Klassik meets Western

Diskutiere Klassik meets Western im Reiterstübchen Forum im Bereich Community; Hallo Foris, hab diesen link grad entdeckt und wollte ihn euch nicht vorenthalten:D Aber guckt selber: YouTube - Fest der Pferde 2008...
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Hallo Foris,

hab diesen link grad entdeckt und wollte ihn euch nicht vorenthalten:D

Aber guckt selber:

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=vrYOQ52U3LQ]YouTube - Fest der Pferde 2008: Klassik trifft western Smart Rattle Snake und Lausbub[/ame]
 
T

tigrababe

Beiträge
183
Reaktionen
51
hab das schonmal gesehen, also der westernreiter macht sich auf dem warmblut echt gut muss ich sagen, aber der englischreiter schaut etwas fehl am platz aus auf dem quarter.
ABER: Respekt für soviel Mut, das vor so am haufen publikum zu machen. und man sieht, das die beiden reitstile ja gar nicht so "verschieden" sind und es auch gut zusammen geht.

ich fang jetzt auch wieder mit dressur und springen an, nach 10 jahren westernreiten. hoffentlich stell ich mich nicht so blöd an. die erste stunde hab ich heut hinter mich gebracht, und ich sags euch: ich bin ne Großbaustelle!!! :eek:
 
Kicki

Kicki

Moderator
Beiträge
1.024
Reaktionen
79
AW: Englisch meets Western

:D hihi, das ist ja mal ne gute Idee... herrlich!
Der Pferdetausch war immer noch am besten! Zum Totlachen! das sieht ja so ulkig aus, besonders der Dressurreiter auf dem QH, das Pärchen erinnert mich son bisschen an Mäxchen und mich vor ein paar Jahren ;)
 
F

fanni

Gast
Das Video ist super, spitzen Leistung vom Westernreiter, aber der Dressurreiter rollt das "fremde" Pferd ja regelrecht auf, es sieht auch mehr als unzufrieden aus.
Hach, das hätte ich ja auch gerne live gesehen! Ich schau sonst nie videos, aber das hat sich gelohnt, danke Wunschtraum- ich schau nie so genau hin, weil ihr beide so ein Schild habt:D
 
H

HJ

Gast
Ich find es toll mal die Unterschiede/Gemeinsamkeiten so im direkten Vergleich zu sehen!

Und ich muss sagen, dass ich finde, dass der Dressurreiter auf dem Westernpferd eine bessere Figur macht, weil er meiner Meinung nach etwas besser draufsitzt und "feiner" reitet, wobei das wahrscheinlich davon kommt, dass er einfach schwungvollere Geänge gewohnt ist und das Westernpferd ja ein Sofa ist ;)
Was nicht heißt, dass der Westernreiter nicht reiten kann!!! Er sitzt auch sehr gut, obwohl er wahrscheinlich flachere Gänge gewohnt ist...

Zum "Einrollen": Ich finde nicht, dass der Dressurreiter das Westernpferd einrollt, das macht das Pferd schon "selber", so sah das beim Westernreiter auch aus, find ich...

Ansonsten find ich das echt ein toller Gag ohne großartig zu Kritisieren, denn das war halt Show!
 
F

fanni

Gast
Mueffy:Komisch, andere Leute meckern auch ständig rum, wenn man sie darauf anspricht heißt es, 1. hach, bist du empfindlich
2.man wird ja wohl seine eigene Meinung sagen dürfen, wir sind hier nicht bei Wendy!!!!!!
Anfangs macht der Dressurreiter seine Sache noch gut, am Ende des Videos im Galopp sehe ich beim Dressurreiter keinen langen Zügel ich habe sogar den Eindruck, der Quarter buckelt raus und wenn ich in diesem Fall am Dressurreiter etwas auszusetzen habe, braucht sich niemand persönlich aufgrund seiner Reitweise angesprochen fühlen.
Wie jeder weiß gibt es überall schwarze Schafe, bei Western- und Dressur, also was soll der Zirkus?
liebe Grüße von Fanni
 
