Häufiger Boxenwechsel - macht ihr es?

Diskutiere Häufiger Boxenwechsel - macht ihr es? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hallo Auftrabler, in den letzen 2 Monaten hat meine RB 2 mal die Box gewechselt. Das erstemal mal in eine höhere und das andere mal dann in eine...
alisha1

alisha1

Beiträge
675
Reaktionen
162
Hallo Auftrabler,

in den letzen 2 Monaten hat meine RB 2 mal die Box gewechselt. Das erstemal mal in eine höhere und das andere mal dann in eine, wo sie ihren Kopf rausstrecken kann.
Würdet ihr auch die Box öfter hintereinander wechseln, wenn es eine Verbesserung für euer Pferd ist, oder seid ihr der Meinung es ist die reinste Zumutung fürs Pferd, sich so oft umzugewöhnen?

Bin gespannt auf eure Antworten.

lg Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
AW: Öfterer Boxenwechsel - macht ihr es?

Also ich würde das Funny niemals zumuten, wenn es nicht notwendig ist!

Ursprünglich war es ja so gedacht, dass Stupido und Funny in eine Großraumbox zusammen kommen. Wir haben das dann 2 dreimal probiert und sie war komplett orientierungslos. Sie hatte sich einfach schon zu sehr an ihre eigenen vier Wände gewöhnt :) Sie weiß genau wo der Wasserspender ist und wie weit sie sich in der Box bewegen kann. Außerdem hat sie ein echtes Gottvertrauen gefasst und legt sich zum Schlafen nachts und auch Nachmittags hin :)

Bei einem Umzug in einen neuen Stall steht es natürlich außer Frage oder wenn es ein Notfall ist. So wie bei uns am Stall. Der Pferdeflüsterer hat zwei Großpfede und ein Pony. Das eine Pferd musste nun vor ein paar Wochen eingeschläfert werden und stand aber 24 h auf einer Koppel mit Box zusammen mit dem Pony.
Nun musste natürlich das andere Pferd, das den Stall gewöhnt war, an die Außenbox gewöhnt werden. Weil sie das kleine Pony auch nicht verkaufen wollen.

Mittlerweile hat sich Ronin aber daran gewöhnt.

Ich denke bei Pferden mit guten Nerven und welche die recht flexibel sind, ist das kein Problem! :)
 
monika1

monika1

Beiträge
432
Reaktionen
1
AW: Öfterer Boxenwechsel - macht ihr es?

Warum sollte es ein Problem sein, ein Pferd in eine andere Box zu stellen?
Mein Reitbeteiligungspferd wechselt jedes halbe Jahr die Box, der wird über den Winter an die Reithalle gestellt und kommt jetzt in wenigen Wochen wieder nach Hause. Das ist alles völlig Problemlos.
Problematisch wird eine Umstellung, wenn ein Pferd in Herdenhaltung lebt und dann in eine Box soll oder umgekehrt. Die ganze Herde muß sich auf das Herdenmitglied einstellen und das geht nicht so schnell.
Auch an Paddockboxen müssen sich Pferde erst gewöhnen.Je nach Nachbar kann es da schon zu auseinandersetzungen kommen, allerdings ist der Platz zu klein und Verletzungen vorprogrammiert.
Deshalb würde ich mir die Boxennachbarn genau anschauen, im Zweifel auf eine Paddockbox verzichten.
 
V

Valerio

Gast
Ich denke auch nicht, dass das ein großes Problem ist. Ich habe mein Pferd ja noch nciht lange, von daher musste er sich auch er an die neue Box gewöhnen. Der Unterschied ist eigentlich nur, dass es jetzt ein Ziefstall ist und die Pferde mehr soziale Kontakte pflegen können, denn es sind keine richtigen Trennwände, sondern nur dünne Holzstämme. Klingt vielleicht gefährlich, aber mir wurde versichert, dass dort nichts passiert ist.
Also von daher denke ich, dass wenn es nicht notwendig ist, es auch nicht sein muss. Aber wenn sich dadurch etwas für das Pferd verbessert ist das doch gut.
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Also, das kommt ganz auf das Pferd an. Manche stecken das weg, andere sind verunsichert.

