Weide/Gras - ein Muss?

Diskutiere Weide/Gras - ein Muss? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Pferde; Hallo, mich beschäftigt im Moment folgendes: Bei uns in der Gegend gibt es relativ viele Pferde und auch Ställe, aber leider viel zu wenig...
haflingerteam

haflingerteam

Beiträge
433
Reaktionen
27
Hallo, mich beschäftigt im Moment folgendes:
Bei uns in der Gegend gibt es relativ viele Pferde und auch Ställe, aber leider viel zu wenig Weideland. Viele Ställe, gerade die großen Pensionsställe oder auch Reitvereine haben gar keine Weiden für ihre Pferde. Da kommen die Pferde höchstens mal raus auf einen Paddock. Was meint Ihr, geht das so komplett ohne Gras? Reicht Heu aus?
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Wie das futtertechnisch aussieht weiß ich auch nicht, aber ich denke Pferde können auch ohne Gras leben, wenn sie genug Heu und alle Mineralstoffe bekommen (sonst würden die ganzen Boxenpferde ja zugrunde gehen). Die Bewegung allerdings ist ein absolutes Muss! Da sich Pferde auf der Weide aber nur bewegen, weil sie Fressen suchen ist also beides verknüpft. Deshalb kann ich nicht verstehen, wenn manche Leute ihre Pferde nur jedes Schaltjahr einmal rauslassen! Lauftiere gehören nicht eingesperrt!! Fragt euch doch mal, warum Stallpferde viel öfter chronisch krank sind (Lunge, Bänder, Sehnen, Kolik...) als welche, die den ganzen Tag draußen sind! Unnatürliche Haltung macht krank.
 
Zuletzt bearbeitet:
monika1

monika1

Beiträge
432
Reaktionen
1
Bei mir am Hof kommen die Pferde nur stundenweise auf die Weide, daher ist Weide nur Entspannung für die Pferde,dient nicht primär der futteraufnahme.
Daher ist es eigentlich total egal, ob die Pferde auf einem großen Sand/Erdpaddock oder auf einer kleinen Weide stehen, hauptsache die haben Kontakt und können sich bewegen.
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Ich denke auch, dass bei den heutigen Sportpferden steht eher der soziale Kontakt zu anderen Artgenossen beim Weidegang an erster Stelle. Natürlich liegt es in der Natur der Pferde zu grasen, aber das ganze wichtige Futter (plus Zusatzstoffe) haben sie ja täglich!
Brauchen das grasen also eigentlich nur zur "Entspannung- Abwechslung". Muß aber dazu sagen, dass ich schon darauf geachtet habe, das meine Pferde an einen Stall kommen wo sie auf die Wiese gehören.
Aber meine Ekzermerstute z. B. lebt ganz gut ohne Weide! Sie kommt frühestens im Herbst drauf, und wird nur kurz an der Hand grasen gelassen. Sonst bekommt sie zuviel Eiweiß+ Mücken ab und scheuert sich.
Trotzdem finde ich, brauchen die normalen Pferde eine Wiese, wenn sie auch nur Stundenweise drauf kommen, um etwas Artgerechter zu leben.
Gruß
Gwenie
 
Farina770

Farina770

Beiträge
357
Reaktionen
32
Hallo,

Weide/Gras - ein Muss??

Weide - ja!
Gras - nein!
unsere Pferde kommen das ganze Jahr über auf die Koppel (so sieht die dann auch aus :D !) Die Weide wird im Frühjahr zwar wieder grade geschleppt und Grassamen nachgesät, aber mehr als eine Grasnarbe gibts nicht.

Ich glaube nicht das richtig, saftiges Gras unbedingt notwendig ist.

Ich finds eher kompliziert und gefährlich, wenn man im Frühjahr die Pferde auf eine Koppel mit viel frischem Gras stellt, ohne eine "Gewöhnungs-Futterumstellungsphase kann das schnell nach hinten losgehen! (Koliken, Hufrehe, Stoffwechselprobleme)
 
Mirjam

Mirjam

Beiträge
173
Reaktionen
0
Ich denk schon das es wichtig ist das ein Pferd Gras bekommt. Aber ein Pferd kommt auch nur mit Heu und andren Futtermitteln klar. Für die Fohlenaufzucht finde ich es allerdings ein absolutes Muss das sie auf Grasweiden groß werden. Die kleinen wachsen dort viel artgerechter und viel besser auf
 
