Wanderreiten

Diskutiere Wanderreiten im Weitere Reitweisen Forum im Bereich Reitsport; Hallo liebe aufTrabler! Die warmen und langen Tage stehen schon in ihren Startlöchern. Nun wollte ich mal wissen, ob hier Leute von euch...
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Hallo liebe aufTrabler!

Die warmen und langen Tage stehen schon in ihren Startlöchern.
Nun wollte ich mal wissen, ob hier Leute von euch vielleicht Wanderritte machen!? :)

Wie lange geht so ein Wanderritt?
Wieviele Reiter machen mit?
Wo finden solche Wanderritte statt?
Trainiert ihr dafür und wenn ja wie?
Kann da jeder mitmachen?

Wart ihr schon bei Wanderritten dabei?

Ich freue mich auf zahlreiche Antworten von euch! :)
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Kann mir denn keiner was zu Wanderritten sagen? :(
Würde mich wirklich dafür interessieren! :)

Wäre schön, wenn mir noch der ein oder andere antworten wird! :)
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Hallo Bino,
mein Pferd wird dieses Jahr erst 6, deshalb haben wir noch keinen richtigen Wanderritt gemacht. Pferde müssen absolut Verkehrssicher sein und gut ausgebildet.

Wir haben letztes Jahr aber trainiert. Mein Mann, meine Tochter und ich sind mit zwei Pferden zum Zelten gefahren. Tagsüber war mein Mann dann mit seinem Pferd und Zahra als Handpferd unterwegs. Abends bin ich noch eine Stunde ausgeritten. Wir hatten also ein festes Lager.
Zahra hat sich also schon ans draußen schlafen gewöhnt. (Unsere Tochter übrigens auch :) Sie ist gerade ein Jahr alt geworden)
Dieses Jahr würde ich gerne eine längere Tour machen.

Mein Mann ist ein passionierter Wanderreiter. Er sucht alle Strecken selbst raus und macht die Ritte oft alleine. Bei der nächsten Tour wollen wir zusammen reiten.
Pferde müssen eine gute Kondition haben und auch der Reiter muss entsprechend trainieren, denn die Hälfte der Strecke wird geführt.
Es gibt aber auch geführte Ritte. Die kannst du wie Urlaub buchen.
Wenn Du Dich näher mit dem Thema beschäftigen möchtest, dann surf doch mal bei meinem Mann unter www.taunusreiter.de vorbei.
Da findest du viele Informationen.

Du kannst auch lernen, was man bei Wanderritten beachten musst. Die VFD bietet dazu Kurse an.

Andrea

happy trails!
 
Joking Nando

Joking Nando

Beiträge
25
Reaktionen
0
hallo bino

Meine Schwester und ich waren schon ein paar mal auf wanderritt. Bis jetzt waren die abe rmeistens nur zwei tägig.
Diesen sommer haben wir vor mal einen richtigen zu machen. Einfachmal irgendeine Richtung einschlagen udn gucken wohin der wind uns trägt.
Ich weiß abe rnicht wo man sowas machen kann. meine Schwester und ich machen da shalt privat mit unseren eigenen Hottehüs ^^

aber falls du wichtige vorraussetzungen oder tipps zum wanderreiten allgemein willst, frag mich ^^
 
