In den Hänger gehen - übt ihr das? Und wie notwendig ist es?

Diskutiere In den Hänger gehen - übt ihr das? Und wie notwendig ist es? im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Also bevor ich meine das erste Mal vor ein paar Wochen reingeführt habe, bin ich erstmal drin rum gesprungen, da hat nix gewackelt :) Gut, ich...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Also bevor ich meine das erste Mal vor ein paar Wochen reingeführt habe, bin ich erstmal drin rum gesprungen, da hat nix gewackelt :)
Gut, ich wieg auch nicht viel, aber ich hatte schon den Eindruck, dass die seitlichen Stützen alles gut stabil machen.

Spinnen tut mein Pferd nicht beim Verladen. Ich kann es nicht nachvollziehen wie ein Pferd beim Verladen austicken kann. Vielleicht bin ich auch einfach zu verwöhnt :cool:

Wir haben jedenfalls die mittlere Trennwand entfernt und ich führe sie immer mittig in den Hänger. Aber bei dem Wetter jetzt kann man das üben auf der Wiese eh vergessen. Wie schon irgendjemand schrieb, der Hänger kann auf weichem Boden auch einsinken. Das möchte ich nun wirklich nicht erleben ;)
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Mein Pferd wurde, seit ich sie kenne, zwei Mal verladen. Hat beide Male gut geklappt, sie geht ohne Probleme auf den Hänger und steht ruhig. Auch beim Ausladen gibt's keine Probleme. :) Muss also nicht üben. ;)
 
Celina75

Celina75

Beiträge
58
Reaktionen
15
Pferd Nr.1 geht ungerne in den Hänger . Sie macht jedes mal ein großes Trara aber ich setze mich grundsätzlich immer durch. Der Hänger wird dann an der Stallwand geparkt und auf der anderen Seite eine Longe befestigt. Einer führt und einer treibt sie mit der Geerte nach. Nach spätestens 10 min. steht sie drauf und bekommt eine Schüsselchen mit Hafer als Belohnung.

Pferd Nr.2 geht seit dem sie eingeritten worden ist ohne Probleme und nur mit leichtem Zögern auf den Hänger. ich habe vorher immer mit ihr geübt und sie Abend beim reinholen in den Hänger geführt, den dann geschlossen, sie darin mit Hafer gefüttert und wieder rausgelassen. das hat Wunderbar geklappt und seitdem geht sie recht gerne hinein.

Ich finde es sehr wichtig das man sein Pferd Verladen kann. Es kann immer mal was passieren und man muss vielleicht mit dem Pferd in die Klinik. Da will ich mir nicht noch zusätzlich Gedanken machen müssen, ob ich mein Pferd Verladen kann oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Boo

Boo

Beiträge
83
Reaktionen
3
Das ist ja mein großes Problem, mein Pferd lässt sich nicht verladen. Keine Ahnung, wie er es geschafft hat, damit 18 Jahre lang durchzukommen.
Der Vorbesitzer sagte mir, dass er sich verladen ließ.
Bis ich dann einen Tierarzttermin hatte und hinfahren musste. Da kam dann raus, dass er wohl im LKWs geht, aber nicht in normale Hänger :eek:

Verladetraining würde ich total gerne machen, weil ich es auch für absolut notwendig halte. Nur wie? Ohne Anhänger (kleinstes Problem), Zufahrzeug und BE-Führerschein? Ich kann 1x in 3 Monaten jemanden finden, der mir mal nen Hänger hinstellt, aber das ist zu selten.
Dann schaffe ich es mal, dass er nach 2h da für 10 Sekunden drin steht. Aber das kanns ja nicht sein. Zumal ich nicht weiß, was er macht, wenn die Klappe zugemacht wird.

Mein Pferd braucht viel Zeit und darf sich auf keinen Fall unter Druck gesetzt fühlen. So habe ich ihm alles mögliche andere auch beigebracht. Die böse Waschbox zB. - es gab dann jedesmal nach dem Reiten dort das Futter. Es dauerte echt lang zu Beginn (vor Allem, weil er mich auch noch nicht gut kannte), aber es wurde. Nach 12x üben ging er super rein... Und dann wurde es immer mal wieder gemacht.

Aber bei einem Hänger geht das leider nicht so einfach.
Bei dem Eis geht Training ja eh nicht, aber wenn das Wetter besser ist, habe ich beschlossen, einen Trainer zu engagieren, der uns beiden das beibringt. Der würde mit Hänger und Zugfahrzeug zu mir kommen und soll auch harte Fälle gewaltfrei dazu bringen, auf den Hänger zu gehen.
Ich glaube das ist das Richtige für uns, denn mein Pferd hat keine Angst. Er WILL da nicht rein. Und wehe jemand steht "hinter ihm " (10 m Abstand) mit ner Gerte in der Hand... Dann ists vorbei und er steigt. Ich nehme mal an, dass er mal auf nen Hänger geprügelt wurde.
 
