Vererbungslehre/Farbe

Diskutiere Vererbungslehre/Farbe im Pferdezucht Forum im Bereich Pferdezucht; Hi Ihr Lieben, meine Reitlehrerin (ich war lange aus dem Reiten raus und Shawan ist roh, da habe ich gedacht, dass es besser ist mir Hilfe zu...
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Hi Ihr Lieben,

meine Reitlehrerin (ich war lange aus dem Reiten raus und Shawan ist roh, da habe ich gedacht, dass es besser ist mir Hilfe zu holen) reitet eine Schwarzwälder Fuchs Stute.
Sie beobachtet uns beide nun schon einige Wochen und kann die Entwicklungssprünge, die vor allem Shawan macht kaum fassen.
Sie sagt, dass Sie ein so an der Person interessiertes Pferd selten gesehen hat.
Er hat so unglaublich viel gelernt und nach dem Reiten sattle und trense ich ihn ab und wir "spielen" noch in der Halle. Er folgt mir "nackt" auf Schritt und Tritt, lässt sich rückwärtsrichten, kommt auf zuruf, wenn ich ihn weggeschicht habe. Wir traben zusammen und er macht wettrennen mit mir, wir spielen Fußball und machen lauter "Krimskrams" an Kunstückchen.

Öhm sorry... also nun zu meiner Frage:

Weil sie ihn so klasse findet und meint er wäre ein seltenes Exemplar, möchte sie ihre Stute von ihm decken lassen. Wie schon gesagt ist sie eine reinrassige Schwarzwälder Fuchs Stute und Shawan ein reinrassiger Shagya Araber Schimmel, der früher als Fohlen braun war. Auch hat er vereinzelt schwarze Haare in seiner Mähne.

Ich weiß, dass es immer mindestens 50% wahrscheinlich ist, dass ein Schimmel geboren wird, wenn man mit einem Schimmel züchtet aber die restlichen 50% Wahrscheinlichkeit würden mich interessieren.

Hat einer von euch das noch auf dem Plan - Vererbungslehre? Ich habs mal lernen müssen im Rahmen meines Studiums... habs aber über die Jahre vergessen.

Liebe Grüße

Ilo
 
02.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vererbungslehre/Farbe . Dort wird jeder fündig!
W

Wunschtraum

Beiträge
1.730
Reaktionen
478
Selbst erklären kann ich es dir nicht soo genau, aber da gibts ne ganz tolle Seite im Web:
*klick*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ilo70
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Hey Wunschtraum,

super Seite! Ich denke, da werde ich Antworten finden. Hoffe, dass ich mir das endlich auch mal merken kann... seufz ;)

Ganz liebe Grüße

Ilo
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
supi, danke euch!

Ich hoffe, ich werde am WE mal dazu kommen mir diesen komplizierten (für mich komplizierten) salbader mal näher anzugucken.

LG

Ilo
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Also ich habe doch noch einmal geguckt. So schwer ist es gar nicht, man kommt doch recht schnell wieder rein



Im Falle von Shawan gibts also tatsächlich eine Wahrscheinlichkeit von 50%, dass das Fohlen kein Schimmel wird.
Shawan war als Fohlen braun, dass heißt er ist ein Gg Schimmel. Die Stute ist homozygot Fuchs also gg Fuchs, ergibt laut der Darstellung 50% Schimmel oder eben Fuchs.

Jetzt wüsste ich gern wie die Chancen auf einen Schecken stehen.
Hat da jemand eine Ahnung? Das hab ich irgendwie auf beiden Seiten nicht entdeckt oder überlesen..... :gruebel:

LG

Ilo
 
S

Skydancer

Beiträge
2.680
Reaktionen
532
Jetzt wüsste ich gern wie die Chancen auf einen Schecken stehen.
Hat da jemand eine Ahnung? Das hab ich irgendwie auf beiden Seiten nicht entdeckt oder überlesen..... :gruebel:
www.vu-wien.ac.at/i109/equinescience/Farbvererbung.ppt

Farbvererbung der Pferde

Da steht was über Scheckfärbung drinnen!