Gwenie

Gwenie

Moderator
Beiträge
2.802
Reaktionen
687
Wir haben von unserem alten Verein aus früher immer einmal im Jahr einen zwei Tages Ausritt gemacht.
Da sind wir mit 15-20 Pferden los.
Haben immer so Etappen von einer Stunde gemacht und dann ne Pause, da konnte man dann auch Reiterwechsel machen. Hatten Begleitwagen die zu den Stationen gefahren sind (manchmal mitten im Wald). Und zwei Hänger, einen für Proviant und einen für Notfälle wenn was mit den Pferden wäre (den haben wir aber nicht oft brauchen müssen!!!!)
Sind an einem Tag hin zu unserer Unterkunft, haben dort genächtigt und sind am nächsten Tag wieder zurück.
Beide Tage so jeweils 50km.
Hatten aber auch viele Turnierpferde mit dabei und einige Experten die nur dann mit ihren Pferden ins Gelände gegangen sind. Da gab es in der ertsen Etappe immer viel Adrenalin. Da bin ich ganz froh, dass meine Stute echt ein Verlaßpferd im Gelände ist!!!:D
Gruß Gwenie
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Jippiiee, habe letztens erfahren, dass unser Stall jedes Jahr im Herbst einen 3-stündigen Wanderritt macht! Zu einem Gasthaus mit Koppeln, wo die Pferde dann auch abgesattelt werden können. Dann wird gegessen und anschließend gehts wieder zurück! :)

Wie kann man denn explizit für so etwas üben?
Beim Ausritt immer lange Schritt - Trab - Galopp - Sektionen einbauen? Oder generell lange unterwegs sein. Wie merke ich, ob mein Pferd so einen Wanderritt wirklich überstehen kann? Damit meine ich, woran erkenne ich, dass wir schon soweit sind? :confused:
 
B

Baccara

Beiträge
405
Reaktionen
61
Hallo,
im moment hab ich nur ein paar Tagesritte gemacht. Aber diesen Sommer wollen wir einen 2-Tagesritt und wahrscheinlich auch einen Wochenritt machen.
Hm, wie trainieren wir darauf? Also wir reiten einfach immer länger aus, teilweise auch mit viel Galopp. Unsere normalen Reitzeiten betragen so ungefähr 3-6 h. Also sind wir schon gerüstet.
Dabei sind wir normal so zwischen 2 und 4 Reitern.

lg
 
Inu

Inu

Beiträge
13
Reaktionen
0
Huhu,
also ich und Pony :D lieben Wanderritte.
Mache das sobald die Ferien anfangen. Wenn meine Freundinnen nicht mitgehen mache ich mich alleine auf oder, wie ich es jetzt bald mache, mit einem Wanderreitführer mit vielen anderen Reitern.
Ich liebe es lange zu reiten.
Unser Trainig sieht so aus, dass wir öfters Tagesritte machen, das geht echt gut.
LG inu
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Also, alles was ohne Übernachtung ist, ist für mich nur ein langer Ausritt. Aber es ist ein guter Anfang, um Lust am Wanderreiten zu bekommen.

Du trainierst Dein Pferd auf längere Ritte grundsätzlich mit immer längeren langsamen Ritten. Zuerst wird immer die Länge des Rittes gesteigert, bis man daran geht, auch das Tempo zu steigern. Vor allem, wenn Pferd und Reiter solche Ritte nicht gewöhnt sind.

Und gut 10% mindestens selber laufen. Das verhindert eingeschlafene Beine und macht auch den Reiter fit.

Ich war dieses Jahr schon 4 Tage in der Eiffel unterwegs. Und Im August soll es eine ganze Woche bis 10 Tage losgehen. Wohin steht noch nicht endgültig fest.

Beim Training für solche Ritte sollte man also wenig galoppieren anfangs. Und traben auch wenig. Erst wenn das Pferd ohne viel Mühe nach 4 Stunden noch immer vorwärts läuft, kannst Du das Training steigern.

Im Prinzip ist das Aufbautraining das selbe, wie beim Distanzreiten.
Wie das geht kannst du hier nachlesen:
http://www.taunusreiter.de/DR_Aufbautraining.html

Bis zum Herbst habt ihr ja noch Zeit!

Andrea
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Na das nenn ich mal ne Aussage, dankeschön :)

Meine Einzel-Ausritte steigere ich nun schon jedesmal um einen Feldweg mehr. Allerdings nutze ich diese Ausritte auch schonmal für lange ausgiebige Trabstrecken, das liebt mein Pferd und die Freude daran will ich ihm nicht nehmen :)

Wenn wir zu zweit unterwegs sind bauen wir die Strecken auch schon immer mehr aus. 90 % gehen wir dabei im Schritt. Dann machen wir bisher ja schon alles richtig.

