Hamster tagaktiv 'erziehen'?

Diskutiere Hamster tagaktiv 'erziehen'? im Verhalten Forum im Bereich Hamster; Hallo (: Mir wurde schon manchmal gesagt, dass man seinen Hamster tagaktiv erziehen kann. Also öfter am Tag wecken. Aber dann höre ich wieder...
J

*Jana*

Gast
Hallo :)
Mir wurde schon manchmal gesagt, dass man seinen Hamster tagaktiv erziehen kann. Also öfter am Tag wecken.
Aber dann höre ich wieder, dass Hamster agressif werden, wenn man sie aufweckt. Schön ist es ja, wenn der Hamster tagsüber auch mal unterwegs ist, aber beim Schlaf stören?
Sollte man das tun oder hilft das überhaupt?

Liebe Grüße,
Jana :)
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
Hallo,

Gegenfrage: was würdest du werden, wenn man dich jede Nacht aus dem Schlaf reisst um mit dir zu spielen?
Nein, man sollte Hamster wirklich nicht erziehen wollen.
Sie sind nunmal nachtaktiv.
Einzig was man versuchen kann ist, die Aufstehzeit etwas zu ändern, indem man im Streu raschelt und Futter anbietet.

lg
 
SunnyIce

SunnyIce

Beiträge
12.283
Reaktionen
2
Hi,

Corinna hat alles wichtige gesagt- du solltest einen Hamster nicht umerziehen!
Das bedeutet jede menge Stress für die kleinen Tierchen und kann ihr Leben ungemein verkürzen.

Wenn du ein Tier haben möchtest, dass tagaktiv ist, solltest du dich nach einem anderen Tier umschauen. ;)

Oder du versuchst dein Gück mit einem Zwerghamster- diese sind oftmals auch tagsüber ab und an aktiv.

LG :wink
 
J

*Jana*

Gast
Danke für die schnellen Antworten :)
Mich hat das auch ein wenig verwundert. Und ich würde es auch nicht wollen, wenn man mich Nachst aus dem Schlaf reisst *g*

Gute Nacht :)
Jana
 
S

Sarah91

Beiträge
825
Reaktionen
0
Huhu,
meine Hamster kommen meist sowieso raus, wenn sie merken, dass jemand im Raum ist ;)
Sie wissen, dass wenn jemand da ist, sie schonmal ein Leckerchen abstauben ;)
Hir bedeutet auch: Streurascheln = ich mache den Napf neu voll / verstreue essen, dann kommen die meisten auch raus.
Manche sammeln dann das essen ein und legen sich wieder hin, andere bleiben draußen und schauen was es so gibt.
Ich denke, wenn der Hamster dich kennt, und merkt, dass du da bist und dich mit ihm beschäftigen möchtest, kommt er auch von selbst.

LG Sarah
 
M

Mathilda

Beiträge
7.071
Reaktionen
2
Hi,

kann mich vor allem Sarah nur anschließen.
Wobei das raus kommen dann auch genau beobachtet werden sollte.
Sieht der Hamster z.B. völlig verschlafen aus (also angeklappte Ohren, verstrupelt) dann würd ich ihn auch nicht ansprechen und ihn raus nehmen.
Wenn er aussieht wie immer, also geputzt und richtig wach, dann kann man sich auch mit ihm beschäftigen.
Mit der Zeit stehen manche dann eher auf, und sind auch schon richtig wach und warten im Haus auf den Menschen.
 
S

Sarah91

Beiträge
825
Reaktionen
0
Huhu
@Mathilda:
Klar nimmt man sie nicht gleich raus ;)
Ich sagte ja, manche sammeln auch nur das Essen ein und legen sich dann wieder hin, manche merken aber dann, dass draußen schon "was los" ist und fangen mit dem Abendlichen Putzritual ect. an und betteln dann auch für raus.

Ich habe auch schon erlebt, dass der Hamster wach im Haus saß (mit aufgerichteten Ohren) und erst rauskam, nach dem Streurascheln und dann anstatt erst das Futter zu sammeln direkt meinen Arm hoch wollte.

