Springangst!

Diskutiere Springangst! im Springreiten Forum im Bereich Reitsport; Also bevor ich zu dem eigentlichen Thema kommen will, muss ich euch erstmal eine Vorgeschichte erzählen. Und zwar hatte ich voriges Jahr (2006)...
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Also bevor ich zu dem eigentlichen Thema kommen will, muss ich euch erstmal eine Vorgeschichte erzählen.

Und zwar hatte ich voriges Jahr (2006) ein Pferd zur Verfügung bekommen (da alle meine Pferde tragend waren) zum Turnier Reiten A und L Springen. Ich trainierte natürlich mit Ihr fleißig und meine Trainerin baute auch ab und zu auch schonmal kleine M Sprünge auf. Damals war das für mich kein Probelm, doch dann kam der gewisse Tag. Ich fuhr zum Training und alles ging gut. Zum Schluss sollte ich eine A Parcours durchreiten. Der 4. Sprung war ein Oxer, die Stute kam total unpassend ran (meine Schuld gewesen) und springt zu zeitig ab. Zwischen der ersten und zweiten Stange des Oxer (also praktisch in der Mitte des Oxers) wollte sie nochmal abdrücken. Leider ging das schief. Wir überschlugen uns. Ich hatte eine harmlose Gehirnerschütterung doch bei ihr war der Fesselträger gerissen. Sie kam in die Klinik und wurde operiert, jedoch nach 4 Wochen gab der Besitzer ihr die Gnade. Der Besitzer gab mit keine Schuld!!
Seit dem Ereignis bin ich ziemlich anders zum Springreiten geworden. Dieses Jahr geh ich noch L aber nach meinem 17 Geb. hatten wir vor, dass ich mein erstes kleines M gehe.
So jetzt mein Problem.
Ich habe wahnsinnig Angst vor dem Springen jedoch zeig ich es nicht meinen Trainer oder irgend jemand anderen (ihr seit die einzigen, die das wissen).
Ich hab Pferde bei denen ich weiß, dass sie springen, vor zwei Wochen habe ich wieder eine Stute bekommen für M Springen. Es sind totale Verlasspferde und ich spring beim Training auch ohne etwas zu sagen und beim Turnier auch. Aber halt die komische Angst vor dem Springen. Man kann es hier schlecht in Worte fassen.
Meine Familie besitzt einen kleien Reit- und Zuchstall. Von meiner Mutter aus soll ich Bereiterin lernen. Jedoch mit meiner Angst ist das für mich kein Vergnügen. Ich hätte jetzt eine Ausbildungstelle als Reiseverkehrsfrau in der Schweiz, jedoch meinte meine Mutti da, dann kann ich ja alle Pferde verkaufen, wenn du keine Zeit mehr hast und die Ausbildungsstelle annimmst. Das hat keine Zukunft auf unserem Hof.
Naja, es ist echt eine scheiß Situation.
Würde jetzt gerne mal wissen, wie ihr darüber denkt. Ich muss auch dazu sagen, dass ich schon ziemlich erfolgreich bin.
Aber die Angst kommt auf jedenfall von dem Unfall vorher war sie nicht da!

Also freue mich über Antworten!

MFG;
 
L

Lelie

Gast
Hi pergola,
mir scheint es, als würdest du nur noch springen (und reiten) um deine Mutter nicht zu enttäuschen, die ja ziemlich ehrgeizig zu sein scheint. Dazu unterdrückst du deine Angst.
Ich bin der Meinung, dass du so weder ihr noch dir einen Gefallen tust. Du fühlst dich damit unwohl und deine Mutter wird sich über den (wegen der Angst höchst wahrscheinlich) ausbleibenden Erfolg ärgern.
Als deine Mutter sollte sie eigentlich "dein Bestes" wollen, deshalb kann ich dir nur dazu raten mit ihr Klartext zu reden. Nur wenn sie und dein Trainer wissen, wie es dir damit gehst, kannst du daran arbeiten, dass die Angst weggeht. Aber wie willst du das heimlich machen?
LG Lelie
 
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Also meine Mutter ist so überhaupt net wenn sie das wüßte würde sie mir helfen. Aber beim Reiten geht immer alles gut und wenn ich da jetzt auf einmal ankomme und sag ich hab angst! Ich glaube da hab ich auch falschen stolz. Du hast aber komplett recht mit den drüber reden. Aber wen ich des sag werden denk ich alle von mir entäucht sein und ich hab sie ja dann Praktisch die ganze zeit angelogen. Ist doch schon kommich alles läuft gut und jetzt sag ich ich hab angst.
Ich irendwie scher zubeschreiben. Ich denk immer das mit dem Pferd passiert mir wieder.
Aber wie gesagt meine Mutti würde hat kein falschen Ergeiz! nur sie zählt auf mich das ich den Hof weiter mache und nach ner Ausbildung als Reiseleiterin geht das schlecht, weißt wie ich des mein?!

