Fohlenaufzucht

Diskutiere Fohlenaufzucht im Pferdezucht Forum im Bereich Pferdezucht; Was sind die idealen Bedingungen für die Fohlenaufzucht? Gruppenhaltung, Fohlenweide? Wie läuft das bei Euch? Welche Impfungen und weitere...
cara2

cara2

Ehrenmitglied
Beiträge
532
Reaktionen
36
Was sind die idealen Bedingungen für die Fohlenaufzucht? Gruppenhaltung, Fohlenweide?
Wie läuft das bei Euch?
Welche Impfungen und weitere Untersuchungen sind nötig?
Habt ihr eine Ahnung, wieviel es kostet, ein Fohlen "gross zu ziehen"?
 
21.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fohlenaufzucht . Dort wird jeder fündig!
Mirjam2

Mirjam2

Beiträge
173
Reaktionen
0
Bei uns wachsen die Fohlen das erste halbe Jahr bis zum Absetzen mit der Mutter auf großen Koppeln auf. Dann werden sie meistens nach dem Fohlenbrennen abgesetzt und erstmal in kleinen Gruppen ca. 1 oder 2 Wochen im Offenstall gehalten. Anschließend kommen sie auch wieder auf Koppeln. Gehalten werden sie immer in der Gruppe. Sind aber auch Jährlinge, Wallache und Gnadenbrotpferde mit dabei. Hat den Vorteil das die älteren den jungen immer zeigen wo es lang geht wenn sie zu frech werden und sie schauen sich viel ab von ihnen! Untersuchungen werden eigentlich keine größeren weiter gemacht. NAch der Geburt kommt ja der TA zum impfen gleich. Da wird gegen Fohlenlähme geimpft. Tetanus dann glaube ich 4 oder 6 Wochen später. Speziell untersucht werden sie da nicht. Wenn eines verkauft wird und der Käufer will ne AKU dann wird die halt gemacht. Also ein Fohlen gross zu ziehen ist teurer als sich ein 3 jähriges Pferd zu kaufen. Es kommt auch imemr drauf an. Musst du es wo einstellen, hast du selber nen Stall, was kostet das Futter etc...in einer Züchterzeitung stand mal das ein Pferd bis es 3 Jahre alt ist 10.000 Euro kostet.
 
L

Lelie

Gast
Bei uns im Stall stehen die Fohlen den Sommer über mit ihren Müttern in einer Herde Tag und Nacht auf der Weide. Wenn die Fohlen abgesetzt werden, kommen sie getrennt nach Hengsten und Stuten in kleinen Herden auf eine Weide und sind sich dort relativ selbst überlassen. Oft nimmt unser Stallbesitzer dann auch einige Fohlen in Pension, damit er genug Hengste und Stuten für getrennte Herden hat.
Wenn es ganz kalt wird, werden die Fohlen (bzw. Jungpferde) mit Silage gefüttert.
LG Lelie
 
Merle11

Merle11

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
Ich hatte hier schon mal zur Fohlenaufzucht geschrieben und kopiere das ganz frech mal hier rein ;)

Unsere Fohlen werden meist im April und Mai geboren. Vom ersten Tag (so es das Wetter erlaubt) erhalten sie täglich Auslauf. Schließlich erproben sie gemeinsam in der Fohlen-Stuten-Herde Schnelligkeit, Wendigkeit und Geschick und beweisen ihren Mut im Spiel. Im Herbst werden die Fohlen in Gruppen abgesetzt, bzw. verkauft.

Aber nicht nur die Rahmenbedingungen sollten bei der Aufzucht stimmen. Auch die Erziehung der Fohlen ist besonders wichtig. Ein Pferd, das nicht menschenfreundlich ist oder ohne Respekt agiert, wird später sicherlich kein einfaches Reitpferd abgeben. Es kostet viel Zeit, Mühe und Geduld ein solches Pferd auf seine Seite zu bekommen. Versucht man das aber rechtzeitig, kann man sich und dem Pferd viel Ärger sparen. Unser erstes Gebot bedeutet daher Konsequenz. Weiß der Partner Pferd erst einmal, woran er ist, so wird er in den meisten Fällen auch folgen. Verhält man sich aber dem Pferd gegenüber unberechenbar, so ist es verwirrt und es wird sein Vertrauen und seinen Respekt verlieren.