H

HJ

Gast
Der Quarter hat nicht gebuckelt, er hat fliegende Wechsel gemacht oder es zumindest probiert, so wie ich das gesehen habe!?
Ich schau mir das Video aber gleich nochmal an ;)
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
@ fanni:
Danke, das wir mal wieder in eine Schublade gesteckt werden! Die bösen Dressurreiter rollen das arme Westernpferd auf.
Dann guck doch mal bei 6:23. Da wird das arme Dressurpferd vom lieben Westernreiten zu eng gemacht. Ach ja und die Pirouetten waren auch zu schnell gesprungen und zu viel Sporen, und, und, und.
Ich glaub du hast den Sinn dieser Aufführung nicht kapiert.
Und das was du als Buckeln bezeichnest ist ein korrekt gesprungener fliegender Wechsel. Beim Buckeln schlägt das Pferd mit den Hinterbeinen nach hinten/oben aus:rolleyes:;)
Es geht nicht darum, dass der anderer das Pferd perfekt vorstellt. Sonder einfach zu zeigen, dass es zwischen Klassik und Western mehr Gemeinsamkeiten gibt, als man vielleicht denkt. Außerdem glaub ich das dieses Videon genau für das plädiert, was es hier und wo anders nur sehr wenig gibt: Toleranz und Akzeptanz von anderen Reitweisen!
Aber das ist bei dir anscheinend noch nicht angekommen. Schade.:mad:

Und jeder der Englisch reitet und mal auf einem Western Pferd gesessen war und umgekehrt weiß diese Leistung zu würdigen, weil die Hilfen der Reitweisen eben grundsätzlich verschieden sind.

Deswegen Hut ab vor dieser Leistung.:)

P.S.: Ich finde es schade, dass man nicht mal so ein schönes Video einstellen kann, ohne das Leute immer die "Gegenpartei" schlecht machen. Ich sag ja auch nicht, Die bösen, bösen Westernreiter. Sonder akzeptiere ihre Reitweise auch wenn ich persönlich damit wenig anfangen kann.
Und vielleicht sollte man sich mal Gedanken machen, WIESO wir son ein "böses" Schild haben?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Smoothie

Gast
Erstmal zum Video: Ich finde es einfach nur genial :roll: Vorallem lustig zu sehen, wie beide so ein wenig testen, was man beim Pferd der anderen Sparte anders machen kann. Aber es hat selbst mir die Augen geöffnet. So ein direkter Vergleich lässt ja sehen, dass beide im Endeffekt 'das Gleiche' machen. Harmonie pur :)

Und mir ist es übrigens auch so ergangen wie Fanni. Ich dachte eigentlich auch, dass das Pferd herausbuckelt oder so... kommt grad wieder so rüber, als würdet ihr auf ihr rumhacken?? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
@ Smoothie: nein wir wollen nicht auf ihr rum hacken. Aber es nervt einfach wenns schon wieder in die Richtung geht, dass die Dressurreiter die bösen sind, die die Pferde aufrollen und nur die Westernreiter die lieben.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Das "Buckeln" wie ihr das bezeichnet sind versuche des fliegenden Galoppwechsels- ich denke das liegt daran das der Dressurreiter evtl andere Hilfen gibt als ein Westernreiter.

Die Westernfraktion hier könnte ja mal erklären wie man beim Westernreiten di eHilfen dazu gibt. Ich denke sie sind etwas anders als beim Englischen.
Dazu kommt wohl auch, dass jeder Reiter die Hilfen etwas anders gibt (der eine hier mehr Schenkel, der andere dort mehr Schenkel... :D ) Und so reagieren die PFerde natürlich erstmal etwas anders drarauf. Dass hat mit dem Reitstsil wenig zu tun und gibt auch keine Aussage darüber aus ob der Reiter das Pferd jetzt schlecht reitet- es fehlen einfach die Feinabstimmungen zwischen den Paaren. Was ja auch nicht verwunderlich ist.

Zum Eng machen:
Das Westernpferd geht genauso wie vorher, vll versucht der Dressurreiter es stellenweise einfach aus Gewohnheit für di eLektionen mehr aufzurichten- das ist normal beim Englischen (Genick höchster Punkt), beim Westernpferd jedoch nicht (wenn ich mich nicht irre!?)
 