Wie lange kann ein durchschnittliches Pferd eigentlich am Stück laufen? :confused: Also ein normal trainiertes Pferd, das regelmäßige 2-3 Stunden Ausritte macht. Gibt es da pauschal eine Antwort?
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Wie lange kann ein durchschnittliches Pferd eigentlich am Stück laufen? :confused: Also ein normal trainiertes Pferd, das regelmäßige 2-3 Stunden Ausritte macht. Gibt es da pauschal eine Antwort?
Nein, da gibt es keine pauschale Antwort. Aber die Pferde schaffen meist mehr, als ihre untrainierten Reiter :)
Wenn du schön langsam machst und auch absteigst und führst, kannst du den ganzen Tag lang reiten.
Dein Pferd wird das nicht jeden Tag machen. Du aber auch nicht :)

Aber solche 2-3 Stunden Ausritte, wenn du sie wirklich regelmäßig machst, wenn die Ernährung stimmt und auch die Haltung, wenn Dein Pferd beschlagen ist, oder das Geläuf gut ist, dann kannst du Dein Pferd locker auf einer Einführungsdistanz starten lassen. Das sind dann ca. 30 km.

Wenn du dann dran bleibst, kannst du damit auch 50km am Stück schaffen. Wenn es dann mehr am Stück werden soll, musst du länger am Stück reiten und einen richtigen Trainingsplan folgen.
Ein Wanderritt mit 30km pro Tag über eine Woche sind ideal.

Lies einfach mal bei den Taunusreitern nach!

Ach und das mit den Trabstrecken ist natürlich ok, wenn dein Pferd schon gut trainiert ist. Dann empfehle ich dir, die Trabstecken zu verlängern, bis du 30 Minuten am Stück in flottem Tempo trabst. Dann eine Pause und dann wieder traben.

Eine Pulskontrolle wäre gut, wenn du wirklich mehr erreichen willst.

Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Wie kontrolliere ich denn das? Das hört sich interessant an :)
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Pulskontrolle

Du kannst den Puls an innen an den Ganaschen erfühlen. Dann brauchst du noch eine Uhr und du zählst zwanzig Sekunden lang die Pulsschläge und nimmst den Wert dann mal drei.
Du kannst leider nur Messen, wenn du abgestiegen bist, deshalb liegt der gemessene Wert unter dem tatsächlichen.

Du musst das ein paar Mal machen, um dein Pferd kennen zu lernen. Jedes hat einen anderen Ruhepuls und nach unterschiedlichem Training ist er auch verschieden.
Wenn du aber immer die selbe Runde im selben Tempo gehst, kannst du dir nach einer Steigung angewöhnen runter zu hüpfen und gleich zu messen. Dann kannst du die Werte vergleichen. Sie sollten nach der selben Leistung niedriger werden und auf keinen Fall sehr viel höher.

Ein hoher Puls (im Vergleich zu sonst) ist immer ein Anzeichen für Probleme. Krankheit, Ernährung...

Hier findest du einige Richtwerte und Infos zum Puls:
http://www.taunusreiter.de/DR_Training_HRM.html

Der erwähnte HRM (HeartrateMonitor=Pulsuhr) ist dann etwas für Profis und für's Distanztraining.

Ich würde dir generell die Seite empfehlen, denn dort findest du alles, was du zum Wanderreiten wissen musst.

http://www.taunusreiter.de/WR_Allgemeines.html

Auch Packlisten etc.

Du kannst mich aber gerne jederzeit fragen.

Ich komme gerade von einem Zweitagesritt zurück. Wir haben 95km geschafft und nachts haben wir biwackiert. Also Wanderreiten pur. Es war wunderschön und wir haben an einer Ecke übernachtet, wo man nur per Boot, zu Fuss, dem Fahrrad oder eben dem Pferd hinkommt.

