Hänger mieten oder privat ausleihen?

Diskutiere Hänger mieten oder privat ausleihen? im Recht und Versicherung Forum im Bereich Pferde; Hallihallo, ich werde mir in ein paar Wochen einen Hänger bei unserem Reitsportgeschäft mieten (mit Kaution etc.pp). Nun werde ich desöfteren...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Hallihallo,

ich werde mir in ein paar Wochen einen Hänger bei unserem Reitsportgeschäft mieten (mit Kaution etc.pp).

Nun werde ich desöfteren gefragt, warum ich mir nicht irgendwo einen privat ausleihen werde. Meine prompte Antwort immer: wegen der Versicherung!

Nun, wie ist das nun eigentlich wirklich? Wäre ein Schaden an einem privaten Hänger denn über meine Haftpflicht abgedeckt? Muss der private Hänger eine bestimmte Versicherung haben? (Meine Stallbesitzer haben zum Beispiel mal erklärt, dass sie die Hänger nur selbst fahren dürfen und keine fremden Personen)

Oder darf man als Hängerbesitzer seinen Hänger jedem x-Beliebigem weiterverleihen? Wie macht ihr das? Verleiht ihr hemmungslos den Hänger weiter? Mietet ihr so wie ich über Reitsportgeschäfte?

Freue mich über Antworten.

LG Bino
 
F

fanni

Gast
Hallo,
also, wir wollen längerfristig auch einen eigenen Hänger kaufen, im Sommer werden die Pferde zwar vom Züchter mit etwas Aufpreis gebracht, aber ansonsten ist das schon echt schwierig, finde ich.
Einen Hänger leihen, das wird schnell sehr teuer, privat hat man schnell unheimlichen Ärger, wie ist der Hängerbesitzer versichert, darf überhaupt jemand anders mit dem Ding rumfahren und wenn dann mal wirklich was dran ist und da kann ich die Hängerbesitzer auch verstehen, wie lange muss man unter Umständen dann seinem Geld nachlaufen......
 
G

grauzone

Beiträge
223
Reaktionen
228
Ich habe keinen eigenen Hänger und leihe mir immer einen von den stallkollegen.
Sollte ich einen Schaden verursachen am Hänger, dann bezahle ich den Selbstverständlich, wenn das nicht die Haftpflicht zahlt, dann muß ich es eben aus eigener Tasche bezahlen.
 
Schnucki1

Schnucki1

Beiträge
371
Reaktionen
233
Soweit mir bekannt ist müsste schon der Hänger Vollkasko versichert sein damit eine Versicherung einen Schaden am Hänger bezahlt, sobald der Hänger am Auto hängt kommt im Falle eines Unfalles bei eigenem Verschulden ja die Versicherung des Autos für Schäden auf allerdings nur für die Schäden des Unfallgegners oder wenn das Auto vollkaskoversichert ist auch für Schäden am eigenen Auto aber nicht für Schäden am Hänger. Ist man nicht der Unfallverursacher dann kommt der Gegner ja auch für Schäden am Hänger auf. Also mit den Hängerversicherungen ist das immer so eine Sache, die kommt eigentlich nur für Schäden auf die der Hänger verursacht wenn er nicht am Auto hängt, sich also quasi allein verselbstständigt und dann einen Schaden macht wenn er z. B. am Hang steht oder so. Nur bei einem Vollkaskoversicherten Hänger wird Schaden am Hänger bezahlt und dann ist da noch die Frage ob Fremdfahrer da überhaupt mit einbezogen sind oder womöglich Schäden die das Pferd verursacht und so eine Versicherung haben die Allerwenigsten privat weils eigentlich ja nicht nötig ist da die Autoversicherung ja greift. Also muss man da jeglichen Schaden oft aus eigener Tasche zahlen. Bei den Verleihfirmen ist das wohl ein bisschen anders aber das sollte man auf jeden Fall vorher abklären ob da Vollkaskoversicherung besteht und ob die auch für Schäden aufkommt die das Pferd daran verursacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bino
urmeli

urmeli

Moderator
Beiträge
1.532
Reaktionen
174
Nur ne Frage,

haftet micht die Pferdehaftpflicht für Schäden, die das Pferd verursacht?

LG urmeli
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Schnucki so ganz ist das nicht richtig:
Ein Hänger mit grünem Nummernschild ist grundsätzlich über die Autoversicherung des Zugfahrzeugs versichert! Die sind nämlich Steuer-und versicherungsfrei. Damit dürfen aber dann nur Tiere transportiert werden ;)

Hänger mit schwarzem Nummernschild sind dann versichert und man zahlt Steuern für sie. Dafür darf man mit ihnen auch alles transportieren was so zulässig ist.

