Wann ist Schluss?

Diskutiere Wann ist Schluss? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Hamster; Huhu Ich weiß nicht, ob wir schonmal so ein Thema hatten, hab jetzt nichts gefunden... Ich wollte mal fragen, wie ihr so denkt: Ab wie vielen...
July

July

Beiträge
15.882
Reaktionen
2
Huhu
Ich weiß nicht, ob wir schonmal so ein Thema hatten, hab jetzt nichts gefunden...

Ich wollte mal fragen, wie ihr so denkt: Ab wie vielen Hamstern ist Schluss? Konntet ihr das auch einhalten? Wieso gerade bei dieser Anzahl?

Ich bin im Moment so in einer Phase, wo ich überlege, meine Hamsteranzahl runter zu drehen. Hab ja im Moment zwei und will mir eigentlich noch im Herbst einen "neuen Mücke" also Saphir Dsungi anschaffen.

Aber ich überleg im Moment stark, ob ich vll einfach auf 0 oder 1 Hamster rutner schrauben soll, also, wenn einer stirbt, keinen nachkaufen..

Das hat auch Gründe: Ich werd bald 18, hab nicht vor noch Jahre bei meinem Vater zu wohnen sondern möchte so schnell als möglich (also wenn ich eine Ausbildung habe denk ich) in eine eigene Bude oder WG ziehen.

Und ich hab ja meine Katze und die Chins, beide können sehr alt werden, müssen also auf jeden Fall mit.

Und ich weiß nicht, ob mir dass dann zu viel wird. :hmm: Also vom Platz her.

Ich denk den Dsungi hol ich auf jeden Fall noch, da Lou eh schon alt und Merlin auch kein Baby mehr ist. Dann hätte ich warscheinlich nur einen Hamster zum mitnehmen + die anderen Tiere.

Hm so und was meint ihr so?` :wink :wink
 
03.09.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wann ist Schluss? . Dort wird jeder fündig!
Gosia

Gosia

Beiträge
6.159
Reaktionen
1
ich würde sagen es kommt wirklich auf die raumgrösse an wieviel platz und geld man zur Verfügugn hat :daumen

ich wollte runterschrauben :eek:oh nun habe ich es unfreiwillig :wein: und habe schon 2 Pflegehamster wobei ich evtll einen behalte dh mein Sohn...
in meinem Hamsterzimmer ist er leerer :eek:oh gefällt mir gar nicht..
aber ich darf erst aufstocken sobald ich meine gesundheit wieder voll im Griff habe vorher nicht..ich werde weniger arbeiten müssen und habe dadurch weniger geld zur Verfügung :tröst
 
Y

Yoshi

Gast
:wink Ich mach mir auch hin und wieder Gedanken, wies in der Zukunft aussehen soll, weil NG und ich auch mindestens 1 Kind wollen. Wir gehen auch mindestens 2 Mal im Jahr in Urlaub und ich möchte meiner Mutter da nicht zumuten immer so viele Käfige zu reinigen. Daher habe ich auch schon überlegt von 6 Hamstern auf 5 oder sogar 4 zu reduzieren. Ich denke das mit den 5 Hamstern kann ich auch umsetzten, 4 wird mir schon wieder schwer fallen, da ich das dann auch immer schade um meine EBs finde und hier ins Hamsterzimmer halt so schön fünf Käfige passen.

Ja, dann hab ich wieder so Phasen, wo ich denke, mensch, ich hätte gerne noch ein 7 Tier. :roll

Mein Limit lag damals eigentlich bei 4 Hamstern. Das mit Nr. 5 und 6 hatte sich so ergeben. Da ich Sanya eigentlich vermitteln wollte und dann hab ich ja noch Roxanne aus dem TH HD Notflall behalten und ich hab dann einfach nicht wieder reduziert als erst Tara-Nita, dann Roxanne und jetzt Linus starben.

Ich frag mich auch manchmal, ob ich mich noch so um meine Tiere kümmern kann, wenn wir mal ein Kind haben. Ich will das natürlich, aber ich frage mich das ständig. Also, ob man dann auch für die Tiere auf einmal anders empfindet, wenn ein Kind da ist.
Aber naja, wir planen in naher Zukunft jetzt noch kein Kind und daher bleibt es auch bei meinen 6 Hamstern.
 
H

Hallifaxi

Beiträge
9.650
Reaktionen
0
Huhu,

interessantes Thema.

