Pferd kaufen oder nicht?

Diskutiere Pferd kaufen oder nicht? im Reiterstübchen Forum im Bereich Community; Hallo Leute, Ich habe da mal eine Frage an euch! Ich würde gerne mal eure Meinung zu diesem Thema wissen. Denn ich habe das Gefühl es will mich...
E

Evi1

Beiträge
578
Reaktionen
81
Hallo Leute,

Ich habe da mal eine Frage an euch!

Ich würde gerne mal eure Meinung zu diesem Thema wissen. Denn ich habe das Gefühl es will mich in einem anderem Forum keiner so recht verstehen.
Es geht darum, dass jemand in einem anderen Forum für eine Bekannte ein Pferd sucht. Die Bekannte ist aber krank und kann zur Zeit nicht reiten, weil sie Knieprobleme hat. Sie Möchte jetzt aber einen Tinker haben. Sie darf vorraussichtlich noch 1 Jahr nicht reiten! Sie möchte aber einfach solange mit dem Pferd Bodenarbeit machen.

Darauf hin habe ich gefragt, warum es denn erstmal auf jeden Fall ein Tinker sein muss und warum sie sich nicht einfach erst ein Pferd kauft, wenn sie wieder gesund ist. Denn meiner Meinung nach ist es etwas übertrieben ein Reitpferd zu kaufen ud es abgesehn von ein bißchen Bodenarbeit nicht zu beschäftigen...

Die Leute in dem Forum sind aber alle anderer Meinung! Sie meinen es wäre fürs Pferd super wenn es nur Bodenarbeit macht, weil das ja spaß macht.

Seht ihr das so wie ich ?
Findet ihr auch, wenn man Körperlich nicht gesund ist, dass man mit dem Pferde kauf wartet bis man es wieder ist?Denn das Pferd soll doch einige Jahre bei einem bleiben, wäre es deswegen nicht sinnvoller erst dann ein Pferd zu kaufen, wenn man ihm sozusagen auch köroerlich die "Stirn" bieten kann. Denn was ist, wenn das Pferd mal beim Führen los läuft? Mit Knieproblemen, die so stark sind, dass man nicht reiten kann...

Sagt mir einfach mal eure Meinugn dazu! Bin schon gespannt ob ihrs genauso seht wie die Leute in dem Spezialrassen-Forum oder so wie ich!

Ich weiß nicht ob ich die Beiträge aus dem anderen Forum hier rein kopieren darf, damit ihr euch selbst mal ein Bild davon machen könnt!( *Mods frag*)


LG Evi
 
Zuletzt bearbeitet:
M

may087

Beiträge
787
Reaktionen
173
ich würde mal sagen, es kommt auf das Ausmaß der Knieverletzung an. Wenn sie alles normal machen kann und nicht sofort umfällt, wenn das Pferd einmal am Strick zieht, seh ich nicht so ein großes Problem. Sie könnte sich ja auch eine RB suchen, die das Pferd ab und an reitet.
Aber wenn sie halt schlecht zu Fuß ist, kanns schon große Probleme geben.
Und so wirklich optimal ist es halt so oder so nicht. Sie kann doch einfach noch paar Monate warten und sich dann mal langsam auf die Suche machen (bis man ein Pferd gefunden hat und das im Stall steht kanns ja auch nochmal länger dauern), dann ist sie schon etwas fitter und es dauert nicht mehr so lange bis sie ganz gesund ist.
 
F

fanni

Gast
Es kommt auch sehr stark darauf an, wie pferdefreundlich die Unterbringung ist. Wird das Pferd in eine Herde, Kleingruppe integriert und steht ihm täglich genügend Auslauf zur Verfügung?? Vielleicht möchte die Bekannte sich lange mit dem Tier bekannt machen???? Klar, wie schlimm die Knieverletzung ist, spielt auch eine Rolle.
 