L

Lelie

Gast
Gras ist die natürliche Nahrung der Pferde, deshalb glaube ich schon das es wichtig ist. Allerdings kann man das wohl auch durch gutes Heu/Silage ersetzen.
Die Bewegung und die Sozialkontakte sind das wichtigere für die Pferde. Allerdings halte ich Weiden, auf denen nichts drauf ist für schlechter als Paddocks, weil die Pferde dazu neigen beim Abnagen der kleinsten Grashälmchen auf einer extrem abgegrasten Wiese Sand zu fressen und das ist gar nicht gut. Kann Koliken verursachen.
LG Lelie
 
ASDC

ASDC

Beiträge
60
Reaktionen
1
gras ist auf keinen fall ein muss!!!

gerade pferde mit rehe und stoffewechselstörungen sollten nicht unbedingt gras bekommen, bzw nur bei günstigen bedingungen (warme nächte, keine sonne, langes gras), weil da der fruktan-gehalt geringer ist.
unser rehe hafi (hatte letztes jahr ne rehe, die NICHT durch gras ausgelöst wurde) darf nicht auf die wiese. wenn die andren drauf sind, bleibt er aufm paddock (wir ham n offenstall) und bekommt heu, am besten gewaschen.

lg anja
 
Akushla

Akushla

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also zum Überleben würde theoretisch auch Heu und Zusatzfuttermittel reichen - aber was ist denn das bitte für ein Pferdeleben?
Pferde, die kein frisches Gras fressen und auf der Weide toben und mit Artgenossen Fellpflege betreiben dürfen - ich empfinde das als nicht pferdegerecht, um es noch "gewählt" auszudrücken.
Ein Pferd nur in der Box zu halten , wäre so, als wenn man seinen Hund in einer Selterkiste Wohnen lassen würde - da würden alle Leute "Tierquälerei" schreien, bei Pferden ist es (in der Relation) leider oft Normalität.
Pferde sollten zumindest zusammen rauskommen - aber für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass mein Pferd möglichst artgerecht leben kann.
Sorry für´s abdriften in die Haltungsfrage.
Ein Pferd könnte natürlich ohne frisches Gras überleben - aber wie lebt ein Pferd ohne den natürlichsten Bestandteil seines Lebens - in der Natur sind Pferd 16 Stunden am Tag auf Nahrungs - bzw. Grassuche und legen dabei lange Strecken zurück - was ebenfalls mit einem Paddock nicht erfüllt wäre.
 
Black Pearl1

Black Pearl1

Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich würde auch ehr sagen, dass die Sozialkontakte für die Pferde auf der Wiese am wichtigsten sind. Das Gras kann mat durch gute Futtermittel prima ersetzen.
 
Snow

Snow

Beiträge
104
Reaktionen
0
Sicher können Pferde ohne Gras auskommen, ( Rehepferden können es auch).

Aber ihr hab ja das Wesentliche schon geschrieben.
Der Sozialkontakt, und die lange Fresszeit auf der Weide ist für die Pferde nur von Vorteil.
Aber wenn schon keine Weide dann doch bitte einen schönen paddock.
 
slyva

slyva

Beiträge
74
Reaktionen
0
meiner meinung nach ist es ein absolutes muss.

ich möcht auch nicht nur von zwieback und mikrowellenfrass leben müssen, 8h im büro und den rest zu hause oder im fitnesscenter verbringen müssen, allenfalls mal ein 2h-spaziergang im freien....

wie muss das erst für ein pferd sein, das von natur aus ein bewegungstier und dazu bestimmt ist, gras zu fressen...?
 
Thema:

Weide/Gras - ein Muss?

Weide/Gras - ein Muss? - Ähnliche Themen

  • Jakobskreuzkraut auf der Weide - was tun?

    Jakobskreuzkraut auf der Weide - was tun?: hallo! wir haben heute die bestätigung bekommen, dass unsere 3 h große weide voller Jakobskreuzkraut ist. das zeug ist lebertoxisch und kann - im...
  • Jakobskreuzkraut auf der Weide - was tun? - Ähnliche Themen

  • Jakobskreuzkraut auf der Weide - was tun?

    Jakobskreuzkraut auf der Weide - was tun?: hallo! wir haben heute die bestätigung bekommen, dass unsere 3 h große weide voller Jakobskreuzkraut ist. das zeug ist lebertoxisch und kann - im...
  • Schlagworte

    weidegrassorten