Spiele für Jährling - Ideen ???

Diskutiere Spiele für Jährling - Ideen ??? im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo zusammen. Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine...
~mieke~

~mieke~

Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo zusammen.
Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine kleine Nichte sie bekommen. Ich geh mit ihr ab und zu spazieren oder zeig ihr spielerisch neue Sachen wie zum Beispiel Regenschirme, Plastiktüten, unseren Hund und so weiter...
Nun meine Fragen an euch:
- Habt ihr Ideen für Spiele mit jungen Pferden, die gleichzeitig die Scheu vor
bestimmten Dingen/Situationen nehmen?
- Findet ihrs zu früh sie jetzt schon an den Anhänger zu gewöhnen (als Fohlen
musste sie öfters Anhänger fahren und hat das auch immer ganz gut
gemacht)?
- Wann denkt ihr ist im Allgemeinen der beste Zeitpunkt mit dem
Anlongieren/Anreiten zu beginnen, und wie sollte man anfangen?

Also schreibt bitte, wenn ihr Ideen oder Erfarungen habt... danke ;)
L.G. Mieke
 
16.10.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Spiele für Jährling - Ideen ??? . Dort wird jeder fündig!
S

Skydancer

Beiträge
2.680
Reaktionen
532
Hallo!
Wie wird die Ponystute denn gehalten?
Steht sie in einer Herde mit gleichaltrigen Artgenossen?

Ich finde es zu früh um mit dem Pferd schon irgendwelchen "Schnickschnack" zu üben, man überfordert so junge Pferde sehr leicht.
Nicht unbedingt körperlich durch solche Sachen die du schreibst, aber ganz leicht psychisch!

Meiner Meinung soll das Pferd noch bis 3-jährig mit Artgenossen rumtoben, Sozialverhalten lernen und Pferd sein dürfen.

Ich würde auch erst knapp drei-jährig mit dem Anlongieren beginnen.
Sind die Pferde gut sozialisiert, haben auch Menschenkontakt, kennen das Fohlen ABC (Halfter, Hufe, Führen, überall anfassen lassen) dann gibts auch in 99% der Fälle beim Anlongieren/Anreiten kein Problem!

Die wichtigste Voraussetzungen für Arbeit sind geistige und körperliche Reife!
Bei Spätzündern lieber länger Zeit für Wachstum und Entwicklung lassen, denn für solche Schnellschüsse gibts sonst später die Quittung!

LG Sky
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wunschtraum
T

tigrababe

Beiträge
182
Reaktionen
51
- Habt ihr Ideen für Spiele mit jungen Pferden, die gleichzeitig die Scheu vor
bestimmten Dingen/Situationen nehmen?

Also ich hab bei meiner ziemlich früh angefangen zu "spielen" also viel Anti-Schreck-Training zu machen. über planen laufen, über stangen gehen, und was sie besonders liebt, (immer noch) mit einem gymnastik-ball zu spielen. hab sie aber nie am strick gehabt, sie durfte frei laufen. verfressenheit und großer spieltrieb haben sehr dazu beigetragen das sie sehr gut mitgemacht hat. wichtig ist nur, das die einheiten nicht zu lange sind.

- Findet ihrs zu früh sie jetzt schon an den Anhänger zu gewöhnen (als Fohlen
musste sie öfters Anhänger fahren und hat das auch immer ganz gut
gemacht)?

Also bei uns werden sie ab dem absetzeralter immer mal wieder gefahren. sie sind alle so selbständig das sie alleine einsteigen und wieder aussteigen und vor allem danach stehen bleiben. kinder lernen sich halt leichter als die erwachsenen.