Viby ist aber zum Beispiel ganz kirre.
Bei ihr hab ich das Gefühl, dass sie immer nur halb wach schläft (wie Hunde zum Beispiel) und sobald sie was mitbekommt steht die auf der Matte #love...
egal ob das Morgends, Mittags oder Abends ist :vogel:

Das finden Abnehmer dann immer ganz toll :D

LG Sarah
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von Sarah91
Das finden Abnehmer dann immer ganz toll :D
Aber garantieren kann man so ein Verhalten auch nicht - und man man potentiellen Abnehmern zuviel Hoffnung darauf, auch tagsüber viel von ihren Hamstern zu haben. Ein zweischneidiges Schwert...

Ich persönlich vermeide es, tagsüber zuviel an den Hamsterheimen zu machen. Auch WENN es dann passieren kann, dass ein Hamster aufsteht, um nachzusehen, was los ist. Wenn bei uns Menschen nachts jemand an der Tür klingelt, bleiben wir ja auch nicht liegen ;)

LG
Jule
 
S

Sarah91

Beiträge
825
Reaktionen
0
Huhu,
klar sage ich dann, dass das nicht jeder Hamster tut ;)
Hier gibt es ja noch ein paar mehr und die Mehrheit bleibt liegen ;)

Tagsüber lasse ich die Nasen auch in Ruhe, ich meine hier Abends um 6 / 7 Uhr.
Manche sind da eh schon wach und wenn dann der Fernseher angeht und / oder sich jemand Unterhält, dann kommen sie nach und nach alle raus...
Ich denke das kann man dann vergleichen mit 6-7 Uhr morgends für uns,
da bleib ich am WE auch noch liegen, aber wenn jemand da ist, dann steh ich trotzdem auf und bleib dann wach ;)

LG Sarah
 
P

Pippi Lotta

Gast
Hui...viele Hamster sind tagsüber wach.
Hier fühlt sich kein einzieger Hamster gestört von Geräuschen,wenn sie schlaffen dann schlafen sie.
Jungtiere sind häufig tagsüber wach (klar so können sie der Mutter entkommen)

Allerdings kann man Hamster mit den Aufstehzeiten trainiren in denen man ihnen Abends oder Morgens immer ihr Futter zur gleichen Uhrzeit gibt.
Nach einiger Zeit haben sie die Uhrzeit drauf und wachen auf,auch wenn es nichts gibt :D
Ich füttere einen Teil morgens mit FriFu,dann kann ich sie auch rausnehmen.
Jungtiergruppen kommen Tagsüber und Abends in den genuss mit uns zu spielen und Auslauf zu haben.
Einige andere bekommt man überhaupt nicht zusehen wenn mann sie nicht mal wecken würde um sie gesundheitlich zu checken.

Es ist schon sehr witzig wie unterschiedlich die Tiere sind.

LG
Bine
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von Pippi Lotta
Allerdings kann man Hamster mit den Aufstehzeiten trainiren in denen man ihnen Abends oder Morgens immer ihr Futter zur gleichen Uhrzeit gibt.
Nach einiger Zeit haben sie die Uhrzeit drauf und wachen auf,auch wenn es nichts gibt :D
Ich füttere einen Teil morgens mit FriFu,dann kann ich sie auch rausnehmen.
Für mich ist das auch nichts anderes, als Hamster auf die eigenen "Bedürfnisse" zu trainieren. Finde ich sehr subotpimal. Bei mir gibt es immer abends Frifu und das in der Regel auch nicht zu einer festen Zeit, sondern irgendwann zwischen 19 und 20.30 Uhr.
Ich finde es viel wichtiger (und richtiger) den Hamster IHRE Aufstehzeit zu lassen und sie nicht künstlich in die persönlichen Vorlieben zu zwingen.

Hamster sind nunmal nachtaktive Tiere - damit muss man sich eben abfinden. Selbst Hamster, die sehr scheu waren und sind, sehe ich regelmässig, um sehen zu können, ob es ihnen gut geht. Dann bin ich halt sehr spät am Abend nochmal an ihr Heim getreten - fertig.