Man kann übrings im Labor testen lassen, ob ein Pferd einen Rotfaktor hat, oder reinerbig dunkel ist bzw. Rappen vorkommen können! :D
 
L

Lelie

Gast
Shawan war als Fohlen braun, dass heißt er ist ein Gg Schimmel. Die Stute ist homozygot Fuchs also gg Fuchs, ergibt laut der Darstellung 50% Schimmel oder eben Fuchs.
Da muss ich dir leider widersprechen. Alle Schimmel sind bei der Geburt dunkel, von Albinos abgesehen und das vererbt sich wieder anders. Für die Albinofärbung gibt es ein extra Gen, dass sich rezessiv ausprägt und deshalb immer homozygot vorliegen muss, damit es einen Albino gibt. Albinos sind aber extrem selten und spielen deshalb in der normalen Reitpferdezucht so gut wie keine Rolle.
Ob Shawan also ein homo- oder heterozygoter Schimmel ist, kannst du nur über eine Genanalyse oder über generationenweite Analyse der Vorfahren rausfinden.

Jetzt wüsste ich gern wie die Chancen auf einen Schecken stehen.
Hat da jemand eine Ahnung?
Es gibt ein einzelnes Gen, das über Scheckung oder Nicht-Scheckung bestimmt, je nach Ausprägung (z.B. ss oder SS). Also zusätzlich zu den normalen Farbgenen. Deshalb können mischerbige, gescheckte Eltern auch einfarbige Fohlen bringen.
In eurem Fall gehe ich (da beide Rassen ja eigentlich sehr stark auf Nicht-Scheckung gezogen sind) aber mal davon aus, dass es sich um zwei reinerbig einfarbige Pferde handelt, deswegen wird es höchst wahrscheinlich (wenn die Vermutung stimmt ganz sicher) kein Schecke.

LG Lelie
 
S

Skydancer

Beiträge
2.680
Reaktionen
532
In eurem Fall gehe ich (da beide Rassen ja eigentlich sehr stark auf Nicht-Scheckung gezogen sind) aber mal davon aus, dass es sich um zwei reinerbig einfarbige Pferde handelt, deswegen wird es höchst wahrscheinlich (wenn die Vermutung stimmt ganz sicher) kein Schecke.
Das sehe ich auch so!
Schecken züchten, zumindest gewollt, ist nicht gerade einfach! *g*
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Ob Shawan also ein homo- oder heterozygoter Schimmel ist, kannst du nur über eine Genanalyse oder über generationenweite Analyse der Vorfahren rausfinden.
Hi Danke Lelie,

stimmt, da hast du recht.
Das kommt von schnell, schnell.

Ich werde mich einfach überraschen lassen oder mal in den Papieren gucken ob ich da was in Erfahrung bringen kann in Sachen Ansprechpartner, bzw. man kann ja auch im Stammbaum sehen, ob da nur Schimmel stehen. Dann hat sich das auch erledigt denke ich :)

Ich werde das Ganze doch mal aufs WE vertagen.... sonst überlese oder überdenke ich wieder Details. ;)

Das sehe ich auch so!
Schecken züchten, zumindest gewollt, ist nicht gerade einfach! *g*
Ne Skydancer, wir wollen ja keine Schecken züchten. Sondern wir wollen die Stute von Shawan belegen lassen und rätseln einfach mal im Vorfeld was raus kommen könnte. :) Zucht im üblichen Sinne ist dann doch planvoller. :)

Aber ich seh schon, ich brauch mehr Input über Shawans Vorfahren und eventuelle Tests. Aber bis ins Detail würde ich dann doch nicht quetschen wollen. Was kommt wird genommen. Ich dachte nur, man kann das im Vorfeld einfacher berechnen.... aber dem ist dann wohl nicht so.