- Wann denkt ihr ist im Allgemeinen der beste Zeitpunkt mit dem
Anlongieren/Anreiten zu beginnen, und wie sollte man anfangen?

also mit longieren fangen wir im regelfall mit 2,5 jahren an. wenn das gut funktioniert kommt mal der sattel drauf. das ganze läuft dann so bis sie 3 jahre alt sind. danach gehts mal kurz in einen "grundkurs" also reitergewicht, richtung anzeigen usw. wenn das gut klappt geht ein halbes jahr lang nur ins gelände. Konditionsaufbau, muskelaufbau, gleichgewicht schulen. die meisten brauch da auch kopfmäßig noch etwas zeit alles zu verdauen und zu verstehen.
 
~mieke~

~mieke~

Beiträge
40
Reaktionen
0
Unsere Pferde stehen den Sommer über inner Herde.
Sie hat einen Pferdefohlen Kumpel, mit dem sie immer rangelt, ansonsten aber leider keine Jährlinge etc.
Ich rede ja auch nicht von richtiger Arbeit, sondern von kleinen für sie interessanten Einlagen in den öden Alltag. Das habe ich schon öfter auch mit den älteren Pferden gemacht, zum Beispiel mit diesen Pferde-Spielbälle und so weiter.
Es gibt ja mehrere so Beschäftigungsmethoden für Pferde, eine Bekannte von mit hat zum Beispiel zwei Pfosten auf der Weide befestigt, an denen dann solche Silo-netze hingen und die Pferde müssen sich dann ein bischen anstrengen um das Silo zu bekommen.
Ich dachte mir nun ob man nicht Verbindungen schaffen kann zwischen Beschäftigung und Prägung...
Also, wenn ihr Ideen habt....
L.G. Mieke
 
J

Jolly-Jumper

Beiträge
116
Reaktionen
100
Hallo,
ich ziehe gerade 7 Jungpferde aus eigener Zucht auf.
Sie lernen als Absetzer das Tragen von Halfter und dass sie geführt werden. Darüber hinaus sollen sie die Hufe geben, damit es beim Schmid kein Problem gibt und angebunden werden.
Darüber hinaus sind sie *Pferdekinder*. Ponies sind Spätzünder. Sie wachsen länger usw.. Meine Ponies werden mit 2.5 jahren 1-2 mal die Woche longiert (und das auch nicht jede Woche nur bis sie es können) Mit 3 Jahren angeritten. (ca. 10 mal geritten je so ca. 10 Min.) und dann nochmal auf die Weide gestellt. Erst mit fast 4 werden sie dann wirklich 2-3 mal die Woche zu Anfang 15- 20 min und nach ca. 3-4 Monaten ungefahr 30 min, geritten. Erst mit gut 4 werden sie täglich geritten oder anderweitig gearbeitet. Ahnsonsten stehen sie so viel wie möglich draußen oder in unserer Halle als Herde bzw. Offenstall. (immer nachts)
Ich halte garnichts von der Arbeit mit Jährlingen oder Fohlen. Ich halte auch nichts davon 3 jährigen Kindern schon spielerisch das lesen und schreiben, das Klavierspielen und das fotografieren usw. zu lernen. Eine gesunde Kinderseele oder Pferdeseele lernt schnell und holt alles auf was die Kinder und Pferde schon können, die keine Kinder sein durften. Wenn mit Pferden oder Kindern zu früh angefangen wird zu arbeiten liegt das nicht daran, dass diese es wollten, sondern dass sie ERwachsenen und Pferdebesitzer nicht warten konnten.
Jolly
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AK-38 und Wunschtraum
S

Skydancer

Beiträge
2.680
Reaktionen
532
Sie lernen als Absetzer das Tragen von Halfter und dass sie geführt werden. Darüber hinaus sollen sie die Hufe geben, damit es beim Schmied kein Problem gibt und angebunden werden.
Gewöhnst du die Pferde erst als Absetzter ans Halfter?
Ich persönlich finde das wiederum etwas spät.

