VOLLBLUT+ TRABER wirklich schlechte Kombination?

Diskutiere VOLLBLUT+ TRABER wirklich schlechte Kombination? im Pferdezucht Forum im Bereich Pferdezucht; Hi Ich war jetzt bei einem Trabrennen und habe mich da ein wenig mit den Rennstallbesitzern unterhalten. Ich habe erzählt, dass meine Stute eine...
SuperLI

SuperLI

Beiträge
53
Reaktionen
0
Hi
Ich war jetzt bei einem Trabrennen und habe mich da ein wenig mit den Rennstallbesitzern unterhalten.
Ich habe erzählt, dass meine Stute eine Vollblut/Traberstute ist und einer der Besitzer meinte, dass das die schlechteste Kombination überhaupt sei, nicht nur für den Trabrennsport sondern auch generell

Was meint ihr? Ist mein Pferd wirklich ein Zuchtvergehen?
 
L

Lelie

Gast
Ist eben die Frage, was man mit so einem Pferd will. Als Trabrennpferd ist es ebenso ungeeignet wie als Galopper und um ein Freizeitpferd zu züchten, gibt es wahrlich bessere Möglichkeiten.
Traber sind von den Reiteigenschaften eben oft sehr schwierig und wenn man nun unbedingt mit einem Traber ein Reitpferd züchten will, sind Vollblüter nicht gerade das optimale Mittel um die Reiteigenschaften zu verbessern.
Zu diesem Zweck sind dann doch eher Warmblüter geeignet. Vollblüter werden in Warmblutzucht ja auch nicht eingesetzt um Rittigkeit, GGA und Springvermögen zu verbessern sondern um Galoppiervermögen (Ausdauer und Schnelligkeit), Typ und Härte reinzubringen.
Deshalb würde es mir als letztes einfallen, einen Traber mit einem Vollblüter zu kreuzen, wenn ich ein Reitpferd züchten will, auch wenn es nur für den freizeitmäßigen Einsatz gedacht ist.
LG Lelie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ilo70
SuperLI

SuperLI

Beiträge
53
Reaktionen
0
Aha danke
Mir war schon klar...für den Trabrennsport würde so ein Pferd nix taugen, aber es kommt ja dann sowieso auf den eigentlichen Charakter an, für mich passt mein Pferd auch wenn es von den Zuchteigenschaften anscheinend nicht zusammen passt

Aber weil der Rennstallbesitzer so gesagt hat mein Pferd ist Schrott, dass hat mich einfach gekränkt
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Sicher ist es nicht sie optimale Anpaarung. Aber wenn du mit deinem Pferd zurecht kommst und es für deine Ansprüche optimal ist... Und nur weil die Kreuzung von Vollblut x Traber nicht das non plus ultra ist, heißt das noch lange nicht, dass dein Pferd Schrott ist!

Überleg mal, ein Dressurreiter kann mit einem Pferd mit gigantischem Springvermögen, aber schlechten Gängen auch nix anfangen. Für einen Springreiter wären die Gänge Nebensache. Der würde sich tierisch über das super Springvermögen freuen.

Und so ist dass auch bei dir und deinem Pferd. Für einen Züchter wäre es eine schlechte Wahl für einen Rennstallbesitzer auch.
Aber für dich passt es super! Und darauf kommt es doch an, wenn man sich ein Pferd aussucht.
Nicht ob die Anpaarung aus züchterischem Sinne ideal ist. Das ist sie sicherlich nicht, aus den Gründen die Lelie genannt hat.
Aber, auf den Papieren kann man schließlich nicht reiten! Deswegen lass die da nich kränken, sonder freu dich über dein nettes Pferdchen.

Edit: Wies der Zufall so will, hab ich grad in ner alten Pferdezeitung geblättert, da stand ein Bericht drin, über eine bekannte Züchterin. Die hatte eine Anpaarung, die ein super Reitpferd geben sollte. Aber das Pferd fühlte sich unterm Sattel nicht wohl. Haben ihn dann eingefahren und jetzt ist er ein Pferd aus dem Vierspännner eines international erfolgreichen Fahrers. So kanns gehen...

Kenn übrigens auch einige Pferde, die von den Papieren her die Überflieger schlecht hin sein müssten. Aber Gänge und Sprungvermögen wurden nicht so vererbt wie gewünscht. Sind aber solide Freizeitpferde, die im Gelände geritten werden und ihre Reiter durch dick und dünn tragen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ilo70 und Gwenie
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Stimme Wunschtraum voll zu!

