Wieso geht sie nicht allein vom Hof?

Diskutiere Wieso geht sie nicht allein vom Hof? im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo, meine Stute Milka ist jetzt 17 Jahre und seit 6 Monaten sind wir in einem neuen Stall, wo wir auch öfter mal ausreiten können. Früher sind...
Meike21

Meike21

Beiträge
25
Reaktionen
9
Hallo,

meine Stute Milka ist jetzt 17 Jahre und seit 6 Monaten sind wir in einem neuen Stall, wo wir auch öfter mal ausreiten können. Früher sind wir nie ausgeritten, wenn sie vom Hof kam dann vor der Kutsche (auch selten).

Milka ist super lieb bei Ausritten und läuft am Liebsten vorn, da gefällt es ihr am Besten. Sie läuft auch total sicher und zielstrebig, aber eben NUR wenn ein anderes Pferd dabei ist. Ist ihr total egal wer, sie läuft ja eh vorn, aber jemand muss dabei sein.

Ich kann auch nicht allein mit ihr spazieren gehen, weil sie einfach nicht vom Hof geht. Mit Mühe und Not kommen wir bis 20 m nach dem Tor, aber dann auch nur Schrittweise und sie bleibt dauernd stehen, mann muss schieben und locken..
Und reiten geht nun mal überhaupt nicht allein vom Hof.

Ich denke mal, das kommt, weil sie es nichjt kennt, oder? Habt ihr nen anderen Grund dafür? Ausreiten zu zweit oder mehrt ist ja kein Problem..

Wir haben die Rangordnnug auch fest geklärt, das ist auch nicht die Sache. Sie folgt einem überall hin und respektiert einen, solange es AUF dem Hof ist.

Habt ihr Tipps für mich, wie wir das üben/trainieren könnten? Ich würde manchmal gerne mit ihr einfach spazieren gehen, aber es geht nunmal nicht. Wir haben Pferde bei uns, denen das überhaupt nichts ausmacht.

Wenn wir die 20 m vom Hof "spazieren" gehen, drehen wir auch erst um, wenn sie noch einen Schritt macht und ich sie dann aus der Bewegung drehe. Nicht, dass sie stehen bleibt und wir dann umkehren.

Aber alles erfolglos..

Ich hoffe ihr habt vielleicht eine Idee :) Als außenstehender blickt man ja manchmal von einer anderen Seite in die Probleme..

Meike
 
03.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieso geht sie nicht allein vom Hof? . Dort wird jeder fündig!
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Hi Meike :)

Du hast eine Haflingerstute, stimmt's? :lach:
Scherz beiseite.

Darf ich fragen wie das genau bei euch beiden aussieht?
Du trenst sie auf, Strick dran und los geht's. Gehst du dabei zielstrebig? Ab wann wird sie denn zäh? Kommt ihr schon immer bis zu den besagten 20 Metern oder war es vorher schonmal weniger? (damit spiele ich drauf an, ob du schon Fortschritte gemacht hast :))

Hast du eine Gerte dabei oder irgendetwas womit du auch mal kurzzeitig Druck machen kannst?

LG Bino
 
Meike21

Meike21

Beiträge
25
Reaktionen
9
nichts gegen Haflinger :D

Wir gehen meist am Halfter los.. Meinst du ich sollte mal trensen?
Gerte hab ich auch nicht dabei. Die juckt sie aber nie sonderlich, reite auch nicht mit Gerte..

Also wir kommen immer soweit, wie meine Geduld reicht. Wir gehen sehr zielstrebig (darauf achte ich, Körpersprache und so ;) ) los, ein mucken wird nicht geduldet. Wir kommen problemlos bis zum Tor, 5m danach bleibt sie das erste mal stehen. Dann gehe ich weiter, zupf sie an und meist geht sie dann. 4 Schritte weiter stehen wir wieder. Beine in die Erde gestemmt. Diesmal muss ich sie zur Seite ziehen, um sie zum Bewegen zu kriegen. Beim ersten Schritt wird sie sofort gelobt (Stimme).

Es geht elendig so weiter, bis wir zum Schluss gerade mal einen Minischritt pro Versuch erreichen :D

Ich weiß mir echt nicht zu helfen ;)
 
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Jetzt mal unter uns Hafistutenbesitzern.... :D

... meine war anfangs genauso. Sie sah nicht sonderlich beängstigt oder so aus, aber ich denke sie hatte noch nicht begriffen wie schön es draußen sein kann ;)


Ob du nun mit Halfter oder Trense rausgehst, sei dir überlassen - bei uns ist es von der Versicherung so vorgegeben, deswegen gehe ich größere Strecken NUR mit Trense :)

Merkst du denn schon vorher wann sie stehen bleiben wird?

Wenn ein Pferd stehen bleibt an der Hand sollte man nie "nach vorwärts ziehen". Man führt nach links oder rechts - also eben seitlich. Sonst bekommt man einen sturen Esel der einfach nur alle viere in den Boden rammt ;)

Ich würde mich mit einer Gerte bewaffnet auf den Weg machen. Aus dem Tor raus und beim ersten Anzeichen (dabei nicht umdrehen oder so) mit der linken Hand nach hinten auf den Hintern ticken, dabei vorne weiter zieltstrebig voran gehen.