H

HJ

Gast
Aber im Grunde macht ja eh jeder was er will und auf Ratschläge wird auch meist nicht gehöhrt. Darum hab ich mir abgewöhnt, in solchen Fällen jemanden was ausreden zu wollen.
Liebe Grüße
Angie
Jepp :D Bei mir hat das "Ausreden" auch nicht geklappt ;)

Zum Thema:
Ich würde mich verletzt wahrscheinlich gar nicht erst auf Pferdesuche machen, geschweige denn es einer Bekannten auftragen ;)

Boden- und Longenarbeit am Anfang find ich nicht schlecht, aber gerade wenn man ein Pferd kauft, will man doch auch schauen obs vom Reiten her passt, oder? Ich hab mal eine Hafistute angeschaut, die mir total gefallen hat, aber vom Reiten her gar nicht meins war (vom Gefühl her)... Irgendwie muss es ja passen...
Ok, bei einem ungerittenen Pferd, wie es bei mir war, muss man sich halt alles ohne Reiten anschauen, ein bisschen Glück gehört ja immer dazu ;)
 
Phantom der Oper

Phantom der Oper

Beiträge
233
Reaktionen
34
Eine gute Bekannte von mir hat sich vor 4 Jahren auch ein Pferd gekauft. Sie konnte zu der Zeit nicht reiten (ebenfalls Kniegeschichte), zudem kam, dass das Pferd 3 jährig (?) war und nicht angeritten. Sie hat es dann bereiten lassen (2 x pro Woche) und als es dann bei ihr wieder mit dem Reiten ging (war allerdings nicht so lange, ich glaub 1/4 Jahr) ist sie selbst wieder geritten.

Ich würde es allerdings nicht machen. Vor allem in einem Jahr kann noch viel geschehen. Vielleicht wird ihre Knieverletzung schlimmer, so dass sie nicht mehr reiten kann, etc. pp.
Lieber ein Jahr länger warten und dann in aller Ruhe selber suchen und ausprobieren.
Allerdings ist das eine Sache die jeder für sich entscheiden muss, wer´s macht -> seine Sache.
 
M

Mirage

Beiträge
634
Reaktionen
386
Ich finde nicht, dass es ein Problem ist ein Pferd zum jetzigen Zeitpunkt zu kaufen wenn folgendes gesichert ist:

Proberitt durch fachkundige Person durchgeführt wird und nach dem Kauf sich eine fachkundige Person immer mal wieder draufsetzt, um eben eventuelle Probleme auch erkennen zu können wegen der evtl. Rückgabe.

Pferde haben kein Problem damit nicht geritten zu werden. :D

Ein anderes Thema wäre, ob man selbst - wäre man der Betroffene - dies machen wollen würde. Mir persönlich wäre dann das Geld zu schade, da suche ich mir ein Pflegepferd zum betüdeln mit einer Besi, die froh ist, wenn da jemand rumtüdelt. :D
 
SkorpionMel

SkorpionMel

Beiträge
241
Reaktionen
169
Ein Reitpferd kaufen, wenn man nicht reiten kann? NAchdem ich seler Probleme mit den Knien habe und weiß, wie schmerzhaft das sein kann, würde ich presönlich von einem Pferdekauf abraten. Denn wenn die Bekannte nicht reiten darf, bezweifle ich, dass sie zu Fuß 100%ig drauf ist und auch Bodenarbeit ist Belastung für die Knie, davon abgesehen. Wenn sie sich eins kauft, ist das ihre Sache, ich würd´s nicht tun. Und es gibt viele Leute, die jemanden suchen würden, der mit seinem Pferd am Boden was macht, ohne reiten. Zudem braucht ein junges ungerittenes Pferd auch einen guten Besitzer zu Fuß, egal was man tut. Ich würde vom Kauf abraten, weil es unsinnig ist. Aber manche Menschen haben eine andere Meinung dazu.
Frage zum Thema Tinker, weil heißt, ausgerechnet so ein Pferd? Macht das einen Unterschied, ob es eine andere Rasse wäre?
 
E

Evi1

Beiträge
578
Reaktionen
81
Ok, da bin ich ja schon etwas beruhigter...