Werden die bei Fuß der Stute immer nur "laufengelassen"?
Wie macht ihr das beim Fohlenbrennen/Fohlenschau, denn da sollen die Fohlen ja zumindest einigermaßen halfterführig sein. :confused:

Werden eure Fohlen nicht in den ersten Wochen beim Schmied vorstellig um die Stellung der Hufe bzw. Gliedmaßen zu überprüfen bzw. zu optimieren/korrigieren?

Meinen konnte man nach 5 Wochen problemlos alleine aufhalftern. :)
Führen lernen die Kleinen auch am leichtesten wenn man die spielerisch bei der Mutter mal an den Strick nimmt, für ganz kurze Strecken, z.B. Vom Laufstall zu Weide...

Hufe hab ich anfangs in der Box geübt, bis unser Kleiner das verstanden hatte und dann gings überall.

Ich finde bei Fuß der Mutter gehört das Grundprogramm (Fohlen ABC) geübt.
Wenn das mal richtig sitzt, dann sitzt es auch für immer! :)
Und dann als Absetzer und in der weiteren Aufzucht steht meiner Meinung nach der Mensch im Hintergrund und die jungen sollen richtig Pferd sein können, wachsen und Sozialverhalten lernen...

LG Sky
 
J

Jolly-Jumper

Beiträge
116
Reaktionen
100
Hallo Skydancer,
ja unser Fohlen kannte ihr Halfter natürlich auch bis zum Brennen und haben sich auch führen lassen. Aber hauptsächlich haben wir sie bei der Mutter geführt und mitgehen lassen.
Unser Absetzen haben dann mit Halfter nie ein Problem gehabt, Vertrauen hatten sie zu uns. Der Hufschmid hat sie bei der Mutter angeschaut. Sicherlich wären wie hier konsequenter gewesen, wenn wir mit den Beinen Probleme gehabt hätten und wir den Hufschmid oder den Tierarzt viel hätten machen lassen müssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Skydancer
Melly&Beverly Blue:)

Melly&Beverly Blue:)

Beiträge
26
Reaktionen
0
hallo
meine stute ist jetzt mittlerweil auch schon 1 1/2 jahre..
ich mache immer ballspiele,spaziergänge, gehorsamkeitsübungen..
das heißt stehenbleiben wenn ich stehe, weich führen lassen...auf kleine handzeichen achtet sie auch sehr gut. oder einfach mal ein kleines stück an der hand mittraben..
und kurzes putzen..dabei soll sie so gut wie es geht stillstehen
meine hat bereits an der seite der mutter das verladen kenengelernt und hat daher keine angst davon. hufschmied ist auch kein problem

antischreck training:
über planen und decken laufen..decken auf den rückenlegen und mal bis über die ohren ziehen ;) regenschirm auf und zu machen und damit rumgehen..
raschelsäcke (mag ich persönlich nicht)
gibts vieles...
 