Liebe Grüße

Ilo
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lelie

Gast
Aber ich seh schon, ich brauch mehr Input über Shawans Vorfahren und eventuelle Tests. Aber bis ins Detail würde ich dann doch nicht quetschen wollen. Was kommt wird genommen. Ich dachte nur, man kann das im Vorfeld einfacher berechnen.... aber dem ist dann wohl nicht so.
Das kommt eben ganz darauf an, was das Pferd für eine Farbe hat. Manche rezessiven Farben z.B. treten eben nur auf, wenn das Pferd für dieses Merkmal reinerbig ist. Da weiß man, was man hat. Bei dominanten Farben ist es schwieriger.
Aber gerade in deinem Fall, wo beide Pferde so auf eine Farbe durchgezüchtet sind, kannst du es doch ziemlich leicht berechnen, wenn du mal von reinerbig Schimmel und reinerbig Fuchs ausgehst.
Du kannst dir jedenfalls bei dieser Kombi jedenfalls ziemlich sicher sein, dass kein Rappe, Brauner, Falbe, Palomino oder Schecke rauskommt. Und die Wahrscheinlichkeiten für Fuchs oder Schimmel sind letztlich auch ziemlich unerheblich und wahrscheinlich 50 zu 50. Zum Schluss muss man sich doch eh überraschen lassen und bei dir gibts nicht viele Möglichkeiten
Schau mal, das Fohlen, das meine Stute 2010 bekommen kann, kann Fuchs, Rappe, braun oder dunkelbraun werden. Nur Schimmel und Schecke sowie andere verrückte Farben sind ziemlich ausgeschlossen. Ich weiß, ich will nicht so gerne einen Schimmel, also hab ich geschaut, dass keine in den Vorfahren sind, den Rest regelt die Natur und da wir eh keinen Einfluss drauf haben, sollte man sich von solchen Wahrscheinlichkeiten nicht verrückt machen lassen.
Und sowieso: Ein gutes Pferd hat keine Farbe!
LG Lelie
 
J

Jolly-Jumper

Beiträge
116
Reaktionen
100
Hallo,
Farbe hin oder her .......!!!
Habt ihr euch schonmal überlegt ob es überhaupt einen Sinn macht mit diesen Tieren in dieser Zusammensetzung zu züchten?
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt unbeliebt mache, möchte ich dies mal sagen.
Eine Schwarzwälderin mit einem Araber zu decken halte ich für nicht sehr überlegt bzw. wenig Zuchtverstand !!!
Diese beiden Rassen passen nicht zusammen!
Ja ich weiss es stimmt man hat den Haflinger auch mit dem Araber veredelt aber was denkt ihr wohl, warum man das sehr schnell wieder auf professioneller Ebene gelassen hat ?
Farbe hin oder her ..... was wenn das Fohlen den Körper des Schwarzwälders bekommt und die Beine des Arabers ? Tut man einem zukünftigen Fohlen wirklich einen Gefallen damit ? Und was wird aus so einem Fohlen. ?
Also die Farbe wäre mir hier schlechthin egal. Ich halte die Anpaarung für sehr zweifelhaft.
Und hast du dir auch schonmal überlegt, dass es auc hmit einem Hengst Probleme geben könnte, wenn er mal gedeckt hat.
Ist er eigentlich gekört ?
Also der Beitrag ist nicht böse gemeint aber vielleicht sollte man darüber auch mal nachdenken.
Sorry für die Tipfehler aber der Computer am Halleneingang ist über Fernverbindung gekoppelt und da geht alles sehr langsam,da habe ich nicht Lust alles u korrigieren
Jolly
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Hi Jolly,

es handelt sich bei Shawan um einen Shagya und sicher hat er nicht
die Substanz wie die Schwarzwälderin aber er ist eben vom Typ her
kein "zarter" Araber, sondern sehr groß und Knochenstark für seine Rasse.
Und nein er ist nicht gekört und nein ich habe keine Bedenken, dass er
"dolldreht" nach dem Deckakt, zumindest nicht doller als jetzt. Die Körung
ist übrigens popsegal wenn es keine reinrassige Verpaarung ist.
Die Verpaarung mit zwei verschiedenen Rassen ist, wie du schon sagst,
nicht das erste Mal vonstatten gegangen und zwar recht gelungen. Und hier soll auch kein "Spitzen"-sportler-Pferd entstehen, sondern ein Freizeitpferd.

Ich dachte mir schon, dass so ein Einwand kommt aber man muss nicht alles
immer so verbissen, besorgt und eng sehen. :)

Wir werden sehen was heraus kommt. Mir gings um die genetischen Farbmöglichkeiten, nicht um die Diskussion ob ich das tun soll oder nicht.

Ganz liebe Grüße

Ilo
 
L

Lelie

Gast
Ich hab heute nochmal ein bisschen rumgerechnet und probiert. An dieser Stelle ein großes Danke @ Wunschtraum für den Link zu der großartigen Seite!

