Probleme mit Jährling

Diskutiere Probleme mit Jährling im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo ihr Lieben, Seit knapp einem Jahr ist meine kleine Kugel nun schon bei mir! Er steht bei mir Zuhause also nicht in einem Reitstall falls...
J

Jenny90

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Seit knapp einem Jahr ist meine kleine Kugel nun schon bei mir! Er steht bei mir Zuhause also nicht in einem Reitstall falls das für das folgende wichtig ist.
Der Vorbesitzer hat sich wie ich es jetzt mal dreist behaupten will GARNICHT um den kleinen gekümmert!
Somit fingen auch die ersten Probleme schon sehr früh an .. Anfassen war der Horror.. Halftern ging absolut nicht etc .. Mittlerweile ist mein kleiner 1,5 Jahre alt! Viele Dinge haben sich mit der Zeit gelegt! Er ist extrem anhänglich geworden liebt es geputzt und gekrault zu werden und selbst das Halfter ist für ihn jetzt nichts mehr besonderes.. Aber da hören die Probleme nicht auf! LEIDER! Beim Hufe geben lässt er sich fallen .. Er tritt nicht etc.. NEIN er lässt sich wirklich auf den Boden fallen! Der Hufschmied bekommt es komischerweise direkt hin ohne Probleme aber bei mir LÄSST ER SICH FALLEN! Nun weiter .. Leider ist vor knapp 1 Monat mein zweites Pferd verstorben (bin aber schon auf der Suche nach einem neuen Beistellpferd)! Plötzlich fängt er an extrem Futter neidig zu sein! Wenn ich versuche das Heu oder einen Eimer in den Stall zubringen läuft er mich regelrecht um er steigt tritt etc .. Meine Mutter hat vor 2 Tagen einen dermaßenen Tritt von ihm abbekommen so geht das einfach nicht mehr weiter! Führen lässt er sich kaum entweder bleibt er komplett stehen oder er versucht einen mit aller Kraft um zulaufen! ... Ich könnte nicht sagen, dass er generell eher aggressiv etc. ist absolut nicht und auch das treten bezieht sich wirklich nur aufs Futter!
So ist er ein ganz Lieber Neugieriger kleiner Kerl.. Man kann wirklich jeden Spaß mit ihm machen und an neue Sachen gewöhnt er sich recht schnell!
Ich bin mir bewusst, dass er gerade versucht seine Grenzen auszutesten und ich mich da durchsetzen muss! Aber ihr wisst alles bestimmt genau wie viel kraft so ein Pferd haben kann! Und ich mit meinen zarten 45 Kilo bin natürlich deutlich schwächer :) .. Im Frühjahr wird er gelegt! Viele sagen mir warte mal ab dann wird er ruhiger und und und .. aber darauf will ich mich nicht ausruhen! Es gibt genug Pferde die Hengst bleiben und sich nicht so verhalten!

Habt ihr vielleicht einen tipp für mich?
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
Verstehe ich das richtig, dass er momentan ganz allein bei euch zu Hause steht, also komplett ohne Gesellschaft? Selbst wenn ihr morgen ein Beistellpferd findet, dann sind das meiner Meinung nach keine guten Aufzuchtbedingungen für einen Jährling. Ein Jährling gehört auf die Fohlenweide oder braucht zumindest noch andere gleichaltrige Pferde zur Gesellschaft, mit denen er spielen kann und gerade für Hengste gehören dann auch Spasskämpfe zum normalen Verhalten. Ein ausgewachsenes Pferd kann das nicht bieten und der Mensch sowieso nicht.
Zudem können ihm nur andere Pferde das nötige Sozialverhalten beibringen. Ich würde versuchen, einen Platz auf einer Fohlenweide für ihn zu finden, wo er Kind sein und in Ruhe älter werden kann. Es muss ja keine Fohlenweide sein, wo die Pferde halbwild gehalten werden. Es gibt auch welche mit gezielter Betreuung. Das hat zudem den Vorteil, dass er sich vieles im Umgang von den anderen abschauen kann.
 
Taschenrechner

Taschenrechner

Beiträge
10
Reaktionen
0
Heftig :dance: Ich finde die Smylies so süß
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Iesca, du hast absolut Recht!!! :eek: Armer Jährling! :mad:

Und Taschenrechner, keine Ahnung, was dein Beitrag sollte! :confused:
 
B

Baccara

Beiträge
405
Reaktionen
61
Ich kann Iesca und Steffi nur zustimmen!! Armer Kerl!

Das Beste was du machen kannst, wäre den kleinen Kerl in eine Aufzuchtherde mit gleichaltrigen Spielkameraden und im besten Fall mit einigen älteren Pferden zu stellen. Dort kann er sich austoben bei Hengstspielchen und er bekommt eine gute Sozialisierung. Evtl holst du dir gleichzeitig fachkundige Anleitung für das Erziehen junger Pferde.

Ich frage mich immer noch warum soviele Leute auf die Idee kommen Fohlen und vor allem Hengstfohlen allein bzw mit höchstens 2-3 alten Pferden zu halten. Ein bisschen Pferdeverstand sollte doch vorhanden sein?
 
Taschenrechner

Taschenrechner

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich habe einen Welpen bekommen zu meinen anderen Hund und die kämpfenb immer und meine Mam sagt das ist wichtig junge Hunde zu sozialiesieren und so ist das auch mit Pferden ich wohne selbst auf einem Gestüt und da haben wir Fohlen weiden und die sozialiesieren sich alle selber
 
A

Alickia

Beiträge
2
Reaktionen
0
Geh vielleicht mit den Hunden zu einem Hundtrainer
 
A

Alickia

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ups sorry hab falsch geckukt xD
 
Thema:

Probleme mit Jährling

Probleme mit Jährling - Ähnliche Themen

  • probleme beim ausreiten

    probleme beim ausreiten: Hallo Seit wir seit einigen Monaten den Stall gewechselt haben,kann ich nicht mehr alleine ausreiten. Pony dreht direkt nacg dem aufsteigen...
  • Spiele für Jährling - Ideen ???

    Spiele für Jährling - Ideen ???: Hallo zusammen. Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine...
  • Spiele für Jährling - Ideen ??? - Ähnliche Themen

  • probleme beim ausreiten

    probleme beim ausreiten: Hallo Seit wir seit einigen Monaten den Stall gewechselt haben,kann ich nicht mehr alleine ausreiten. Pony dreht direkt nacg dem aufsteigen...
  • Spiele für Jährling - Ideen ???

    Spiele für Jährling - Ideen ???: Hallo zusammen. Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine...