Biotin

Diskutiere Biotin im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Pferde; Ich habe mal eine Frage... Und zwar: Ist es wirklich so, dass man, wenn man einmal Biotin füttert, es das Pferdeleben lange zufüttern muss? Der...
Sheep1

Sheep1

Beiträge
616
Reaktionen
67
Ich habe mal eine Frage...

Und zwar:

Ist es wirklich so, dass man, wenn man einmal Biotin füttert, es das Pferdeleben lange zufüttern muss?
Der Pferdekörper soll angeblich aufhören, diesen Mineralstoff selbst zu bauen...

Stimmt es oder ist es Quatsch?

freue mich über Antworten..:)

LG
Sheep
 
julschen1984

julschen1984

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,
ich muss leider passen.
ich weiss es nicht. hab davon auch noch nie gehört.
bei meinen hab ich biotin zugefüttert im Winter,
weil es ja sonst egtl in allen Pflanzlichen Futtermitteln vorkommt.
im sommer setze ich es aber immer ab. is ja auch ne kosten-
frage wenns nicht unbedingt nötig ist.
echt keine ahnung. kann mir das aber egtl nicht vorstellen?
weiss wer mehr?
SG
 
cara2

cara2

Ehrenmitglied
Beiträge
533
Reaktionen
36
ich denke, dass das Quatsch ist.... habe ich nirgendwo etwas zu gefunden...
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Hallo!
Mein TA sagte mir, dass es sehr lange dauert um eine Verbesserung der Hufe zu bekommen wenn man Biotin füttert. Mindestens 1Jahr! Bis es da Auswirkungen zeigt, wo es hinsoll (Hufe).
Finde dies echt heftig, weil man ja nicht die ganze Zeit Biotin durchfüttert sondern mal eine zeitlang und dann wieder aufhört.
Gruß
Gwenie
 
monika1

monika1

Beiträge
432
Reaktionen
1
Biotion kann vom Pferd nur verwertet werden, wenn ein Mangel vorliegt. Biotion nimmt das Pferd über das Futter auf, vielen Futtermitteln ist es beigesetzt.
Alles was über Verbrauch des Pferdes gefüttert wird, wird absorbiert, das heißt ausgeschieden.
Daher würde ich vor der Gabe von Biotin prüfen, ob ein Mangel vorliegt, ansonsten ist es nämlich ziemlich nutzlos.
 
Gisa

Gisa

Moderator
Beiträge
614
Reaktionen
58
Hallo,
Biotin sollte man eigentlich nur als halbjahreskur einsetzen, und zwar wenn der TA( oder der Hufschmied) das auch empfiehlt um die Hufe zu verbessern. Sonst wird es wirklich wieder ausgeschieden. So wie fast alle Zusatzsoffe, die in überhöhten Dosen gegben wurden. Manche Substanzen werden aber auch in der Leber adsorbiert, was bei schwermetallen leider dann auch zu starken Beschwerden führen kann. Meine junge Stute hat über fünf Monate Biotin als Zusatz bekommen, um ihre Hufe zu verbessern. Vorher brachen leicht die Hufränder aus, oder kippten um, hat sich jetzt schon stark gebessert. Ich werde die Kur zum Herbst dann noch einmal wiederholen.
Gisa
 
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
Hallo ihr!
Mein Dicker bekommt Biotin als Kur (steht auch drauf, meine ich). Ein Becher mit 500gr reicht etwa 3 Monate - er bekommts immer im Herbst damit die Hufen dem Matsch trotzen können.
Vorher hatten wir Probleme mit Hufgeschwüren - jetzt nicht mehr *toitoitoi* Ich füttere das Biotin auf Anraten meiner TÄ ;)
[Angenehmer Nebeneffekt: meeeeeeega weiches Puschelfell :D ]
 
julymary

julymary

Beiträge
156
Reaktionen
3
Also gehört habe ich das auch schon, das dass Pferd das Biotin dann nicht mehr selbst produziert wenn man es einmal zugefüttert hat.

Was wirklich dran ist...keine Ahnung?:confused:

Ich füttere meinem Stütchen ja auch Biotin zu. Auf Anraten meines Schmiedes 1/4 Jahr füttern, 1/4 Jahr Pause, 1/4 Jahr füttern usw.

Ihren Hufen hilft es, sie brechen nicht mehr so leicht aus und sehen insgesamt besser aus.

Dass es so lange dauert bis man einen "Effekt" sieht wenn man Biotin füttert kann ich bestätigen, da das Biotin nur das neu nachwachsende Horn beeinflussen kann. Und bis das "unten" ist, dauerts halt 'ne Weile.
 
Thema:

Biotin