Fellwechsel

Diskutiere Fellwechsel im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hallo. Könnte mir jemand evtl. einen Tipp geben, wie ich das Winterfell meines Dicken schneller/besser runterbekomme? Es gibt nichts schlimmeres...
Quasy

Quasy

Beiträge
161
Reaktionen
3
Hallo.
Könnte mir jemand evtl. einen Tipp geben, wie ich das Winterfell meines Dicken schneller/besser runterbekomme?
Es gibt nichts schlimmeres als den Fellwechsel im Frühjahr.
Heute habe ich über eine Stunde geschrubbt,und es wird nicht besser *stöhn*:rolleyes:

Habt ihr da ein paar Tricks auf Lager?

Ps: Da er den ganzen Winter über im Offenstall robust gehalten wird,muss ich es ihm wachsen lassen. Decke=Zwecklos.
 
P

Pferdefreund

Moderator
Beiträge
281
Reaktionen
35
Ich benutze in der Fellwechsel Zeit,als erstes immer einen Gummistriegel,
damit gehen die losen Haare immer sehr gut raus.
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
Ich glaube da gibts nur eins: putzen, putzen, putzen.
Was ich immer mach, und das geht eigentlich ganz gut, ich kauf mir so Gummiputzhandschuhe (die gibts in rosa, gelb,...). Ich mein nicht die weiß-durchsichtigen Einweg-Handschuhe, mit denen funktioniert das nicht so gut. Wenn man damit übers Fell geht, bleiben die lockeren Haare dran hängen. Und eben mit einem Gummistriegel putzen, da kriegt man auch einiges an Fell runter.
Aber probiers mal mit den Gummiputzhandschuhen, bei mir hats immer funktioniert, und man kriegt auch das lange Fell an den Stellen weg, wo man mit Striegel nicht hin sollte (Gelenke, Knochen, etc.)

LG Dani
 
L

Lelie

Gast
Ich putze im Fellwechsel immer erstmal mit einem Gummistriegel mit so dicken Massagenoppen. Damit bekommt man massenhaft Fell raus.
Einen Trick, damit es schneller geht, hab ich leider auch nicht, höchstens diesen: nach dem Reiten nochmal gründlich putzen. Wenn die Pferde warm sind nach der Arbeit, lösen sich die Haare leichter.
LG Lelie
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Einen wirklichen Trick gibt es in diesem Fall wohl nicht.
Ich nehme einen Federstriegel, damit kommt bei jedem Putzen ein ordentlicher Berg Fell runter. Außerdem bekommt man den "Schlammwühler" (so würde Angie ihn vermutlich bezeichnen :D) anders nicht sauber. Für die Beine und den Kopf haben wir einen Putzhandschuh mit kleinen Noppen, der holt auch einiges an Fell raus.
Ansonsten hilft wirklich nur oft putzen! ;)
An der Schulter haben wir schon fast das gesamte Winterfell weg, am längsten haart die Kruppe. :rolleyes:
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Meine ist zur Zeit auch total im Fellwechsel.
Mein Tipp: wälzen lassen :D (zum Beispiel nach dem Reiten oder duschen)
Denn nachdem sie sich gewälzt haben, schütteln sie sich und da fallen schon allein mal ne Tonne Haare raus ;)

Ansonsten benutze ich beim Putzen dann den Rundstriegel und gehe auch mal gegen den Strich. So lockern sich die Haare und dann bürste ich sie runter :)
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Hallo!
Hab auch festgestellt, dass das dicke Fell besser rausgeht, wenn sich das Pferd gewälzt hat. Allerdings denk ich gibts da keinen Geheimtipp, sondern es hilft einfach nur PUTZEN, PUTZEN, PUTZEN!!!! Leider!

Ich tu mich immer recht leicht, da meine Stute immer im Winter geschoren wird!

LG
 
nanja1

nanja1

Beiträge
730
Reaktionen
147
*gG* ich hab da eine kleine Nebenwirkung bei meinem Baby gefunden,:p
nach dem reiten am besten noch leicht feucht ab auf den Paddock zum wälzen... dann verklebt das Fell mit dem Schweiß und Sand und kann in Bollen abgestriegelt werden. RuckiZucki war der kleine Blank! :D
 
S

Sanne

Beiträge
260
Reaktionen
57
sagt mal, ist es normal, dass sich ein Pferd jetzt noch extrem haart? Hab am Montag gedacht ich spinn, als ich meine RB geputzt hab. Wurde im Winter nicht geschoren und hatte auch keine Decke drauf, also schon ordentlich Fell, aber ich finds jetzt ja doch ziemlich spät, vor allem bei den Temperaturen :confused:
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Ich würde sagen das ist schon normal! Meiner haart auch noch ein bißchen, aber wir haben so langsam fast alles draußen.
Wie "extrem" ist es denn? Kommt noch büschelweise Fell raus?
Der Fellwechsel wird meines Wissens nach nicht nur durch die Temperatur sondern durch mehr Licht im Frühjahr ausgelöst. Steht das Pferd den ganzen Tag im Stall?
 