Wir hatten z.B. ein Lehrpferd im Verein, von den Papieren her wäre er ein Dressurolympiapferd. Hätte über den Boden tänzeln müssen. Allerdings hatte er einige "Baumängel" (zu steile Schultern, ebge Gamanschen, schlurfende HH)- nix mit tänzeln.
ABER er war das geilste Voltipferd dass wir hatten, super ruhig super brav und er hat kein Kind fallen lassen! Vom Charakter her so ein Schatz *schwärm*

Klar wird bei der Zucht geguckt welche Anpaarung die vermeintlichst beste ist, aber oft sind es die Weideunfälle die einem Vergnügen bereiten und unverhofft talentiert sind.

Bei Gisas La Gomera müßte man von der Abstammung und Größe auch denken DIE sollte springen können (Vater Lamoureux II geht auf Landadel zurück)- sie ist so untalentiert was die bunten Stangen betrifft! Aber geht super Dressur und voltigieren!

Laß dich also von den eingefleischten Züchtern und Rennstallbesitzern nicht kränken, für die sind es oft auf das beste/leistungsstärkste Zuchtergebnis aus (Gewinn) nicht dadrauf dass der Charakter paßt! ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wunschtraum und Ilo70
SuperLI

SuperLI

Beiträge
53
Reaktionen
0
mhm...ich reg mich gar nicht mehr darüber auf, mein Pferd ist super :D
und ich würd sie für kein Pferd, das noch so einen guten Stammbaum hat, hergeben
 
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Wie heisst es so schön: Manchmal ergibt Minus und Minus auch Plus :D

Ich sehe es genauso wie die anderen auch. Auf einem guten Papier kann man im Endeffekt auch nicht reiten und das Wichtigste ist ja, dass dein Pferd dir liegt und deinen Ansprüchen gerecht wird. Mein Pferd besitzt übrigens gar keinen Abstammungsnachweis, ich hab' keine Ahnung, was da alles drin ist...

Lass' dich von dummen Kommentaren nicht runterziehen, sondern freue dich darüber, dass du DEIN Pferd gefunden hast :)
 
nanja1

nanja1

Beiträge
730
Reaktionen
147
Stammbaum ist nicht schlecht aber in vielen Fällen total egal und auch nicht
der Entscheidungsträger. Mein Dementi zum Beispiel wäre von den Papieren her ne Dressurkanone gewesen... Leider waren seine GGA aber nicht soo der Hit... Und Dressur hat er kategorisch abgelehnt ;)
Naja dafür sprang der ganz ordentlich und hat durch eine bombastische Ausdauer in der VS sein Zuhause gefunden...
Der Züchter hat sich immer krank gelacht wenn wir mit seinem Halbbruder ( auch Spring und Geländepferd) in der Halle waren...
(mehr Dressurgene in der halle als im Vater und keiner "schwebt":D )

Was solls????

Leider denken viele noch in den Papieren. Das bekommst du nicht raus, also keinen Kopf machen die Aussagekraft wird überschätzt... Und wenn so jemand dich volltexten will..... "Ich will reiten nicht lesen" :D
 
Bonita

Bonita

Beiträge
10
Reaktionen
1
meine Bekannte hat ein Pferd aus der Zucht von Schockemöhle und der springt total schrecklich :D

Mein POny ist auch Traber x Reitpony/Araber.
Auch nicht optimal, und sie ist tdem bis L platziert ;) Was solls :)

Nur zum züchten würde ich solch eine Abstammung nicht nutzen, wer weiß, was die Großeltern da mitgeben ^^
 
nanja1

nanja1

Beiträge
730
Reaktionen
147
Leider legen viele (gerade Züchter) noch super viel wert auf den Lappen...
Mein kleiner ist da auch so ein beispiel für die Ignoranz...
Er ist auf einem großen Gestüt geboren, aus der besten Stute ( nach Meinung des Züchters) mit sehr schönen Papieren für einen Holsteiner.
Bei der Geburt ging dann das Desaster los.
Schönheitsfehler auf dem Auge ( Sehbehinderung).
Dadurch wollte!! der Ausbilder ihn nicht anpacken und als Hengst ging das schon gar nicht mehr. Ende vom Lied wäre nach dafürhalten der beiden der Schlachter gewesen..... :eek::confused:
Zum Glück sah mein Händler das anders und hat ihn nach 2 Wochen verhandlung mit bekommen.
Aber selbst mein SB sagte in den ersten 8 Wochen zu mir ich solle den wieder wegbringen, der wird nichts..... :rolleyes:
Mittlerweile hat mein Mufti sichso gut gemacht das er alles Nachgeholt hat was ihm durch die "Missbilligung" der Aufzüchter abging.
Gut er ist noch nicht mal ganz 4 jährig und über die Sporteignung mag ich noch nicht viel sagen, das wir in den nächsten Jahren noch entwickelt...
Aber bis jetzt habe ich schon so viele Stimmen gehört die von meinem "Zwerg Nase" und mir sooo begeistert waren....
Und ICH bin mehr wie zufrieden mit ihm. Er ist noch jung und ich fluche auch mal, aber eigentlich ist er das beste Pferd das ich mir vorstellen kann.
Er arbeitet unter dem Sattel immer mit, eher zu motiviert als zu wenig,
springt (trotz des Fehlers) gerne und auch sehr schön,
geht im Gelände mit einer Sicherheit die viele "gesunde" Pferde in dem Alter nicht mal in Aussicht stellen würden....