Meine habe ich zwischenzeitlich auch ein paar Tritte einfach rückwärts in die Richtung geschickt in die ich wollte. Dann wieder umgedreht und weiter ging es. Ich habe mir ein Ziel gesteckt bis wohin ich kommen möchte.

Und sei es ein einfacher Laternenmast oder ein bestimmtes Feld entlang.

Was ich nicht machen würde: Leckerlies zwischendurch aus der Hand geben. Ich würde einzig und allein mit Stimme loben/strafen.
 
Meike21

Meike21

Beiträge
25
Reaktionen
9
Dankeschön, das werd ich mal versuchen! :)

Naja, "merken wann sie stehen bleibt" ist etwas vage ausgedrückt, weil sie ja eh mehr schleicht als geht :D
Ich bwaffne mich aber mal mit ner gerte.

Bei uns führt vom Hof so ein netter Weg an die Straße, der ist aus Sand und bestimmt 600 m lang. Den kann man ganz gut einfach mal so gehen. Theoretisch ;)

Das mit dem Rückwärtsrichten ist auch ein guter Tipp! Ich berichte mal, wenn wir Fortschritte machen oder wenn ich ganz verzweifel ;)
 
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Ich denke das wird noch eine Weile dauern, aber immer dran denken: DU hast mehr Ausdauer! ;) Wichtig ist, dass DU bestimmst wann und wohin ihr gehen wollt.

Fang klein an. Und weite die Strecken immer weiter aus. Und wenn es nötig ist, dann setz dich auch mal durch.


Was ich geschrieben habe sind ein paar Tipps, die klappen können oder aber auch nicht. Probiere es einfach aus... Ich denke der ein oder andere hier im Forum hat bestimmt auch noch ein paar auf Lager :)
 
nanja1

nanja1

Beiträge
728
Reaktionen
147
*löööl* kenn ich mein Opa war genauso...
Da half nur einem richtig ausdiskutieren ( unterm Sattel an der Hand hatte ich kleines Wicht da noch Probleme)
An der Hand hat ers gelernt, durch seinen Fresstrieb...
Ich bin mit ihm ein Stück die Straße runter ( auch mit Gerte und allem was mir einviel) Bis ich einen schönen Fleck mit Gras gefunden hatte.
Dort durfte er dann 10 min grasen und wieder zurück.
Das mit immer wechselnden Orten hat dieses "zuhause kleben"
reduziert. dafür haben wir dann am grasen wirklich nur mit Erlaubnis arbeiten müssen.

Kopf Hoch Haffis sind manchmal echte Dickschädel, da hilft nur ausdauer und austricksen!
 
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Hey Meike,

mich würde interessieren was bisher aus euch beiden geworden ist :)
Geht sie mittlerweile denn vom Hof?

LG Bino
 
Boylinchen

Boylinchen

Beiträge
96
Reaktionen
9
Hallo,

das Problem kenne ich auch. Meiner wollte früher an Kreuzungen immer umdrehen (nur beim Reiten aber), da hab ich eben entsprechend Beine etc. einsetzen können, wenn gar nichts half und er trotzdem meinte gabs halt auch mal nen Klaps mit der Gerte auf den Po. Sobald Boy lief, Druck weg, mit Stimme loben.

Mit Leckerchen würde ich auhc nicht, erstens soll das Pferd im Endeffekt dir und nicht den Leckerlie folgen und zweitens, bis du dann das Leckerchen aus der Tasche etc. hast und selbst zu beschäftigt bist steht ihr wahrscheinlich wieder :D

Andere Situtation, ich hatte ein Zeit lang ein Problem - bzw. eigentilch hatte es mein Pferd - von der Koppel, also von den Kumpels weg zu gehen. Da wars dann an der Hand. Jedes Mal wollte ich dann auch keine Gerte mitnehmen, also kreiseln lassen an der Hand. Ist anstrengender als geradeaus laufen und hatte schnellen Effekt bei uns. Auch bei einer anderen Stute konnte ich damit schon positive Erfahrungen machen.
Sieht dann so aus, du läufst ganz normal, Pferd will nicht, also kreiseln. Du versuchst es wieder, wenn ja, Lob, wenn nein weiter kreiseln.

Viel Erfolg, viel Geuld und gute Nerven ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lore
Thema:

Wieso geht sie nicht allein vom Hof?

Wieso geht sie nicht allein vom Hof? - Ähnliche Themen

  • Geht nicht auf hänger

    Geht nicht auf hänger: Hallo ich habe eine rusische letten stute sie wird jetzt 13 jahre und sie geht nicht auf den hänger könnt ihr mir villeicht mal einen tipp geben...
  • Ähnliche Themen
  • Geht nicht auf hänger

    Geht nicht auf hänger: Hallo ich habe eine rusische letten stute sie wird jetzt 13 jahre und sie geht nicht auf den hänger könnt ihr mir villeicht mal einen tipp geben...