Ausbildungsniveau von Schulpferden

Diskutiere Ausbildungsniveau von Schulpferden im Reiterstübchen Forum im Bereich Community; Hallo! Ich habe mal eine Frage an die User die in einem Stall mit Schulbetrieb stehen, und/oder auf Schulpferden Reitunterricht nehmen. - Wie...
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Hallo!

Ich habe mal eine Frage an die User die in einem Stall mit Schulbetrieb stehen, und/oder auf Schulpferden Reitunterricht nehmen.

- Wie weit sind eure Lehrpferde ausgebildet?
- Wie sind die Pferde zu reiten (leichtrittig, stumpf, reell???)
- Um welche Rasse handelt es sich jeweils? (Warmblut, Pony, Kleinpferd, etc...)
- Wie lange laufen die Pferde im Schnitt im Betrieb mit?
- Was passiert mit den Schulis, wenn diese aus dem Schulbetrieb ausscheiden?

Bin gespannt auf eure Antworten!
LG Sky
 
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Ich stehe mit meinem Pferd in einem kleinen Privatstall, meine SB betreibt jedoch noch einen Schulstall mit 12 Schulpferden und -pony's, dessen Anlage (Halle, Aussenplätze) ich nutze.

Wie weit sind eure Lehrpferde ausgebildet?
Das ist unterschiedlich, zum Teil sind es ehemalige Turnierpferde meiner SB, zum Teil zugekaufte Pferde. Sie laufen alle zumindest auf E-/A-Niveau, z.T. sind sie auch bis L-Springen oder M-Dressur erfolgreich gewesen.
Gerade in einem Schulbetrieb finde ich es wichtig, dass es auch etwas "robustere" Pferde gibt. Wer gerade erst von der Longe weg ist, wird mit einem super-sensibel zu reitenden Pferd wohl gnadenlos überfordert sein, da braucht man auch mal welche, die automatisch hinterherlaufen und ein bißchen toleranter sind.

Wie sind die Pferde zu reiten (leichtrittig, stumpf, reell???)
Grundsätzlich sind sie schon reell zu reiten, auf den meisten saß ich selber schon drauf und war positiv überrascht. Natürlich hinterläßt so ein Schulbetrieb auch Spuren, es wird aber schon darauf geachtet, dass bei Bedarf mal Korrektur geritten wird.

Um welche Rasse handelt es sich jeweils? (Warmblut, Pony, Kleinpferd, etc...)
Da haben wir alles im Programm: Hannoveraner, Reitpony's, ein Shetty, ein Pinto-Hunter, ein polnisches Kleinpferd, einen Norweger-Mix...

Wie lange laufen die Pferde im Schnitt im Betrieb mit?
Der Betrieb existiert seit dreieinhalb Jahren, manche sind von Anfang an schon dabei.

Was passiert mit den Schulis, wenn diese aus dem Schulbetrieb ausscheiden?
Ein Pony wurde an eine Reitschülerin verkauft, eines ist eine "Leihgabe" von einer Freundin meiner SB, die hat mehrere Pony's und da wird immer mal durchgetauscht. Eine weitere Stute ist ebenfalls eine "Leihgabe" eines Reitschülers. Eine Stute hatte mal ein Jahr "Babypause".
Da der Schulbetrieb noch nicht so lange besteht, sind noch nicht allzuviele Pferde ausgeschieden.
 
M

Mirage

Beiträge
634
Reaktionen
386
Hallo!

Ich habe mal eine Frage an die User die in einem Stall mit Schulbetrieb stehen, und/oder auf Schulpferden Reitunterricht nehmen.