MFG;
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Hast du denn Angst vor dem Springen oder davor, dass sich wieder ein Pferd verletzt? Springen ist nun mal gefährlich, darüber muss man sich immer im Klaren sein. In jungen Jahren ist das noch einfach, je älter man wird, desto schwieriger wird es (geht auf jeden Fall mir so, ich springe eigentlich nur noch Cavaletti, obwohl ich früher E/A gesprungen bin...:eek:). Ich würde an deiner Stelle mit meiner Mutter reden, das muss sie doch verstehen! Dich mit dem Hof zu erpressen ist wohl nicht so ganz richtig, oder?
 
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Also ich hab Angst das ich mich wieder überschlage, wie es schon einmal war. Ich springen schon L-M vor dem Unfall hat es mir wahnsinnig Spaß gemacht. Wenn ich jetzt über ein L Sprung muss geht mir schon die Muffe!
Ja, das stimmt schon mit meiner Mutti, aber der Hof ist nun einmal unser Kapital, weiß du, wie ich des meine?

MFG;
 
S

Steppy

Gast
Ich hab auch manchmal Angst vorm Springen, aber nur in der Halle oder so ab 50 cm Höhe :rolleyes: aber als ich das meinem RL gesagt hab, hat er nur gemeint, das ist Quatsch und ich soll doch dann absteigen :mad: nehm jetzt bei dem kein Unterricht mehr.

zurück zum Thema:
also ich würde mal wieder ganz klein anfangen, d.h. nur so E oder A Höhe springen oder mal nur Trabstangen. Um wieder Vertrauen in dein Pferd aufzubauen.

lg
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
Du musst trotzdem mit ihr reden, das hat doch keine Zukunft, wenn du nur weiter springst, weil der Hof euer Kapital ist...man kann übrigens auch Dressur reiten...;)
Vielleicht kann dir auch ein Psychologe helfen deine Angst zu überwinden, alleine wirst du das wohl nicht mehr schaffen.
 
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Dressur liegt mir aber net so richtig! Dazu bin ich nicht der Typ!! :) naja werde wohl dochmal mit meiner Mutti reden müssen. Bei E-A ist die Angst nicht da. Ich kann meinem jetzigen Pferden auch allen Vertrauen. Es ist mein Fehler, jedoch merken sie es, wenn ich Angst habe.

MFG;
 
Rappstute

Rappstute

Beiträge
223
Reaktionen
4
Hey Pergola. Ich kenn das Gefühl, was du beschreibst nur allzu gut. Hatte letztes Jahr auch nen Unfall mit meiner Stute, ist aber nicht soo viel passiert. Daraus entwickelte sich dann irgendwie Angst, zuerst garnicht, aber immer nach und nach mehr. Wir springen immer so A, manchmal auch schon tiefes L. Doch vor 5 Wochen find es an, dass gar nichts mehr ging. Ich ritt immer falsch an, weil ich Angst vor den Sprüngen hatte. Hab dann mit meinem Reitlehrer gesprochen und jetzt springen wir erstmal nur E, so blöd das klingen mag, mir bringt es ganz viel. Nicht, dass du so tief springen sollst, es scheint ja noch alles soweit zu klappen, aber bevor es anfängt, dass du wegen deiner Angst Fehler machst, solltest du mit deinem Reitlehrer drüber sprechen!! Und wenn er das ins Lächerliche zieht, tut mir leid, dann ist es der Falsche!!
Und nun zu deinem Problem mit der Berufswahl. Davon mal abgesehen, dass es mein Traum wäre, auf einem Hof zu wohnen und von meinen Eltern so unterstützt zu werden, Bereiter zu werden. Da hast du wirklich Glück, aber das nützt dir ja nichts, wenn du nicht mehr mit dem Herzen dabei bist. Dir bleibt wohl nix anderes übrig, als mit ihr zu reden. Vielleicht findet ihr ja irgendwie ne Lösung!!!
 
C

coleen

Beiträge
10
Reaktionen
1
Hi!
Zu dem Spring-Problem kann ich nichts sagen, da ich nur beim Ausreiten und auf der Koppel manchmal springe (obwohl es mir super Spaß macht!!!).

