• Folgende Beiträge in diesem Forum können keine Diagnose vom Tierarzt oder einen Besuch bei diesem ersetzen, auch sollten diese Beiträge nicht für eigenständige Diagnosen im Krankheitsfall verwendet werden. Die Beiträge dienen lediglich als Unterstützung bei der Informationsbeschaffung. Dosierungsanleitungen und Hinweise auf verschreibungspflichtige Medikamente sollten unterbleiben, Erfahrungen und Meinungen sind jedoch erlaubt.
    Weitere Informationen und Regeln im Umgang mit Dosierungsanleitungen kannst du hier nachlesen.

Haben Pferde Kopfschmerzen/Migräne?

Diskutiere Haben Pferde Kopfschmerzen/Migräne? im Krankheiten, Gesundheit & Therapien Forum im Bereich Pferde; Hallo an alle Doktoren, oder die es noch werden wollen :D Mich würde mal interessieren, ob Pferde eigentlich in irgendeiner Art Kopfschmerzen...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Hallo an alle Doktoren, oder die es noch werden wollen :D

Mich würde mal interessieren, ob Pferde eigentlich in irgendeiner Art Kopfschmerzen bekommen können? Oder sogar Migräneschübe!? :confused:

Wie äußert sich das? Durch was entstehen sie?
Und wie kann man Pferde dagegen behandeln?

Würde mich über aufschlussreiche Antworten freuen :)

Eure neugierige Bino
 
cara2

cara2

Ehrenmitglied
Beiträge
533
Reaktionen
36
ich habe keine Ahnung, muss ich gestehen, davon habe ich noch nie was gehört - aber wieso sollte es nur den Menschen vorbehalten sein?

wahrscheinlich bekommen wir es meistens nicht mit?
Oder es ist auch seltener, weil Pferde keinen dicken Kopf vom Alkohol bekommen? :D
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Stimmt :D Pferde gehen abends so selten noch aus :D

Gibt es denn keine gelangweilten Forscher, die mal irgendwann die Hirnströme eines Pferdes gemessen haben?:confused:
 
M

M1cha Schweres K

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich stelle hier einfach einige Aussagen aus meinem Erfahrungsbereich auf ohne diese näher zu erläutern oder zu begründen. Alles habe ich persönlich erlebt und alles entspricht belegbaren Fakten soweit dies mir möglich ist / war.
Es soll als Hilfe für alle gedacht sein, die vor einem Pferd mit Migräne stehen und nicht weiter wissen. Recherchieren ob meine Antworten für den Jeweiligen besitzer die richtigen sind muss jeder selber. Ich gebe nur Tipps und mögliche Auswege aus der Situation.

Zum einen: Pferde können Migräne im eigentlichen Wortsinn bekommen. Ganz klar: Ja.

Auslöser sind multikausal, wie zum Beispiel Stress, Schlafmangel, kaltes trockenes sonniges Wetter, ...
Das Kalte sonnige Wetter... Tränke wird kalt. Niedrige Luftfeuchtigkeit. .. Pferd dehydriert schneller, trinkt aber weniger, weil kaltes Wasser. Blut wird dicker. Kopfschmerz. Mit Kopfschmerz kaltes Wasser trinken geht nicht. Teufelskreis entsteht.

Migräneschmerz reicht auch beim Pferd wie beim Menschen von "tut ziemlich weh" bis "absolut unerträgliche Schmerzen" Schmerzgesicht, starkes Kopfzucken, Sehstörungen (Luftlöcher anschnauben, Angst, Panik) allgemeine Unsicherheit, grosser Drang zu Dunkelheit und akustischer Ruhe, sensible Reaktion auf Licht, Stress und Lärm.

Ein Pferd in dieser Situation sollte dringen von der Herde separiert und in eine dunkle ruhige Box mit Menschenbetreuung gebracht werden. Sicherheitsmassnahmen treffen gegen plötzliches Angaloppieren, Steigen, Panikattacken.... Handschuhe und vernünftiges Schuhwerk. Das Pferd hat sich nicht mehr immer unter Kontrolle. Zu beachten: Keinesfalls darf man das Pferd an dieser Stelle für irgendwelche Fehlverhalten bestrafen (...) Beruhigen sie ihre Fellnase und bieten sie ihm psychischen Halt und Verlässlichkeit.

Wie kommt man aus der Situation raus?
1. Ruhe. Handwarmes Wasser anbieten, vielleicht Beruhigungstee.
2. Aspirin geben. 2x 50 mg. Ein Pferd bekommt bei Hufrehe bis zu 20 Gramm am Tag. Das sind 400 x 50 mg Tabletten (zum Vergleich). Aspirin lindert beim Pferd nicht dem Schmerz aber es macht in geringen Dosen das Blut dünn, was die Schmerzspirale durchbrechen kann.
3. Wenn Sehstörungen auftreten oder auch andrenfalls: die Nervosität senken: Als sehr wirksam gelten Baldriantropfen und Beruhigungspaste. An dieser Stelle gilt klotzen, nicht klek
Ckern und vor allem: nicht sparen. Wirksame Mittel kosten...
Sedierpaste bringt außer 1/2 h Schlaf nix. Aber immerhin...
Kopfweh führt zu Schlafmangel führt zu Kopfweh...

Dann gibts noch spritzbare Schmerzmittel gegen Pferdekopfweh: Butorgesic. Vom TA spritzen lassen...

4. Dunkle Fliegenmaske gegen Sonnenlicht. Hochwirksam.

5: Pferd nicht vom Boden füttern. Der Kopschmerz nimmt bei niedriger Kopfhaltung stark zu. (...)

