Pferd schaut nicht zum Sprung

Diskutiere Pferd schaut nicht zum Sprung im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
M

may087

Beiträge
787
Reaktionen
173
Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn.
Unser großes Problem ist, dass mein Pferd den Sprung überhaupt nicht anguckt und dann immer so vom Sprung "überrascht" wird.
Wenn ich auf einen Sprung zureite sieht das aus wie ein Dressurmäßiger Mittelgalopp, hübsch durchs Genick geritten. Meine RL meint, meine Stute muss den Kopf hoch machen und dazu soll ich die Zügel kürzer nehmen. Aber dann geht halt der Hals hoch und Stütchen geht dann quasi in absoluter Aufrichtung. Aber deswegen fokussiert sie den Sprung halt auch nicht unbedingt mehr.
Ich hab nun keine Ahnung wie ich sie dazu bewegen soll, sich die Sprünge richtig anzugucken und wie ich vor dem Sprung den Kopf hoch kriegen soll???
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Hallo!
Auf die Schnelle (bis nachstes Wochenende) wirds schwierig werden das so in den Griff zu bekommen. ;)
Man kann dem Pferd das "gucken" nicht durch eine erzwungene Kopfposition abnehmen.

Generell müssen Pferde auch erst ihr Auge zum taxieren schulen, genau wie wir Reiter.
Ich empfehle viel Cavaletti- und Spangenarbeit. Distanzaufgaben in denen man die Anzahl der Galoppsprünge verändert. (z.B. Mal groß auf 4 und dann mal dicht auf 5 später 6 Galoppsprünge reiten!)
Das schult "Auge", Koordination und Taxiervermögen und wirkt sich auch sehr positiv auf die Grundrittigkeit eines Dressurpferdes aus!!! ;)

Mal als Tipp auf die Schnelle würde ich dir raten, lass das Pferd mal etwas freier in der Anlehnung gehen.
Gib vor dem Sprung und zwischen den Sprüngen den Kopf mehr frei und lass das Pferd selbst gucken. Auch wenn es mal unpassend wird, das Pferd wird daraus lernen.

Lass es einfach mal zweitrangig sein, ob das Pferd zwischen den Sprüngen wie in der Dressur durchs Genick geht.
Halte eine konstante, weiche Verbindung zum Pferdemaul aber bleib locker und flexibel mit der Hand.

LG Sky
 
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Hast du die Möglichkeit zum Freispringen lassen?
Hier kann sich das Pferd nicht auf den Reiter verlassen. Notfalls kann man die Sprünge auch mal etwas "glotziger" gestalten (Plane, Wassergraben oder kleine Mauerteile unterstellen), das würde ich aber langsam steigern. Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, eine erfahrene Person hinzuzuziehen.
 
M

Mirage

Beiträge
634
Reaktionen
386
Auf die Schnelle fällt mir jetzt auch nur eine Distanzstange vor dem Sprung (ein Galoppsprung über die Vorstange, dann Absprung über das Hindernis) ein und Kopf freigeben. ;)
 
L

lale1

Beiträge
55
Reaktionen
13
'ne idee für trabstangen (v.Frau Klimke): irgendwann einfach mal eine rausziehen (auslassen)... die abwechslung macht auch aufmerksamer
längere reihen springen (C-A), von trabstangen zu stange, kreuz, stange, kreuz etc. umbauen - dann zu in- and out, dann ans ende 'nen kleinen oxer - jeweils nur ein paar mal drüber, damit das pferd interessiert bleibt,
vor und hinter den steilsprung galoppstangen legen, damit sie auch nach dem sprung aufpasst, nach einem absolvierten sprung bewußt eine kleine aufgabe erfüllen lassen (durchparieren / trab, bei x angaloppieren / über eine Stange galoppieren, halten, irgendsowas)

selber unbedingt über den sprung und die ohren drüber auf deinen weiteren weg schauen, bist du aufgerichtet, ist sie aufgerichtet (naja - das brauch ich DIR sicher nicht erzählen, aber manchmal macht man ja mal unterbewußt quatsch... mach' ich DAUERND ;-) )

ich denke kombinationen und gleich mehrere sprünge hintereinander weg (parcourteile, nicht nur einzelne sprünge) werden sie auch aufwecken...

oh mann, DEINE probleme möcht' ich haben! ;-)

...die mit der giraffe tanzt...
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Die anderen haben schon ganz gute Tips gegeben.

Ich hab auch mal irgendwo gelesen, dass das Pferd kurz vor dem Absprung den Sprung aufgrund seiner Augenstellung gar nicht mehr sieht, weil das Sichtfeld da einen toten Punkt hat.
Dein Pferd muss also lernen eher zu taxieren und sich auf den Sprung einzustellen. Das kannst du nur durch üben erreichen. Reihen springen, Springgymnastik, Stangenarbeit. Alles was das taxieren fördert. Und dabei immer schön Abwechslung rein bringen.