Ich würde da kein Pauschalurteil fällen wollen.

Andrea
 
monika1

monika1

Beiträge
432
Reaktionen
1
Also, das kommt ganz auf das Pferd an. Manche stecken das weg, andere sind verunsichert.

Ich würde da kein Pauschalurteil fällen wollen.

Andrea
Naja, das verstehe ich nicht so ganz.
Was soll sich denn für das Pferd verändern, wenn es am gleichen Hof 3 Boxen weiter nach rechts gestellt wird?
Oder in einen anderen Stalltrakt?
Wie soll sich das dann äußern, das ein Pferd verunsichert ist?
Ich weiß es von einem Pony bei mir am Hof, das rennt immer in seine alte Box, das ist der einzigste Unterschied, den ich feststellen konnte.
 
Jacky2

Jacky2

Beiträge
48
Reaktionen
0
Bei uns am Stall werden die Pferde ständig umgestellt, aber dann immer nur 1 oder 2 Boxen weiter, weil die grad frei ist oder sonst irgendwas.
Schaden tut es den Pferden bei uns nicht.
 
F

Flaschenkind

Beiträge
84
Reaktionen
3
Also bei uns im Stall findet in den letztn Wochen auch ein regelrechtes Bäumchen-wechsel-Dich-Spiel statt. Da werden im Offenstall alle möglichen Pferdekombinationen getestet. Caspar ist jetzt schon dreimal umgezogen. Vom Offenstall in die Außenpaddock-Box, von da in den kleinen Offenstall und jetz wieder in den großen. Es hat ihm in keinster Weise geschadet und er hat sich bis jetzt überall wohl gefühlt.
Ich seh da auch kein Problem drin.

LG vom Flaschenkind!
 
devil'sgold_w15

devil'sgold_w15

Beiträge
172
Reaktionen
0
hallöchen!
ich weiß nich, wenn es eine verbesserung fürs pferd ist, würd ichs glaube ich nur im notfall machen(wenn die zuvorige box unter aller kanone war). sonst wechsele ich eigentlich nix, nur meine gebisse oft!
LG devilchen:teufel2: :teufelchen: :engelteufel:
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Ich glaube nicht, dass Pferde damit ein Problem haben, aber wieso sollte ich die Box unnötig oft wechseln? Wenn mein Pferd sich mit seinen Nachbarn gut versteht gibt es doch eigentlich gar keinen Grund dazu (die Box, die man sich aussucht, sollte gleich von Anfang an gut sein, sonst sollte man sich lieber nach einem anderen Stall umsehen, bevor das Pferd dann nochmal umziehen muss)! Bin kein Fan davon andauernd umzustellen...Pferde sind Gewöhnungstiere, genau so wie Menschen...:D
 
Brengla_von_Flakkari

Brengla_von_Flakkari

Beiträge
42
Reaktionen
0
hm.. erstens würde ich miene ponys ncith in eine box stellen, wo sie alleine drinstehn, aber ichn würde mir einmal einen stall suche mir dem ich rundum zufrieden bin und dann ´passt des,
zweitens kommts aufs pferd drauf an, ob es dem pferd leichtfällt oider nciht musst du wiisen (bzw. der besitzer)
weiß nur, dass es pferden in boxenhaltung nicht so schwer fallen dürfte, weil sie ja keine sozialen kontakte zu pferden aufbauen können
 
monika1

monika1

Beiträge
432
Reaktionen
1
weiß nur, dass es pferden in boxenhaltung nicht so schwer fallen dürfte, weil sie ja keine sozialen kontakte zu pferden aufbauen können
Das ist doch totaler Blödsinn. Pferde die in Boxen gehalten werden sind doch keine Assis. Wenn die auf die Weide kommen muß man das genauso wie in Herdenhaltung austesten, wer zu wem passt, das macht man bei vernünftiger Herdenhaltung auch.
 
