Welche "Bäume" dürfen Pferde fressen?

Diskutiere Welche "Bäume" dürfen Pferde fressen? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Pferde; Hey ihr Lieben. Ich habe ja seit kurzem zwei Reitbteiligungen dazubekommen. Der Wallach allerdings hat eine Hufgelenksprellung und muss 3 Monate...
Rappstute

Rappstute

Beiträge
223
Reaktionen
4
Hey ihr Lieben.
Ich habe ja seit kurzem zwei Reitbteiligungen dazubekommen. Der Wallach allerdings hat eine Hufgelenksprellung und muss 3 Monate stehen(1 haben wir rum.....:-( ) Er ist erst 5 und sehr verspielt. Findet das natürlich ganz doof, dass er die ganze Zeit in der Box steht. Darf ihn ja sogar nur kurz zum Bein kühlen und ein bisschen grasen holen........ Hab ihm jetzt vor kurzem einen Ball geholt, mit dem er ein bisschen spielen kann, nur leider fand er das Ding so toll, dass er es innerhalb von 4 Tagen kapputt gespielt hat.
Ich hab jetzt überlegt, einen Ast in seiner Box aufzuhängen, damit er was zum Knabbern hat. Und jetzt meine Frage, was würdet ihr da für Bäume nehmen? Welche sind für Pferde gut verträglich?
Und habt ihr sonst noch eine Idee, wie man ihn beschäftigen kann?

Danke schonmal für eure Tipps:)
Liebe Grüße Rappstute
 
julymary

julymary

Beiträge
156
Reaktionen
3
Hallo Rappstute,

also Pferde mögen zum Beispiel gerne Birke und Obstbäume. Das dürfen sie auch fressen.

Wie das mit den anderen Bäumen aussieht weis ich aber leider nicht.

Was du auch noch machen kannst ist z.B. das Heu in einem engmaschigen Heunetz zu füttern. Dann braucht er viel länger bis er es gefressen hat.

Oder beim Kraftfutter einen großen Stein in den Trog legen. Den muss er beim fressen dann nämlich immer hin und her schieben um an das Futter zu kommen. (ist zwar eher ein Tipp der bei schlingenden Pferden hilft, aber ich denke das beschäftigt ihn auch wieder ein bisschen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Korkenzieherweide ist auch ungefährlich. Knabbern sie auch gerne ab.
 
N

niki

Gast
Alle Arten von Obstbäumen dürfen gefressen werden. Auf gar keinen Fall darf das Pferd Eiche bekommen. Mit Nussbäumen allgemein wäre ich sehr vorsichtig. Weide und Birke sind super lecker. Den Tannebaum, auch wenn es dafür grade nicht die richtige Zeit ist, würde ich nur in masßen geben, wegen dem Harz.

Fröhliches Knabbern ;)
LG niki
 
T

tantor243

Beiträge
5
Reaktionen
0
Eine Bekannte von uns hat ihrem Pferd mal Kiefer gegeben.

Vorsicht auch bei Robinie. Die enthält Robinin und das ist giftig.
 
Tine1

Tine1

Beiträge
16
Reaktionen
0
ich hab ab und zu Fichte in die Box reingehangen und die Ponys ham dann die Nadeln abgefressen. Habs hier aber auch recht gut, um uns rum is so viel Wald und irgendwer fällt immer nen Baum :)

Liebe Grüße Tine
 
P

polzhofer-ranch

Beiträge
6
Reaktionen
0

Hallo!!!!!

:cool:

Nun ja, auch mich plagt diese Frage, allerdings nicht was und ob sie was essen dürfen, sondern eher was man dagegen machen kann. Eine unserer Norikerstuten nagt ständig am Apfelbaum. Normalerweise sagen wir dazu das die Tiere, wenn sie nagen, einen Mangel haben. Stimmt das? Wisst ihr da mehr darüber? Denn wenn sie einen mangel hat, sollte der behoben werden.
Zu dem ist es für die Bäume der Tod und die Äpfel brauchen wir ja für unsere leckeren Säfte.
Solltet ihr etwas darüber wissen, wäre ich über Antworten, Kritiken und Anregungen sehr erfreut.
Carina
 
SkorpionMel

SkorpionMel

Beiträge
241
Reaktionen
169
Normalerweise liegt dann ein Mineralmangel vor, ich würd´s mit einer Mineralleckschale versuchen, das mögen meine Pferde ganz gerne. Und am besten die Obstbäume auszäunen, damit sie nicht mehr rankönnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: polzhofer-ranch
Kicki

Kicki

Moderator
Beiträge
1.024
Reaktionen
79
Hi,

Versuch es mal mit Huffett, das hat bei unseren immer gut gepasst, und ein Schutzmittel gegen Verbiss gibt es z.b. bei Raiffeisen zu kaufen. Mir fällt nur der Name nicht ein.