Ruhe bewaren, Migräne geht meistens nach 4 Tagen wieder weg.
Nich mit Headshaking verwechseln, da ist Problematik eine ganz andere (Trigenimus + Sehnerv)

Ich hoffe ich komnte etwas helfen..
 
D

DoggiDog

Beiträge
58
Reaktionen
6
Mit deiner Aussage bezügl. Doesierung von Aspirin wäre ich an deiner Stelle sehr, sehr vorsichtig. Vor allem, wenn das Pferd noch weitere Medikamente bekommt.

Schau mal:
Bei der Anwendung von Acetylsalicylsäure über längere Zeiträume wird eine Überwachung des Patienten in regelmässigen Zeitabständen empfohlen. So sollten die Blutungszeit, der Hämatokrit, Blutchemie-Werte, der Hämoglobingehalt im Kot und der therapeutische Effekt kontrolliert werden (Wallace 1990a; Plumb 1995).
orale Gabe
-30 - 50 mg/kg 2 × täglich (Ungemach 1994a)
-15 - 100 mg/kg (Robinson 1997) 2 - 3 × täglich (Halbmayr 2004)
-initial 25 mg/kg 2 × täglich, nachfolgend: 10 mg/kg 1 × täglich (Jenkins 1987)

Analgesie

-30 - 50 mg/kg 2 × täglich (Halbmayr 2004)

Antithrombose/Gerinnungshemmer

-17 mg/kg alle 48 Stunden (Giuliano 2004)
-5 - 20 mg/kg alle 48 Stunden (Halbmayr 2004)
-19 mg/kg 1 × täglich über 7 bis 10 Tage (Lees 1987b)
-20 mg/kg als einmalige Applikation; Wirkung mindestens 48 Stunden (Judson 1981)
-300 mg/Pferd 1 × täglich (Leistungsprüfung); Wirkung mindestens 2 Stunden (Hagedorn 1992a)

Ophthalmologie

-bei chirurgischen Eingriffen 25 mg/kg 2 × täglich für 3 bis 5 Tage, folgend 30 mg/kg 1 × täglich solange nötig (Millichamp 1999)
-bei periodischer Augenentzündung 25 mg/kg 1 × täglich als Dauermedikation (Halbmayr 2004)
-17 mg/kg alle 48 Stunden (Giuliano 2004)
Quelle: Aspirin
Zudem wird es ja auf das Gewicht des Pferdes/Ponys umgerechnet.

Aspirin, auf längere Zeit gegeben, kann auch den Darm perforieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sascha
M

M1cha Schweres K

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die Links, die sind super!

Im konkreten Fall waren zwei Tage ausreichend, also nicht langzeit. Pferd ging es danach wieder sehr gut.
 
D

DoggiDog

Beiträge
58
Reaktionen
6
Langzeit kann auch heißen, immer wieder in kurzen Abständen
 
Thema:

Haben Pferde Kopfschmerzen/Migräne?

Haben Pferde Kopfschmerzen/Migräne? - Ähnliche Themen

  • Fressen Pferde auch Beeren?

    Fressen Pferde auch Beeren?: Hallo zusammen, ich wollte einmal in die Runde fragen, ob Pferde grundsätzlich auch Beeren fressen oder fressen würden, wenn man es ihnen...
  • Pferd koppt :/

    Pferd koppt :/: Hallöchen Uns ist aufgefallen das unser neues Pferd oft am Koppen ist. Er steht aber nicht alleine sondern neben einem anderen Pferd in einem...
  • Pferd in der Tiho an multiresistenten Keimen (MRSA) gestorben

    Pferd in der Tiho an multiresistenten Keimen (MRSA) gestorben: Bei einer relativ unkomplizierten Harnsteinentfernung sind bei meinem Pferd multiresistente Keime in den Bauchraum gelangt und das Pferd konnte...
  • Mein pferd ist zu dick

    Mein pferd ist zu dick: Hallo, ich habe eine 10 jährige Huzulenstute. Ich bräuchte Tipps zum abnehmen für sie.:confused: Sie und 2 weitere Pferde stehen den ganzen Tag...
  • Pferd schuppt sich

    Pferd schuppt sich: Hab ein Problem. Mein Pferd schuppt sich seit einer ganzen Weile schon oberhalb des Schweifes. Das Fell ist an der Stelle total stumpf, spröde und...
  • Pferd schuppt sich - Ähnliche Themen

  • Fressen Pferde auch Beeren?

    Fressen Pferde auch Beeren?: Hallo zusammen, ich wollte einmal in die Runde fragen, ob Pferde grundsätzlich auch Beeren fressen oder fressen würden, wenn man es ihnen...
  • Pferd koppt :/

    Pferd koppt :/: Hallöchen Uns ist aufgefallen das unser neues Pferd oft am Koppen ist. Er steht aber nicht alleine sondern neben einem anderen Pferd in einem...
  • Pferd in der Tiho an multiresistenten Keimen (MRSA) gestorben

    Pferd in der Tiho an multiresistenten Keimen (MRSA) gestorben: Bei einer relativ unkomplizierten Harnsteinentfernung sind bei meinem Pferd multiresistente Keime in den Bauchraum gelangt und das Pferd konnte...
  • Mein pferd ist zu dick

    Mein pferd ist zu dick: Hallo, ich habe eine 10 jährige Huzulenstute. Ich bräuchte Tipps zum abnehmen für sie.:confused: Sie und 2 weitere Pferde stehen den ganzen Tag...
  • Pferd schuppt sich

    Pferd schuppt sich: Hab ein Problem. Mein Pferd schuppt sich seit einer ganzen Weile schon oberhalb des Schweifes. Das Fell ist an der Stelle total stumpf, spröde und...