Aber zu der Hof-Sache hab ich ne Frage: hast du Geschwister oder Cousinen/Cousins, die den Hof vielleicht mal übernehmen könnten? Schlag deinen Eltern doch so eine Variante mal vor. Es kann nicht sein, dass du einen Weg einschlagen musst, der dir keinen Spaß macht bzw. den du nciht möchtest...
Ich stell mir gerade vor, wie ich die (inzwischen leider Pleite gegangene) Baufirma meines Vaters übernehmen müsste und ich hab da echt kein Talent und keine Lust zu! :eek: *uff* Naja, immerhin hast du das Talent dafür, aber wenn du lieber was anderes lernen möchtest, dann kann ich das verstehen!

LG,
'coleen'
 
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Wenn es Interessiert.

Ich mache jetzt meine Lehre als Pferdewirtin Zucht/ Haltung. Danach evtl. noch meinen Bereiter. Also in dem Reitstall fange ich jetzt die Lehre an. Ich habe mich mit meiner Ma und meinem Reitlehre zusammen gesetzt und das geklärt, war net schlimm (wie gedacht ;-)) er meinet nur er wolle mich unbedingst als Lehrling. Naja da mache ich jetzt ersteinmal Zucht/ Haltung. Meine Stute (das M-Pferd) hatte dieses Jahr ein Fohlen bekommen, deshalb hatte mein Reitlehrer mir sein "altes" Pferd gegeben und bin mit ihm L- springen gegangen, seit dem habe ich keine angst mehr. Echt kommich. dieses jahr gehe ich mein erstes M-Springen, ohne angst usw.! :) Zum Glück
 
pergola

pergola

Beiträge
34
Reaktionen
0
Super nett von dir, danke! Hast vollkommen recht!
 
Benitoshoney

Benitoshoney

Beiträge
14
Reaktionen
0
also ich hab mir das jetzt zwar nicht alles durchgelesen aber ich hatte auch mal angst vorm springen als ich das abzeichen machen musste!!! Da hat mir mein RL ein Pferd von ihm gegeben das sein lebenlang springt und das schon von alleine macht... Damit bin ihc dann ein paar mal gesprungen und dann ging das auch mit meinem pony!
lg alena
 
S

Skydancer

Beiträge
2.690
Reaktionen
533
Meine Stute (das M-Pferd) hatte dieses Jahr ein Fohlen bekommen, deshalb hatte mein Reitlehrer mir sein "altes" Pferd gegeben und bin mit ihm L- springen gegangen, seit dem habe ich keine angst mehr. Echt kommich. dieses jahr gehe ich mein erstes M-Springen, ohne angst usw.! :)
Ich habe schon immer die Meinung vertreten, das Springangst oft auch am passenden Pferd liegt! :)

Wünsch dir alles Gute!!!

LG
 
W

Wunschtraum

Beiträge
1.731
Reaktionen
478
@ Skydancer: das stimmt! Hatte früher ein Pflegepferd der vor jedem Oxer gnadenlos verweigert hat, egal wie niedrig der war. Bin dann natürlich öfters alleine drüber geflogen, und hatte auch so nette Verletzungen wie Wirbelsäulenstauchung und prellung. Hatte dann natürlich vor jedem Oxer Angst. Mit meiner eigenen Stute ist das ganz anders. Ich kann ihr 100% vertrauen, sie springt immer egal wie unpassend wir hin kommen, sie "rettet" uns immer, notfalls springt sie auch aus dem Stand. Da ist das alles kein Problem mehr, auch meine "Oxer-Angst" ist weg, nur manchmal wenn mein Trainer die Oxer speziell für mich besonders Breit und Hoch baut wird mir manchmal ein bischen mulmig, aber wenn meine Stute den Sprung dann anzieht, ist das komische Gefühl im Bauch wieder weg . Sie hat noch nie verweigert, wenn sie mal unsicher wird, ist sie dann ganz ehrlich und fängt schon so 5-6 Galoppsprünge vor dem Sprung an langsamer zu werden, wenn man sie dann aber weiter gut am Bein hat und ein bischen mit der Stimme unterstützt, zieht sie den Sprung dann doch an und springt auch ganz lieb düber.

@Pergola: Wünsch dir auch alles gute für deine Ausbildung
 
G

Gamine

Beiträge
17
Reaktionen
1
@pegola, viel glück. das klappt schon.

lg
rosa
 
Thema:

Springangst!