Das mit dem Hängerverleih ist immer eine "komplizierte" Sache.
Z.B. muß man nachweisen ob es unentgeltlich ist, wenn du z.B. etwas dafür bezahlst dass du den Hänger ausleihen darfst dann sagen dir die Versicherungen, dass dann die Versicherung des Hängerhalters dafür aufkommen muß.
Grundsätzlich reicht die PFerdehaftpflicht- sofern da keine weiteren Klauseln eingebunden sind (gibt ja auch extra noch so ne Transportversicherung)

Den Hänger verleihen, mache ich auch nicht an alle X beliebigen Stallkollegen. Mit denen die ihn ausleihen verbleiben wir auch so wie Grauzone es geschrieben hat (wird was kaputt gemacht bezahlt der Pferdebesitzer (oder dessen Versicherung).
Problem ist natürlich wenn der Pferdebesitzer dann behauptet dass es gar nicht sein Pferd war.... :rolleyes:
Da man beim Verleih gute ud schlechte Erfahrungen macht bleibt es halt jedem selbst überlassen ob und wie er es macht.
Ich persönlich fahre meinen Hänger auch lieber selber!

Bino: ich finde grundsätzlich hast du mit der Idee den Hänger zu mieten nichts verkehrt gemacht. Es mag sein dass du billiger weggekommen wärst wenn dir ein Stallkollege seinen kostenlos überlassen hätte. Dafür ist, sollte irgendenetwas beim Transport passieren (was wir ja nicht hoffen ;)) die sache klipp und klar geregelt und du verlierst vll nicht eine Stallfreundschaft! ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wunschtraum und Bino
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
@Gwenie: Das heißt, dass ich über das Mieten des Hängers voll abgedeckt bin, weil die ja eine Vollkasko haben müssten, oder nicht?

Wieso muss ich dann noch eine Kaution hinterlegen? :confused:
 
F

fanni

Gast
bino: müssen nicht, frag lieber nach Vollkasko ja oder nein- das mit der Kaution verstehe ich auch nicht, denken die, du setzt dich mit dem Hänger ab???? Kann natürlich auch passieren.....
 
SkorpionMel

SkorpionMel

Beiträge
241
Reaktionen
169
@Bino: Kaution, wenn was kaputt ist, damit der Schaden gezahlt werden kann.

Ich habe mir vor Jahren selber einen Hänger gekauft und verleihe ihn eigentlich nicht, weil ich keine Lust habe, den kaputt wieder zu bekommen und keiner war´s dann, oder der Schaden war vielleicht schon, was weiß ich. Manche Leute schlampen halt einfach und denen ist es egal, mir aber nicht. Mein Hänger hat eine Haftpflicht, Vollkasko ist kaum bezhalbar und rentiert sich ehrlich gesagt bei einem älteren Modell einfach nicht. Am besten selber einen kaufen, dann braucht man niemanden mehr fragen, ob er einem was leiht. Die Haftpflicht vom Hänger greift im Übrigen nur, wenn dieder unsachgemäß abgestellt wurde und sich z.B. selbständig gemacht und waskaputt gemacht hat. Hängt der Hänger am Zugfahrzeug, tritt im Schadenfall die Versicherung des Fahrzeuges. Den Schaden am Hänger übernimmt keine Haftpflicht, wenn man einen Unfall baut. Macht das Pferd was kaputt, tritt in der Regel die Pferdehaftpflicht ein, sofern dies auch versichert ist (Mietsachschäden). Selbst die Privathaftpflicht vom Menschen zahlt nicht, denn Schäden an geliehenen Sachen sind immer ausgeschlossen. Also hilft nur aufpassen und wenn was passiert, selber zahlen, spart unnötig Ärger, nur leider halten sich nicht alle dran. Darum verleihe ich ungern weder Auto noch Hänger.
 
Schnucki1

Schnucki1

Beiträge
371
Reaktionen
233
Wenn das Pferd den Schaden macht zahlt die Pferdehaftpflicht dann ist ja alles abgedeckt, das Problem ist eher das die meisten die sich nen Hänger leihen noch gar nicht oder ganz wenig Hänger gefahren sind und meistens irgendwo damit anticken auch wenn sie ganz vorsichtig fahren. Unser alter Stallbetreiber hat auch immer seinen Hänger gegen eine kleine Gebühr verliehen und das Ding ist mitlerweile ganz schön ramponiert aber von aussen nicht von innen weil die Leute schon so oft Höhe, Breite und Länge unterschätzt haben also ich fahre dann auch lieber selber wenn mal ein Notfall oder sowas ist, ich glaub denen ja auch schon das sie ganz vorsichtig und vernünftig damit umgehen aber das Meiste passiert mangels Routine war bei mir ja auch nicht anders als ich anfing Hänger zu fahren.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
@bino: SkorpionMel schrieb es ja schon- die Kaution ist dafür da, dass falls du einen Schadenanrichtest sie schon mal etwas Geld haben um das zu reparieren.
Meist ist es ja auch so, wenn Menschen Geld für etwas hinterlegen müssen gehen sie pfleglicher mit dem Gegenstand um, um ihr Geld wieder zu bekommen. So gehen die Verleiher einfach auf Nummer sicher.

In der Regel zahlt die Pferdehaftpflicht das. Allerdings wird es zum Problem wenn der Pferdebesitzer seiner Versicherung erzählt das sein Pferd es nicht gewesen wäre. Da bleibt dann der Hängerbesitzer (private) auf den Kosten sitzen!
Daher ist es echt sinnvoll im Vorfeld alles abzuklären oder dann doch lieber sich einen Hänger zu Mieten.
 
Thema:

Hänger mieten oder privat ausleihen?