Umdecken in der Übergangszeit

Diskutiere Umdecken in der Übergangszeit im Pferdezucht Forum im Bereich Pferdezucht; Hallo aufTrabler! :) Momentan weiß das Wetter ja noch nicht so richtig, wo es hin will. Tagsüber haben wir bereits so um die 15 Grad, nachts ist...
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Hallo aufTrabler! :)

Momentan weiß das Wetter ja noch nicht so richtig, wo es hin will. Tagsüber haben wir bereits so um die 15 Grad, nachts ist es jedoch noch recht kühl, knapp über dem Gefrierpunkt.

Wie macht ihr das mit euren eingedeckten, evtl. auch geschorenen Pferden? Deckt ihr um, zieht ihr das Pferd tagsüber aus? Wenn ja, wer macht das und wie gut funktionieren die Absprachen?

Bei uns macht das die Mutter der SB. Am späten Vormittag, wenn es warm genug ist, nimmt sie die Decken runter, abends nach dem Reiten decke ich mein Pferd wieder ein. Ich bin sehr froh darüber, dass das so gut läuft bei uns, in früheren Ställen war das nicht so einfach und musste von Tag zu Tag mit den Stallkollegen abgesprochen werden, wer grad Zeit hat. Ich könnte morgens allenfalls um sechs Uhr am Stall sein, weil ich recht früh im Büro sein muss, da ist es momentan aber noch zu kalt.
 
02.04.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Umdecken in der Übergangszeit . Dort wird jeder fündig!
S

Skydancer

Beiträge
2.680
Reaktionen
532
Guten Morgen!

Wie macht ihr das mit euren eingedeckten, evtl. auch geschorenen Pferden?
Arame hatte ziemlich wenig Winterfell und den Fellwechsel hat sie jetzt schon abgeschlossen.

Deswegen hatte ich im Winter in der Box eine Abschwitzdecke mit Begurtung, und draußen eine dünne Regendecke drauf.

Jetzt hat sie nachts die Abschwitzdecke an, tagsüber und draußen keine Decke mehr.
Bisschen was müssen sie schon abkönnen. ;)

Die anderen Pferde sind ohne Decke, aber wenn es wirklich "Hunde und Katzen" regnet und noch dazu kalt ist, dann kriegen sie nach dem Koppelgang ne Abschwitzdecke drauf bis sie trocken sind.
Oder Ramona teilweise auch für draußen dann ne dünne Regendecke!

Deckt ihr um, zieht ihr das Pferd tagsüber aus?
Ich decke aus und auch wieder ein, wenn ich mal nicht da bin, mache ichs entweder schon früher oder ausnahmsweise mal mein Vater.

Wenn ja, wer macht das und wie gut funktionieren die Absprachen?
Lästig ist es schon manchmal, wenn man alles selbst machen muss, aber dann braucht man sich nicht beschweren, weil man selbst die Verantwortung trägt!

Ich kenn das auch noch aus Pensionsställen, wo es teilweise echt ein Drama war, egal wie genau man alles auf nen Zettel geschrieben und erklärt hat, und gebittet und gebettelt hat!
Ist auch alles eine Frage des "wollens" finde ich...

LG Sky
 
franzl

franzl

Beiträge
670
Reaktionen
119
Meine Beiden stehen schon ganz ohne. Im Stall ist es nachts bei 16 Pferden warm genug und tagsüber draußen auch. Solange es nicht regnet und windig ist fliegen die Decken ab +10 Grad runter. Sie haben beide nur einen Streifen geschoren und daher noch genug Fell an den "wichtigen" Stellen.

Umdecken scheint bei uns sonst auch ein Problem zu sein. Ich habe nicht gefragt, weil es dieses Jahr so ging...
 
L

Lelie

Gast
Helli war ja ziemlich doll geschoren und hat deshalb kaum warmes Rest-Winterfell. Im Gegenteil, sie ist mit dem Fellwechsel eigentlich schon im Großen und Ganzen durch.
Und das dünne Sommerfell ist nachts definitiv noch nicht genug. Sie ist ja auch so eine Frostbeule.
Im Moment trägt sie noch ihre mittlere Amigo. Die ist atmungsaktiv und deshalb kann da erstmal nicht viel passieren. Sofern wir es irgendwie hinbekommen, spreche ich mich mit einer Stallkollegin ab, sodass die eine mittags (wenn sie vom Paddock reinkommen) kommt und die Pferde abdeckt und die andere sie abends wieder zudeckt. So können sie wenigstens ein paar Stunden ohne Decke stehen.
Hellis nächst dünnere Decke ist eine mit nur Fleece-Fütterung. Die ist mir aber für nachts, gerade weil sie eben schon mit dem Fellwechsel fertig ist, doch noch zu dünn. Unser Stall ist auch recht kalt, fast Außentemperatur in der Nacht.
Aber ich ringe jeden Tag mit mir, ob ich nicht die dünnere Decke draufmachen soll und bin Dauergast auf Wetterseiten ;).
Helli läuft allgemein sehr lange mit Decke, sie friert einfach leicht.
LG Lelie

EDIT: Hab grad nach der Vorhersage für heute Nacht und Morgen geschaut. Fazit: Heute kommt die dünnere Decke drauf.
 
Thema:

Umdecken in der Übergangszeit