Pferd ist unvorsichtig, reißt oft - was tun?

Diskutiere Pferd ist unvorsichtig, reißt oft - was tun? im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Hi Leute, ich hab mit dem Pferd, das mir zum Turnierreiten zur Verfügung gestellt ist ein kleines Problem: Er springt eigentlich immer, verweigert...
L

Lelie

Gast
Hi Leute,
ich hab mit dem Pferd, das mir zum Turnierreiten zur Verfügung gestellt ist ein kleines Problem: Er springt eigentlich immer, verweigert so gut wie nie, aber er ist furchtbar nachlässig.

Er nimmt oft einfach die Füße nicht richtig hoch. Da fällt dann schon die eine oder andere Stange, einfach nur aus Faulheit ist mein Gefühl.
Ich springe ihn nicht besonders hoch, die höchsten Sprünge sind auf A-Höhe (1,10 m). Es ist ja auch nicht so, dass er es nicht schaffen würde, oft kommen wir auch fehlerfrei drüber. Aber dann ist es auch wieder mal so, dass er einfach dagegen springt.
Meine Springstundenpartnerin hat beobachtet, dass er die Vorderbeine (meistens sind es Vorhandfehler) oft nicht richtig hochzieht und anwinkelt sondern unter dem Bauch hängen lässt.

Habt ihr einen Tipp, wie ich ihn pferdefreundlich etwas aufmerksamer und vorsichtiger machen kann?
LG Lelie
 
V

Valerio

Gast
Reitest du ihn mit Glocken?
Meine Freundin ist ihren immer mit Glocken gesprungen, und der hat es nie richtig gemerkt, wenn er dagegen gekommen ist! Jetzt reitet sie ohne und alles läuft super :)

EDIT: Vielleicht rufst du beim Absprung einmal sowas wie "Hey!" nicht zu laut, dass er nicht so nachlässig wirkt, sondern wach bleibt... Klappt bei vielen Reitschulpferden ;)
 
L

Lelie

Gast
Ja, ich reite ihn mit Glocken. Das will die Besitzerin so, sonst hätte ich die längst schon mal abgenommen.
Er kriegt mittlerweile auch oft schon im Absprung einen Gertenklaps an die Schulter, aber das kann ja nicht die Lösung sein.
Eine Bekannte von mir hat ihr Pferd in solchen Situationen (auch aufm Turnier :D) immer mit "Füße hoch!" angebrüllt. Da ich aber STILspringen reite, würde ich mir das lieber nicht angewöhnen, aber trotzdem danke!
LG Lelie
 
V

Valerio

Gast
Ok, in nem Stilspringen ist das vielleicht schlecht...
Schaut die Besitzerin dir zu? Sieht sie, dass er dann manchmal reißt?
Wenn ja, schlag ihr doch mal vor, sie abzunehmen, muss ja nur für eine Soringstunde und nicht so hoch sein...
 
L

Lelie

Gast
Manchmal kuckt sie zu. Wenn sie heute (hab gleich Springen) da ist, werd ich sie mal fragen, aber sie ist da schissig, du hast ja sicher die Sache mit dem Gelände mitgekriegt :rolleyes:.
LG Lelie
 
Sun1205

Sun1205

Beiträge
75
Reaktionen
1
Das kommt mir so bekannt vor. :D
Mir ist es schonmal passiert dass ich aus nem Springen mit 12 Fehlern rausgekommen bin und jeder Sprung geklappert hat. ;)

meine Tipps dazu:
- Zügel etwas länger
- etwas mehr Grundtempo
- dazu die Sprünge so aufbauen, dass seine Aufmerksamkeit gestärkt wird, also andere Untebauten, farbenfrohe Stangen, etc.

LG
Sun
 
AK-38

AK-38

Beiträge
430
Reaktionen
67
Hi

Ich kenne dieses problem. Mein Lord damals hat auch immer die Vorderbeine hängen gelassen, vorallem bei "kleineren" (1.0 m) Sprüngen. Bei L Hohe hat er dann die Beine unter den Bauch gezogen. Da ich aber damals aufem Turnier nur E Springen gehen konnte, wegen LK, hat er immer die Stangen mitgenommen. Da meinte mein RL damals ich solle doch einfach mal alle Gamaschen und Glocken abmachen. (Ich bin auch so eine die die Beine komplett schützt) So ich dies zu Hause gemacht und siehe einer da er hat die Beine auch wider hängen gelassen und dies hat ihm etwas wehgetan. Und danach hat er die Beine Hoch gezogen. Mein RL meinte dazu er wäre mit Gamaschen an den Beinen kalt an den Beinen. Und so war es auch. Auf Turnier bin ich natürlich mit Gamaschen geritten und dies hat er immer gleich gemerkt so das wir auch öfters Fehler hatten. Naja nun darf er nicht mehr springen, und mein Fabi spring und reißt ganz selten mal, nur wenn wir sche.... hin kommen.

