Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

Diskutiere Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps? im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
G

Grashopper

Beiträge
93
Reaktionen
24
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas zu meinem Thema gefunden, freue mich auf Antworten und auf Tipps

So, die Frage steht schon oben im Betreff:
Es geht darum, dass ich gerne ein paar Tipps bezüglich des unterlaufens am Sprung bekommen möchte bzw wie ich es besser unterbinden kann- klar viele sagen jetzt: Korrekt anreiten, das ist ja auch richtig :)
Nur ist es bei meinem Pferd so, solange es relativ überschaubar im Parcours für seine Größe ist, haben wir keine Probleme mit dem Absprung bzw flüssig über die Hindernisse zu kommen. Das geht mit ihm bis A**
Ab L wird es schon schwieriger mit ihm, da er gerne so dicht wie möglich an den Sprung ran möchte- er ist eigentlich sehr vorsichtig und wenn es mal gar nicht passen sollte, fehlt ihm manchmal etwas Mut zuzuspringen. Vorsichtig am Sprung ist ja gut aber kommen wir nun zum Problem:
bei Sprüngen ab L die er vorher noch nicht gesichtet hat wie zb im Parcours auf dem Turnier versucht er trotzdem bei manchen Sprüngen die ihm nicht so ganz geheuer sind relativ dicht ranzukommen bevor er abspringt. Selbst wenn die Distanz super passt und wir genau am richtigen Absprung sind, versucht er manchmal dann trotzdem noch einen halben Hüpfer einzubauen damit er dichter an den Sprung ran kommt um dann erst abzuspringen. Wenn ich ihn vor dem Sprung im Grundtempo erhöhe und bei passender Distanz Druck mache damit er abspringen soll, mag er es gar nicht und bremst ab und zögert dann am Sprung. Hmmm... schwierige Sache. Hatte auch schon einen Profi auf ihm und er meinte auch: zuviel Druck mag er gar nicht am Sprung- dann bricht er ab...
Im Training zuhause wo er die Sprünge kennt ist er wesentlich mutiger und nimmt dann auch mal einen Steil oder Oxer etwas größer, wobei beim Oxer natürlich abhängig ist wie breit der gestellt ist
Auf fremden Plätzen fehlt manchmal einfach der Mut besonders wenn es ab L-Höhe geht und oder breite Unterbauten unterstehen.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben? Vielleicht kennt ja jemand dieses Problem? Er ist jetzt mittlerweile 15 Jahre alt und im A** reichlich plaziert, im L auf Turnier hapert es manchmal noch an unserem Problem mal kommen wir gut durch, mal ist ihm wieder etwas nicht geheuer und er unterläuft den Sprung, was dann natürlich im Stilspringen nicht sehr gut für die Note ist wenn er dicht randrängelt und dann sehr vorsichtig drüber springt aber halt nicht im Fluss- vorsichtig ist er, Fehler macht er meistens nicht auch wenn er durch das zu dicht rankommen wahnsinnig viel Schwung verliert. Mein Trainer sagt, er macht sich das selbt schwer. Es passt und er kriecht trotzdem noch dichter ran...
Bin über jeden Tipp dankbar was man in solchen Situationen machen kann- ihn mit zuviel Druck zum Absprung zwingen geht nicht also muss eine andere Lösung her :)
Er geht außerhalb der Saison wöchentlich Freispringen und ich mache ganz viel Gymnastikreihen in der Saison mit ihm um den Rhythmus zu verbessern und auch Parcours-springen im Unterricht. Zwischendurch fahre ich auch immer auf fremde Plätze.


Vielleicht hat ja jemand auch so etwas ähnliches mit seinem Pferdi und kann mir einen Tipp geben. Wenn ich zb eine Absprungstange vor den Sprung lege- ist es kein Problem, das kann er gut taxieren. Ich glaube eher, dass er sehr vorsichtig ist wenn es um fremde Sprünge geht, denn im Training klappt es ja gut. Üben üben üben oder wie kann ich es ihm einfacher gestalten? An und für sich ist er sehr routiniert im Parcours und ist auch sehr angenehm zu händeln. Wie sind eure Erfahrungen? Reiten lernt man nur durch reiten, das ist mir klar :) wenn Unsicherheiten im fremden Parcours auftreten muss man dem Pferd Sicherheit geben- habt ihr Tipps was ich im Parcours machen kann wenn er mal dichter rankrabbeln will weil der Oxer ja sooo gewaltig aussieht :D

freue mich auf viele Tipps, Vorschläge und nette Antworten :)


