Ich hab auch ein paar Fragen

Diskutiere Ich hab auch ein paar Fragen im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Hey, Ich hab mal den Thread "Zoohandlung, Tierheim etc." durchgelesen bzw. manches auch nur überflogen... und es sind ja auch unterschiedliche...
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Hey,

Ich hab mal den Thread "Zoohandlung, Tierheim etc." durchgelesen bzw. manches auch nur überflogen... und es sind ja auch unterschiedliche Meinungen aufgetaucht. Mein Problem ist es das Alter der Tiere. Ich habe jetzt schon oft Angst das mein zukünfitiger Hamster kurz nachdem ich ihn aufgenommen habe über die Regenbogenbrücke gehen muss.

Hamster werden nunmal im Gegensatz zu anderen Kleintieren nicht alt und ich habe mir gedacht das ich auf jeden Fall einen Hamster aufnehme der noch jung ist. Klar, man kann trotzdem nicht garantieren ob der nun alt wird oder nicht, aber so eine kleine Sicherheit habe ich für mich dann ganz persönlich irgendwie schon. Nun, war mein erster Gedanke eine Zoohandlung wo die Tiere artgerecht gehalten werden und sie gesund aussehen, anderseits unterstütze ich dann natürlich auch genau das was ich bei Kaninchen immer gesagt habe, mir tuen die Tiere zwar Leid dir dort sitzen, anderseits leben diese Zoohandlungen von den Menschen denen die Tiere dort Leid tuen. Und dann ist die Überlegung ob ich dann doch lieber einen jungen Hamster aus der Pflegestelle nehmen soll, da ist dann ersteinmal eine Überlegung ob ich wirklich einen finde der mir sowohl vom Character als auch vom Aussehen gefällt? Ich find das keine leichte Entscheidung :( , wobei mir da wahrscheinlich auch nicht wirklich jemand helfen kann.

Als zweite Frage habe ich dann, ich habe nun schon länger ein wenig durchs Forum geschnüffelt und gegoogelt und bin auf viele Rassen gestoßen. Am besten gefällt mir der Teddy - einfach aufgrund des langen Felles, wo ich mir gedacht habe ob ihr die kleinen, leicht zerbrechlich wirkenden Hamster mit speziellen Bürsten bürstet oder ob das Fell einfach nicht verfilzt? Klingt jetzt etwas komisch, aber mich wunderts doch irgendwie.

Dann wollen wir ihm ein Eigenheim bauen, mein Opa hat schon viele Ställe gebaut und das dürfte kein Problem sein, muss der Stall den wirklich eine Länge bei Teddyhamstern von einem Meter haben (oder was das war haben?) oder würde jetzt als Beispiel auch 90x50cm gehen oder eine kleinere Grundfläche, dafür aber auch mit 2 Etagen?

So mir fallen bestimmt noch viele Fragen ein, aber ich hoffe mal das ich ein paar Meinungen hören werde :)
 
K

Katruschka

Beiträge
2.987
Reaktionen
0
Hallo Judith,

super, dass du dich informierst, bevor du dir eine kleine Fellnase holst :daumen

Zum Thema Aussehen/Rasse: das sollte jeder für sich entscheiden. Manche finden Teddyhamster hübscher, andere Goldhamster, und wieder andere sind Zwerghamster-Fans.
Bei Teddyhamstern bekommen nur die Männchen richtig langes Fell, aber sie schaffen es fast immer alleine, das zu pflegen. Wichtig ist, dass sie auf Hanf- oder Leinstreu oder Chipsy Super gehalten werden, weil diese Streusorten sich nicht wie normale Streu im Fell verfangen.

Ich verstehe, dass du einen jungen Hamster haben willst. Von dem hat man länger etwas, man sieht ihn eventuell noch aufwachsen. Aber ältere Tiere haben manchmal schon einen Vorteil: sie sind schon zahm und zutraulich, und die Pflegestelle kann dir etwas über seinen Charakter sagen, wann er aufsteht, was seine Lieblingslekerlies sind etc.
Wo wir schon bei der Frage werden, woher du einen Hamster bekommst. Da wären zum einen Züchter, aer auch Zooläden, oder Tierheime bzw. Pflegestellen. Da du in NRW wohnst, würde sich die Hamsterhilfe NRW sehr anbieten. Dort sitzen immer sehr viele Hamster, jung und alt, groß und klein, die auf ein neues Zuhause warten. Die Pflegestellen kümmern sich rührend um ihre Pfleglinge und können dir erzählen, wie der Hamster so ist. Das geht in Zoogeschäften nicht.

