Rübenschnitzel

Diskutiere Rübenschnitzel im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Pferde; HalloZusammen, mich würde intererssieren, wer seinem Pferd Rübenschnizel füttert und vorallem warum. Vielen Dank im voraus
J

Jolly-Jumper

Beiträge
117
Reaktionen
100
HalloZusammen,
mich würde intererssieren, wer seinem Pferd Rübenschnizel füttert und vorallem warum.
Vielen Dank im voraus
 
SkorpionMel

SkorpionMel

Beiträge
241
Reaktionen
169
AW: Rübenschnizel

Bekommt der 22-jährige Warmblutwallach, weil er so mager ist. Und er frisst es eigentlich gern, ich mische noch Pellets, Mineralsfutter und Mais drunter mit einem Schuss Öl. Aber nur, weil der Wallach sehr schwerfuttrig ist. Die anderen brauche das nicht.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
AW: Rübenschnizel

Nehmen wir auch zum Aufpääpeln unseres alten Herrns. Sollte er wieder abmagern und das Zuchtstutenmüsli nicht mehr ausreichen.
Mit Rübenschnitzel bekommt man sie leicht wieder dick.
Die anderen bekommen dann immer nur einen Probierhappen ab.

Wichtig ist sie lange genug einzuweichen, damit sie nicht im Magen-Darm-Trakt quellen!
Und bei heißem Wetter muß man aufpassen dass sie nicht zu lange mit Wasser draußen irgendwo stehen, sonst gären sie!
 
L

Lelie

Gast
AW: Rübenschnizel

Die alte Stute, auf der ich reiten gelernt habe, hat, als sie sehr klapprig wurde, massig Rübenschnitzel bekommen. Auch, weil sie vieles andere nicht mehr recht kauen konnte.
Sie war trotz allem ziemlich dünn, aber durch diese Ernährung hat sie sicher noch ein bisschen länger gelebt. Ist mit 33 gestorben. Zum Aufpäppeln und für alte, schwerfuttrige Pferde sind Rübenschnitzel meiner Meinung nach deshalb echt super.
LG Lelie
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
AW: Rübenschnizel

Was meint ihr dazu, wenn das Pferd die Rübenschnitzel bekommt, damit es etwas im Magen hat?
Bohème bekommt die Rübenschnitzel und meiner Meinung nach braucht sie es nicht. Bevor ich jetzt aber den SB darauf anspreche, möchte ich mich noch ein bisschen schlau machen. Bisher kannte ich Rübenschnitzel auch nur zum Auffüttern bei mageren, alten oder kranken Pferden. Der SB füttert sie, damit die Pferde etwas im Magen haben. Ich halte das eher für Blödsinn. Als Magenfüller ist doch eigentlich Heu besser geeignet.
Dicker werden darf Bohème nicht. Im Moment ist sie so genau richtig.
Was meint ihr?
 
Merle1

Merle1

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
AW: Rübenschnizel

Also Rübenschnitzel sind ja nicht schlecht, sind Kraftfutter und Energiespender. Sie sollten hat richtig eingeweicht sein und nach Bedarft gefüttert werden. Wie jedes Futtermittel im Grunde. Das der Grundgedanke des SB Magenfüller ist kann ich nicht ganz nachvollziehen, wieviel oder wann bekommen die Pferde denn die Rübenschnitzel bzw. was fressen sie sonst noch?
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
AW: Rübenschnizel

Sie bekommen morgens und abends je eine Kelle zusätzlich zum Kraftfutter. Bei Bohème ist es also je eine Kelle und zusätzlich ein Liter Kraftfutter.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
AW: Rübenschnizel

Also als Magenfüller finde ich das als völligen Blödsinn, weil es eben dick macht und auch noch Energien liefert, da wäre mir Rauhfutter lieber, weil es auch länger im Magen verweilt als Rübenschnitzel.
Vll sind Rübenschnitzel preiswerter?

Im Winter vll nicht ganz so schlimm wen etwas mehr auf den Rippen ist, viele Pferde brauchen da ja vermehrt Energie um sich warmzuhalten oder den Fellwechsel zu machen. Auch in der Wachstumsphase bei jüngeren Pferden ist es hilfreich, dann sehen sie nicht so mager aus.

Füttert er es denn auch im Sommer?
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.294
Reaktionen
168
AW: Rübenschnizel

Er hat irgendwann im Winter damit angefangen. Die Begründung war damals, dass es auf den Weiden nicht mehr so viel Gras gibt und die Pferde etwas im Magen bräuchten.
Bei den älteren Pferden, die er im Stall hat, macht das sicher Sinn, aber Bohème kann man doch als wohlgenährt bezeichnen, hat mit dem Fellwechsel keine Probleme und war auch auf der Fohlenweide auch nie mager.
Aber ich denke doch, dass die Rübenschnitzel billiger sind, als das Heu. Allerdings vermute ichdoch auch, dass man sie vermutlich bei ihr auch ersatzlos weglassen könnte.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
AW: Rübenschnizel

Denke ich auch da sie ja bisher noch nicht wirklich viel macht (meine damit Schweißtreibende Arbeit ;)).
 
L

Lelie

Gast
AW: Rübenschnizel

Rübenschnitzel als Magenfüller sind blödsinnig, gerade weil sie durch ihre Struktur und das Einweichen eben so leichtverdaulich sind. Deshalb bekommen schwerfuttrige Pferde ja Rübenschnitzel.
Als "Magenfüller" eignet sich Futter, das langsam verdaut wird, vergleichsweise viel Rohfaser enthält und wenig Energie. Genau deshalb sind Heu und Stroh so gute Grundfuttermittel, weil sie eben im Verhältnis zur Masse und Fressdauer eher wenig Energie enthalten, den Magen und Darm durch ihren hohen Fasergehalt aber lange beschäftigen.
Zum Wohle deines Pferdes solltest du unbedingt dafür sorgen, dass sie ausreichen Rauhfutter bekommt! Die Rübenschnitzel würde ich auf jeden Fall weglassen, da gerade bei jungen Pferden Übergewicht schwerwiegende, negative Folgen für den Bewegungsapparat haben kann. Deshalb sollten Jungpferde lieber einen Tick (!) zu dünn als zu dick sein.
LG Lelie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gwenie
Thema:

Rübenschnitzel

Rübenschnitzel - Ähnliche Themen

  • Pellets ? oder doch Rübenschnitzel?

    Pellets ? oder doch Rübenschnitzel?: Hey (; Ich wollte mal fragen ob mir jmd genauere Auskunft über Pellets geben kann?Also mein Pferd wird im winter immer ziemoich dünn.Er bekommt...
  • Pellets ? oder doch Rübenschnitzel? - Ähnliche Themen

  • Pellets ? oder doch Rübenschnitzel?

    Pellets ? oder doch Rübenschnitzel?: Hey (; Ich wollte mal fragen ob mir jmd genauere Auskunft über Pellets geben kann?Also mein Pferd wird im winter immer ziemoich dünn.Er bekommt...