S

Sanne

Beiträge
260
Reaktionen
57
na ja, ich hatte hinterher schon nen ganz netten Berg an Haaren, eigentlich schon Büschelweise... wärens nur n paar würde mich dsa ja nicht wundern, aber war halt doch einiges.
Momentan (also seit ner weile jetzt, weiß nicht seit wann genau, schätzungsweise seit es so schön ist) steht sie den ganzen morgen draussen, vorher schon eher Stall. Wobei sie sich vor einigen Wochen auch schon gehaart hat :confused: Na ja, bald ist hoffentlich alles draussen....
 
K

Karen

Beiträge
33
Reaktionen
0
Hatte meine aber auch. Zwischendurch ganz extram gehaart dann ne zeitlang gar nicht mehr und jetzt wieder mehr. Ganz so schlimm wie beim ersten Schub ist es nicht mehr aber trotzdem noch viel.

Was bei meiner aber gar nicht hilft ist nach dem reiten nochmal drüber putzen da geht bei ihr kein einziges Haar mehr raus.
 
CaseyJean

CaseyJean

Beiträge
35
Reaktionen
1
Also das mit einer Hundebürste, die mit den kleinen Drähten, geht bei langem Fell super. Bei etwas kürzeren Fell kann ich ein Schweißmesser empfehlen. Wie nach dem Waschen übers Fell gehen, oder auch auf einer Stelle länger "kratzen" funktioniert bei meinem echt gut.
 
L

Lelie

Gast
Und es geht wieder los...
Meine Stute haart schon wie verrückt, an den Beinen sind sogar die Kanten vom Scheren gar nicht mehr zu sehen.
Ich putze im Moment wie eine Irre und Helli genießt es sichtlich die alten Haare endlich loszuwerden. Scheint doch ziemlich zu jucken.
Ich hoffe, wir haben es bald überstanden.
LG Lelie
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Bei uns haart es auch sehr dolle!
Habe meine Stute heute eine Stunde geschrubbt. Und es kamen h a a r m a s s e n herraus! Und dass obwohl sie geschoren war (Deckenschnitt ;) )!
Nachdem ich sie ordentlich mit einem Fellstriegel bearbeitet habe, saß die Kardätsche immer noch voller Haare beim Glattziehen!
 
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Mein Pferd war ja komplett geschoren, da ist es mit dem Fellwechsel nicht ganz so krass. Ich putze sie vor und nach dem Reiten gründlich mit dem Federstriegel, das genießt sie und die Haare gehen damit ganz gut raus.

Meine Freundin nimmt für ihre (ungeschorenen) Pferde einen Isländer-Striegel, der scheint für längeres Fell gut geeignet zu sein.
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
@ Lore: Isländer-Striegel hab ich auch noch nie gehört. Her mit der Erklärung was das ist! ;)
Jule haart sich auch total. Ich hatte heute geschickterweise einen Fleecepulli an. Wie der jetzt ausschaut könnt ihr euch ja denken.

Ich verwende immer so was hier *klick* zum putzen wenn sie sich so arg haart. Da bleiben die Haare schön drin hängen und man kann es dann als "Haarmatte" raus lösen. Die Haare fliegen einfach nicht so in kleinen Büscheln umher wie beim Striegel.
 
filou2

filou2

Beiträge
591
Reaktionen
75
So einen Gummihandschuh hab ich auch, aber den, der auf der anderen Seite Borsten hat. Ich bekomm auch jede Menge raus. Seit Mitte Januar könnt ich täglich ein Kissen füllen. Allerdings werd ich nicht fertig. Wenn ich denke, ich hab alles losgestriegelt und weggebürstet und geh um's Pferd rum, könnt ich von vorne anfangen. Ein paar Stellen hat er schon, wo schon herrliches Sommerfell ist, aber der Rest... Er kratzt sich auch andauernd (von wegen, mein Pferd wäre nicht gelenkig) und stellt sich richtig dem Striegel entgegen. Lustig ist's im Gesicht. Da hat zuerst die Blesse gehaart. Inzwischen ist das Gesicht fertig, außer unterhalb des Backenriemens von Halftern und über den Augen. Wenn ich seinen Schopf hoch hebe, kommt noch richtig dicker Pelz drunter raus. Das ganze Pferd sieht im Moment lustig aus. Man sieht auch den Unterschied sehr deutlich, weil er im Winter sehr dunkelbraun ist, im Sommer viel heller. Zur Zeit läuft er rum wie ein Schecke.
 
urmeli

urmeli

Moderator
Beiträge
1.532
Reaktionen
174
Ich benutze eine Art Federstriegel. Er ist aus einem Blatt und ca 40 cm zwischen den Griffen lang. Er hat eine gezackte Seite und eine Glatte und ist sehr biegsam.Damit kann ich auch im Schlammfell arbeiten und ziehe ganze Bahnen altes Fell raus. Danach gehe ich mit einem Gummistriegel nochmal drüber und mit dem gehe ich auch an Kopf und Beine.
Der Rücken ist schon so gut wie befreit vom Winterfell, die Kruppe auch fast. Aber der Bauch sieht noch lustig aus. Leider wird er seinen Winterbehang auch bald verlieren...der könnte ruhig bleiben :rolleyes:

LG urmeli
 
Thema:

Fellwechsel