Ihr seht das ja fast alle wie ich!

Dieses Mädchen ist scheinbar eh etwas merkwürdig! In ihrem letzten Beitrag hat sie mir so gegen´s Bein gepisst! Von wegen, ich sollte sie doch in ruhe lassen und warum ich sie versuche fertig zu machen und sie würde jetzt auch nichts mehr zu dem Thema schreiben, weil sie kein Bock hat sich doof anmachen zu lassen. Wenn ich nichts sinnvolles beitragen kann sollte ich doch einfach nichts schreiben...

Ich denke ich habe da bei ihr einen wunden Punkt getroffen, vielleicht weil sie selbst weiß, dass es nicht richtig ist was sie und ihre Bekannte mit ihren Pferden anstellen(im Bezug aufs reiten)...

Ich kann nur so "blöde" Menschen nicht verstehen! Es gibt echt Leute die nur 2 sek. weit denken...
 
urmeli

urmeli

Moderator
Beiträge
1.532
Reaktionen
174
Ich würde mir in so einer Situation auch kein Pferd kaufen, sondern warten, bis ich wieder gesund bin und reiten darf.
Dann würde ich auch erst suchen, da ich ja mit dem Pferd klar kommen muß und deswegen muß ich auch Probe reiten können und nicht wer anders.
Aber Jedem das Seine ;)
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
Ich denke, die Frage lässt sich nicht so einfach mit ja oder nein beantworten.
Wenn sie sicher weiss, dass sie in einem Jahr wieder reiten kann, kann sie sicher unter bestimmten Bedingungen jetzt schon ein Pferd kaufen. Die Frage ist halt einfach auch, inwiefern sie durch die Knieverletzung in ihrer Beweglichkeit am Boden eingeschränkt ist.
Wenn das nicht der Fall ist, dann wäre z.B. auch denkbar, wenn sie das entsprechende Wissen hat, ein junges, noch nicht angerittenes Pferd zu kaufen und das Jahr zu nutzen, um es aufs Anreiten vorzubereiten. Das setzt natürlich voraus, dass die Knieverletzung sie am Boden nicht behindert und sie problemlos auch längere Strecken zu Fuss zurücklegen kann.
Bei einem bereits gerittenen Pferd hängt es sich davon ab, wie gut sie reiten kann, wie gut ihre Bekannte reiten kann. Möglich ist es sicher. Das Pferd stört es sicher nicht, wenn es ein Jahr lang einfach betüdelt wird.
Ob es sinnvoll ist, ist dann wieder eine andere Frage. Verletzungen und auch Heilungsprozesse sind immer bis zu einem gewissen Grad unberechenbar. Möglich, dass sie theoretisch deutlich früher wieder aufs Pferd steigen kann, genauso möglich, dass es ein halbes Jahr länger dauert.
Was macht sie, wenn sie nach dem Jahr feststellt, dass sie und ihr Pferd zwar am Boden harmonieren, nicht aber beim Reiten? Zudem halte ich es für wenig sinnvoll, die ersten Reitversuche nach einer solch langwierigen Verletzung auf einem Pferd zu unternehmen, das zuvor ein Jahr lang gar nicht geritten wurde und auf dem ich zum allerersten Mal sitze.
Ich würde mir unter diesen Umständen sicher kein Pferd kaufen.
 
M

may087

Beiträge
787
Reaktionen
173
Ich denke ich habe da bei ihr einen wunden Punkt getroffen, vielleicht weil sie selbst weiß, dass es nicht richtig ist was sie und ihre Bekannte mit ihren Pferden anstellen(im Bezug aufs reiten)...

