erster Galopp an der Longe

Diskutiere erster Galopp an der Longe im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Vor kurzem habe ich Bohème anlongiert und im Trab und Schritt funktioniert das schon sehr gut. Sie hört auf die Stimme, die Übergänge klappen, sie...
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.293
Reaktionen
168
Vor kurzem habe ich Bohème anlongiert und im Trab und Schritt funktioniert das schon sehr gut. Sie hört auf die Stimme, die Übergänge klappen, sie trabt ruhig, auch leichte Tempiunterschiede im Trab sind möglich.
Sowohl im Trab wie auch im Schritt streckt sie sich abwärts, zum Teil bereits fast eine Runde am Stück, auch bei etwas zügigerem Tempo.
Es sind auch schon leichte Tendenzen zum vorwärts/abwärts anstelle von nur abwärts zu erkennen. Alles in allem macht sie es für die kurze Zeit schon ganz anständig. Jetzt überlege ich, so langsam mit dem Galopp anzufangen.
Aber wie stelle ich das am Besten an? Es ginge im Moment nur darum, dass sie das Kommando kennenlernt. Also einfach, dass sie mal angaloppiert.
Von alleine wird Bohème es kaum anbieten und sie einfach im Kreis rumzujagen bis sie angaloppiert, da ist mir auch nicht so ganz wohl dabei. Nur etwas anderes fällt mir momentan nicht ein. :confused:
Beim Laufen lassen reagiert sie mehr oder weniger auf das Kommando 'Galopp'. Ich bin aber alles andere als sicher, ob sie die Gangart mit dem Kommando in Zusammenhang bringt.
Wann habt ihr mit dem Galopp an der Longe angefangen? Wie habt ihr euren Pferden das Angaloppieren an der Longe beigebracht?
 
08.10.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: erster Galopp an der Longe . Dort wird jeder fündig!
Gisa

Gisa

Beiträge
613
Reaktionen
58
Hallo,
für junge Pferde ist es wirklich am Anfang schwierig an der Longe anzugaloppieren, denn wenn du auch die richtigen Hilfen an der Longe gibst, das verstehen die meisten nicht sofort. Aber mit etwas Geduld bekommst du es bestimmt hin. Also, deine Maus trabt locker vor sich hin, dann versuch alle drei Hilfen gleichzeitig zugeben: Stimme sagt Galopp, Peitsche schiebt mit Schlag nach vorne(also auf gut deutsch, treibend) und deine Longenhand gibt eine kleine Parade(annehmen und nachgeben mit der Hand, wie beim Reiten). Klappt natürlich nicht sofort, muß man immer wieder Wiederholen!! Irgendwann hats Pferdi das Kapiert, dann gaanz viiiel Loooob!!!
Viel Ruhe beim Üben!!
Übrigens darf das junge Pferd vor dem Angaloppieren ruhig schneller werden, denn so machen sie es ja auch aauf der Wiese.
 
nanja1

nanja1

Beiträge
728
Reaktionen
147
Meiner ist da reingestolpert... :p Also ich habs so gemacht:
Erstmal locker longieren, meinen sogar frei.
Also ohne ausbinder, das hat ihn zu Anfang sehr irritiert.
Dann auf dem großen Platz longe gaaaanz lang damit das bloß nicht zu eng wird. Wenn er dann aus gedönse angalloppiert mächtig loben...
Genauso beim Freilaufen, dann ist das kommando schon mal nicht ganz fremd.
Um auch da angalloppieren nicht nur aus Zufall hinzubekommen hab ich mit meinem kleinen etwas getrickst. ( Er hat angst vor er Peitsche, treiben war da noch nicht möglich... ) Ich hab ihm eine Stange hingelegt, da ist er dann
meistens drüber galloppiert. ( und buff loben und schön am laufen halten... )
Das geht aber nur mit einem Ganz großen platz, damit du um die Stange drumzu und drüber longieren kannst.
Auf dem normalen Platz ( nach Weidepause) hat er dann in der Ecke kapiert das er los muss. Also schön ruhig und unauffällig longiert und ihn unauffällig in die ecke geschoben. Vor der Ecke schon vermehrt mit der Peitsche nachhelfen, damit das vorwärts drin ist. gleichzeitig musste ich dann meine Füße möglichs fix schräg hinter und dichter an ihn ran bewegen, durch die "Freiheit" des Weges nach vorne und dem "unangenehmen" Druck von hinten ist er da dann sehr zuverlässig angalloppiert...

Die korrekten Hilfen hat er dann erst über die Schnallung Wort "Gallopp" ich soll laufen, dazu dann die richtige Peitschenhaltung ( das schnallt meiner nicht sobald sie vom Boden hoch kommt flitzt er los) und dann die Parade
gelernt.