Wie/was nagt sie denn? Nur Rinde oder auch tief ins Holz?
Rinde zu fressen deutet in meinen Augen eher nicht auf einen Mangel hin, hätte sie einen Mineralmangel, würde sie eher Erde fressen. Rinde enthält eher Rohfaser (cellulose) und wenig Sacharose (Zucker) und wird z.B. vom Wild nur im Winter und tw auch ein wenig im Herbst gefressen. Ich schau das nochmal nach, mir schwirrt noch ein Stoff durch den Kopf...

Macht sie das vlt eher aus Langeweile?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: polzhofer-ranch
Ponylisa

Ponylisa

Beiträge
35
Reaktionen
4
Hallo hab da auch einen Tipp gegen Verbiss. Handschuhe anziehen! Pferdeäpfel mit etwas Wasser anmischen und den Stamm damit einreiben- Pferde ekelt vor ihrem Kot und sie gehen nicht mehr ran. LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: polzhofer-ranch
P

polzhofer-ranch

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi,

Versuch es mal mit Huffett, das hat bei unseren immer gut gepasst, und ein Schutzmittel gegen Verbiss gibt es z.b. bei Raiffeisen zu kaufen. Mir fällt nur der Name nicht ein.

Wie/was nagt sie denn? Nur Rinde oder auch tief ins Holz?
Rinde zu fressen deutet in meinen Augen eher nicht auf einen Mangel hin, hätte sie einen Mineralmangel, würde sie eher Erde fressen. Rinde enthält eher Rohfaser (cellulose) und wenig Sacharose (Zucker) und wird z.B. vom Wild nur im Winter und tw auch ein wenig im Herbst gefressen. Ich schau das nochmal nach, mir schwirrt noch ein Stoff durch den Kopf...

Macht sie das vlt eher aus Langeweile?

Nun ja, Xena knabbert alles im Stall an - der Futtertrog, die Trennwand.....sind so furchtbar angenagt.......schlimm schaut das aus.
Bestimmt ist ihr langweilig, sie kommuniziert gar nicht mit den anderen Pferden. Allerdings muss ich sagen - sie geht geziehlt zu den Bäumen......als ob sie das schon immer so machen würde.
Danke für deinen Tip!!!!!
 
P

Pia Fuchs

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

Ihr seid reicht, alle Sorte die ihr genannt habt passen ja zu Pferd Fütterung. Eine würde noch nicht genannt. Ich habe schon mich darüber unterhalten mit einer Freundin und sie meinte dass einige Pferde Fütterung komen aus Cannabis Samen. Habt ihr schon darüber gehört. Seltsam oder ? Wobei viele Planzen enthalten die gebrauchte Stoff für unser Lieblings Tiere.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nordsee-freund

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich möchte zum Thema Mangel noch was loswerden.

Ich denke nicht, dass ein Mangel vorliegen muss, wenn Pferde an Bäumen nagen. Das gehörte für ein freilebendes Pferd durchaus auf den Speiseplan. Gerade Obstbäume sind da völlig unbedenklich.

Um sicher zu gehen sollte man die Giftpflanzen gut kennen, es gibt viele harmlose und verträgliche Sträucher und Bäume.
 
M

manjana

Beiträge
5
Reaktionen
0
Also ich denke generell ist es für die Gesundheit des Pferdes nicht sinnvoll, wenn es Bäume frisst. Ich vermeide das immer dadurch, dass ich, beim Aussäen der Weide, eine Kräutersamenmischung (Info) druntergebe, so dass das Pferd gar nicht erst auf blöde Gedanken kommt :cool: Bisher funktioniert es gut :)
 
Thema:

Welche "Bäume" dürfen Pferde fressen?

Welche "Bäume" dürfen Pferde fressen? - Ähnliche Themen

  • Dürfen Pferde Spargel fressen?

    Dürfen Pferde Spargel fressen?: Hallo ihr Lieben! Da ja vor kurzem Spargelzeit wieder angefangen hat, würde mich mal interessieren, ob Pferde Spargel fressen dürfen? Oder ist...
  • Dürfen Pferde Spargel fressen? - Ähnliche Themen

  • Dürfen Pferde Spargel fressen?

    Dürfen Pferde Spargel fressen?: Hallo ihr Lieben! Da ja vor kurzem Spargelzeit wieder angefangen hat, würde mich mal interessieren, ob Pferde Spargel fressen dürfen? Oder ist...
  • Schlagworte

    welche obstbäume vertragen pferde