Als Zusatzfutter für Fohlen eignet sich über die ersten sechs Monate eine Mischung von Fohlenstarterfutter und Quetschhafer im Verhältnis 1:1. Daneben ist innerhalb des ersten 12 Lebensmonate besonders zu empfehlen, den Nachwuchs mit Mineralien und Aufbaustoffen, beigemischt zum Futter, zu verwöhnen. Dies gilt besonders bei intensiver Weideführung. Wird das junge Pferd abgesetzt, stellt sein Körper hohe Anforderungen an Eiweißqualität und Energie, da das Milcheiweis der Stute wegfällt. Im Speziellen muss zwischen dem sechsten und 12 Monat auf ausreichende Versorgung mit Lysin und Vitamin B geachtet werden. HandelsüblicheFohlenaufzuchtmittel decken diesen Bedarf heutzutage meist ab. Die energetischen Defizite auf der Wiese können mit Hafer ausgeglichen werden. Die Fohlenernährung kann bis zum 24. Lebensmonat durchgeführt werden. Spätestens dann jedoch kann das zweijährige Pferd bereits wie ein Großpferd ohne Leistungsforderung gefüttert werden. Dies ist in der Regel durch ausreichendes Raufutter und geringe Mengen von pelletiertem Krippenfutter gegeben.

Unsere Fohlen gehen nach dem Absetzen in Stuten- und Hengstgruppen zusammen in Laufställe und die folgenden Jahre auf große Sommerkoppeln. In dieser Zeit werden sie tierärztlich versorgt und auch ein Hufschmied kümmert sich, aber ansonsten dürfen sie einfach junge Pferde sein und frei aufwachsen. Erst ab dem dritten Lebensjahr wird sich intensiver gekümmert und langsam beginnt dann der Ernst des Lebens. Bisher sind wir damit ganz gut gefahren.
 
cara2

cara2

Ehrenmitglied
Beiträge
532
Reaktionen
36
ach... das ist ins Archiv gerutscht.. deswegen habe ich es nicht gefunden..
danke nochmal dafür, merle ;o)
 
Merle11

Merle11

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
:schieb2:

....nachdem nun die ersten Fohlen auf der Welt sind und das Thema wieder aktuell wird, dachte ich es könnte nicht schaden es mal wieder hervor zu kramen.

Zur richtigen Fütterung gehört natürlich auch die Erziehung oder spezielle Krankheiten die man bei Fohlen so antreffen kann. Wann wird entwurmt, was gefüttert... denke hier können einige von uns noch an Wissen beisteuern.

Beispielsweise kann man in den ersten Lebenstagen beobachten, wie das Fohlen den frischen Kot der Stute frißt. Darin sind Mikroorganismen enthalten, die im Darm für die Aufschlüsselung der Zellulose wichtig sind und dem Fohlen noch fehlen. Mit dem frischen Kot werden keine Würmer übertragen, da die Wurmlarven in der Regel ca. 1 Woche außerhalb des Pferdes sein müssen, um wieder ansteckungsfähig zu sein. Nach dem 9ten Tag nach der Geburt sollte man die Stute und das Fohlen entwurmen.
 
Thema:

Fohlenaufzucht

Fohlenaufzucht - Ähnliche Themen

  • Verletzungen/Krankheiten während der Fohlenaufzucht

    Verletzungen/Krankheiten während der Fohlenaufzucht: Die Aufzucht eines Fohlens birgt natürlich immer gewisse Risiken. Ich wollte das Thema hier mal aufmachen, weil es mich interessiert, mit welchen...
  • Ähnliche Themen
  • Verletzungen/Krankheiten während der Fohlenaufzucht

    Verletzungen/Krankheiten während der Fohlenaufzucht: Die Aufzucht eines Fohlens birgt natürlich immer gewisse Risiken. Ich wollte das Thema hier mal aufmachen, weil es mich interessiert, mit welchen...
  • Schlagworte

    ideale fohlenaufzucht