@ Ilo: Sorry, was ich oben gesagt hab, stimmt nicht ganz, da Schimmelfarbe und Fuchsfarbe unabhängig voneinander sind (liegen auf zwei verschiedenen Genen). Allerdings: Wenn Shawan wie angenommen reinerbig Schimmel (Genotyp GG) ist, wird es garantiert ein Schimmel. Sollte er nicht reinerbig sein (Genotyp Gg) und die Stute wie angenommen reinerbig Nicht-Schimmel (Genotyp gg), wird es zu 50 % ein Schimmel.
Wenn das Fohlen kein Schimmel wird, kann es Rappe, braun, Fuchs oder auch dunkelbraun/Dunkelfuchs werden. Das hängt davon ab, welche Farbe Shawan vor dem "ausschimmeln" hatte. Die Stute ist reinerbig für "Rot" (Genotyp ee). Shawan kann rein- oder mischerbig für "Schwarz" sein, da er als Fohlen braun war, also Genotyp EE oder Genotyp Ee an. Dann wird das Fohlen entweder mit 100%iger oder 50%iger Wahrscheinlichkeit "Schwarz" (später mehr, kann Rappe oder Brauner bedeuten).
Als nächstes muss man das "Agouti-Gen" betrachten, was zu einer Aufhellung der Fellfarbe führt und nur bei genotypisch "schwarzen" Pferden eine Rolle spielt. Wird das Fohlen ein Fuchs, spielt diese Frage also ebensowenig eine Rolle, wie wenn es ausschimmelt.
Ist es aber rein- oder mischerbig "Schwarz" führt das Agouti-Gen, wenn es reinerbig dominant (Genotyp AA) oder mischerbig (Genotyp Aa) auftritt dazu, dass das Pferd kein Rappe sondern braun wird. Hier ist die Wahrscheinlichkeit bei der von dir genannten Kombination nicht zu ermitteln, da bei der Fuchsstute ohne Gentest nicht zu sagen kann ob sie für das Agout-Gen AA, Aa, oder aa hat. Und bei Shawan könnte man es nur wissen, wenn du wüsstest, ob er als Fohlen schwarz oder braun war. War er schwarz, hat er aa, war er braun AA oder Aa.
Das letzte wichtige Gen in deinem Beispiel ist das für die "Dunkelfärbung", also Dunkelfuchs/Dunkelbrauner. Es spielt nur eine Rolle, wenn das Fohlen braun (Genotyp: ggAAEE, ggAaEE oder ggAaEe) oder Fuchs (Genotyp: ggAAee, ggAaee oder ggaaee) ist. Dieses Gen, genannt "Smutty", verursacht eine Verdunkelung. Es ist dominant. Pferde mit Genotyp (für dieses Gen) SmSm oder Smsm sind also dunkler, bei smsm tritt keine Veränderung auf.
Da die Stute rein- oder mischerbig dunkel ist, wird das Fohlen also mit 100%iger oder 50iger Wahrscheinlichkeit dunkel, angenommen, Shawan war nur normal braun.
So, das wärs dann glaub ich. Kompliziert, aber ein bisschen Licht konnte ich hoffentlich doch ins Dunkel bringen.

Außerdem hab ich bei Helli noch ein bisschen rumgesucht und so einige Genotypen rekonstruieren können. Demnach wird das Fohlen kein Schimmel, nicht dunkelbraun oder Dunkelfuchs. Da ich die Ausprägung des Agouti-Gens weder für Helli noch für MM zweifelsfrei feststellen konnte, kann es auch ein Rappe werden, ist aber eher unwahrscheinlich. Auch das Schwarz-Rot-Gen bei MM konnte ich nicht abschließend klären, sodass nach wie vor die Möglichkeit besteht, dass es ein Fuchs wird. Höchstwahrscheinlich wird es aber wohl doch normal braun.
Genetik macht Spaß *g*.