Meine Hamster müssen sich nicht auf mich einstellen - ich stelle mich auf sie ein. Und wenn das bedeutet, dass auch mal ein Langschläfer in Sachen Auslauf zu kurz kommt, dann ist das eben so - es gibt immer wieder Wechsel bei den Aufstehzeiten, zumindest bei meinen Hamstenr, so dass niemand dauerhaft zu kurz kommt.

Und was das "dann wachen sie auch auf, wenn es nichts gibt" angeht - das ist für mich richtiggehend Hamsterverarsche, um´s mal beim Namen zu nennen. Das finde ich nicht zum lachen...

LG
Jule
 
P

Pippi Lotta

Gast
Schmunzel....wenn das bei den Menschen dann auch so wäre :lol denke es ist gewöhnungs Sache und schadet nicht. Anders ist es auch nicht mögich allen Abends en auslauf zu geben und Sauber machen, hätte ich ein oder 2 Hamster, kein Thema :lol
Ich mach es weuter so,fahre sehr gut damit. Denn wer keine hunger hat kommt auch nicht aus seinem Nest und schläft lieber. Gezwungen wird hier keiner.

Generell umpolen auf tagaktiv halte ich bei hamstern ausgeschlossen und unmöglich.
Wenn sie Tags über mal 30Min. bis Std wach sind ist das schon gut.
Morgens um 7/8 Uhr sind die meisten wach,dann können sie auch futtern.

LG bine
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
...mit einem Randalweib wie Daria ist "nach ihren Bedürfnissen" nicht drin.
Ich bin unter der Woche spätestens um halb 11 im Bett.
Da muss ich sie schon an mich anpassen.
Es sei denn ich habe Lust alle paar Tage eine neue Einrichtung zu bauen.
Wie gesagt, es dreht sich hier um ein paar Stunden, die man ein Tier eher weckt oder vorsichtig wach raschelt.
Das bringt sie nicht um

Aber ich halte eh nicht viel davon, dass ich mich den Tieren anpassen soll.
Hier tanzt ja bekanntlich nicht nur der 4-Pfoten-Haushalt meistens nach meiner Pfeife.

lg
 
H

Hallifaxi

Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Huhu,

bei meinen halte ich es immer so, wie sie aufstehen möchten.

Der eine ist ein extremer Frühausteher und "die-ganze-Nacht-Wachbleiber" und der andere eine echte Nachteule, der nur mal kurz rausschaut.

Da ich nur 2 Hamster habe ist das vlt. ein ganz anderes Thema: meine Beiden kann ich dann kontrollieren, wenn sie wach sind. Vlt. ist das bei euch, die sehr viel mehr Hamster haben, etwas anders.

Wenn ich mir ein nachtaktives Tier anschaffe, dann weiß ich, dass es eben zu Nachtzeiten unterwegs ist.

FriFu geb ich auch immer abends, so bleibt's länger "knackig". :D
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von Hallifaxi
FriFu geb ich auch immer abends, so bleibt's länger "knackig". :D
Und der Hamster geht nicht mit vollem Magen schlafen ;)
Bei mir gibts für Puschel, die morgen noch wach sind, im Höchstfall ein normales Leckerchen als Betthupferl.

Ich habe sieben Hamster - auch nicht gerade wenig. Und dennoch machen sie, was sie "wollen". So als Denkanstoß: Wenn man Hamster auf die eigenen Bedüfnisse umpolt oder umpolen "muss" hat man vielleicht zuviele...

LG
Jule
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
nein man hat nicht zuviele, man hat nur unterschiedliche Charaktere....
Tiia muss hier oft auf Auslauf verzichten, weil Daria die komplette Zeit beansprucht.
Kann man das vorher wissen? Müsste ich jetzt deswegen Tiia oder Daria abgeben oder in Zukunft auf einen 2ten Hamster verzichten?
Wie gesagt, jeder so wie er es für richtig hält, aber meine Erfolge geben mir recht, dass es nicht so verkehrt sein kann, einen Hamster für sich zu "trainieren".
Es ist damit wesentlich einfacher das Handling durchzuführen.
Ich brauche zutrauliche, zahme, wache Tiere.

