Wenn irgendjemand mein Pferd fotografiert...?

Diskutiere Wenn irgendjemand mein Pferd fotografiert...? im Recht und Versicherung Forum im Bereich Pferde; Hallo aufTrabler :sonne: Nun sind sie wieder unterwegs. Die Spaziergänger, Wanderer und Reitschüler im Stall. Dann steht da ein ach so niedliches...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Hallo aufTrabler :sonne:

Nun sind sie wieder unterwegs. Die Spaziergänger, Wanderer und Reitschüler im Stall. Dann steht da ein ach so niedliches Pferd das sie unbedingt fotografieren müssen.

Wie sieht es da rechtlich gesehen aus, wenn das aber gerade MEIN Pferd ist?
Dürfen die Leute es einfach fotografieren?
Muss ich meine Erlaubnis dazu geben?
Was ist wenn ich später Fotos von meinem Pferd im Internet wiederfinde zu denen ich nicht meine Erlaubnis abgegeben habe?

Hat jemand Erfahrung damit?

Hoffe, dass mir jemand weiter helfen kann :)

Eure Bino
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Ich glaube nicht, dass Du was dagegen tun kannst, dass jemand Dein Pferd für private Zwecke (also z.B. sein Urlaubs-Fotoalbum) fotografiert.
Gegen die unerlaubte und ungewollte Veröffentlichung der Fotos (vor allem, wenn damit Geld gemacht wird, also z.B. in einem Kalender) kannst Du aber sehr wohl was tun, schließlich ist das Pferd Dein Eigentum! Aber ob sich das lohnt, wenn z.B. einer der Reitschüler Dein Pferd (vielleicht noch mit dem Zusatz, wie süß sie ist) auf seiner HP ausstellt? :confused: Denke mal, dass man da einen Anwalt braucht und die sind ja auch nicht gerade billig...das lohnt sich vermutlich nur dort, wo was zu holen ist!
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Weiß es nicht genau, aber ich denk man müsste da schon was dagegen tun können, denn schließlich ist das dein Eigentum was da fotografiert wird.
Zum Glück ist unser Stall ein privater Stall, der so ab vom Schuss liegt, das da kaum jemand aufkreuzt.
Nur eine Stallkollegin fotografiert immer unsere Pferde. Aber die Fotos kriegt jeder auf CD gebrannt, besonders schöne entwicklt und eingerahmt geschneckt. Da hab ich dann nix dagegen
 
alisha1

alisha1

Beiträge
675
Reaktionen
162
Also prinzipiell schaut es so aus:

Wenn die Leute dich bzw. dein Pferd von einem öffentlichen Gelände z. B. Straße, Feldweg ect. fotografieren, ist das Rechtens. Auch wenn du z. B. noch auf dem Hof stehst und jemand steht auf der Straße unten und kann dich fotografieren. Das ist alles Rechtens. Jedoch dürfen sie nur die Fotos für ihr Fotoalbum verwenden, sobald ein Foto von euch irgendwo im I-net rumschwirrt oder auf einem Plakat in der Stadt oder irgendwo ausgestellt wird, MUSS eine Erlaubnis des Eigentümers des Pferdes vorliegen.

Wenn jetzt jemand im Stall rumläuft und dein Pferd fotografiert, dürfte er es eigentlich nicht ohne zu Fragen, wobei natürlich die Frage ist, inwiefern man dies vermeiden möchte. Wenn man den Leuten in der Anwesenheit des Besitzer dies verbietet, dann macht mans halt, wenn er nicht da ist ;) Natürlich dürfen auch diese nicht ohne Einwilligung des Eigentümers die Fotos ausstellen!

lg Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wunschtraum und Bino
filou2

filou2

Beiträge
591
Reaktionen
75
Ich bin meinem eigentlich immer mit der Kamera hinterher. Wenn ich dann mal einen anderen schön erwische, wie kürzlich den einer Stallkollegin beim Wälzen, halt ich da auch drauf. Bisher waren alle begeistert, denen ich sagte "Ich hab am Wochenende zufällig ein schönes Bild von Deinem gemacht. Gib mir mal Deine Mailadresse, dann bekommst Du's."
Was ich generell nicht mache, ist, dass ich die Bilder, wo andere drauf sind, in mein Picasa-Album einstelle. Da tu ich welche rein, wo meiner drauf ist. Wenn ein anderer zufällig mit drauf ist, schau ich schon erstmal:
1. Was ist der Halter für einer? Kann ich den überhaupt fragen? Ansonsten eh nicht. Wenn doch, wird er aber gefragt.
2. Wieviel erkennt man vom anderen Pferd. Ein schwarzes Schweifende, das ins Bild hängt, kann man getrost mit veröffentlichen. Steht das andere Tier davor und lässt nur einen interessanten Ausschnitt meines Pferdes erkennen, weil der Rest verdeckt ist, kann das für mich ein schönes Bild sein, ist aber nichts für's öffentliche Fotoalbum.
Würde ich meinen Filou irgendwo sehen, aufgenommen, als er mir gehörte, würde ich da schon auch mal anklopfen, ob ich nicht was vom eventuellen Erfolg des Bildes abhaben kann. Anwaltskosten wär mir das nicht wert, aber fragen kostet ja bekanntlich nichts und wer das nicht professionell macht, ist meist auch recht freundlich. Also gegen ein Foto eines Spaziergängers hab ich nichts, ist ein Fotograf auf der Suche nach neuen Motiven, soll er bitte was abgeben.
 
Thema:

Wenn irgendjemand mein Pferd fotografiert...?