Pferd wird heftig , ein paar Fragen

Diskutiere Pferd wird heftig , ein paar Fragen im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
S

Sue_Kandi

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen.

Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber.
Wenn ich zu Hause springe, wird meine Stute schnell heftig, d.h. sie fängt vor dem Sprung an zu rasen und lässt sich nach dem Sprung schwer halten. Kennt ihr da Trickt oder Übungen?

Frage: Ich würde ab nächstes Jahr auch gern Turniere gehen, ist es sinnvoll mit eigenem Pferd oder mit Vereinspferd z starten? Habe hauptsächlich mit Schulpferden Unterricht, da der Hänger einfach fehlt.

Frage: Meine Stute hat auch bissl probleme mit den Kopf, ein Trainer hat mir geraten mit Martingal zu arbeiten. Ist das hilfreich? Und wie verschnalle ich das richtig?

Würde mich üer Antwrten freuen =)
LG Sue
 
Mareike

Mareike

Beiträge
769
Reaktionen
67
Also,
Als erstes würde ich dir empfehlen auch mti deiner Stute Untericht zu nehmen wenn möglich.

Ansonsten, wie ist das denn mit der Dressurarbeit, lässt sie sich da problemlos zulegen, udn besonders natürlich wieder einfangen?
Wenn's da shcon nicht klappt, würde ich erstmal da weiter arbeiten, und wenn es da klappt, dann beim springen weitermachen.
Ansonsten kannst du z.B. mit kleinen cavalettis üben, die du konsequent aus dem Trab anreitest. Ansonsten kannst du sie vorher gaanz aufmerksam auf dich machen und sie schön versammeln, udn wenn du sie dann ganz "bei dir" hast aus dem arbeitstrab/ Arbeitsgallop drauf zu reiten. Oder z.B. aus der Volte herraus auf den Sorugn zureiten, dann hat sie wenig zeit, shcnell zu werden.
Wenn sie schon "heiß" wird, wenn sie die Sprünge nur siehst, kannst du auch erstmal soo lange um die Sprünge herrumreiten, bis sie sich beruhigt hat.
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Frage: Ich würde ab nächstes Jahr auch gern Turniere gehen, ist es sinnvoll mit eigenem Pferd oder mit Vereinspferd z starten?
Das hängt von deinem reiterlichen Können und der Ausbildung und Turnierroutine des einzenlen Pferdes ab. Ein unerfahrener Reiter tut sich mit einem leichtrittigem, routinierten Turnierpferd sicher leichter, als mit einem Pferd das noch keine Turniererfahrung sammeln konnte. Umgekehrt kann ein erfahrener und sicherer Reiter einem jungen/unerfahrenem Pferd Sicherheit vermitteln. Da ich werde etwas über dein reiterliches Können noch über die Ausbildung der Pferde weiß, kann ich dir darauf keine Antwort geben.

Frage: Meine Stute hat auch bissl probleme mit den Kopf, ein Trainer hat mir geraten mit Martingal zu arbeiten. Ist das hilfreich? Und wie verschnalle ich das richtig?
Kannst du "Probleme mit dem Kopf" mal etwas genauer beschreiben? Wenn sie den Kopf hoch reißt solltest du an der Durchlässigkeit arbeiten und deine Handeinwirkung nochmals genaustens überprüfen. Ein Martingal kann helfen, löst aber das grundsätzliche Problem nicht. Es wird so verschnallt, das die Ringe bis zu den Ganaschen des Pferdes reichen. Hier findest du nochmal die Wirkungsweise und die Verschnallung des Martingals beschrieben *klick*

Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber.
Wenn ich zu Hause springe, wird meine Stute schnell heftig, d.h. sie fängt vor dem Sprung an zu rasen und lässt sich nach dem Sprung schwer halten. Kennt ihr da Trickt oder Übungen?
Zuerst solltest du die Grundrittigkeit verbessern. Das erreichst du in der Dressurarbeit durch viele Tempo- und Tempiwechsel. Besonders Wert legen solltest du auf viele Tempiwechsel während der Galopparbeit.
Dann würde ich viel Springgymnastik machen um den Rhythmus und dein Auge zu schulen, sowie ruhiges Anreiten zu üben.
Wie ist dein Pferd denn ausgebildet? Wie weit bist du ausgebildet? In welcher Klasse wollt ihr starten.
Dann kann ich dir weitere Tips geben. Dazu muss ich aber deinen Ausbildungsstand wissen, damit du sie auch umsetzen kannst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mirage und Lore
Z