Ab wie vielen Hamstern ist Schluss? Konntet ihr das auch einhalten? Wieso gerade bei dieser Anzahl?
Ich habe mir mein Limit immer bei 3 Hamstern gesetzt und halte dies nun fast schon seit 2 Jahren ein. Zwischendurch ist ein Notfell eingezogen- allerdings nur zur weiteren Vermittlung. Ich denke diese Anzahl wird auch in den nächsten Jahren immer so ungefähr bleiben und ich in der nächsten Zeit mit einigen Abschieden rechnen muss. So 3-4 Hamster halte ich also versorgungstechnisch für absolut im Rahmen.
Wenn man mehr Geld zur Verfügung hat, Platz und auch die nötige Zeit, dann ist auch sicher eine größere "Hamstermenge" gut möglich. Allerdings könnte ich mir das- für mich persönlich- nicht wirklich vorstellen so viele Tiere zu haben.

LG Anne
 
R

Rilana

Gast
Huhu,

also ich habe 2 eigene Hamster und eine (zeitweise auch zwei) Pflegenase(n) zur Vermittlung.

Das reicht auch für mich. Platz und Geld ist nicht das Problem, allerdings glaube ich, dass ich mit mehr Hamstern nicht mehr jedem Hamster gerecht werden könnte.

LG Rilana
 
Mausel2487

Mausel2487

Beiträge
4.465
Reaktionen
0
Hey,

also ich hatte ja ne Zeit lang 4 Mäuse, dann 2 Hamster in meinem Zimmer, einen bei meiner Schwester + den Nothamster im "Hobbyraum", wegen dem es dann ja am Ende noch riesen Krach hier im Hause gab :traurigrosa:

Seitdem ich mich dann also von meinen übergebliebenen Mausis getrennt habe und auch der kleine Whisky über die RBB gekrabbelt ist, habe ich beschlossen auf jeden Fall NIE mehr mehr als meine jetzigen 3 Hamsterabteile zu "füllen". Natürlich darf meine Schwester selbst entscheiden wie sie das in ihrem Zimmer handhabt.

Wenn ich ausziehe (was auch hoffentlich im nächsten Jahr mal endlich so weit ist #tanz ), dann möchte ich gerne beide EBs (Pebbles EB und den neuen Doppel-EB) mitnehmen. Von daher soll es erstmal dauerhaft bei DREI Hamstern bleiben. Und dann am liebsten Zwerge.
Ich denke drei Zwerge lassen sich noch gut mit Arbeit, Freizeit und Co. unter einen Hut bringen und bezahlen. :jap:
 
J

Jenniii

Beiträge
423
Reaktionen
0
Huhu,

ich bekomme jetzt bald meinen 3. Hamster und dann ist bei mir auch erstmal Schluß :)
Aber ich muss mich ja nach meinen Eltern richten *g*
 
X

xxisixx

Beiträge
610
Reaktionen
1
Hallo,
ich versuch derzeit auf 6 eigene zu reduzieren.
Momentan sind es 7 aber ich hatte auch schon 9 eigene auf einmal :eek:oh Das war dann doch etwas viel. Zumal ich ja auch ständig Notfellchen zum vermitteln hab.
Ich hab mir jetzt eh erstmal einen Aufnahmestop bis März/April 2009 gesetzt (was die eigenen betrifft ;)) da ich demnächst 4 Wochen nach Afrika will. Da sollte ich dann schon schauen, dass ich meine Nasen bei Freunden unterbekomm. 4 Wochen ist schon eine lange Zeit und ich will auch nicht, dass meine Freunde dann ständig wegen meinen Tieren in meiner Wohnung vorbei schauen müßen. Da ist es dann schon praktischer, wenn die Hammis mit Käfig umziehen =)
Mit 9 eigenen war es auch schwer allen gerecht zu werden. Ich hab zwar momentan keine, die wirklich Auslauf wollen aber trotzdem fehlt einem die Zeit sich intensiv um jeden zu kümmern.

LG Isi
 
Mathilda4

Mathilda4

Beiträge
7.438
Reaktionen
2
Hi,

wir haben derzeit 17 eigene Hamster und einige andere Tiere.
Ich wollte eine Zeit lang abbauen, doch dann kamen Notfälle etc wo ich auch gern helfen wollte und so kam das dann.....
Auf die Dauer werden wir wohl bei 16 Hamster bleiben (da wir diese Plätze von der Einrichtung her "fest" haben) oder eben weniger, mal sehen.
Generell kann ich das nie genau sagen!