Im übrigen sind die hier mitnichten nachtaktiv, wenn ich hier nachts reinstolper, dann schläft immer alles...
 
P

Pontus

Beiträge
8.713
Reaktionen
3
Original von Corinna10
Ich brauche zutrauliche, zahme, wache Tiere.
Versteh ich nicht - warum "brauchst" du sie? Und was würdest du tun, wenn ein Neuzugang mal wirklich nicht tranieren lässt?

Man kann nie vorher wissen, wie sich ein Tier entwickelt, das ist richtig. Aber wenn Daria in deinem Fall die "ganze" Zeit beansprucht, warum muss Tiia dann verzichten? Lässt du Daria stundenlang im Auslauf, während Tiia schon wach ist? Oder weckst du Tiia, damit sie überhaupt zum Zug kommt?

Wenn Ersteres der Fall ist, hat das vielleicht auch eher was mit Bevorzugung als mit Training zu tun :hmm:

LG
Jule
 
P

Pippi Lotta

Gast
Corinna,wecken muß man hier auch,wenn Abnehmer kommen. Wenn sie einen aussuchen möchten und dann auch noch die Eltern sehen wollen. Ich weiß ja bei wem ich was machen kann und zumuten kann.Sind eben Zuchtiere,die so einiges gewohnt sind und vertragen müssen. Würden sie dadurch agressiv oder nervös werden,würden sie nicht für unsere Zucht geeignet sein.

Es gibt viele unterschiede in der Hamsterhaltung ,das sollt jeder einzelne von euch auch sehen. Mann kann dieses thema nicht verallgemeinern und nicht auf jeden Hamster beziehen.

LG bine
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
mir scheint es, als wenn Daria noch eine ganz ander Kategorie Randale-Weib ist, als deine Mia.
Ich weiß nicht, ob Mia stereotyp an der Scheibe hüpft, die Dübelstäbe abreisst, das WW zernagt oder wahlweise versucht, die doppelt verklebten Fliesen von der Ebene zu reissen wenn sie nicht rausdarf?
Vielleicht kann man das nur nachvollziehen, wenn man sowas erlebt hat?
Die beiden stehen gegen 8 auf. Das heißt mir stehen knapp 2,5 Stunden für 2 Hamster zu Verfügung.
Und sie stehen ZEITGLEICH auf.
Mit 1,5 Stunden ist Daria (wenn sie denn dann einen so guten Tag hat, dass sie den Auslauf stehen lässt) nicht zufrieden.
Soll ich deswegen länger aufbleiben?
Damit ICH morgens gerädert bei der Arbeit bin? Mein Job wird nicht unter meinen Tieren leiden und da ist eben die beste Lösung Tiia nicht rauszulassen, denn die buddelt höchstens mal das Streu um, wenn sie nicht ausgelastet ist.

Das hat nichts mit Bevorzugung zu tun (auch das sollte man wissen, wenn man weiß, wie "sehr" ich an Daria *hänge* ).

Und was das Thema zham angeht: Lili hat sich damals bei meinem Anblick kreischend auf den Rücken geworfen und mit den Zähnen geklappert - so what.
Nachher war sie der zahmste Hamster, den ich bis jetzt hatte.
Also ich glaube nicht, dass ich das mal erleben werde, dass hier ein Tier nicht zahm wird. Zumal ich ja Zuchttiere bevorzuge, die ja nun schon handgeprägt sind.
Notfellchen werde ich wohl kaum noch halten in Zukunft, da ich ja auch die gestiegenen Anforderungen der Hamsterhilfen leider nicht erfüllen kann (und will, weil es absolut überzogen ist).
 