Andrea
 
Zahra

Zahra

Beiträge
44
Reaktionen
3
Oh nein, das ist auf keinen Fall egal. Der Sattel muss dem Pferd perfekt passen. Stundenlang und mit Gepäck. Ob das dann unbequem für Dich ist, ist nebensächlich. Mehr Spaß macht es natürlich, wenn es Euch beiden gut geht.

Ich benutze einen alten Militärsattel mit Woilach. Da kann man die Taschen aus Leder gut befestigen.
Auf den Fotos zu dem Link den ich gestern gesendet habe, sind solche Sättel zu sehen.

Und auf der Webseite findest du noch mehr Infos.

Ich hab aber auch eine r-o-c Wanderreitsattel, den ich zu den Distanzritten nehme. Der ist noch bequemer. Leider passen meine Ledertaschen nicht.

Wenn man trainiert für längere Ritte, wird man immer unempfindlicher an seinen Vierbuchstaben.

Andrea
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
@Blondie: Hier, das Thema gibt es schon, poste bitt hier weiter, danke :)
 
Blondie96

Blondie96

Beiträge
55
Reaktionen
0
oooo yeees
ein wanderritt ist bestimmt super toll, würde ich acuh gerne mal mitmachen...schwelg
lg tosca
 
Naima

Naima

Beiträge
5
Reaktionen
0
ich habe zwei wanderritte gemacht. einen zweitäger mit ca 47 km pro tag im 2002, und mit der mutter von meinem pferd im 2003 im herbst einen. der war 6tage lang und einfach herrlich!

beim ersten hatte ich meinen dressursattel, beim zweiten einen militärsattel.

sowas würde ich gerne wieder mal machen...
 
Bino

Bino

Beiträge
4.313
Reaktionen
213
Welche Personalien muss man beim Wanderritt mitführen?

Huhu *happy*

Wie ist das eigentlich bei einem mehrtägigen Wanderritt mit seinem eigenen Pferd? Welche Personalien sollte man auf jeden Fall mit sich führen?

- Personalausweis (von mir selbst) ?
- Equidenpass (vom Pferd) ?
- Impfpass (von mir oder Pferd) ?


Wo bringt ihr die Sachen unter und was ist, wenn man sie nicht dabei hat?

Freue mich auf Antworten, die mich weiterbringen :D

Danke, eure Bino
 
Steffi2

Steffi2

Beiträge
1.776
Reaktionen
71
AW: Welche Personalien muss man beim Wanderritt mitführen?

Deinen Personalausweis solltest Du ja eigentlich immer dabei haben! :p

Ob Du die aufgeführten Pferde-Sachen dabei haben musst weiß ich leider auch nicht, aber schaden kann's sicher nicht.
Deinen Impfpass brauchst Du eigentlich nicht mitnehmen, wenn Dir was passiert (z.B. eine Platz- oder Schnittwunde) bekommst Du im Krankenhaus sowieso meistens zuerst ne Tetanus-Impfung! :D Du nimmst das Ding ja auch nicht mit in Urlaub.
 
Thema:

Wanderreiten

Wanderreiten - Ähnliche Themen

  • Welches "Navi" zum Wanderreiten?

    Welches "Navi" zum Wanderreiten?: Huhu *happy* Wollte mal fragen welche "Navigationsgeräte" ihr zum Wanderreiten benutzt? Eine Wanderreitkarte? 'Ne normale Wanderkarte für...
  • Welches "Navi" zum Wanderreiten? - Ähnliche Themen

  • Welches "Navi" zum Wanderreiten?

    Welches "Navi" zum Wanderreiten?: Huhu *happy* Wollte mal fragen welche "Navigationsgeräte" ihr zum Wanderreiten benutzt? Eine Wanderreitkarte? 'Ne normale Wanderkarte für...