So das wars

LG
 
L

Lelie

Gast
Heute war ja wieder Springstunde und da hat er auch wieder so einiges abgeholzt.
Es ist immer die erste Stange (beim Oxer), immer Vorhandfehler. Meine RL sagt, ich soll ihn kürzer, mehr unter Spannung halten und ihn dichter hinreiten. Sonst wird er zu flach und wenn er zu groß kommt, reißt er noch eher, meint sie.
Ich bin weiterhin dankbar für eure Tipps, denn gelöst ist das Problem noch lange nicht.
LG Lelie
 
CoCo1

CoCo1

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hey!!

also erst mal, reißt er wenn du mal bisschen dicht kommst oder auch wenn du total passend kommst??
Generell würde ich auch erst mal sagen du musst dein Pferd unter spannung halten, so das du wirklich mekrst wie er Zug drauf hat also quasi "in die hand" galoppiert.
Was auch noch sein könnte, reitest du ihn beim SPringen recht tief eingestellt??
Falls ja würd ichs mal mit nase vor versuchen also das er was "sieht".

Falls du dein Pferd wirklich unter SPannung hast und das alles passt (aufpassen vllt schmeißt du dich ja auch überm sprung zu sehr auf den hals oder hälst ihn im maul fest)

würde ich viel mit Reihen oder Taktstangen machen.
Also ruhig masl 3-4 in and outs erst normal aufgebaut und dann ruhig mal höher die kreuze an der seite machen....
Oder normale reihe mit in and out 1 galoppsprung in and our usw... das auch mit normalen abständen und dann ruhig auch mal etwas enger stellen,. damit er vorne mal hoch muss.

Genau das gleiche kannst du auch beim einzelsprung machen wenn du eine taktstange einfach mal etwas näher hinlegst.

Weiß nicht ob ich dir jetzt evtl helfen konnte ;)
 
C

Call_me_Floridana

Gast
@ Lelie, ich weiß ja nicht wie gut du reitest, aber es gibt auch noch eine andere Möglichkeit ein Pferd "sauber" zu bekommen.

Allerdings eignet sie sich nicht bei jedem Pferd, aber du kennst dein Pferd ja.

Diese Möglichkeit besteht darin das Pferd immer extra unpassend so hinzureiten das es auf jedenfall mit der Vorhand die Stange touschiert und das sollte man einen ganzen Parcours durchziehen....danach nehmen die meisten Pferde ihre Beine von allein hoch um einfach nicht mehr die Stange zu berühren, bisher hat er ja wahrscheinlich immer nur so getroffen das es nicht weh getan hat...wenn er aber so hingeritten wird das es auch mal ein wenig am Bein schmerzt wird er schon von alleine die Beinchen anziehen.

Dazu muss man aber selber gut Distanzen sehen können und so parieren das es immer so passt das die Vorhand die Stange trifft.

Ich weiß ja nicht wie "verbissen" du das mit dem Springen siehst....wäre aber auch ne Möglichkeit.

Meine springt leider immer VIEL zu hoch und macht hinten so auf das ich es als Wiedereinsteiger oft nicht sitzen kann und hinter der Bewegung bleibe.....aber auch das wird sich wohl mal legen......wenn ich mir manche Bilder anschaue dann springt sie immer eine Klasse höher als das was da tatsächlich liegt...und am Ende fehlt ihr die Kraft und reißt dann.....:rolleyes:
 
franzl

franzl

Beiträge
671
Reaktionen
119
Moin,

ich schließe mich muwffy und deinem Reitlehrer an... das klingt nach zu wenig Spannung vor dem Sprung. Die Pferde müssen exakt an den Hilfen stehen, zurückkommen und anziehen, so wie du es als Reiter haben möchtest.