Ein Kind ist in der nächsten Zeit bei uns nicht geplant, aber selbst wenn, möchte ich mich dadurch nicht so einschränken, ich bin dann zwar auch Mutter, das bedeutet aber nicht das ich dann nicht mehr "Frau, Tierliebhaber" etc bin. Ich finde es immer schade wenn ich in meinem Umfeld mitbekomme, das wenn Kinder kommen immer alles andere "weg gedrängt" wird.
Ich würde dann ehrlich gesagt lieber auf ein Kind verzichten, denn keine oder sehr wenige Tiere zu haben fände ich sehr schade und im Grunde unmöglich!
 
Y

Yoshi

Gast
Original von Mathilda
Ich finde es immer schade wenn ich in meinem Umfeld mitbekomme, das wenn Kinder kommen immer alles andere "weg gedrängt" wird.
Ich würde dann ehrlich gesagt lieber auf ein Kind verzichten, denn keine oder sehr wenige Tiere zu haben fände ich sehr schade und im Grunde unmöglich!
Ja, das finde ich auch so schlimm, deshalb habe ich auch Angst, ob mir das auch passieren könnte, obwohl mir meine Tiere viel bedeuten.

Ich weiß noch, eine ehemalige Arbeitskollegin hat sofort, am Anfang ihrer Schwangerschaft einfach alle ihre Tiere abgegeben (Meeris und Hamster).
 
Mathilda4

Mathilda4

Beiträge
7.438
Reaktionen
2
Original von Yoshi
Ich weiß noch, eine ehemalige Arbeitskollegin hat sofort, am Anfang ihrer Schwangerschaft einfach alle ihre Tiere abgegeben (Meeris und Hamster).
Uiii die hat sicherlich sehr an den Tieren gehangen! :glubsch
Also sowas ist ein absolutes Unding in meinen Augen!

Allerdings bin ich dabei mir 100% sicher, das sowas nicht vorkommt!
 
M

Maya123

Gast
Hallo,

bei mir ist jeztz mit den 2 Hamstern Schluss. Klar denke ich manchmal ein dritter Hamster wäre auch schön aber ich glaube 3 werde ich nicht gerecht.

Ich möchte eigendlich schon das meine Hamster jeden Abend Auslauf bekommen (bei Napoleon bin ich bis jetzt noch nicht soweit aber ich hoffe das kommt noch). Oskar wird erst zwischen 22.30 - 23.00 Uhr wach, Napoleon noch später und ich kann ja nicht die halbe Nacht wach bleiben um den Hamstern Auslauf zu geben wenn ich morgens an die Arbeit muss. ;D

LG Nicole
 
P

Pontus

Beiträge
8.702
Reaktionen
3
Huhu,

jaa, wann ist Schluss... Das ist eine gute Frage.

Ursprünglich war es bei uns nur Lotta - und irgendwann hat es sich ergeben, dass es sechs Hamster bei uns waren.

Eigentlich wollten wir nach Lilys Tod reduzieren - aber das wurde ja nichts. Aber ich denke, wenn jetzt Minis gehen, werden wir auf 3-4 Hamster reduzieren. Auch als Kompromiss zwischen mir und dem NG.

Mein Ninchen Ronja ist auch nicht mehr die Jüngste und irgendwann soll im Tierzimmer auch noch Platz für Möbel sein. Momentan ist wirklich jeder Zentimeter an den Wänden mit AQs oder Käfigen zugestellt.

Und da wir auf jeden Fall ein Kind haben möchten, ist es nur fair, wenn ich dann reduziert habe und für beides Zeit habe - Kind und Hobby. Meine Meeries werden ja hoffentlich auch etwas älter - von ihnen habe ich also wohl noch lange was.

Aber dennoch liebäugle ich immer wieder mit süssen Pelznasen und würde am liebsten mehr Platz haben ;)

LG
Jule
 
Greenie1

Greenie1

Beiträge
361
Reaktionen
0
Huhu

Ich wollte mal fragen, wie ihr so denkt: Ab wie vielen Hamstern ist Schluss? Konntet ihr das auch einhalten? Wieso gerade bei dieser Anzahl?
Wir haben mit 14 Hamstern ja auch extrem viele, aber der wichtigste Punkt ist es: Wir können es uns leisten.

Ganz wichtig finde ich das man jedem Tier ein artgerechtes Zuhause geben kann, genügend einrichtung vorhanden ist, das er gutes Futter bekommt und die Liebe die ihm zusteht.

Es ist immer eine Finanzielle angelegenheit, was knn der Halter sich leisten, ist er bereit auf sachen zu verzichten für dieses Hobby etc.