T

tigrababe

Beiträge
182
Reaktionen
51
ich sehe das alles absolut nicht als kinderarbeit an. ich arbeite völlig ohne zwang und sie kann selbst entscheiden ob sie mitmachen will. sie macht gerne mit und es macht ihr spaß. was spricht also dagegen?
schlimm finde ich es, wenn alles mit druck stattfindet und es das pferd überfordert.
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.293
Reaktionen
168
Bohème stand, bis sie 3 Jahre alt war, auf der Fohlenweide und ausser ein wenig schmusen beim Besuchen, habe ich nichts mit ihr gemacht. Das Fohlen ABC hat sie bei der Züchterin gelernt, auf der Fohlenweide wurde sie täglich zur Weide geführt und zum Fressen angebunden.
Anlongiert habe ich sie mit 3,5, zum ersten Mal für ein paar Minuten draufgesessen ein paar Monate später. Ansonsten habe ich Bodenarbeit gemacht und bin viel spazieren gegangen. Den Winter über hatte sie noch einmal Pause, weil der Platz sehr lange gefroren war und mit 4 Jahren habe ich sie angeritten. Dabei lange auch nur einmal die Woche und seit Anfang September reite ich sie 3 -4 Mal die Woche. Einmal auf dem Platz, den Rest im Gelände.
Anti-Schrecktraining habe ich nie gemacht und habe trotzdem ein Pferd, das von Anfang an alleine praktisch überall langgeht. An den wirklichen Herausforderungen wie Alpakas habe ich mich allerdings noch nicht versucht. Die waren bei den Spaziergängen zu weit weg.
Wenn die Vertrauensbasis zum Menschen stimmt, dann braucht es meiner Meinung nach, ausser bei sehr ängstlichen Pferden, kein spezielles Anti-Schrecktraining und um die aufzubauen, ist nach der Fohlenweide genug Zeit.
Wenn dein Jährling rauskann und Pferdegesellschaft hat, dann würde ich gar nicht gross etwas mit ihm machen, sondern ihn einfach Pferd sein lassen. Meine hat es mir damit gedankt, dass sie bis jetzt in der Ausbildung absolut unkompliziert war und gelassen und vertrauensvoll an jede neue Aufgabe herangeht.
Auch wenn man vorsichtig ist und langsam machen will, dann geschieht es doch so schnell, dass man gerade ein junges Pferd psychisch überfordert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jolly-Jumper
U

Unregistriertsara

Gast
AW: Spiele für Jährling - Ideen ???Wie fohlen auf die welt kommt

wer bist du?
 
Thema:

Spiele für Jährling - Ideen ???

Spiele für Jährling - Ideen ??? - Ähnliche Themen

  • Mit jungen Pferd spielen,oder nicht?

    Mit jungen Pferd spielen,oder nicht?: In letzter Zeit spiele ich öffters mal mit meinem 2 jährigen Friesen, so ähnlich wie Pferde unter sich spielen. Das heißt,ich stehe ihm gegenüber...
  • Fußball spielen mit dem Pferd

    Fußball spielen mit dem Pferd: Hallo zusammen! Spielt ihr mit euren Pferden Fußball? Macht das euren Pferden Spaß? Wie habt ihr es ans Pferd gebracht, wie haben eure Pferde...
  • Maximales gewicht für den reiter eines ponys

    Maximales gewicht für den reiter eines ponys: hallo, ich habe ja schon gesagt das ich kleines pflege pony habe, mit dem ich immer spatziren gehe. Nund das ist das problem das gehen =) lieber...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??

    Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??: Hey ihr Foris *happy* da muss ich doch gleich mal einen Threat erstellen. :D Also, habt ihr schon mal Bodenarbeit mit eurem Pferd gemacht? Ich...
  • Ähnliche Themen
  • Mit jungen Pferd spielen,oder nicht?

    Mit jungen Pferd spielen,oder nicht?: In letzter Zeit spiele ich öffters mal mit meinem 2 jährigen Friesen, so ähnlich wie Pferde unter sich spielen. Das heißt,ich stehe ihm gegenüber...
  • Fußball spielen mit dem Pferd

    Fußball spielen mit dem Pferd: Hallo zusammen! Spielt ihr mit euren Pferden Fußball? Macht das euren Pferden Spaß? Wie habt ihr es ans Pferd gebracht, wie haben eure Pferde...
  • Maximales gewicht für den reiter eines ponys

    Maximales gewicht für den reiter eines ponys: hallo, ich habe ja schon gesagt das ich kleines pflege pony habe, mit dem ich immer spatziren gehe. Nund das ist das problem das gehen =) lieber...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??

    Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??: Hey ihr Foris *happy* da muss ich doch gleich mal einen Threat erstellen. :D Also, habt ihr schon mal Bodenarbeit mit eurem Pferd gemacht? Ich...
  • Schlagworte

    mit jährling spielne

    ,

    stangenarbeit mit jährling

    ,

    was mit jährling machen

    ,
    übungen jährling