskussion: 65x70x170 Voliere (3 Etagen) Größe ausreichend für MiHa?: Edit by Yoshi: Es geht um diese/n Voliere/Eigenbau Aus Vogelvoliere wird Elisas "Villa" Wie manch einer hier weiß, ist Butterschnecke meine...
  • Diskussion: Hamster aus Zoohandel oder Züchter?

    Diskussion: Hamster aus Zoohandel oder Züchter?: Wieso muss es denn aus einer Züchtung sein? Es gibt doch soviele arme Notfellchen, auch Junge die eine liebe Mama suchen.
  • Diskussion: empfohlene Maße

    Diskussion: empfohlene Maße: #uhu man hört ja so viele verschiedene Maße. 80x40/50 für Zwerge, 100x40/50 für MiHas. Manche sagen 100x50 sind Mindestmaß für alle Hamsterarten...
  • Diskussion: Käfiggröße

    Diskussion: Käfiggröße: Hallo alle zusammen, ich schneide jetzt hier mal ein wichtiges Thema an. Die Meinungen beim Thema Käfiggröße gehen ja sehr auseinander. Mich...
  • Diskussion: Käfiggröße - Ähnliche Themen

  • Diskussion: Hamster und Mäuse in einem Gehege

    Diskussion: Hamster und Mäuse in einem Gehege: Dann noch fotos von den neuzugängen einmal alle 4 dann noch eins der hamster beim Baden und als letztes noch die schwarz weiße die auf dem 1 Foto...
  • Diskussion: 65x70x170 Voliere (3 Etagen) Größe ausreichend für MiHa?

    Diskussion: 65x70x170 Voliere (3 Etagen) Größe ausreichend für MiHa?: Edit by Yoshi: Es geht um diese/n Voliere/Eigenbau Aus Vogelvoliere wird Elisas "Villa" Wie manch einer hier weiß, ist Butterschnecke meine...
  • Diskussion: Hamster aus Zoohandel oder Züchter?

    Diskussion: Hamster aus Zoohandel oder Züchter?: Wieso muss es denn aus einer Züchtung sein? Es gibt doch soviele arme Notfellchen, auch Junge die eine liebe Mama suchen.
  • Diskussion: empfohlene Maße

    Diskussion: empfohlene Maße: #uhu man hört ja so viele verschiedene Maße. 80x40/50 für Zwerge, 100x40/50 für MiHas. Manche sagen 100x50 sind Mindestmaß für alle Hamsterarten...
  • Diskussion: Käfiggröße

    Diskussion: Käfiggröße: Hallo alle zusammen, ich schneide jetzt hier mal ein wichtiges Thema an. Die Meinungen beim Thema Käfiggröße gehen ja sehr auseinander. Mich...