In deinem Fall denke ich folgendes:

Du wirst 18, wohnst noch zuhause, willst demnächst ausziehen, hast eine Katze und Chinchillas (die meiner meinung sehr Kostenintensiv sind)
und jetzt noch 2 Hamster.
Wie willst du das Finanzieren?
Überlegmal: Miete, Strom, Wasser, Versicherungen, Krankenversicherung, evtl. Auto ersteinrichtung und Co.
Dabei geht erstmal viel Geld flöten und Monatlich erst recht.

Wenn du knapp bei Kasse bist, was ist wenn eines deiner Chins Zahnprobleme bekommt und mit CC ernährt werden muss (was ja bekanntlich sehr teuer ist), deine Katze Operiert werden muss, deine Hamster krank werden? Kannst du es so locker flockig mal eben bezahlen, ohne drüber nachzudenken was du dann am ende des Monats noch hast?

Wenn du dabei auch nur einmal rechnen musst, überlegen muss ob es klappen wird, dann lass es sein. Dann bleib lieber noch ein bisschen zuhause wohnen, finde erstma ne anständige arbeit und versuche erst dann, wenn du auch was auf die hohe kante gelegt hast richtig slbstständig zu werden, denn das bist du hinterher dein leben lang.
 
C

caterina

Gast
Hallo!
Ein interessantes Thema.
Ich habe mir da eigentlich nie solche Gedanken drüber gemacht. Im Moment bin ich mit den zwei Hamstern (und einer Katze) ausgelastet, wobei es da vor allem um den Platz geht und zwar weges des Auslaufs. Antigone bekommt momentan keinen Auslauf (erst Milben und spätes Aufstehen und jetzt hat sie schon wieder eine kahle Stelle :traurigrosa: ), Biancaneve momentan noch nur eine Stunde, weil ich noch dabeisitzen muss, heute aber wird es umgebaut, so dass ich das Bad auch verlassen kann, dann soll sie mind. 2 Stunden bekommen. Mir steht nur das Bad (bzw. die Bäder) zum Auslauf zur Verfügung, weil ich ansonsten die Katze wegsperren müsste und das geht nicht für mehrere Stunden.
Hätte ich aber ein Hamsterzimmer, würde ich sicherlich aufstocken und dann dort und im Bad einen Auslauf machen (evtl. noch im Schlafzimmer, unseres momentan hat hallen Teppich, das wäre wohl unpraktisch), so könnte ich dann mehrere gleichzeitig laufen lassen.
Die Alternative wäre natürlich ein Hamster, der keinen Auslauf will, aber da streikt der Freund ja wegen des Geheges ;).
Dann ist da natürlich noch das finanzielle.. ich studiere, habe zwei Jobs (und einmal Babysitten), davon finanziere ich mich und meine Tiere (denn den großen Rest trägt Papa). Auch bei Krankheit hätte ich sicherlich keine Probleme dafür aufzukommen, denn ich habe ja auch ein Sparkonto, trotzdem kann das ja ganz schön reinhauen.
Das sind also meine Hauptgründe für meinen persönlichen Aufnahmestop: ein weiteres Gehege würde die Wohnung sehr vollgestellt aussehen lassen und das stört meinen Freund extrem. Und die Auslaufmöglichekeiten. Das Finanzielle hält mich eigentlich nicht davon ab einen weiteren Hamster zu holen.
Caterina
 
Y

Yoshi

Gast
:wink Ja, so ein krankes Tier kann auch ein schönes Loch in die Kasse reißen. Wenn ich jetzt gerade Tao Tao nehme, was ich für den in den letzten Wochen ausgegeben habe. Das finde ich daher ganz wichtig, dass man das beachtet, wenn man sich die Tiere anschafft!
 
P

Pontus

Beiträge
8.702
Reaktionen
3
Original von caterina
Das Finanzielle hält mich eigentlich nicht davon ab einen weiteren Hamster zu holen.
Caterina
Hallo,

sorry, wenn ich das jetzt so deutlich sage: Wenn die Eltern den eigenen Lebensstandard noch mitfinanzieren, dann denke ich schon, dass das finanzielle einen davon abhalten sollte, ein weiteres Tier zu holen, wenn man teilweise noch "die Füsse unter den Tisch" der Eltern streckt...
Auch wenn du deine Tiere von deinen Jobs finanzierst - so würde ich doch zusehen, dass ich erstmal mich selbst "trage", bevor ich auf Kosten der Eltern lebe.

