Trauma nach Unfall??

Diskutiere Trauma nach Unfall?? im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Hallo ihr Lieben! Ich hab ein kleines/großes Problem. Ich bin leidenschaftliche Springreiterin und nehme auch ziemlich oft mit meinem Pferd an...
Cinnamon

Cinnamon

Beiträge
27
Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben!
Ich hab ein kleines/großes Problem.
Ich bin leidenschaftliche Springreiterin und nehme auch ziemlich oft mit meinem Pferd an Springturnieren der Klasse E und A teil.
Leider ( was auch heißt zum leidwesen meines Pferdes) hatte ich während der Winterpause, also vor ungefähr eineinhalb Monaten einen dummen Unfall.
Wir sind einen leichten Parcours gesprungen, bestehend aus ein paar Kreuzen einer Kombination mit Oxer und einem kleinen Steilsprung.
Die Kreuze und der Steilsprung waren ganz ordentlich, aber bei der Kombination hatten wir ein paar Probleme.
Ich bin ganz normal in einer gleichmäßigen Gallopade angeritten und der erste Sprung hat perfekt geklappt, aber der Oxer hat uns nen Strich durch die Rechnung gemacht.
Mein Pferd kam irgendwie aus dem Tritt, ich habe auch noch versucht am Sprung vorbeizureiten, weil es einfach zu spät war sind wir doch irgendwie gesprungen. In einem ziemlich schiefen Winkel.
Ich bin dabei runtergeflogen und hab mir zum Glück nichts getan. Auch mein Pferd nicht. Aber seitdem hab ich Angst davor über einen Oxer zu springen.
Sicherlich ist ein Sturz kein Grund, aber es ist auch bei meinem Pferd anders.
Ich probiere es immer wieder.
Seien es stangen davor oder ein kreuz oder ähnliches.
Ich hab dann mal meine RL gebeten mit meinem Pferd zu springen. Ich hab großes vertrauen in sie, da sie seit 9 Jahren meine RL ist.
Sie ist dann mit ihm gesprungen und bis zu einem bestimmten Grad hat es auch ganz gut funktioniert, aber bei dem Oxer is er total ausgerastet. Er hat gebuckelt aus getreten, is gestiegen und schließlich voller Panik durch die Halle gerannt. Ich kann mit ihm alles normal Springen,...nur Oxer nicht.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Ich will ihm die Angst nehmen...aber können Pferde sowas wie Traumas davontragen, wenn der Reiter stürzt, oder wenn der Sprung misslungen war????
Bitte helft mir...ich würde mich über Tipps oder Anregungen echt total freuen!!!
glg eure CiCi:)
 
M

Mirage

Beiträge
634
Reaktionen
386
Hast Deinem Pferd schonmal an kleinen Oxer hingestellt zum Freispringen?

Ich kann es mir nämlich eigentlich nicht so wirklich vorstellen, dass ein sehr erfahrenes Springpferd von einem Reitersturz bei einem schief angerittenen Sprung das Pferd gleich ein Trauma davonträgt.

Wahrscheinlicher erscheint mir, dass Du selbst unsicher bist und durch die misslungenen (so zumindest verstehe ich Dich) diversen Versuche nach dem Sturz Du Dein Pferd einfach verunsichert hast. Ich denke das gescheitste wird sein, wenn Du erstmal die Finger von Oxern lässt und da ab und an einen versierten (Deine RL beispielsweise) Reiter einfach mal an Parcour mit Oxer springen lässt, 1 oder 2x im Monat, einfach damit ein Oxer vom Pferd wieder als Selbstverständlichkeit angesehen wird und wenn Dein Pferd wieder normal bei einem Oxer ist, Du Dich unter Aufsicht wieder selbst an einen Oxer rantraust. Ggf. in der Zwischenzeit - falls vorhanden - Du es mal mit einem anderen Pferd probierst, der alles problemlos springt, einfach damit Du selbst auch wieder die Sicherheit bekommst, die Dir seit dem Unfall einfach fehlt. ;)
 
Cinnamon

Cinnamon

Beiträge
27
Reaktionen
2
hm ja...ich hab auch schon kleine Oxer hingestellt, hat aber auch nicht funktioniert.
Als meine RL mit ihm geritten ist hat er bei ihr auch so ein Theater gemacht.
Ich will versuchen noch einen guten RL oder Bereiter bzw. Ausbilder zu finden.
Die wissen ja meistens ganz gut bescheid was man bei besagtem Problem machen kann.
Fürs erste werd ich es aber lassen.
Ich selbst hab eig. keine Angst vor einem Oxer, da ich schon öfter runtergefallen bin gehört das für mich einfach dazu.
Danke aber für deinen Tipp.
Das mit dem freispringen muss ich mal mit meiner RL vereinbaren, sie soll zuschauen und ggf. tipps geben und ihn auch noch einmal reiten.
glg CiCi:)
 
E

Evi1

Beiträge
578
Reaktionen
81
Hast du schon mal versucht dein Pferd zu verarschen?
Hört sich jetzt blöd an aber erstmal einen normalen Sprung und dahinter sofort die Halterungsständer für einen 2ten Sprung aber erstmal ohne Stange. Und wenn er das gut macht dann mal ne Stange auf die 2ten Halterungsständer aber ganz dicht hinter die ersten Ständer. Und wenn er das macht, dann kannst du den hinteren immer weiter vom vorderen weg ziehen von mal zu mal. Bis wieder ein ganz normaler Oxerabstand vorhanden ist. wenn du das nicht verstehst mal ichs dir auf ;) Ich kanns grade nicht so gut erklären :)
 
Cinnamon

Cinnamon

Beiträge
27
Reaktionen
2
hm ist eigentlich ne ziemlich gute Idee...
ich werd heute gleich mal mit meiner RL reden und dann probieren wir das mal.
Dankee für den tollen Tipp:)
:D
 
E

Evi1

Beiträge
578
Reaktionen
81
Aber du solltest bedenken, dass das alles nicht beim ersten mal funktioniert. Wenn du ihn heute frei springen lässt würde ich erstmal nur mit den 2ten Ständern dicht hinter den ersten Ständern ohne Stange probieren und wenn er das macht, dann ist das schon echt klasse. Und dann von mal zu mal immer einen Schritt weiter gehen!
 
Cinnamon

Cinnamon

Beiträge
27
Reaktionen
2
hm das sowieso. Ich würde ihn niemals überfordern, dazu ist er mir zu wichtig und die Gesungheit geht vor.
Ich werds auf jeden Fall mal versuchen.
Hab mir überlegt vorher vielleicht ein bisschen ins Gelände oder Dressur oder Longieren damit er runterkommt und nicht merh so nervös ist.
Das wird schon in der Ruhe liegt die Kraft.
glg CiCi:D
 
G

Grashopper

Beiträge
93
Reaktionen
24
Hallo Cinnamon,
habt ihr das Oxer-Problem lösen können? Ist der Mut und Vertrauen wieder da? Halte uns mal auf dem laufenden ;) liebe Grüße
 
Thema:

Trauma nach Unfall??