Brengla_von_Flakkari

Brengla_von_Flakkari

Beiträge
42
Reaktionen
0
Das ist doch totaler Blödsinn. Pferde die in Boxen gehalten werden sind doch keine Assis. Wenn die auf die Weide kommen muß man das genauso wie in Herdenhaltung austesten, wer zu wem passt, das macht man bei vernünftiger Herdenhaltung auch.
das hab cih auch nicht gesagt, ich hab gesagt, dass pferde die zu 90% in boxen gehalten werden, keine großen sozialen kontakte knüpfen können und es ihnen deshalb nihct so schwer fallen dürfte, wie einem pferd, das sein leben lang mit andern zusammen gelebt hat.
da musst du mir zustimmen!
 
mejuly2000

mejuly2000

Beiträge
26
Reaktionen
0
Ich habe das Thema auch gerade durch. Bin berufsbedingt umgezogen und musst auch den Stall wechseln. Im Wunschstall war aber nur eine normale Fensterbox frei. Die habe ich für 4 Wochen genommen bevor ich in eine große Fensterbox im neuen Stall umziehen konnte. Durch Zufall wurde nach 2 Monaten eine super schöne Paddockbox gegenüber meiner alten Box frei die ich mir natürlich sofort geschnappt habe. Meinem Dicken hat es überhaupt nicht geschadet. Fühlt sich pudelwohl und steht jetzt auch neben seinem Koppelpartner. Nur so in eine gleichwertige Box hätte ich mein Pferd aber nicht umgestellt.

Lg
 
julymary

julymary

Beiträge
156
Reaktionen
3
Also ich glaube auch nicht dass das Boxenwechseln schadet.
(Es sei denn man wechselt in eine schlechtere Box)

Das einzigste Problem dass es geben könnte sehe ich in einem Boxennachbarn mit dem sich das Pferd nicht verstehen könnte.


Meine beiden Mädels waren ja die ganze Zeit zusammen in 2 Boxen bei denen die Trennung herausgenommen wurde.
Seit Caesar nun da ist, sind die Boxen wieder getrennt und meine Mädels müssen sich nun eine Box teilen (keine Angst, die Box ist trotzdem groß genug für ein Pferd und ein 1,10m großes Pony) weil eben meine Stute den Caesar total böse anzickt.
Aber einen seelischen Knacks haben sie nicht davon bekommen.:D
 
Connys Schimmel

Connys Schimmel

Beiträge
322
Reaktionen
5
Hallo...also Jimmy ist auch nur Boxenhaltung gewöhnt.Er hatte schon damit zu kämpfen ,als er in eine neue Box kam,denn am alten Stall hatte er eine Box,die nach oben hin offen war und er sich mit dem Nachbarpferd knabbeln konnte.An unserem jetzigen Stall geht das leider nicht mehr.Es sind zwar offene Gitterboxen,aber er kommt halt nicht mehr zum anderen Pferd.
Er hat die erste Woche immer nen Giraffenhals nach nebenan durch sein fenster gemacht...:)hat es dann aber wieder gelassen.Er nimmt jede Umstellung wahr,macht zwar keine grösseren Probleme aber steht in einer neuen Box erstmal ein paar Tage nur hinten an der Wand bis er sich eingewöhnt hat.
Da er sehr futterneidisch ist hatte ich ihn an unserem Stall vor kurzem in die ganz äusserste Box gestellt wo halt links neben dem Trog die Wand kommt und er in Ruhe fressen kann.
und das geht nun @monika....und wie er dadurch verunsichert war....er kam die erste Zeit nicht mit dem Kopf aus dem Fenster...er sieht nun als erster in der Reihe den Trecker(den er hasst) und verkriecht sich dann schnell ganz nach hinten was er in seiner vorigen Box(5 Plätze weiter hinten in der Reihe) nie gemacht hat,da er ihn da länger hat kommen sehen.Auch seinen neuen Nachbarn hat er lange mürrisch beäugt was aber wohl eher an seiner Verfressenheitliegen mag..;)Es sind eben immer die neuen Eindrücke des Standortes nehme ich an auch wenn sich an der Umgebung sogesehen nichts geändert hat,,aber der Blickwinkel ist anders.Mittlerweile ist alles wieder fast beim alten...sicher er gewöhnt sich dran....aber einfach so umstellen als wenn es ihm nichts ausmachen würde geht bei meinem Pferd gar nicht!!!
Gruss Conny
 