Wenn dein Pferd den Kopf zu tief hat, sieht sie die Sprünge nicht richtig. Deswegen hat deine RL schon recht, dass der Kopf etwas höher muss.
Wir Springer holen unsere Pferde vor den Sprüngen immer etwas hoch, bzw. irgendwann kommen sie davor von selber hoch wenn sie den Sprung anziehen.
Und dann vielleicht nochwas. Ich glaub das Problem haben viele Dressurreiter die sich ab und zu mal in den Stangenwald verirren;): Sie verbinden Anlehnung immer gleich mit am Zügel und durchs Genick gehen! Anlehnung ist aber nur eine weiche und stetige Verbindung zum Pferdemaul! Sie setzt nicht vorraus, dass das Pferd am Zügel geht!!!
Das heißt, wenn ich ein durchlässiges Pferd hab, reagiert es auch mit etwas höherer und freierer Kopfhaltung auf die Hilfen!

Ich glaube wenn du nicht versuchst sie vor dem Sprung wirklich total rund und durchs Gebick zu reiten wird sie sich leichter tun die Sprünge zu taxieren. Aber das erreichst du meiner Meinung nach nicht indem du die Zügel kürzer nimmst, sondern eher, wenn du deine Hand vor dem Sprung anfangs etwas höher trägst, bis dene Stute kapiert hat, das sie da ruhig mit dem Kopf hoch kommen kann. Zwischen den Sprüngen sollte sie allerdings dann schon am Zügel gehen.

Und am Rande: Du schreibst du reitest im Mittelgalopp. Eigentlich ist das auch falsch. Der Mittelgalopp bringt ja gleich eine Rahmenerweiterung mit sich. Das will man beim Springen aber eigentlich gar nicht. Außer man muss sich die Distanz passend machen, dann schon. Gefordert ist eigentlich ein Arbeitsgalopp mit höherem Grundtempo als in der Dressur.;)

Ich hab iwo noch eine Pferdezeitung in der das Problem mal beschrieben wurde. Ich find sie nur grad nicht. Wenn ich sie noch finde, sag ich bescheid:)
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Hallo, ich wollt nur mal ganz vorsichtig nachfragen, ob ihr zwei schon Fortschritte gemacht habt?
 
M

may087

Beiträge
787
Reaktionen
173
ich muss gestehen, dass ich nicht sehr intensiv daran gearbeitet habe. War ja nun auch zwischenzeitlich ohne Sattel. Ich baue aber immer wieder mal Stangen und Cavaletti in die Dressurarbeit mit ein.
 
Cinnamon

Cinnamon

Beiträge
27
Reaktionen
2
Hallöle^^
ich möcht auch ma eine Idee anbringen!
hatte vor einem Jahr das gleiche Problem mit meinem damaligin neuem Pferd. Es hatte zwar Spaß am Springen und war auch immer super motiviert, aber manchmal hab ich gedacht das es das Hinderniss entweder gar nicht oder zu spät sieht.
Ich hab mir dann bei meiner Ausbilderin n paar Tipps geholt. Sie hatte gemeint ich solle die Hindernisse aufregender und interressanter machen.
Ich hab verschiedenes ausprobiert.
Letzten endes waren es bunte Bänder und Blumen. Es kommt natürlich auch drauf an was dein Pferd duldet und was nicht, denn manche Pferde haben Angst vor flatternden Bändern, aber mir hat es sehr geholfen. Nun ist natürlich das Problem das man bei Turnieren keine bunten Bänder an die Hindernisse machen kann.
Was das nächste Problem aufwirft, aber auch da hab ich dann ne Lösung gefunden.
Ich reite mein Pferd normalerweise mit einem ganz normalen engl. Trensenzaum und hatte die Idee irgendetwas buntes dran zu hängen ( was ja verboten ist) , aber gegen ein Fliegenstirnband kann man nix einwenden ( eigentlich) also hab ich mir ein knalliges Fransenband zugelegt ( es ist in Neonfarben, sprich Neongrün und Neonorange) und es an der Trense befestigt. Ich war dann auch sehr erstaunt schon allein durch die Fransen war mein Pferd aufmerksamer und seitdem klappt es auch mit dem Springen...ich hab dann nach und nach versucht das Stirnband wegzulassen und nach einem Viertel Jahr ungefähr brauchte ich es auch nicht mehr.
Vielleicht klappts ja bei dir auch!
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück!
glg Lisa:)
 
Thema:

Pferd schaut nicht zum Sprung

Pferd schaut nicht zum Sprung - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?

    Pferd Anfängern zur Verfügung stellen?: Hallo ihr Lieben, ich kann mich im Moment nicht so richtig entscheiden und würd gern mal eure Meinung dazu hören. Und zwar geht es darum: In...