LG Lelie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ilo70
nanja1

nanja1

Beiträge
728
Reaktionen
147
*lach* ich find diese rumrätselei immer klasse,
Cash hatte auch eine 50% ige Chance ein Schimmerl zu werden,
Allerdings er von der Mama her...
Die ist wohl mittlerweile schneeweiss, und Cash hat im papier auch stehen
"kann Schimmel werden".
Glücklicherweise hat er sich dagegen entschieden und ist Schokobraun ganz der Papa. Aber hat einige "Federn"von der Mama mitbekommen und sieht so schon ein bisschen merkwürdig aus.
Ich glaub die Farbkombi hat keiner vorrausgesehen....
 
Gwenie

Gwenie

Beiträge
2.797
Reaktionen
687
Grins bei unserem Opi (eigentlich Rappe) steht auch drin "kann Schimmel werden"- wird er jetzt auch mit seinem 25 Jahren. Er bekommt immer weißere Ganaschen und ist an anderen Stellen stichelhaarig! :D
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.730
Reaktionen
478
Ich find das auch ein total spannendes Thema. Ich glaub ich mach mir auch mal die Mühe das für meine Stute raus zu tüfteln. Falls man doch mal züchten will ;)

Aber ich denk es ist trotzdem immer ein bisschen wie Lotto spielen. Bei uns haben sie letzes Jahr eine dunkelbraune Stute mir keinem Abzeichen (und auch die Vorfahren hatten kaum Abzeichen) mit einem dunkelbraunen Hengst auch ohne Abzeichen und mit ganz wenig weiß bei den Vorfahren gezüchtet.
Raus kam dann ein braunes Fohlen, mit einer breiten Blesse, hinten 2x hochweiß und vorne mit weiß bis über den Fesselkopf.
Soviel zu der Aussage: "da kommt was mit ganz wenig weiß raus!"
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Boah Lelie! Weeeem denn um Gottes Willen? ;)

Shawan hat schwarze Haare in der Mähne und ist von der Haut her komplett dunkel. Er war als Fohlen ein dunkelbrauner kleiner Kerl.

Aber ich kann dir nicht sagen ob er ein GG Schimmel oder ein Gg. Das wird man sehen. Aber bei den geringen Wahrscheinlichkeiten etwas anderes zu bekommen als ein Schimmel, wenn man mit einem Schimmel kreuzt, wundert es mich, dass es nicht nur weiße Pferde gibt... seufz! (Ich wollte nie eines. weiß ist keine Farbe...seufz) ;)

Mensch du hast dir aber richtig Mühe gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass Genetik irgendwie Spass macht aber ich hatte glaube ich nie die innere und auch äußere Ruhe dazu mir dieses merkwürdige Thema näher zu bringen. Ich habe Mathe schon in der Schule nicht sooo prikelnd gefunden - und genauso fühle ich mich jetzt - wie damals neben der Streberschülerin Kathrin "Mathe macht doch Spass" Plärr! :D :)

Ne aber danke dir wirklich, auch wenn ich es schade finde, dass ich nicht genau sagen kann ob Shawan reinerbig ist. Wir rechnen in jedem Fall mal mit einem Schimmel über alles andere kann man sich dann später freuen.

Liebe Grüße

Ilo
 
L

Lelie

Gast
Danke für das Lob, Ilo.
Wo ich doch schonmal dabei war...
Mir macht Genetik in solchen spaßigen Beispielen (wenn es nicht um Erbsen oder Bakterien geht) schon Spaß, gerade jetzt wo ich mit Helli auch ein "Versuchsobjekt" habe. Und als Bio-LK-Absolventin und Tiermedizin-Studentin wärs auch schlimm, wenn nicht :D.
LG Lelie
 
Ilo70

Ilo70

Beiträge
124
Reaktionen
20
Da haste wohl Recht!

Ich habs in meinem Studium (Tierpsychologie ATN-AG Schweiz) nur angekratzt bzw. ankratzen müssen. Das hat mir aber auch gerade gereicht. :cool:
Außerdem wars der "Fachbereich Hund", macht aber bei Genetik den Bock auch nicht fett. ;)
Egal, man merkt dir den Spass an der Sache an. Wenn du mal fertig bist sag bescheid, ich komm auf jeden Fall zu dir in die Praxis mit meinen 100 000 Tieren. :)

Liebe Grüße

Ilo

Achso... habs gerade erst gesehen:

GUTE BESSERUNG!!! :krank: :besserung:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vererbungslehre/Farbe