Wir empfehlen hier das Mindestmaß von 100 x 40 cm (ohne Ebenen) für Mittelhamster. 90 x 50 ist auch ok, jedoch ist größer immer besser. Wichtig ist noch, dass dein Opa beschichtete Spanplatten für den Eigenbau verwendet. Dort kann kein Urin und keine Krankheitserreger einziehen, und man kann es besser säubern.
Schau dich einfach mal im Eigenbau-Bereich hier um, da findest du viele Anregungen.

LG
Katrin
 
M

Mary2

Beiträge
2.799
Reaktionen
0
Hallo Judith,
super, dass du dich informierst! :daumen
Ob 90x50cm als Grundfläche ausreichend sind für einen Teddyhamster, beantworten hier besser die Mittelhamsterhalter. Ich habe seit Jahren nur Zwerge :)
Eine kleinere Grundfläche und "zum Ausgleich" mehrere Etagen ist jedenfalls nicht empfehlenswert für einen Hamster, da dann nicht die Fläche am Stück zum Laufen zu Verfügung steht. Deswegen zählt man Etagen auch nicht zur Grundfläche.

Ich würde dir empfehlen, einen Hamster aus einer Pflegestelle oder vom Züchter aufzunehmen, dort wird man dir am meisten über das Tier sagen können. In Zoohandlungen habe ich persönlich schon schlimme Dinge erlebt - es ist auch keine Seltenheit, dass Kleintiere unter falschem Namen verkauft werden (Campbells als Dsungis sowieso, vor einigen Wochen habe ich aber ein Streifenhamstermädchen gesehen, das in einem Terra mit der Aufschrift "Lemminge" saß... :eek:oh).
Ich würde das Risiko nicht eingehen, dort ein "falsches" Tier zu erwerben oder auch ein krankes Tier. Gerade jetzt wo HaPV (schau mal im Gesundheitsbereich) ein Thema auch in Deutschland zu sein scheint, ist die Herkunft wichtig. In einem privaten Rahmen hat ein Hamster, bevor er zu dir kommt, meistens doch weniger Kontakt zu anderen Tieren gehabt.
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antworten, habt mir schon sehr weitergeholfen,
jetzt weiß ich auch warum Etagen bei der Grundfläche des Hamsters nicht mitzählen...,
anderseits nehmen dem Hamster doch auch Häuser, Tränken, Etagen etc. von seinem 'Laufplatz' Platz weg oder?

Eine andere Überlegung ist, wenn man nun einen Hamster aus der Hamsterhilfe nimmt oder aus privaten Pflegestellen weiß man die Herkunft ja auch nicht genau. Aber gecheckt ob sie gesund sind wird ja auf jeden Fall denke ich mal und dann weiß man natürlch auch auf was man sich einlässt und was man beachten muss.i Ich werd mich auf jeden Fall, wenn es soweit ist, umschauen ob sie zur Zeit ein paar junge Tiere zu vermitteln haben. Begeistert haben mich total die mit Hamster mit dem langen Fell, wusste aber bisher auch nicht das es besonderen Einstreu benötigt, ist der den überhaupt überall zu bekommen?

Mit den Eigenbau wird bei Kaninchen genauso gehandhabt (mit dem beschichteten Holz) und die Basteltipps hab ich mir auch schon angeschaut und war sehr begeistert, sieht echt alles total klasse aus, da wird die Vorffreude auf den Hamster doch immernoch größer :liebe2:

Ein Laufrrad kommt dann auch nur von Rodipet in Frage, so wie ich das hier gelesen habe und eigendlich ist das ja gar nichtmal so teuer, dafür das es dem Hamster dann richtig gut geht.