EDIT Sorry das es so lang geworden ist... *kniefall*
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Ich hätte die jetzt auch ne Stange vor dem Sprung empfohlen. Sonst musst du einfach üben, üben und nochmal üben.
Er muss dann abspringen, wenn du das Bein zumachst. Das kannst du erstmal an kleinen Sprüngen üben. Bei routinieren Pferden neigt man nämlich dazu sie einfach machen zu lassen und selbst nicht aktiv genug zu reiten. Bei kleinen Sprüngen geht das, später wirds zum Problem.

Viel kann man da nicht machen, denn das Pferd MUSS abspringen. Also daheim und natürlich auch auf fremden Plätzen üben!
 
G

Grashopper

Beiträge
93
Reaktionen
24
ja wie ich schon gesagt habe "reiten lernt man nur durch reiten" :)
ich denke auch üben, üben und nochmal üben, wir trainieren viel und abwechslungsreich und auch immer mit Trainer. Mit der Absprungstange vor, ist ein guter Tipp- klappt auch gut. Bei übersichtlichen Sprüngen reagiert er auf meinen Druck und springt auch ab ggf wenn ich entscheide ihn auf groß abspringen zu lassen, dann reagiert er auch wenn ich ihn auf groß schicke- also von der Reaktion der Schenkelhilfe ist er schon da. Ich werde weiterhin mit Absprungstangen und Taktstangen arbeiten so dass er das Gefühl hat, alles ist gut, so passt es locker, er muss nicht so dicht ran und er auch mehr Sicherheit bekommt. Im Training klappt ja soweit alles prima - sind aber auch wie ich schon sagte seine Heimatsprünge :) die kennt er ja. Auf dem Turnier springt er zb im L alles soweit durch und dann zb am Sprung 7 krabbelt er etwas mehr ran weil "unheimlich" oder ja nichts riskieren da lieber ganz dicht ran damit ich auch ja rüber komme :D *spaß*
ich glaube einfach wir arbeiten weiter dran, er macht seine Sache ja auch gut und ich denke wenn das Vetrauenzb durch die Gymnastikarbeit mit Vorlegestange etc gestärkt wird, weil er merkt es passt auch so ohne das er dicht ran muss, sind wir auf dem richtigen Weg. Und ich versuche so oft es geht auf fremden Plätzen zu reiten um immer was anderes ihm hinzustellen zu können, damit er in Prüfungen gar nicht erst ans zögern denkt. Er ist halt vorsichtig.

mein Trainer bleut mir immer ein wenn wir so dicht kommen, Bein zu aber nicht zu doll schieben, abwarten bis er abdrückt, mitgehen und vorallem die Hand dran lassen damit er besser rausspringen kann -denn ohne Verbindung klappt es nicht. Dann kommt er teilweise auch ohne Fehler super rüber, klar mit einem kleinen stocken weil er ja zu dicht dran war aber wir beide retten dann doch noch was zu retten ist. Aber ich bin eher eine die gerne solche Aktionen vermeiden möchte und lieber locker, flockig und flüssig durch den Parcours reiten möchte. Aber ich denke wenn man mit Pferden arbeitet braucht man auch viel Geduld und es gibt ja immer etwas woran man arbeiten kann :) und wir arbeiten dran! :)

Zu deinem Punkt mit dem aktiv reiten: ich hab auch schon mal überlegt weil ja zu 99% der Fehler beim Reiter gesucht werden muss ;) was ja auch richtig ist, ob ich vielleicht an einem besagten Sprung im Parcours vielleicht mich verspanne oder es reicht ja auch "man die Planke ist ja ganz schön breit" gedacht habe und er die Ablenkung in meinem Kopf merkt, wartet auf Impuls und wartet und kriecht dann bewusst so dich ran weil ich oben ihm ja schon vermittel, dass der Sprung irgendwas an sich hat :D *lach* Denksport reiten! Tja ich werde mich auch wieder mehr unter die Lupe nehmen müssen :)
gglg
 
Thema:

Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...