F

fanni

Gast
Danke, es ist schön und entspannend zu lesen, wie manche Leute immer wieder andere angreifen, in dem Fall mich- ist mir aber wurschtegal.

Am besten ist doch wenn nur noch die schreiben, die die richtige Sichtweise haben und die richtige Reitweise pflegen, weil es können zwei verschiedene Leute nicht verschiedene Dinge in einem Viedeo bemerken, nein, alle sehen nur dasselbe!! (ironisch gemeint) Und auch nur eine Meinung ist die richtige und das ist (aber nur bei einigen hier) die eígene.
Peinlich, peinlich und wirklich armselig.
Mir reichts, ich äußere mich hier nicht mehr über das Video. Trotzdem finde ich den Beitrag von Gwenie gut -diskutiert ihr hier mal weiter
 
H

HJ

Gast
Weder du noch mueffy hat irgendjemand angegriffen, mueffy hat nur einfach deinen Beitrag falsch verstanden, du hast nur das gesagt was du gesehen und wahrgenommen hast, war ja nichts schlimmes...

Und dieses Mal hat halt mal mueffy "überreagiert", kommt auch vielleicht von der ganze Situation hier im Forum... Und weil halt viele GEGEN mueffy sind, vielleicht hat sie schon ne Art Abwehrhaltung!?
(ich will aber jetzt keinem irgendwas unterstellen und mag auch keinen von euch mehr als den anderen etc., ihr wisst schon! :rolleyes:)

So, Schluss jetzt mit der Streiterei!

Diskutieren ok, da gibt es ja auch immer verschiedene Ansichten, aber nicht andere beschuldigen etc. pp.!

Also, schwamm drüber!

Ich find das Video/die Show echt total lustig! Mehr sag ich nicht mehr!
 
Mareike

Mareike

Beiträge
769
Reaktionen
67
Boah leute jetzt ist aber mal gut.. das macht langssm echt keinen Spaß mehr..
Ich mag das Video :)
ich finde zwar auch das beide Parteien nicht alles so perfekt machen .. und da ich vom western keien ahnung hab fällt mir das bei der dressur ebene mehr auf ... aber nunja ..

edit : "Mal Friedensfahne schwenke und mich für meine leichte" müffy? ich versteh deinen satz nicht? xD
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Hallo!
Ich persönlich betrachte das Video ganz und gar nicht aus sportlicher Sicht, sondern einfach mal nur zum Spaß an der Freude!
Das war eine Shownummer, die auch mit Humor von den beiden Herren vorgetragen wurde.:)

Ganz nett anzusehen und vor allem auch schön, dass Western und Dressur auch mal partnerschaftlich miteinander umgehen!

Sportlich gesehen gibts beim Pferdewechsel bei beiden Herren klare Defizite, das ist einfach unübersehbar, aber ist doch egal bei wem mehr und bei wem weniger!
Darum gehts doch gar nicht. Es muss doch nicht immer "einer der Beste" sein finde ich!

Es ist doch einfach so, dass jeder Reiter in "seiner" angestammten Reitweise "daheim" ist.
Es heißt doch auch "Schuster bleib bei deinen Leisten!" ;)

Für die Beiden (ich glaube der Dressurreiter ist Peter Gmoser, wenn ich nicht irre!) war diese Nummer bestimmt ein geniales Erlebnis, aber ich glaube auf Dauer ist jeder froh um seinen "alten" Sattel. :D

Ich fands interessant und unterhaltsam!

LG Sky
 
T

tigrababe

Beiträge
183
Reaktionen
51
es muss nicht immer sein, das man in einer reitweise zuhause ist. ich jedenfalls versuche jetzt jedenfalls nach 10 jahren "nur" westernreiten, beides zu machen. heute vormittag bin ich zum beispiel wieder das springpferd meiner freundin unter korrekter anleitung eines trainers zu reiten. danach hab ich gleich meine kleine fertig gemacht und bin mit ihr ab in den roundpen. ich hoffe des legt sich bald das ich die hilfen manchmal noch durcheinander bringe. hat da jemand schon erfahrung mit gemacht, pferde in der gleichen zeit in verschiedenen reitstilen zu reiten?
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
es muss nicht immer sein, das man in einer reitweise zuhause ist. ich jedenfalls versuche jetzt jedenfalls nach 10 jahren "nur" westernreiten, beides zu machen.
Auf Amateurebene mag das auch bestimmt gut klappen (auch wenns nicht mein Fall wäre, ich könnte das nicht) aber als Profi stelle ich mir das etwas schwierig vor.
Wobei... Anky van Grunsven will ja jetzt angeblich auch Westernturniere reiten...

