Umsteigen "selbstgemacht" ?

Diskutiere Umsteigen "selbstgemacht" ? im Westernreiten Forum im Bereich Reitsport; Hallo ihr lieben! Seit gut einem Jahr befasse ich mich jetzt mit dem Gedanken mit meinem kleinen umzusteigen ... Gründe hab ich genügend ... 1...
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
Hallo ihr lieben!

Seit gut einem Jahr befasse ich mich jetzt mit dem Gedanken mit meinem kleinen umzusteigen ...
Gründe hab ich genügend ...

1. hat er Rückenprobleme (Senkrückenansätze)
2. macht uns außer Springen das Englische nicht so viel Spaß
3. sind wir am allerliebsten "locker & cool" im Gelände unterwegs
4. geht er am liebsten v/a und nicht in Aufrichtung
5. hört er sehr gut auf Stimmkommandos und ein bisschen Neck-Reining klappt auch schon
6. geht mir das getue meiner Vereinsmitglieder und der Turnierstress ziemlich auf den Geist :rolleyes:

Tja. Ich hab zwar einen Westernstall direkt um die Ecke (hab leider keinen Namen), aber was ich gehört habe, zahlt man sich da dusselig für ne Stunde und man weiß nichtmal, ob der Typ kommt ... *rolleyes*
Ich hab aber auch nicht vor meinem 11 1/2 jährigem Pferd jetzt das Western expliziet einzubläuen ...
Daher sieht mein Plan aus wie folgt:
die Arbeitskollegin meiner Mutter reitet selber Western und hat sich 2 Pferde ausgebildet. Sie würde ich aufsuchen und mit ihr ein Gespräch führen und dann evt. (wenn ich auch endlich meinen Führerschein hab ;) ) mit Punker zu ihr fahren,damit sie uns "ein bisschen was" beibringen kann.
Erstmal muss ich jetzt aber sparen, denn mein Baby soll einen Westernsattel aus Kunststoff (ultra leicht) bekommen ... und sowas bekommt man ja leider nicht geschenkt ;)

Was kann ich mit ihm denn jetzt schon üben, damit uns quasi "nur noch" das Outfit fehlt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
Da hast du mich ein bisschen falsch verstanden,glaube ich :) oder ich hab mich dösig ausgedrückt - soll vorkommen ;)

Natürlich gymnastiziere ich mein Pferd - das wird zur Zeit gemacht und das werde ich auch auf Westernart weiter machen.
Seinen Senkrücken habe ich "in den Griff" bekommen - soll heißen,dass die Übungen/Gymnastik,die wir machen, Anschlagen und sein Rücken ziemlich gut aussieht (auch laut TA Aussage).

Ich möchte mit meinem Pferd weg von der englischen Reiterei, da ich mich da sehr "gezwungen" fühle. Vom Verein und von den generellen Anforderungen, die die FN stellt. Ich fühle mich nicht wohl im Englischen und denke,dass mein Kleiner sich für einen Umstieg anbietet.

Natürlich werde ich Unterricht nehmen - sobald ich einen Trainer gefunden habe und das Geld für einen guten Westernsattel beisammen hab (der kostet ja nunmal ne Stange Geld ;) ).
Solange verschlinge ich Bücher und spreche mit einer befreundeten Trainerin (wohnt leider in Luxemburg und kommt daher als Trainerin nicht in Frage - leider).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

Winruna

Gast
Hallo V*Punker!
Ich weiß genau, was du meinst! Ich habe selbst im Englisch-Stil reiten gelernt! Ich persönlich finde, dass Englisch-Reiter glauben, sie wären etwas besseres! Schließlich rennen Western-Reiter ja in Jeans rum und tragen auch noch so einen komischen Hut! :( Trainer? Wer braucht denn sowas! Am besten klappt es, wenn man es selber macht! Ich habe schockierende Erlebnisse hinter mir! :flenn: In diesen Momenten bist du Machtlos! Ich hatte eine Stute, sie war im Umgang super lieb, aber unterm Sattel...ich sag´s dir...Rodeo pur! Ich bin so oft geflogen! Keine Ahnung,warum sie es getan hat! Problemlösung:Trainer! Trainerin kam...rauf auf´s Pferd...nichts! Ich rauf...nach zwanzig Sekunden...plums! Ab in´s Round-Pen...Pferd rennen lassen...wird das Pferd langsamer ohne das es ein Kommando bekommen hat...scheuchen! Meine Stute rannte wie eine bekloppte im Kreis...rannte in die Abzäunung,dass diese kaputt ging (sie kam aber nicht raus aus dem Round-Pen)...und rannte...und rannte...bis sie irgendwann das Kommanda "Easy" bekam! Mein Pferd war nachher pladder nass und ich konnte nichts dagegen tun...ist ja Richtig was die Trainerin macht,sie hat ja die Ahnung. :mad: Woche später...Trainerin kam...rauf auf´s Pferd...Pferd wollte...Trainerin bohrt die Sporen in das Pferd so dass sie kaum noch zu sehen waren! :zorn: Ab da...kein Trainer mehr...nach Hause...Bücher raus...lesen...lesen...lesen...ausprobieren...klappt nicht...nochmal lesen...ausprobieren! Klappt super! Sehr zu empfehlen: "Western - Freizeitreiten im Westernstyle" von Silvia C. Hofmann und "Pferdewissen aus dem wilden Westen" von Renate Ettl. :D Zu P.Kreinberg: Bücher...zu kompliziert geschrieben...Filme...super langweilig und man behält nicht,was er gesagt hat... :smack: ...brauchst du Kaffee intravenös. Am besten ist echt,wenn man es sich selbst anlernt!
Nun zu deinem Sattel-Problem. Kuck doch mal bei eBay oder so nach einem guten gebrauchten für den Anfang...den wirst du immer los...steigen immer mehr Leute um. Dann kannste dir irgendwann immer noch deinen Traumsattel holen! :)
Willst du eigentlich mal auf Turniere oder nur Freizeit?
Du wohnst echt in einer tollen Gegend! :applaus:

LG Winruna
 
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
@Winruna
mhm, ich denke dass dein Fall aber doch nicht so zu verallgemeinern ist ;) Deswegen werde ich mich schon an Trainer wenden - aber ich bin dabei und ich habe auch bei den FN-Reitlehrern nicht alles mit mir und Pferd machen lassen - warum dann miteinem anderen Trainer?

ebay Sattelkauf?
Zu riskant - mein Kleiner hat schon einen Problemrücken, da leg ich bestimmt nicht alles drauf! Außerdem hab ich keine Ahnung, ob der Sattel passt - da darf ein Fachmann (bzw. Fachfrau) ran.
Mittwoch 15uhr kommt sie und wir schauen wegen den Sätteln *freu*
 
Ninety

Ninety

Beiträge
43
Reaktionen
0
Moinsen!

Ich will ja auch umsteigen, da ich das Kringelreiten eh immer gehaßt habe, ich fast nur im Gelände bin und ich höchstens Englisch springe. Außerdem wollte ich das schon immer machen! :D
Mein Plan war jedenfalls wie folgt: Erst einige Reitstunden auf nem "richtigen" Westernpferd für die Grundlagen, dann der Umstieg mit meinem Hü (15J.). Hatte auch schon meine erste Stunde, jedoch ist mir gerade mein Rücken dazwischen gekommen. Werde das aber bald fortführen! :D
Auf jeden Fall war ich doch sehr überrascht wie verschieden und doch wie gleich die Western Reitweise ist.
Was du vor der Ausrüstung machen kannst?? Alles! Im Prinzip kannst du alles auch im Englischsattel machen. Wie ich das verstehe, willst du eigentlich auch nur die Grundsachen machen und im Gelände gemütlich rumeiern, oder? Mach doch auch mal spasseshalber eine Reitstunde in deinem benachbarten Westernstall. Da kannst du dir ein wenig abgucken, und mal sehen wie es sich anfühlt. Und bei leichten Übungen, die du schon mit deinem Hü machen kannst, helfen dir betsimmt unsere Westerreiter hier.

Ebay Sattel würd ich auch nicht machen. Schon gar nicht bei nem Problemrücken.
Und schlechte RL gibt es überall. Das muss man testen. Aber ich denke, wenn man es vernünftig machen will, kann man nicht nur aus Büchern lernen. Es gibt einfach Dinge, die kann man gar nicht so gut in einem Buch deutlich machen, dass man das dann richtig macht. Außerdem gibt es ja auch noch sowas tolles wie "Individualität"! :D Jeder ist anders und lernt anders... ;)
 
littleloni09

littleloni09

Beiträge
477
Reaktionen
94
Huuhu,

versteh ich das jetzt richtig?? Du willst Westernreiten ohne Trainer nur durch Buch lernen?=???????


Oder doch nur Freizeitreiten... dann brauchste auch kein Westernbuch mehr, entweder man ist Westernreiter, Springreiter oder wie auch immer und macht es richtig oder gar nicht. So seh ich das.

Wenn ich nur durch den Busch reite bin ich kein Westernreiter und ich kann mich ja auch net Springreiter nennen weil ich mal was drüber gelesen hab und versucht habe es nachzumachen..


Bücher sollen immer nur eine unterstützende Hilfe sein und sind nicht dafür gedacht das man sie als Anleitung ohne Trainer nimmt, das sagen Dir die Buchautoren auch selber so. Nichts geht ohne einen vernünftigen Trainer.