Ach, sorry wenn ich etwas so Durcheinander Frage, aber bei Kaninchen ist es ja so das das Trockenfutter überhaupt nicht gut ist, da es ungesund und eigendlich nur als 'Dickmacher' dient, wie sieht das bei Hamstern aus?
 
Meggie

Meggie

Beiträge
639
Reaktionen
0
Hallo Judith!
Erstmal muss ich mich den anderen anschließen und ein dickes Lob ausprechen, dass du dich vorher informierst, es sollte mehr Tierhalter davon geben :daumen

Erstmal zu der Grundfläche. Natürlich nehmen Tränken, Häuser, Näpfe usw. etwas vom Platz ab, ich würde es deshalb so gestalten, dass es nicht zu vollgestopft ist und vorteilhaft verteilt, so das der Hamster z.B auch ein Stück hat, wo er "durchrennen" kann, also quasi eine kleine Rennstrecke. Das mit dem Platz kommt also meines Erachtens sehr auf die Einteilung und die Vorteilhafte Einrichtung an. :jap: Beispiele dafür gibts ja auch unter den Hamsterheimvorstellungen, wie schon erwähnt ;)

Mit dem Einstreu kann ich dir nur empfehlen z.B. bei Zooplus nachzuschauen, da gibt es meistens alles was das Herz begehrt, auch an Streuarten, aber da können dir "Teddyhalter" wahrscheinlich noch bessere Tipps geben :jap:

Super, dass du ein Laufrad von Rodipet kaufen möchtest, das sind meiner Meinung einfach die besten und sichersten Laufräder, es gibt nur sehr wenige Räder von anderen Herstellern, die geeignet sind, das sind dann wirklich Ausnahmen.

Fragen ist übrigens immer gut, egal wie durcheinander ;) Geeignetes Hamsterfutter (unterteilt in Zwergen oder Mittelhamsterfutter) gibt es zum Beispiel von Witten Molen oder JR Farm. Gut soll auch z.B. das Futter von Multifit sein. Wichtig ist, dass das Futter keinen Zucker oder schädliche Zuckerersatzstoffe wie Melasse, Honig ect. enthält und dafür genügend tierisches Eiweiß (bei Zwergen soweit ich weiß mehr).

Die andeen werden sicher auch noch einige Tipps für dich haben :)
Und nicht vergessen: Immer her mit den Fragen :umarmen:

LG Mey
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
Huhu,

wichtig ist, falls du einen Hamster der Hamsterhilfe aufnehmen wollen würdest, dass das Gehege mindestens 100x40 groß sein muss, bei manchen auch 100x50, da sie so schon in der Vermittlungsstelle wohnen.
Dort gibt es aktuell ganz viele kleine Teddyhamster, zum Beispiel die Nichten und Neffen meiner Tiia *Werbung macht*:

Jungs:




Mama dazu (Schwester von Tiia):



Die meisten Hamster dort sind aktuell nicht älter als ein halbes Jahr, von daher haben sie echt ein tolles zuhause verdient =)

lg
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Da bekomme ich gleich Herzchenaugen, wenn ich die süßen sehe.
Gefallen mir total gut vom Aussehen, so wuschelig und die Farbe ist auch toll :)
Allerdings wird es, denke ich mal, mind. bis Mitte November dauern bis ein Hamster bei mir einzieht.

Woher kommen die den überhaupt die Süßen?

Ja, meine Überlegung ist halt mit 90x50 gewesen, weil ich in der Größe halt momentan einen IKEA-Tisch habe, der ungenutzt, ist. Dort würde ich dann halt das Eigenheim draufstellen und eventl. bekäme er dann auch noch ne Etage, das werden wir mal gucken da mein Zimmer jetzt nicht so riesig ist. Das überstehen von Käfigen auf Tischen mag ich zwar nicht, aber wenns nicht anders gehen würde, würde ich auch das dann natürlich zu Gunsten des Hamsters in Kauf nehmen :)