1 Wie weit sind eure Lehrpferde ausgebildet?
2 Wie sind die Pferde zu reiten (leichtrittig, stumpf, reell???)
2 Um welche Rasse handelt es sich jeweils? (Warmblut, Pony, Kleinpferd, etc...)
4 Wie lange laufen die Pferde im Schnitt im Betrieb mit?
5 Was passiert mit den Schulis, wenn diese aus dem Schulbetrieb ausscheiden?
Ich nehme zwar weder Unterricht auf Schulpferden oder stehe in einem Stall mit Schulpferden, kann aber aus Erfahrung zweier Schulpferdeställe in näherer Umgebung folgendes berichten:

1. Die Lehrpferde sind unterschiedlich weit ausgebildet in beiden Ställen. Also jeweils prinzipiel für jedermann was dabei.
2. In Stall 1 geht die Tendenz zu "abgestumpft", da die Pferde nicht auf ihre Reiter hören, sondern nur in der Abteilung laufen und auf die Kommandos des RL hören, der in der Mitte steht. Im Stall 2 sind sie eher leichtrittig, manche auch reell geritten (zweiteres aber eher Minderheit).
3. In Stall 1 ist alles vertreten (vom Welsh, Hafi, VB, WB sowie 2 Tinker), im Stall 2 gibt es nur Hafis, VB und WB)
4. In Stall 1 ein Leben lang, es sei denn sie sind nicht händelbar für jedermann, dann geht es ab in die Wurst oder wird an einen "verliebten" Reitschüler verkauft. In Stall 2 finde ich das Konzept wesentlich besser (merkt man auch an der Rittigkeit), da ist das Schulpferdeleben zwischen 2 und 4 Jahren, länger auf gar keinen Fall bis auf eine Ausnahme, der Opa hat die Rente erreicht und darf bleiben, er wird noch ab und an für Anfängerunterricht eingesetzt und hat 2 Pflegerinnen. Sie werden verkauft, wohin ist unterschiedlich, mal im Austausch zum Händler, mal direkt an privat, mal an eine verliebte Reitschülerin usw.
 
S

Smoothie

Gast
Obwohl julchen das meiste grad geschrieben hat, werd ich mal aktualisieren :D

- Wie weit sind eure Lehrpferde ausgebildet?
Boah... Nicht wirklich weit. Die meisten stehen auf E-Niveau. Ein Wallach soll im Springen ein Crack sein, da schätz ich mal so E-/A-Niveau.

- Wie sind die Pferde zu reiten (leichtrittig, stumpf, reell???)
Eigentlich sind alle recht gut händelbar. Aber beim Reiten würd ich sie eher stumpf einschätzen. Man muss schon wirklich sehr nachhängen. Ich reite manchmal eine Ponystute, auf die sehr viel Anfänger gesetzt werden. Es ist echt wahnsinn, was die Kleine verlernt hat! Sie läuft einfach hinter den anderen her und man merkt schon, wenn jemand besseres draufsaß, wie gut ihr das tut.

- Um welche Rasse handelt es sich jeweils? (Warmblut, Pony, Kleinpferd, etc...)
Da ist so ziemlich alles dabei. Eine kleine Shettystute, das Deutsche Reitpony, Welshpony, ein ziemlich schweres Warmblut und 3 normale Warmblüter. Meggi ist ein Bayerisches Warmblut mit ziemlich guter Abstammung, wurde aber sehr stark verritten. Sancho schätze ich seit Jahren auf ein ungarisches Warmblut. Luigi ist auch ein Bayerisches Warmblut, sehr talentiert :D

- Wie lange laufen die Pferde im Schnitt im Betrieb mit?
Hm, das ist immer unterschiedlich. Ich schätze aber mal so 8-12 Jahre. Leider schon irgendwie sehr lang...

- Was passiert mit den Schulis, wenn diese aus dem Schulbetrieb ausscheiden?
Die bekommen alle das Gnadenbrot :) Werden auf eine große Wiese geschickt und dürfen ihr 'Lebensende' genießen. Das ist so ziemlich das einzigste, was ich wirklich am Verein schätze. Ansonsten werden Käufer für sie gesucht und sie dürfen als Privatpferd dienen :D

*happy*
 
Thema:

Ausbildungsniveau von Schulpferden