LG
Jule

Edit: Und bevor mich jemand missversteht - für Teenager und Kids, die noch zu Hause wohnen, ist das nochmal was anderes...
 
Y

Yoshi

Gast
Ich denke doch, dass gerade das Finanzielle ein Hauptthema sein sollte, wenn man sich Tiere anschafft. :jap:
 
C

caterina

Gast
Original von Silver
Original von caterina
Das Finanzielle hält mich eigentlich nicht davon ab einen weiteren Hamster zu holen.
Caterina
Wie darf mann denn das verstehen?
Dass es mir keine Gedanken macht, weil ich weiß, dass ich im Notfall auch 4 kranke Hamster versorgen könnte.
Das war eher so gemeint, das sowas durchaus eine Rolle spielt bei der Anschaffung von Tieren.
Ich habe z.B. vor der Anschaffung meiner Katze erst ewig nachgelesen und mit mehreren Menschen gesprochen, wie viel ich monatlich investieren müsste. Dann habe ich das durchgerechnet und komme heute übrigens ziemlich genau auf diesen Wert (obwohl ich damals noch mit schlechterem Futter gerechnet hatte ;)) Inzwischen habe ich aber z.B. 2 Jobs mehr und da kann ich den Unterhalt für den ein oder anderen Hamster durchaus von finanzieren. Für Notfälle sind Rücklagen ausreichend vorhanden.

@Pontus: deine Meinung, meine Eltern haben sich sogar dagegen gewehrt, dass ich jetzt meine Studiengebühren selber bezahle. Und ich denke nicht, dass ich hier darlegen muss, warum ich denke, dass meine Eltern meinen Lebensstandard noch finanzieren können und wollen. Glaube mir, dass ich mir da schon genug Gedanken zu gemacht habe.
Caterina
 
Thema:

Wann ist Schluss?

Wann ist Schluss? - Ähnliche Themen

  • Wann in neues Gehege

    Wann in neues Gehege: Der Käfig für meinen Goldhamsti Guinness ist zu klein und ich möchte ihm natürlich ein mehr als artgerechtes Zuhause bieten. Wie manche vieleicht...
  • Ab wann in den Auslauf??

    Ab wann in den Auslauf??: Hallo Ihr, Paula ist nun schon recht handzahm, also sie läßt sich streicheln und kommt regelmäßig auf die Hand! #jippi Auch auf meinem Schoß...
  • Ab wann Hamsterraum heizen?

    Ab wann Hamsterraum heizen?: Hallo und guten Abend, ich bin heute das erste Mal hier und habe gesehen, dass man auch als Gast eine Frage stellen kann. Da ich grade eine...
  • wann friert meine Robo?

    wann friert meine Robo?: Hey, obwohl offiziell Sommer ist, ist es ja momentan etwas kühl. Letzte Woche hatte ich noch zu tun, dass es im Hamsterkäfig nicht über 25°C warm...
  • Ab wann den Rand einer Ebene sichern?

    Ab wann den Rand einer Ebene sichern?: Hallo ihr Lieben :) Gerade bin ich dabei ein Aqua für einen Zwerg einzurichten Underdog dabei auch eine Ebene verwenden. Diese ist 30cm hoch...
  • Ähnliche Themen
  • Wann in neues Gehege

    Wann in neues Gehege: Der Käfig für meinen Goldhamsti Guinness ist zu klein und ich möchte ihm natürlich ein mehr als artgerechtes Zuhause bieten. Wie manche vieleicht...
  • Ab wann in den Auslauf??

    Ab wann in den Auslauf??: Hallo Ihr, Paula ist nun schon recht handzahm, also sie läßt sich streicheln und kommt regelmäßig auf die Hand! #jippi Auch auf meinem Schoß...
  • Ab wann Hamsterraum heizen?

    Ab wann Hamsterraum heizen?: Hallo und guten Abend, ich bin heute das erste Mal hier und habe gesehen, dass man auch als Gast eine Frage stellen kann. Da ich grade eine...
  • wann friert meine Robo?

    wann friert meine Robo?: Hey, obwohl offiziell Sommer ist, ist es ja momentan etwas kühl. Letzte Woche hatte ich noch zu tun, dass es im Hamsterkäfig nicht über 25°C warm...
  • Ab wann den Rand einer Ebene sichern?

    Ab wann den Rand einer Ebene sichern?: Hallo ihr Lieben :) Gerade bin ich dabei ein Aqua für einen Zwerg einzurichten Underdog dabei auch eine Ebene verwenden. Diese ist 30cm hoch...