Lasst euch nicht von sowas stressen....
Beim Hund heisst immer Mischlinge sind zäher, wieso solls beim Pferd anders sein?

Das man wenn man Züchten möchte genau darauf achten sollte was man da mit paart ist sowieso klar, und das mans bei ganz ungünstigen Aussichten vielleicht lieber lassen sollte.... :D
Aber selbst dann müssen die Produkte nicht so ausfallen wie die weisen Züchter prophezeien... :p
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Ich habe noch nie ein Pferd nach den Papieren gekauft! Werde ich auch nicht, den der Typ Pferd muß mir gefallen in seiner Art und Charkter. Die La Gomera von Gisa haben wir gekauft, weil sie so einen braven ausgeglichenen Charakter hat. Haben auch erst hinterer was von der Abstammung erfahren.
Auch meine habe ich gekauft weil sie mein Traumpferd ist, in ihrer Art und weil ich mich oben drauf sicher fühle. Klar habe ich, weil ich Dressurreiten möchte auch nach den Gängen geguckt, aber ich würde mir NIE ein Pferd nach den Papieren aussuchen ;)

Ein bekannter von mir hat einen Weideunfall (Warmblutstute x Friese). Gebäude eines Friesen, weniger Behang und Schimmel. Aber ein richtig braves Pferdi. Als er dreijährig auf der Wiese rumhopste, haben Kinder sich einen "Spaß" erlaubt und sich draufgesetzt Er blieb brav stehen. Geht brav bis A Dressur und ist vor der Kutsche ein wahrer Traum.

Es wurde hier ja schon gesagt: Auf Papieren kann man nicht reiten!
Außerdem was nützt einem ein Überflieger wenn man ihn nicht reiten kann (weil zu hibbelig, zu "feinfühlig" oder mit soviel Schwung, dass es einem aus dem Sattel haut! ):D
 
L

Lelie

Gast
Jetzt möchte ich doch die Lobhudeleien und die ausufernde Begeisterung für wild gemixte Weideunfälle und so dämpfen.
Natürlich liebt jeder sein Pferd, sonst wär ja auch was falsch. Und diese Liebe beruht hoffentlich nie darauf, wie gut die Papiere sind, wenn es denn welche gibt.
Klar, auch ein Weideunfall kann ein super Kumpel, vielleicht sogar Turnierpartner, sein. Und auch ein Pferd, das vom Papier her der reinste Lampenaustreter oder eine absolute Springgranate sein müsste, kann sich schlecht bewegen oder panische Angst vor bunten Stangen haben. Dadurch werden es doch keine weniger liebenswerten Pferde.
ABER, jetzt kommt das große ABER: Muss man denn solche Pferde dann vermehren? Es gibt so viele Pferde, nette Pferde, die schon keine Besitzer finden. Muss man dann Pferde, bei denen man keine Ahnung hat, wie sie sich vererben oder bei denen höchstwahrscheinlich ein Pferd mit wenig Reiteignung rauskommt auch noch zur "Zucht" benutzen?
Das verstehe ich einfach nicht! Noch viel öfter als die hier beschriebenen geliebten Freizeitkumpels kommen nämlich zum Reiten ungeeignete oder wenigstens reichlich schwierige und ungünstig gebaute Pferde, die keiner habne will, dabei raus.
LG Lelie
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Lelie, es war hier gar nicht die Rede von Weiterzucht mit den Weideunfällen!

Auch bei den Nachzuchten con Elitehengsten und Stuten kommen "unreitbare"Tiere dabei herraus (nervige, leicht erschreckbare...). Klar wird hier stark selektiert. Aber auch da passiert dies!

Hier wurde doch lediglich geschrieben, dass Weideunfälle oder Nachkommen von nicht so Toppferden gute Kumpels werden können!

In der Natur würde das auch vorkommen, nur der Mensch hat hier wieder seine Hände im Spiel. Und nicht jeder will einen super Lampenaustreter haben, da doch die meisten eher einen Freizeitkumpel suchen und nichts hochgezüchtetest. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lore und Wunschtraum
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Klar sollte man mit bestimmten Pferden nicht weiter züchten! Das bestreitet ja auch keiner. Aber nicht jedes Pferd, dass ein Weideunfall etc. ist muss gleich schlecht sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lore und Gwenie
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Es geht ja gar nicht darum, dass man gezielt unpassend kombinieren soll, womöglich aus der Neugierde heraus, was dabei rumkommt. Aber es sind nunmal auch Pferde auf der Welt, die ungeplant oder unbedacht entstanden sind und die muss man ja nicht von vornherein schlecht reden. So mancher Mix dient seinem Besitzer lange Jahre als treuer Freizeitpartner und viele sind solide Reitpferde, auch wenn es eben nicht zum großen Sport reicht.

