Pferd bockt. Wieso?

Diskutiere Pferd bockt. Wieso? im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
S

susi2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo!
In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet sie auch nicht. Sondern ich. Warum reitet sie es nicht? Weil ihr Hengst nach jedem Oxer bockt und sie runterfällt. Ich kann meist durchgreifen aber eben auch nicht immer. Das geht seit etwa einem Monat so. Vorher ist er immer supi gesprungen. Was habe ich schon getan? Nach verletzungen gesucht, den Sattel überprüft, Hufe überprüft. Könnt ihr mir helfen?
Lg
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Schwierig das so zu sagen, ohne die genaue Situation zu kennen.
Aufhorchen lässt mich die Tatsache, dass das Pferd plötzlich damit angefangen hat. Habt ihr etwas verändert? In welchen Situationen kommt das Bocken denn vor? Immer hinter dem Sprung? Wie hoch sind die Sprünge? Hat das Pferd genügend Auslauf? Sozialkontakt? Wie alt ist es? Wie lange hat es deine Freundin schon?

Sattel wäre jetzt mein erster Tipp gewesen, aber wenn der Sattler den angeschaut hat, kann das als Ursache wohl wegfallen. Habt ihr den Rücken mal von einem TA/ Osteo anschauen lassen? Sind die Zähne gemacht? Passt die Trense? Das Gebiss? Wie sieht es mit der Einwirkung durch den Reiter aus? Gerte? Sporen? Was verstehst du unter "durchgreifen"? Hat das Wetter einen Einfluss? Kaltes Wetter lässt auch brave Pferde manchmal lustig werden.

Wenn alle körperlichen Umstände von einem Fachmann (!) angeklärt sind und nichts zu finden ist, dann solltet ihr mal schauen, ob das Pferd vielleicht Stress hat. Gerade Hengste werden häufig nicht artgerecht gehalten.
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Tut mir leid, aber das hört sich jetzt einfach nach etwas wenig Sachkenntnis an. Nicht böse gemeint, daber es liest sich so.
Vielleicht hast du noch ein paar genauere Infos....

Was ist das genau für ein Pferd:
- Alter
- Rasse
- Ausbildungsstand
- Wie und wie oft wird das Pferd gearbeitet/bewegt?
- Welcher Typ Pferd? (Eher blütrig oder eher ein ruhigerer Vertreter?)
- Mit welcher Ausrüstung wird das Pferd gearbeitet?

Die Reiter:
- Wie gut reitet die Besitzerin?
- Wie gut reitest du?
- Ausbildungsstand?
- Pferderfahrung?
- Freizeit oder mit Turnierambitionen?
- Reitabzeichen?

Als erstes sollte der Gesundheitszustand genau überprüft werden!!!

- Gesundheitscheck vom Tierarzt inkl. Zähne, Rücken, Blutwerte
- Evtl. guten (!) Osteopathen oder Chiropraktiker ans Pferd holen zum Check up
- Hufe und Sattel von FACHLEUTEN überprüfen lassen
- Restliche Ausrüstung (Gebiss, Trense, etc.) vom einer fachkundigen Person anschauen lassen

Wenn das Pferd gesund ist, die Haltungsbedingungen und die Fütterung unter die Lupe nehmen!

- Genügend Auslauf?
- Genügend Bewegung?
- Genug Sozialkontakt auch als Hengst?
- Warum ist das Pferd überhaupt Hengst!? (Deckeinsatz?)
- Bekommt das Pferd zu viel Kraftfutter bei zu wenig Arbeit?
- Ist die Raufutterversorgung ausreichend?

Wenn das alles optimiert ist:

- An der Reiterei arbeiten!!!
- Guten Reitlehrer und/oder Bereiter suchen und um Rat und Hilfe bitten

Alles Gute!
 
S

susi2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Danke für eure Hilfen!
Der Tierartzt hat das Pferd angeschaut und der konnte nichts finden. Danach hat er beim Reiten zugeschaut und dann hat er festgestellt das etwas mit dem Gebiss nicht stimmte. Das Pferd war sehr sehr empfindlich und das Gebiss war ihm warscheinlich zu scharf.
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Und das hat der Reitlehrer vorher nicht gesehen?? Was war das denn für ein Gebiss?

Ich verstehe nur nicht, warum du "durchgreifen" konntest und deine Freundin nicht? MEIN Pferd würde sich bei einem scharfen Gebiss und "durchgreifen" ganz sicher wehren!
Armes Tier!!
 