Dürfen die Hamster eigendlich auch Bio-Salat und Möhren? Und es heißt ja immer 'ein bisschen' Nur ein bisschen kann man ja auch unterschiedlich definieren... ?(
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
Huhu,

die Kleinen stammen aus einem Notfall.
Die Mama ist schon ein Kind aus einer Inzuchtverpaarung und die Kinder wohl auch wieder.
Allerdings sind die wirklich absolut gesund.
Etwas klein sind sie vielleicht, aber auf die Größe kommts ja nicht an :D
Tiia ist jetzt fast 4 Monate und wirklich nicht viel länger als eine halbrunde Weidenbrücke.
Aber flitzig, spritzig und totaaaaaal zutraulich und handzahm.
Auch Frühaufsteher :herz

Du kannst bei der Hamsterhilfe auch reservieren :pfeifen
Die Reservierungsdauer eines vermittelbaren Hamster ist max. 2 Wochen möglich. Über zwei Wochen hinaus ist nur in Ausnahmefällen möglich und für jeden weiteren Tag über die 2 Wochen fällt eine Pflegepauschale von 1 € je Tag an.
Aber zahlen sollte man schon etwas, denn das Tier muss ja auch was essen =)

Wichtig ist halt nur, dass sie ganz ganz dringend ein Sandbad benötigen und Lein- oder Hanfstreu damit das Fell glatt bleibt.

Mindestgrundflächengröße 4000qcm, eine Seitenlänge ist mindestens 100cm
lang und 40cm tief, z.B. 100cm*40cm*40cm (B*T*H) oder
l Mindestgröße 4000qcm, und die Diagonale beträgt mindestens 1m und darf
nicht zugestellt werden, z.B. 90cm*90cm*50cm (B*T*H)
l Gehege muss mindestens eine Ebene enthalten. Ebenen dürfen bei
Aquarien nicht nicht mehr als 1/3 der Grundfläche bedecken.
Gib dir nen Ruck :herz

lg
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Mit dem Käfig hab ich mir überlegt, das ich den Käfig in die Ecke so halb neben dem Fenster stellen könnte und hinten die 10cm übergucken lassen könnte *g* Also das wär jetzt nichtmehr so das Problem. Einzig und alleine ist momentan das Problem mit dem Zeitraum, das Eigenheim und das ganze Zubehör müssen erst gekauft und gebaut werden und frühstens Mitte November könnten sie einziehen, kann sich aber auch leider noch was hinziehen. Das kommt darauf an wie schnell & wie viel Lust mein Opa beim bauen hat.

Ich denke mal das ich sie mir nicht reservieren kann, da ich den Zeitraum gar nicht einschätzen kann. Wenn sie also ein anders gutes Zuhause finden, wo sie schneller umziehen könnten wäre das auch okay und wenn es soweit seien sollte melde ich mich auf jeden Fall nochmal bei euch. Bin echt begeister von eurer Hamsterhilfe, besonders über die Vermittlungsansprüche, so gelangen eure kleinen Schätze auch nicht in falsche Hände.

Mit dem Geld natürlich kein Problem .Der "Anschaffungspreis" ist ja meist das geringste, wenn man überlegt was für TA-Kosten auf einen zu kommen könnten wenn der Kleine mal was ernstes haben sollte.
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Mir sind noch ein paar Fragen eingefallen :wink

Einmal, sind Teddyhamster eine Unterrasse von Goldhamstern? Ich hab mal nen bisschen auf den Seiten von Zooplus und Rodipet gestöbert und bin immer nur auf Goldhamsterfutter oder halt Zwerghamster gestoßen.

Dann, hab ich mir das Wodent Wheel Hamsterrad angeschaut (dafür steht die Abkrüzung WW immer bei euch, oder?) Das haben ja soo viele bei euch und das muss ja echt gut sein, verwundert hat mich dann aber das es aus Plastik ist. Ich finde da entsteht ein kleiner Wiederspruch, am besten soll im Hamsterkäfig nichts aus Plastik sein aber das Laufrad schon? :hmm: :rot

... und ansonsten werden wir die Tage mal nach Ikea fahren und schonmal die ersten kleinen Sachen kaufen :) Wie tief muss eigendlich das Sandbad sein?
 