Ich denke, dass es eben auch irgendwo am Besitzer liegt, etwas aus seinem Pferd zu machen - Abstammung hin oder her. Sicherlich ist es einfacher, ein Pferd mit guten Anlagen korrekt auszubilden, gravierende Gebäudemängel können einem schon eine Menge Geduld abverlangen, das weiß ich aus Erfahrung. Aber dennoch läßt sich eigentlich jedes Pferd zumindest bis auf A/L-Niveau korrekt ausbilden (auch wenn man damit vielleicht nicht unbedingt einen Blumentopf gewinnen würde) und über einen Meter springt auch eine untrainierte Kuh. Mehr wollen viele ja gar nicht.

Dies soll jetzt kein Plädoyer dafür sein, alles wild drauflos zu kreuzen - keineswegs! Meine Stute hat wie gesagt keinerlei Abstammungsnachweis und ich weiß nicht mal vom Hörensagen, was da alles mitgemischt hat. Ich würde aus ihr deswegen nie ein Fohlen ziehen wollen, das ist doch aber auch gar nicht das Thema hier. Und von "Lobhudeleien und ausufernder Begeisterung für wild gemixte Weideunfälle und so" habe ich hier in keinem der Beiträge etwas lesen können - von den meisten wird lediglich die Meinung vertreten, dass nicht jeder Mix automatisch ein schlechtes Reitpferd sein muss.
 
SuperLI

SuperLI

Beiträge
53
Reaktionen
0
Also ich hab mich jetzt durch Alinas Papiere durchgelesen und habe herausgefunden, es gibt einen Trabrennstall der Vollblut/Traber ganz bewusst züchtet.
Sie wurde wegen dem mangelnden Trabvermögens ( sie galoppiert lieber als zu traben) verkauft

Ich war natürlich da und hab mich erkundigt :D
Ist ein schöner Stall hat auch viele Auszeichnungen.
Ich kann jetzt nicht sagen was besser ist, ein Mix oder ein hochgezüchtetes.
der Charakter von ihr stimmt so, und für meine Ansprüche genügt auch ihr Trabvermögen.

Wir waren auch bei einem Minihorsemenship dabei, wo wir den 3. Platz belegt haben....und züchten will ich sowieso nicht

und dieser super Rennstallbesitzer soll mit seinem riesen Traber einmal etwas gewinnen bevor er mein Pferd schlecht macht :p
 
T

Tessa

Beiträge
125
Reaktionen
19
Bin zwar etwas spät mit der Antwort aber ich kann dich beruhigen, meine SB hat so einen; Traberstute x Heraldik xx; Ergebnis ein Dressurpferd das mittlerweile Hohe Schule geht. Ich selber musste wegen meinen Trabern schon viel einstecken und wurde ausgelacht, jetzt lacht keiner mehr! Jetzt lach ich über sie. Freu dich an deinem Pferd und hör nicht auf das dumme Geschwätz der anderen, manche wissen immer alles Besser.
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
meine Bekannte hat ein Pferd aus der Zucht von Schockemöhle und der springt total schrecklich :D
Dass auch "schlechtere Pferde" rauskommen ist bei Schockemöhle quasi eingeplant. ;)
Das Gestüt Lewitz "produziert" bei 1.000 Fohlen :eek: jährlich ca. 15% "Ausschuss".
Diese Pferde werden dann sehr sehr günstig abverkauft und wenn sich kein Besitzer findet werden einige (bei der Zahl relativ wenige ;)) der Nahrungskette zugeführt.
Das soll aber nicht nur heißen, dass diese Pferde begrenzte Möglichkeiten oder nicht das Potenzial für den Sport mitbringen, sondern das betrifft auch Solche die als "unreitbar" gelten und auch von Haus aus (liegt oft in der Familie, grade wenn SF-Blut mit im Spiel ist) ein bisschen "Bluna" sind.
Paul Schockemöhle "plant", dass von dieser Megazahl an Fohlen im Jahr 2 (!!!) den Weg in den ganz großen Sport schaffen....

Bin zwar etwas spät mit der Antwort aber ich kann dich beruhigen, meine SB hat so einen; Traberstute x Heraldik xx; Ergebnis ein Dressurpferd das mittlerweile Hohe Schule geht.
Heraldik xx hat aus so mancher Merry noch ein ordentliches Pferd gezaubert! :cool:

LG Sky
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

VOLLBLUT+ TRABER wirklich schlechte Kombination?