Zwergi2

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber.
Wenn ich zu Hause springe, wird meine Stute schnell heftig, d.h. sie fängt vor dem Sprung an zu rasen und lässt sich nach dem Sprung schwer halten. Kennt ihr da Trickt oder Übungen?
Hallo,
So wie das klingt ist dein Pferd ein sogenannter "Parcourraser". Wir haben so eins auch bei uns im Stall. Die beste Art dem Pferd das zu verbieten ist meiner Meinung nach das du Sprünge auf den Platz stellst, und dann immer wieder drumm her um reitest, dabei kannst du das Pferd auch immerwieder biegen, damit es im Hals locker wird. Am besten reitest du, wenn sich dein Pferd auch in der nähe der Sprünge gut konntrollieren lässt, in verschiedenen Gangarten (zuerst Schritt, dann Trab und wenn du und dein Pferd alles soweit beherschen auch Galopp) an die Hindernisse herran, und bleibst immer wieder vor dem Sprung stehen. Wenn das klappt kannst du dein Pferd den Sprung mal in ruhigen Tempo nehmen lassen, und es unmittelbar nach dem Sprung anhällst. Das bewirkt das dein Pferd auch nach dem Sprung nacht losrast. Wenn sich dein Pfed schecht bremsen lässt kannst du den Sprund auch vor eine Ecke bauen, und das Pferd in die Ecke reiten. Allerdings solltest du darauf achten das das Pferd nach dem Sprung noch genug Platz hat zu bremsen. Das Pferd sollte nicht direkt nach dem Sprung eine vollbremsung machen müssen.
Ich hoffe ihr bekommt das hin

LG Zwergi
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
an die Hindernisse herran, und bleibst immer wieder vor dem Sprung stehen. Wenn das klappt kannst du dein Pferd den Sprung mal in ruhigen Tempo nehmen lassen, und es unmittelbar nach dem Sprung anhällst.
Das ist sicher eine wirkungsvolle Methode. Aber wenn man nicht das richtige Gefühl fürs Pferd und das richtige Timing hat, kann man sich schnell ein Pferd hin reiten, das regelrecht gelernt hat zu verweigern!
Das Pferd nach dem Sprung anhalten zu können erfordert ein großes Maß an Rittigkeit. Wäre diese vorhanden, würde das Pferd auch vor dem Sprung an den Hilfen bleiben. Sonst endet die ganze Aktion nämlich in einem einzigen Ziehen und Zerren.
In meinen Augen ist das eher eine Korrekturmaßnahme, die routiniertere und erfahrene Springreiter anwenden sollten. Nur die brauchen dieses Mittel selten, weil sie ihr Pferd besser an den Hilfen haben und schnelle Pferde anderweitig händeln können.

Für Springanfänger ist es vielleicht besser 3-4 Galoppsprünge vor dem Sprung eine Volte anzulegen um das Pferd nochmal etwas zu versammeln, wieder mehr an die Hilfen zu stellen und dann den Sprung anzureiten. 3-4 Galoppsprünge nach der Landung kann dann ebenfalls eine Volte geritten werden um das Pferd wieder zu sich zu holen.

Der Vorteil gegenüber dem Anhalten ist, dass der Fluss nicht unterbrochen wird, es eine nicht ganz so hohe Durchlässigkeit erfodert (die natürlich immer das Ziel sein sollte) und dem Pferd nicht das Verweigern anerzogen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: lale1
L

Lucy97

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey :)
das Problem kenne ich .. meine Stute rast auch immer auf die hindernisse zu & danach ist eig nichts mehr mit halten & ich reite mit mit martingal und Springkandare aber sie lässt sich trotzdem kaum kontrollieren. Ich springe mit ihr öfters reihen die etwas enger als sonst gestellt sind & sie muss sich dann selber zurücknehmen doch das klappt nur ab & zu :D
Manche Pferde sind eben einfach besonders ehrgeizig xD Trotz ihrer unkontrollierbarkeit bin ich mit ihr erfolgreich im L-Springen unterwegs .
Reitest du denn mit deinem pferd auch viel dressur?
 
Thema:

Pferd wird heftig , ein paar Fragen

Pferd wird heftig , ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...