LG Sky
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Hallo!
Ich persönlich betrachte das Video ganz und gar nicht aus sportlicher Sicht, sondern einfach mal nur zum Spaß an der Freude!
Das war eine Shownummer, die auch mit Humor von den beiden Herren vorgetragen wurde.:)

Ganz nett anzusehen und vor allem auch schön, dass Western und Dressur auch mal partnerschaftlich miteinander umgehen!

Sportlich gesehen gibts beim Pferdewechsel bei beiden Herren klare Defizite, das ist einfach unübersehbar, aber ist doch egal bei wem mehr und bei wem weniger!
Darum gehts doch gar nicht. Es muss doch nicht immer "einer der Beste" sein finde ich!

Es ist doch einfach so, dass jeder Reiter in "seiner" angestammten Reitweise "daheim" ist.
Es heißt doch auch "Schuster bleib bei deinen Leisten!" ;)

Für die Beiden (ich glaube der Dressurreiter ist Peter Gmoser, wenn ich nicht irre!) war diese Nummer bestimmt ein geniales Erlebnis, aber ich glaube auf Dauer ist jeder froh um seinen "alten" Sattel. :D

Ich fands interessant und unterhaltsam!

LG Sky
Danke, genau so sollte das Video aufgefasst werden! :)
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
Was ich vor allem interessant fand, waren die gewaltigen Unterschiede darin, wie die Pferde laufen. Wenn man z.B. den Trab vergleicht, beim Dressurperd geht er viel mehr in die Höhe, während er beim Westernpferd sehr gelaufen wirkt.
Das Ziel bei so etwas ist es ja auch nicht, das andere Pferd in der fremden Reitweise perfekt zu präsentieren. Ich weiss auch nicht, wieviele Möglichkeiten sie vorher hatten, das andere Pferd zu reiten und auszuprobieren, wie es auf welche Hilfen reagiert.
Alles in allem haben die Reiter den Eindruck vermittelt, dass sie Spass bei der Sache hatten und ein direkter Vergleich beider Reitweisen ist doch sehr interessant anzuschauen.
Ps.: Ich möchte lieber nicht wissen, was für eine Figur ich in einem Westernsattel auf einem western gerittenen Pferd abgeben würde.... .
 
F

fanni

Gast
tigrababe Ich habe ja andersherum gewechselt und finde es tooooootal schwer, die erste Rl hat total lange gebraucht, um mir die (wie sie gesagt hat) angequetschten Arme abzugewöhnen.......*peinlich* wenn man etwas -so wie du -lange gemacht hat, ist es schwer den Kopf auszuschalten und einfach zuzuhören und zu versuchen, die Anweisungen umzusetzen.
Vor lauter "ja, ich will ja alles lernen und superrichtig machen" habe ich oft vergessen, das Schwierigste zu beachten, immer logger vom Hogger:D
Ich bin gespannt, was du noch zu berichten hast, halt uns/mich mal auf dem Laufenden!
 
Thema:

Klassik meets Western

Klassik meets Western - Ähnliche Themen

  • Meet&Greet mit Janne Friederike Meyer :)

    Meet&Greet mit Janne Friederike Meyer :): Ich sammel zur Zeit fleißig Lose für das Gewinnspiel um VIP Karten fürs Hamburger Derby 2014. Ihr seit herzlich dazu eingeladen...
  • Meet&Greet mit Janne Friederike Meyer :) - Ähnliche Themen

  • Meet&Greet mit Janne Friederike Meyer :)

    Meet&Greet mit Janne Friederike Meyer :): Ich sammel zur Zeit fleißig Lose für das Gewinnspiel um VIP Karten fürs Hamburger Derby 2014. Ihr seit herzlich dazu eingeladen...