Fremdreiter nur mit Reithelm versichert?

Diskutiere Fremdreiter nur mit Reithelm versichert? im Recht und Versicherung Forum im Bereich Pferde; Hallihallo, hab da mal ne Frage. Wenn andere Leute (z.B. Bereiter) mein Pferd ohne Reithelm reiten, derjenige stürzt und tut sich was - welche...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Hallihallo,

hab da mal ne Frage.
Wenn andere Leute (z.B. Bereiter) mein Pferd ohne Reithelm reiten, derjenige stürzt und tut sich was - welche Versicherung greift da?

Meine, weil ich eine Reiterunfallversicherung habe?
Die des Fremdreiters, weil es ja sein Unfall ist?
Gar keine, weil man mit Helm reiten muss?

Aber ist es nicht das Problem des Fremdreiters, wenn er keinen Reithelm trägt? Ich kann's ja im Prinzip nicht nachkontrollieren :zuck:
Muss man sowas bei Beritt vertraglich festhalten?

Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen :)

Bino
 
S

Sanne

Beiträge
260
Reaktionen
57
wenn das Beritt ist und du Geld dafür zahlst, müsste der/diejenige ne Berufsversicherung haben oder so was und dann zahlt seine Versicherung. Wenn das ganze ohne Geld und Vertrag und so läuft wirds schon schwieriger...
 
Gisa

Gisa

Moderator
Beiträge
614
Reaktionen
58
Hallo,
als erstes muß das Pferd versichert sein mit Fremdreiterversicherung, dann ist aber auch noch das Alter des Reiters entscheident.Unter 18 nie ohne Kappe, über 18 Jahren nach Absprache(dabei würde ich auch Rb über 18 mit Kappe reiten lassen), aber die Außnahme sind die Berufsreiter, die entscheiden selbst. Entstandene Schäden werden meistens von deiner Versicherung übernommen, ausser der Reiter hat grobfahrlässig gehandelt(?!), das muß ihm aber nachgewiesen werden. Das ist mein Wissensstand.
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Die meisten Versicherungen sind heute so dumm, dass sie Reiten ohne Helm und die Folgen mitversichern...:mad:
Bereiter sollten tatsächlich eine Berufsversicherung haben, die greift dann bei Unfällen, sonst (zum Beispiel, wenn der Bereiter kein Geld nimmt und es einfach so macht, weil er dich mag) eben deine Mitreiterversicherung. Irgendeine wird schon bezahlen...manchmal auch die private Unfallversicherung (sollte man als Sportler und Pferdebesitzer ohnehin haben)!
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Ich habe eine Fremdreiterversicherung, die greift aber nur, wenn derjenige Reiter mit Helm drauf gesessen ist :zuck:

Die Bereiterin (Besitzerin und Turnierreiterin des Stalls) ist über 20 Jahre alt. Fällt die Sache mit dem unter 18 schon mal weg....

Für den Beritt zahle ich Geld, das schon. Also wäre ihre eigene Versicherung dafür zuständig??? Hab ich das nun richtig verstanden? :confused:
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Bino, wenn sie für Geld und auf eigenes Risiko auf dein Pferd sitzt und sich das Hirn einrennt, dann ist das glaub ich ihr Problem. Zur Sicherheit solltest du deine Versicherung um eine schriftliche Auskunft zu genau dieser Frage bitten.
 
Gisa

Gisa

Moderator
Beiträge
614
Reaktionen
58
Hallo,
sobald du das Pferd in Beritt gibst(mit geldbetrag) bist du eigentlich aus dem Schneider. Denn wer Berittpferde nimmt, muß aufgrund seiner Ausbildung eine eigene Versicherung haben. Als ich damals als Trainer C Reitunterricht erteilt habe, hatte ich auch eine "Reitlehrer"-Versicherung abgeschlossen, die bei Unfällen für mich eingesprungen ist. Zusätzlich war ich über den Verein abgesichert,wenn ich in einem Verein gearbeitet habe, da sie mich als Ausbilder geführt hatten. (P.S. beim Volti ist es genauso) Da dein´Beritt in einer Privatanlage stattfindet, würde ich das auch einmal klären.
 
Thema:

Fremdreiter nur mit Reithelm versichert?