Aber da ist jedes Pferd etwas unterschiedlich....;)
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.293
Reaktionen
168
Erstmal danke für die Tipps.
Ich werde es wohl erstmal wie Gisa beschrieben hat probieren. Schneller werden darf sie ja. Ich möchte halt nur vermeiden, dass sie am Anfang x Runden im Renntrab um mich dreht.
Frei Longieren oder auf dem Platz ist ein wenig schwierig, weil unser Longierzirkel sehr provisorisch in der Mitte des Platzes abgesteckt ist und was die Peitsche betrifft, bin ich ja schon sehr froh, dass Bohème sie zumindest beim Longieren endlich als treibende Hilfe akzeptiert und sie nicht mehr nur als lustiges Spielzeug ansieht.
Am Freitag werde ich wohl wieder longieren. Da kann ich es dann ausprobieren, wie sie worauf reagiert.
 
haflingerteam

haflingerteam

Beiträge
453
Reaktionen
27
Also ich würde es auch so machen, wie von Gisa vorgeschlagen. Manchmal bringt es auch was, das Pferd etwas anzufeuern. Also das Stimmkommando ruhig etwas anfeuernd geben, die merken dann schon, dass etwas anderes kommt. Und dann eben mit der Peitsche gut nachtreiben. Bei Nescala war es damals gar nicht schwer, da sie ja vom Zugucken alles kannte. Der Paddock liegt bei uns direkt neben dem Reitplatz und sie stand oft daneben und hat zugeschaut. Als ich dann mit ihr angefangen haben, kannte sie alle Stimmkommandos schon ganz genau und wusste was zu tun war. Daher gab es bei uns keine Probleme.
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.293
Reaktionen
168
Ich bin heute dazu gekommen, Bohème wieder zu longieren und die Tipps auszuprobieren. Auf rechter Hand hat es ziemlich problemlos geklappt. Sie ist nach ein paar schnelleren Trabtritten angaloppiert und war nach zwei Sprüngen wieder im Trab. Dabei hat sie drei Mal hintereinander sogar den richtigen Galopp erwischt. Öfter habe ich es nicht verlangt.
Links hatte sie deutlich mehr Mühe. Da ist sie, anstelle anzugaloppieren im Renntrab gelandet, hat deutlich mehr Hilfe gebraucht und ist fast durch die Umzäunung gerannt. Beim letzten Mal hat es dann aber auch sehr schön funktioniert. Ich glaube, es war auch ein Linksgalopp, aber es ist schwer bei anderthalb Galoppsprüngen das wirklich zu sehen.
Erstaunlich finde ich nur, dass sie links deutlich mehr Mühe hatte als rechts, weil das eigentlich ihre bessere Seite ist, wo alles für gewöhnlich auch besser klappt.
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.730
Reaktionen
478
Das ist bei meiner Stute aber auch so! Normalerweise ist sie auf der linken Hand viel leichter zu reiten. Aber beim Galopp ist die rechte Hand ihre bessere Seite. Da lernt sie alle Galopplektionen viel leichter und kann sie auch schneller korrekt ausführen. Und lässt sich allgemein besser im Galopp arbeiten, auch wenn es mittlerweile ziemlich identisch ist.

Warum das so ist konnte mir bis jetzt auch kein RL erklären.
 
Thema:

erster Galopp an der Longe

erster Galopp an der Longe - Ähnliche Themen

  • Ex-Rennpferd muss immer der Erste sein - wie abgewöhnen?

    Ex-Rennpferd muss immer der Erste sein - wie abgewöhnen?: Hi ich habe seit ein paar monaten eine rb auf einem englischen vollblut der aber keine rennen laufen konnte. er war aber früher im training und...
  • nach den ersten Reitstunden unterbrochen, weil...

    nach den ersten Reitstunden unterbrochen, weil...: Ich hab da auch mal eine Frage: Ich habe Mitte August das Reiten angefangen und hatte bis jetzt fünf Reitstunden und es macht mir auch Spaß. Ich...
  • Die zweite erste Reitstunde

    Die zweite erste Reitstunde: Hi! Ich bin grad richtig begeistert! Ich hatte gestern meine zweite erste Reitstunde und es war genial! Nachdem ich zwei Longenstunden schon im...
  • Erste Reitstunde ueberlebt

    Erste Reitstunde ueberlebt: Ich bin im Eimer, absolut K.O., fix und foxi oder wie immer man es nennen moechte... blasen an den haenden, ein schmerzender...nicht ruecken...
  • Hand/schritt/Huf Wechsel im galopp

    Hand/schritt/Huf Wechsel im galopp: Hallo, ich lese im mmoment ein paar alte bücher von mir. Ab und zu steht da was von Handwechsle im galopp udn so.... Könnt ihr mir sagen wie ich...
  • Ähnliche Themen
  • Ex-Rennpferd muss immer der Erste sein - wie abgewöhnen?

    Ex-Rennpferd muss immer der Erste sein - wie abgewöhnen?: Hi ich habe seit ein paar monaten eine rb auf einem englischen vollblut der aber keine rennen laufen konnte. er war aber früher im training und...
  • nach den ersten Reitstunden unterbrochen, weil...

    nach den ersten Reitstunden unterbrochen, weil...: Ich hab da auch mal eine Frage: Ich habe Mitte August das Reiten angefangen und hatte bis jetzt fünf Reitstunden und es macht mir auch Spaß. Ich...
  • Die zweite erste Reitstunde

    Die zweite erste Reitstunde: Hi! Ich bin grad richtig begeistert! Ich hatte gestern meine zweite erste Reitstunde und es war genial! Nachdem ich zwei Longenstunden schon im...
  • Erste Reitstunde ueberlebt

    Erste Reitstunde ueberlebt: Ich bin im Eimer, absolut K.O., fix und foxi oder wie immer man es nennen moechte... blasen an den haenden, ein schmerzender...nicht ruecken...
  • Hand/schritt/Huf Wechsel im galopp

    Hand/schritt/Huf Wechsel im galopp: Hallo, ich lese im mmoment ein paar alte bücher von mir. Ab und zu steht da was von Handwechsle im galopp udn so.... Könnt ihr mir sagen wie ich...
  • Schlagworte

    Ausbildung Galopp an der Longe