Ich kann nur so "blöde" Menschen nicht verstehen! Es gibt echt Leute die nur 2 sek. weit denken...
vielleicht ist das einfach ihr großer Traum und sie ist entäuscht, dass sich das wegen der Verletzung solange verzögern könnte
 
Finchen2

Finchen2

Beiträge
203
Reaktionen
20
Also ich finde ja, wenn man eine Knieverletzung ht, sollte man mal abwarten, bs man wieder gesund ist. Wie stellt sie sich das denn vor? Ihre Freundin reitet das Pferd, sie selbst hat noch nie drauf gesessen, kennt das Pferd nicht, weiss nicht, ob sie mit dem Pferd zurecht kommt und dann?
Ich habe jetzt nicht jeden Text hier gelesen und weiss nicht, was sie genau mit ihrem Knie hat, aber ich glaube im Leben nicht, dass sie sich nicht auf das Pferd setzt, solange sie noch krank ist. Wenn es bei ihr im Stall steht, dann wird sie sich auch draufsetzen wollen? Es gibt halt einfach mal zeiten im Leben, da muss man warten, bis der richtige Moment kommt. Das ist zwar nervig aber auf Biegen und Brechen ein Pferd zu kaufen ist auch Quatsch, meiner Meinung nach.
 
Thema:

Pferd kaufen oder nicht?

Pferd kaufen oder nicht? - Ähnliche Themen

  • Pferd schwer zu sitzen, trotzdem Kaufen?

    Pferd schwer zu sitzen, trotzdem Kaufen?: Hallo ihr Alle, wie der Titel schon sagt, ich überlege ein Pferd zu kaufen. Ich habe mir einen Wallach angesehen, der mir so ganz gut gefällt. Er...
  • Kauf eines Pferdes

    Kauf eines Pferdes: Liebe Reitmädels, mein Traum ist es, ein eigenes Pferd zu haben. Leider kann ich mir zur Zeit noch kein Pferd kaufen, da gute Pferde teuer sind...
  • Merkt man eurem Zuhause an, dass ihr mit Pferden zu tun habt?

    Merkt man eurem Zuhause an, dass ihr mit Pferden zu tun habt?: Huhu *happy* Mich würde mal interessieren, ob man eurem Zimmer/eurer Wohnung/eurem Haus anmerkt, dass ihr eigene Pferde besitzt oder...
  • ...und endlich kommt das Pferd nach Hause!

    ...und endlich kommt das Pferd nach Hause!: Moinsen! Inspiriert durch das Thema "Euer schönstes Erlebnis mit dem Pferd" bin ich wieder mal ein wenig sentimental geworden und musste so an...
  • Feiertage und Pferd?

    Feiertage und Pferd?: Halli-hallo! :D Als ich grad ein anderes Weihnachts-Thema aufgemacht habe, fiel mir gleich noch eins ein :lach: Mich würde mal interessieren, wie...
  • Feiertage und Pferd? - Ähnliche Themen

  • Pferd schwer zu sitzen, trotzdem Kaufen?

    Pferd schwer zu sitzen, trotzdem Kaufen?: Hallo ihr Alle, wie der Titel schon sagt, ich überlege ein Pferd zu kaufen. Ich habe mir einen Wallach angesehen, der mir so ganz gut gefällt. Er...
  • Kauf eines Pferdes

    Kauf eines Pferdes: Liebe Reitmädels, mein Traum ist es, ein eigenes Pferd zu haben. Leider kann ich mir zur Zeit noch kein Pferd kaufen, da gute Pferde teuer sind...
  • Merkt man eurem Zuhause an, dass ihr mit Pferden zu tun habt?

    Merkt man eurem Zuhause an, dass ihr mit Pferden zu tun habt?: Huhu *happy* Mich würde mal interessieren, ob man eurem Zimmer/eurer Wohnung/eurem Haus anmerkt, dass ihr eigene Pferde besitzt oder...
  • ...und endlich kommt das Pferd nach Hause!

    ...und endlich kommt das Pferd nach Hause!: Moinsen! Inspiriert durch das Thema "Euer schönstes Erlebnis mit dem Pferd" bin ich wieder mal ein wenig sentimental geworden und musste so an...
  • Feiertage und Pferd?

    Feiertage und Pferd?: Halli-hallo! :D Als ich grad ein anderes Weihnachts-Thema aufgemacht habe, fiel mir gleich noch eins ein :lach: Mich würde mal interessieren, wie...