Merle1

Merle1

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
Ich denke es kommt auf die Box an und vorallem auf die Boxennachbarn ob es Streß wird für das umgestellte Pferd. Oftmals finden Pferde auch gar nicht toll wovon wir Menschen begeistert sind. Von daher würde ich mir genau anschauen wie sich mein Pferd verhält und dann entscheiden. Es soll auch Pferde geben die mit einer Offenstallhaltung überhaupt nicht zurecht kommen. Uns Menschen gefällts, dem Tier macht es aber unnötig Streß, warum auch immer, dann würde ich auch wieder zu einer Boxenhaltung zurück gehen wenn es für das Pferd besser ist. Insgesamt würde ich meinen ist das eine sehr individuelle Angelegenheit.
 
L

Lelie

Gast
Ich halte eigentlich nichts davon, Pferde ständig in andere Boxen zu stellen. Pferde sind Gewohnheitstiere und denen macht sowas Stress. Wie gut sie das wegstecken, ist individuell verschieden, aber Stress ist es immer.
Meine Stute hat seit dem Stallwechsel im Februar 2008 zweimal die Box gewechselt und das finde ich schon viel.
Das erste Mal war nach einem Monat, da sie dann von einer Innen- in eine größere Außenbox umgezogen ist, die vorher noch nicht frei war.
Im November ist sie dann nochmal umgezogen. Das hab ich nur gemacht, um einer Freundin einen Gefallen zu tun, damit ihre Stute einen besseren Boxennachbarn bekommt. Und eigentlich passt es auch ganz gut, da sie Helli öfter mal macht und die beiden Stuten sich auch super verstehen.
In der Box bleibt Helli jetzt, komme, was da wolle!
LG Lelie
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Hallo!
Ich denke, es gibt Pferde, die auch häufige Boxenwechsel ohne weitere Probleme wegstecken...

Für andere Pferde ist das aber schon fast ein Drama! :(

Ich habe beide Extreme daheim stehen...
Gestern hab ich eine Stute nur für ein paar Minuten in einer anderen Box "zwischengelagert" und das hatte schon eine mittelschwere Krise zur Folge! :rolleyes:

Generell, wenn sich die Lebensbedingungen des Pferdes durch einen Boxenwechsel verbessern, bin ich schon dafür.
Sollte man vielleicht nicht unbedingt jede Woche machen! ;)

LG Sky
 
Lore

Lore

Beiträge
1.441
Reaktionen
380
Ich denke auch, dass die Pferde das unterschiedlich gut wegstecken. Mein Pferd ist da nicht so kompliziert und macht nie Theater bei sowas. Bislang musste sie schon wegen Stallwechsel umziehen und kam ein paarmal für einige Nächte im Urlaub in Gastboxen unter. Sicherlich wird das innerlich nicht ganz spurlos an ihr vorübergehen, aber nach aussen hin zeigt sie keinen Stress, frisst auch normal usw.
Seit unserem letzten Stallwechsel vor knapp drei Jahren steht sie in ein und derselben Box. Bislang gab's keinen Anlass, die Box zu wechseln, nur so aus Spaß würd' ich es auch nicht machen.
 
Thema:

Häufiger Boxenwechsel - macht ihr es?