Hinter der Senkrechten...

Diskutiere Hinter der Senkrechten... im Dressur Forum im Bereich Reitsport; Ich finde Hilfszügel allgemein nicht so gut. Martingale machen mir nichts aus(die zum Springen;)) Aber wie schon gesagt wenn man ein mal anfängt...
horsefriend

horsefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich finde Hilfszügel allgemein nicht so gut. Martingale machen mir nichts aus(die zum Springen;)) Aber wie schon gesagt wenn man ein mal anfängt das Pferd mit Schlaufis zu reiten bekommt man es schlecht wieder von dem Pferd weg. Vor allem bei so jungen Pferden.(Das ist aber bei allen Hilfszügel so!! EIGENE ERFAHRUNG!!!)
Deswegen würde ich dir raten selbst ohne Schlaufis zu reiten und deine Reitkollegin bitten ohne zu reiten.
Immerhin ist es dein Pferd auch wenn sie besser reiten kann:D
 
horsefriend

horsefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
ohh jaaa, das Problem kenne ich ;) Hatte ich früher extrem :)
ich wollte immer ganz "weich" in der Hand sein und habe immer meine Fäuste aufgemacht-und somit nie eine richtige Verbindung zum Pferdemaul bekommen,
denn so waren meine Hände zu grob für eine richtige Anlehnung :p
Ich habs dann mit der Zeit kapiert, mein Reitlehrer hat mir immer geholfen,gesagt dass es so sinnlos ist wie ich es mache & mir Tipps gegeben :D


Allgemein reite ich ein Pferd, (meine RB ;) ) dass dazu neigt seinen Hals sehr schnell einzurollen. (Vorbesitzer haben ihn schon mit 4 Jahren vorne eingerollt.
Sich unter dem Reiter fallen zu lassen und v/a zu gehen fiel und fällt ihm manchmal deswegen oft schwer)
Ich treibe dann oft zu wenig und greife stattdessen die Zügel nach, merke aber erst am nächsten Spiegel in der Halle: "Oha! Ich reite ihn gerade viel zu eng" -und lasse die Nase wieder vor.

Dass mit den Händen habe ich jetzt noch das Problem;)
Ich habe die Hände auch immer viel zu weit auf und muss aupassen dass wenn ich sie zu habe senkrecht stehen:D
 
J

JayGe

Beiträge
1
Reaktionen
0
Wenn man das Pferd vorne "runterzieht mit egal welchen Zügel, heißt das nicht das es den Rücken rund macht...bzw das er mitschwingt. Das passiert dann wenn das pferd gelöst ist den kopf von alleine runter nimmt und untertritt..
 
Cathy

Cathy

Beiträge
7
Reaktionen
0
Dre rücken KANN GAR NICHT MITSCHWINGEN wenn das pferd hinter der senkrechten geht! diese linie ist ja dazu da, um 1) das pferd aufzufordern, mehr von hinten zu kommen und 2) dadurch dann besser im Rücken mitschwingen zu können. wenn die nase jetzt hinter der senlrechten ist, ist der halsmuskel überdehnt, wodurch sich auch der rücken verkrampft und eigentlich genau das gegenteil bewirkt!!! also ich würde sagen: mach die schlaufis ab oder reite damit vernünftig ;)
 
S

Stable 5

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo
Ich finde so junge Pferde sollten weder mit Schlaufer laufen noch sollte das Genick der höchste Punkt sein. Pferde entscheiden selber wann sie hoch kommen ( sprich; Das Genick ist der höchste Punkt ) Das Pferd sollte in Denungshaltung laufen und so über den Rücken schwingen.
LG
 
Thema:

Hinter der Senkrechten...