S

susi2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Also das Pferd hat 2 Zäume und ich nehme immer den anderen. das Pferd hat sich warscheinlich ans bocken gewöhnt. Sie reitet selber nich bei nem Reitlehrer
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Welches Gebiss benutzt sie denn und vor allem wieso benutzt sie es?
Armes Tier, sie sollte dringend bei einem guten RL Unterricht nehmen und an den Grundlagen arbeiten, anstatt zu springen! Erst wenn die Grundvoraussetzungen in der Dressur stimmen, sollte man sich überhaupt ans Springen trauen. Vor allem mit einem jungen, unerfahrenen Pferd. Und bei deiner Freundin hört es sich für mich auch nicht gerade nach einer erfahrenen Reiterin an...

[Moralpredigt-Modus AN]
Scharfe Gebisse kaschieren manchmal, aber sie lösen eben nie das Problem. Das merken viele Leute leider erst dann, wenn es noch veil schlimmer ist als zuvor...oder "der Scheißgaul" gar nicht mehr läuft. :rolleyes: Und die Tiere dürfen es ausbaden. :mad:

Ich hab mein Pferd aus sehr schlechter Reiterei gerettet und sie dankt es mir jeden Tag, auch wenn ich bestimmt häufig etwas falsch mache. Das verzeiht sie mir aber, schließlich bin ich kein Profi. Ich versuche mich ständig weiter zu entwickeln und das Tier anständig zu reiten. Und ich komme meinem Idealbild langsam näher. :)

Harmonie kann man nicht mit einem scharfen Gebiss erzwingen, aber manche verstehen das wohl nie.
[Moralpredigt-Modus AUS]
 
S

susi2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Wieso sie das scharfe Gebiss nutzt weiss ich auch nicht.
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Wenn ich das so lese, kommt mir nur die Idee, das grade sicher irgendwo Ferien sind und sich vielleicht irgendein unterbeschäftigter Schüler mit sehr, sehr, sehr, sehr wenig Sachkenntnis und Pferdeverstand nen Spaß erlaubt?! Ansonsten falls nicht... Armes Reiterdeutschland! :( Es kann wirklich keinem schaden sich mal in einer guten FN geprüften Reitschule umzusehen und zu hören! Die können einem Dinge über Pferde und Reiten beibringen, da würde mancher sicher nur noch staunen...
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Sky, du sprichst mir aus der Seele! :)

Keine Ahnung haben, Posts nicht richtig lesen und Fragen nicht beantworten (können), aber einen Hengst reiten (wollen). :rolleyes: Bin ICH froh, dass ich nicht Reitlehrer bin! WIR mussten noch lernen, wie die Gebisse heißen und WIR wären bei so einer Reiterei vom Pferd geholt worden. Aber wir durften auch keine Hengste reiten...:p

Und ICH würde die Kinder bei uns im Stall vom Pferd holen, wenn sie sich so unfähig zeigen würden. Komisch, dass die alle mit ihren Ponys (und auch den Pferden) klarkommen...könnte vielleicht daran liegen, dass sie Reitunterricht haben und beaufsichtigt werden. Oder daran, dass sie Stuten und Wallache reiten. :D
 
L

LusitaniaGurl

Beiträge
8
Reaktionen
0
Meine Empfehlung aus persönlicher Erfahrung ist eine Ostheopathin bzw Physiotherapeutin aufzurufen. Denn dies hat meistens einen tieferen grund nämlich kann dies durch Blockaden oder Verkrampfungen im Lenden bzw Wirbelbereich hervorgerufen werden. Dort ist vielleicht etwas in der Kreuzbeinregion nicht an ihren richtigen Platz oder verkrampft...
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
@ Lusitania: Das haben Skydancer und ich ihr auch schon empfohlen (siehe ältere Beiträge), aber da es sich hier vermutlich um eine Phantasiegeschichte handelt, wird der Tipp nicht viel bringen. Sie konnte ja keine der Fragen beantworten, nicht mal mit welchem scharfen Gebiss das Tier angeblich gequält werden soll. Hoffen wir mal, dass das wieder mal ein Teenie mit Langeweile war...:rolleyes:

Wer nicht merkt, dass bei seinem Pferd im Rücken was nicht stimmt, der sollte vielleicht besser auf ein Fahrrad umsteigen...mir tun nur die Tiere leid, die das wieder ausbaden müssen. :(
 
Thema:

Pferd bockt. Wieso?

Pferd bockt. Wieso? - Ähnliche Themen

  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen? - Ähnliche Themen

  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...