Hatte gestern auch Springstunde und wir sind zur Vorbereitung Distanzen galoppiert (z. B. vier Galoppsprünge über Stangen mit in-and-out am Anfang oder am Schluß) und immer wieder auf dem Zirkel Trab-Galopp Übergänge (mind. 3 pro Zirkel) geritten, um die Hinterhand "ranzuholen". Dabei auch auf das äußere Hinterbein achten!

Dann vor dem Sprung so reiten, als wenn du durchparieren willst, aber versuchen, das Tempo zu halten. Wenn er dann gut gegen die Hand galoppiert fusst er auch ab, wenn du dir Hand vor dem Sprung dann vorgibts.

Mein Leo ist ja auch eher ein ruhigerer Typ, aber nach 20 min geloppierte der auf innere Hüfte und Hand vor schon an, ohne auf der Hand zu liegen... war ein geiles Gefühl!

Nase vor ist auch wichtig, die Pferde müssen mit lernen, zu takieren. Das können sie nur, wenn sie den Sprung auch sehen können.
 
Farina770

Farina770

Beiträge
357
Reaktionen
32
, reißt oft - was tun?

Hallo Lelie,

wenn er z.B. immer die erste Stange vom Oxer mit der Vorhand schmeißt, legt er seine Flugkurve immer zu flach an.
Eine Möglichkeit dies zu korrigieren, wäre:
-die Absprungstange unten auf der Erde ca 20-30cm vor zu rollen das er eher wegspringen muss,
oder
- du legst eine auffällige Planke quer über den Oxer z.B. von der linken Seite der vorderen Stange zu rechten Seite der Hinteren Stange, so dass er die vordere mehr beachten muss.

generell kannst du mehr mit Galoppstangen, Taxierstangen vor und nach dem Sprung arbeiten,
z.B. 3m (Absprungstange) oder 7m (1Galoppsprung zum Sprung) damit er passend im Rhytmus hinkommt.

sollte das keinen Erfolg bringen, kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

Wie lange springt er denn schon? Ist er eher erfahren oder lernt er noch? Wenn er in der Lernphase ist, gib ihm ruhig noch Zeit, oft legt sich das mit der Routine. Balance, Rhytmus und Rittigkeit ist dann oft das Problem

sollte er allerdings damit kein problem haben mangeld es meistens an Talent ;)
 
L

Lelie

Gast
Danke nochmal für die vielen Tipps und sorry, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe.
Ich reite das Pferd jetzt schon seit längerer Zeit nicht mehr und bin nach dem Eröffnen dieses Threads auch kaum mehr gesprungen.
Ich vermute mittlerweile, dass es bei ihm einfach an einer komplett verkehrten Grundausbildung im Springen (Reiterin, die ständig in den Rücken knallt und nicht passend hin reitet) liegt oder das er einfach nicht den nötigen Ehrgeiz zum Springen hat.
LG Lelie
 
Thema:

Pferd ist unvorsichtig, reißt oft - was tun?

Pferd ist unvorsichtig, reißt oft - was tun? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet? - Ähnliche Themen

  • Pferd bockt. Wieso?

    Pferd bockt. Wieso?: Hallo! In letzter Zeit reite ich oft das Pferd von meiner Freundin. Sie selbst möchte sich niemandem anvertrauen, aber ihr eigenes Pferd reitet...
  • Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?

    Pferd "unterläuft" Sprung/kommt zu dicht- Tipps?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne ein Paar Tipps von euch bekommen, habe schon Beiträge durchgesucht aber nicht so wirklich etwas...
  • Pferd wird heftig , ein paar Fragen

    Pferd wird heftig , ein paar Fragen: Hallo, ich bin noch neu hier un dhabe gleich ma ein paar Fragen. Ich nehme ab nächste Woche wieder Springunterricht mit Schulpferden aber. Wenn...
  • Pferd schaut nicht zum Sprung

    Pferd schaut nicht zum Sprung: Wie ihr ja inzwischen wisst bin ich Dressurreiterin mit Dressurpferd, die sich vorgenommen hat nächstes WE ein E-Springen zu gehn. Unser großes...
  • Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?

    Großes oder kleines Pferd besser zum Springen geeignet?: Hallo Foris *happy* ich würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen: Sind große oder kleine Pferde besser zum Springen geeignet? Was...
  • Schlagworte

    pferd beim sprung unvorsichtig

    ,

    pferd am sprung aufmerksamer machen

    ,

    pferd unvorsichtig springen

    ,
    pferd schmeißt nur stangen auf turnier