L

Lynne

Beiträge
17
Reaktionen
0
Meine geht nur äußerst weiderwillig in den Hänger. Als ich sie abgeholt habe beim Kauf war es ein richtiger Akt und ich hatte Angst das ich das Pferd nie dort wegbekomme... Bin dann aber leider nicht dazu gekommen Verladen zu üben bis auf einmal wo wor zur Halle gefahren sind habe ich es dann auch erstmal nicht gebraucht. Da ich weder den passenden Führerschein noch das passende Auto hatte ging es auch einfach nicht und Verladen ohen Zugfahrzeug davor mache ich nicht. Bis zu ihrem Sehnenschaden, da mussten wir dann zur Klinik. Wir haben den Amhänger dann rückwärts in die Stallgasse gestellt und in der Klinik haben uns dann zwei andere PB mittels Longen geholfen. Das nächste mal Klinik ging es schon besser und bei Verladen in der Klinik haben die TÄ nd die Pflegerin die Affenschaukel gemacht, das ging echt gut. Beim dritten mal vor einigen Wochen mussten wir wieder in die Stallgasse aber dort ging sie schon beim zweiten Anlauf drauf. In der Klinik haben wir vier gebraucht, mein SB hat dann einmal die Stimme erhoben und sie hat einen auf den Arsch bekommen und zack war sie oben. Sie ist aber während den Fahrten schon wesentlich ruhiger geworden! Bei der ersten Fahrt dachte ich die nimmt den Hänger auseinander! Aber mein SB fährt gerade mit hänger sehr gut, sehr vorrausschauend und vorsichtig!
Da ich nun ein Auto mit Haken habe werde ich in den kommenden Monaten fleißig üben. Den Anhänger ein Stück vorwärts zu fahren traue ich mir auch ohne Führerschein zu.
 
B

Baccara

Beiträge
405
Reaktionen
61
Meine Stute ging schon immer relativ flüssig drauf. Seit wir regelmäßig unterwegs sind haben wir mit dem Hänger überhaupt keine Probleme mehr, sie läuft mir ganz einfach nach. Mittlerweile sind wir auch diejenigen, die bei verladeschwierigen Pferden mitfahren, die ohne anderes Pferd gar nicht reingehen ;)

Mein Großer dagegen hatte seit wir ihn haben Angst vor dem Hänger, selbst bei Veranstaltungen oder beim Ausreiten, wenn wir an einem Hänger vorbeimussten. Die letzten Jahre wurde er aber schon ruhiger und letzte Herbst ist er für den Heimweg von einer Veranstaltung ohne Probleme die 5 km heimgefahren. :) Er ist einfach nach dem anderen Pferd ohne Probleme eingestiegen. Eventuell will ich dieses Jahr 1-2x mit ihm zu einem O-Ritt fahren, brauche aber wahrscheinlich dazu jemand der mitfährt. Ganz allein denk ich gefällts ihm doch nicht. Geübt haben wir bis jetzt eig noch nie.
 
T

tritil

Beiträge
97
Reaktionen
0
Bei uns auf dem hof gibt es alle 2 Wochen GHP training also auch mit Hänger üben da meine Isi stute schon mit dem Schiff gefahren ist sie ziemlich unempfindlich was das angeht. Meine Polnische Stute hat am Anfang gebuckelt geht aber dank dem Training ohne mit dem Ohr zu zucken in den Hänger. Es gibt auserdem noch ein monatliches feuer training auf unserem hof
 
Thema:

In den Hänger gehen - übt ihr das? Und wie notwendig ist es?

In den Hänger gehen - übt ihr das? Und wie notwendig ist es? - Ähnliche Themen

  • Geht nicht auf hänger

    Geht nicht auf hänger: Hallo ich habe eine rusische letten stute sie wird jetzt 13 jahre und sie geht nicht auf den hänger könnt ihr mir villeicht mal einen tipp geben...
  • Pferd vs. Hänger

    Pferd vs. Hänger: Hallo liebe User! Habt ihr "Hängergängige" Pferde oder sträuben sie sich strikt gegen den fahrbaren Kasten? Wie stellt ihr es an, den Hänger dem...
  • Pferd vs. Hänger - Ähnliche Themen

  • Geht nicht auf hänger

    Geht nicht auf hänger: Hallo ich habe eine rusische letten stute sie wird jetzt 13 jahre und sie geht nicht auf den hänger könnt ihr mir villeicht mal einen tipp geben...
  • Pferd vs. Hänger

    Pferd vs. Hänger: Hallo liebe User! Habt ihr "Hängergängige" Pferde oder sträuben sie sich strikt gegen den fahrbaren Kasten? Wie stellt ihr es an, den Hänger dem...