Tarja

Tarja

Beiträge
6.927
Reaktionen
0
Huhu,

bei Hamstern gibt es in dem Sinn keine Rassen. Die Art ist der syrische Goldhamster, hierzulande einfach Goldhamster genannt. Teddyhamster sind einfach Goldhamster mit langem Fell :)

Das WW besteht aus besonderem Plastik. Es ist splittersicher, so dass der Hamster sich beim Annagen nicht verletzen kann. Das WW ist der einzigste Gegenstand aus Plastik, der in den Hamsterkäfig darf ;-)

Ich benutze als Sandbad gerne Blumenschalen. Diese sind ca 20cm im Durchmesser und haben einen ca. 5-8 cm hohen Rand. So kann auch so gut wie nichts rausfallen ;-)
 
SunnyIce

SunnyIce

Beiträge
12.283
Reaktionen
2
:wink

Also: Teddyhamster SIND Goldhamster ;) Nur eben mit langem Fell. :jap:

Und das WW (ja,Wodent Wheel ;) ) ist aus einem speziell angefertigtem Kunststoff, der selbst dem Nager nichts macht- wenn das WW angeknabbert wird ist es so, das die Stckchen die ggf. abbrechen nicht scharfkantig sind und den Hamster nicht verletzen können.
Von daher ist das WW in Hamstergehegen "erlaubt", aber da sollte es beim WW auch als einziges Kunststoffteil bleiben :jap:

Du kannst als Sandbad einfach eine Auflaufform nehmen :jap.

:wink

Edit: Tarja war schneller ;)
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Ah, okay, dann vielen Dank für die schnellen Antworten :)
Hatte mich nur total gewundert mit den Plastikrädern, aber jetzt ist alles klar :)
Fragt man sich nur warum dann nicht einfach alle Firmen dieses Plastik nehmen X(

Werd mich dann bei Ikea nach nen paar schönen Sachen umschauen. :)
Werd jetzt bei Ikea dann mal nach nen paar schönenen Sachen gucken.
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
Huhu,

schau mal, ich hab ne Ikea Auflaufform genommen:



lg
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Ohja, die sieht total klasse aus! :)
Darf ich dich dann gleich auch nochmal fragen was das für eine Matte auf deinem Hamsterhäuschen ist?
 
C

Cloudy

Beiträge
260
Reaktionen
0
Hey Judith,
dass ist eine Hanfmatte.
Die kannst du bei Rodipet, aber auch bei Hornbach bekommen :wink
 
C

Corinna10

Beiträge
3.842
Reaktionen
1
Huhu,

jups, eine Tima Flachsmatte von Hornbach.
Günstiger und als Unterlage besser als die Hanfmatten von Hugro.

lg
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Achso, danke euch :)
Dann werde ich mal gucken wie ich das systematisch aufteile mit Zoopluss-Bestellungen und Rodipet-Bestellungen *gg*
 
H

Hallifaxi

Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Huhu,

die Tima-Nagermatte gibt es übrigens noch günstiger als im Hornbach, bei Zooplus. :jap:

Sogar im Doppelpack. Also insgesamt 4 Matten für wenig Mäuse.

LG Anne
 
J

Judith

Beiträge
137
Reaktionen
0
Vielen, lieben Dank =)
Hätte ich gar nicht gefunden, finde sowieso das Zooplus nicht ganz übersichtlich aufgebaut ist.

Werde jetzt noch was mit der Bestellung warten denke ich, aber es gibt ja 2 Größen von den WW's - einmal 20 Duchmesser und 27 Durchmesser. Für einen Mittelhamster ist denke ich mal 27 besser, aber ein Zwerg hätte mit dieser Größe auch keine Probleme, oder? Nur wenn das Laufrad zu klein ist denke ich mal +lieber nochmal nachfrag+ Ist diese extra Etage rür das Rad eine sehr sinnvolle Anschaffung oder würde es reichen wenn ich diese Flachs-Matte unter das Rad lege und auf eine Etage stelle?

Werde meinen Opa morgen den 'Auftrag' für den EB geben und dann werden wir nächste Woche Samstag mal im Baumarkt nach Holz und ner Scheibe gucken :lol
 
Thema:

Ich hab auch ein paar Fragen