S

Sarah91

Beiträge
825
Reaktionen
0
@Pontus:
Wieso bevorzugt Corinna Daria, nur weil sie länger Auslauf hat?
Wenn Daria länger Auslauf braucht, als Tiia, dann soll sie den doch bekommen?
Bei mir ist es so, dass manch einem Hamster der Auslauf so relativ egal ist.
Die wissen im Auslauf, wie auch in ihrem Heim was zu tun,
Eragon jedoch ist ohne Auslauf auch immer nur mutwillig seine Einrichtung am Zerstören. Jetzt wo er ein ASQ hat, geht es, aber er "braucht" einfach seinen Auslauf. Also bekommt ein Hamster, dem eben die Auslaufzeit nicht so wichtig ist weniger und muss "zurückstecken", was ihm aber wie gesagt auch nichts ausmacht, und Eragon bekommt ne Stunde länger.
Das passe ich eben den Bedürfnissen eines jeden einzelnen Hamsters an ;)

LG Sarah

PS:
Wecken "müssen" muss ich hier niemand.
Wenn ein Hamster auf rascheln oder Leckerchen nicht rauskommt, dann will er eben nicht, dann müssen die Abnehmer eben später kommen.
Hamster einfach aus dem Nest puhlen denke ich, ist auch für ein Zuchttier nicht schön, auch wenn es nicht Agressiv wird und/opder beißt.
 
Thema:

Hamster tagaktiv 'erziehen'?

Hamster tagaktiv 'erziehen'? - Ähnliche Themen

  • Ist mein Hamster depressiv?

    Ist mein Hamster depressiv?: Hi. Muss sagen, hab mein kleinen süßen dschungarischen Zwerghamster jetzt bald 2 Jahre. Er ist immer noch sehr brav aber sein Verhalten hat sich...
  • Hamster pinkelt nicht ins Sandbad

    Hamster pinkelt nicht ins Sandbad: Hallo Ihr Lieben, dies ist mein erster Beitag hier und ich hoffe ich mache alles richtig und bekomme gute Ratschläge von Euch :-) Ich habe seit...
  • Unsichtbarer Hamster

    Unsichtbarer Hamster: Hallo, ich hatte schon einige Goldhamster in den letzten Jahrzehnten. Unser aktueller ist sehr hübsch, nicht handzahm, aber fürchtet sich auch...
  • Mein Hamster bleibt nur im Haus und kotet nur ins Haus

    Mein Hamster bleibt nur im Haus und kotet nur ins Haus: Hallo Ihr Lieben, ich hab mich heute hier neu angemeldet, weil ich nicht genau weiß was ich machen soll. Ich habe mir vor etwa 2 Wochen einen...
  • Hamster beisst mich aus Neugier?!

    Hamster beisst mich aus Neugier?!: Hallo Zusammen :) Meine Hamsterdame beisst mich leider immer mal wieder. Leider auch fester, so dass es schon schmerzt und blutet. :( Allerdings...
  • Hamster beisst mich aus Neugier?! - Ähnliche Themen

  • Ist mein Hamster depressiv?

    Ist mein Hamster depressiv?: Hi. Muss sagen, hab mein kleinen süßen dschungarischen Zwerghamster jetzt bald 2 Jahre. Er ist immer noch sehr brav aber sein Verhalten hat sich...
  • Hamster pinkelt nicht ins Sandbad

    Hamster pinkelt nicht ins Sandbad: Hallo Ihr Lieben, dies ist mein erster Beitag hier und ich hoffe ich mache alles richtig und bekomme gute Ratschläge von Euch :-) Ich habe seit...
  • Unsichtbarer Hamster

    Unsichtbarer Hamster: Hallo, ich hatte schon einige Goldhamster in den letzten Jahrzehnten. Unser aktueller ist sehr hübsch, nicht handzahm, aber fürchtet sich auch...
  • Mein Hamster bleibt nur im Haus und kotet nur ins Haus

    Mein Hamster bleibt nur im Haus und kotet nur ins Haus: Hallo Ihr Lieben, ich hab mich heute hier neu angemeldet, weil ich nicht genau weiß was ich machen soll. Ich habe mir vor etwa 2 Wochen einen...
  • Hamster beisst mich aus Neugier?!

    Hamster beisst mich aus Neugier?!: Hallo Zusammen :) Meine Hamsterdame beisst mich leider immer mal wieder. Leider auch fester, so dass es schon schmerzt und blutet. :( Allerdings...
  • Schlagworte

    hamster tagaktiv

    ,

    hamster tagaktiv erziehen

    ,

    hamster tagaktiv bekommen