Das fängt ja schon alleine damit an, hast Du keinen guten Sitz ( und das merkt man selber ja nie ) kannst DU ja auch die Hilfen, egal ob wir sie Dir hier erklärenn oder Du es nachgelsen hast gar nicht so umsetzen. Woher soll das Pferd dann wissen was es machen soll.. :confused:



Also ich hab net so recht verstanden was Du jetzt vorhast, wenn Du nur in den Busch willst kannste Dir das ganze Geld und alles für Bücher sparen. Willst Du es aber richtig machen kommst Du ohne Trainer nicht weit.



Liebe Grüße Sandra
 
Farina770

Farina770

Beiträge
357
Reaktionen
32
Hi V*Punker!

find ich gut, das du ma was neues ausprobieren willst, alles was Pferdi und Reiter Spaß und Abwechslung bringt schadet ja nicht. Außerdem finde ich es mutig.

@littleloni: hoho brauner, ganz ruhig! Lies mal oben was V*Punker geschrieben hat! Sie will sich einen Trainer suchen u. dann MIT Trainer umsteingen bzw. was neues lernen.

Wie jeder das macht, bleibt einem ja selbst überlassen. (Ausserdem finde ich nit, das ich was besseres bin, nur weil ich Englisch reite! :mad: )
Ich weiß nur das ICH absolut KEINE Ahnung von Wester-Reiterei habe (ausser das die v/a gearbeitet werden!?!) und ich dir aber auf jeden Fall raten würde dich auch praktisch beraten zu lassen. (Trainer!) sind ja bestimmt nicht alle schlecht.

PS @littleloni: Ich finde wenn ich über ein paar Sprüngen springe - bin ich Springreiter,
- wenn ich eine Dressuraufgabe in der Halle reite - bin ich Dressurreiter,
- wenn ich mir einen Westernsattel kaufe und Übungen aus der Westernreiterei (Bsp. Reining, etc.) mache - bin ich Westernreiter
- und wenn ich Sonntags gemütlich durchs Gelände tuckere - bin ich Freizeitreiter!

nur weil man eine Disziplin nicht professionell oder genau nach Lehrbuch betreibt ist man doch nicht ausgeschlossen, oder ist das in der Western-Branche anders?

LG Steffi
 
Okie

Okie

Beiträge
14
Reaktionen
0
hey V*Punker ...
noch zu dem thema sattel ... also unser criollo hatte anfangs auch rückenprobleme , da er auch schon 18 ist ... er hat auch nen senkrücken ..
ich kann dir da nur den westernsattel vario reining von deuber und partner empfehlen .. der ist hinter nicht zu wie alle westernsättel , sondern mit wirbelsäulengang .. dann drückt das nicht so.. und all zu schwer ist der auch nicht .. allerdings nicht ganz billig . aber wir wollen doch alle das beste für unsere hottis .. oder nicht ?!?

www.way-out-west.de

schau mal rein .. die lassen den sattel auch maßanfertigen ...
 
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
@littlelonie
neeee - Trainer will ich aufjedenfall! Halbe Sachen gibts nicht!
mein Post war darauf abgezielt,was ich in der "langen Zeit des Trainersuchens" machen könnte - denn irgendwie ist es nicht wikrlich einfach hier jemanden zu finden :(

@Farina
;) wir werden sehen,wies läuft...

@Okie
Ja, ich will was gutes für mein pferd - aber leider weigert er sich standhaft €uronen zu äppeln ...
Ich kann mir absolut keinen Sattel für 2000€ leisten - wenn ichs könnte,würd ichs sofort tun aber woher das Geld nehmen? So als Schülerin? (die den Führerschein macht/gemacht hat...)
Ich muss meinen Mitteln entsprechend handeln - und das heißt,dass ich schonmal einen Schritt tue und einen passenden Westernsattel suche :)


btw. falls ihr einen mobilen Trainer in 48... kennt, wäre ich euch sehr verbunden... (oder zumindest jemanden, der bis hier fährt...)
 
Okie

Okie

Beiträge
14
Reaktionen
0
ja kann ich verstehen .. ist morz viel geld.. aber muss es denn ein neuer sein ??? wie gesagt die sättelbäume sind flexibel, d.h. du kannst sie innen umschrauben und DEINEM pferd anpassen ... und das alles ist kinderleicht :D
 
V*Punker

V*Punker

Beiträge
258
Reaktionen
1
@Okie
Mittwochnachmittag kommt eine Bekannte meiner Ma - mit ihr hab ich mich schon viel übers Westernreiten unterhalten und sie versucht auch ihre Trainerin zu erreichen (die Frage ist nur, ob die bis hier hin fährt... :( ).
Sie hat 3Westernsättel zur Auswahl, wovon sie mir einen (den passensten) verkaufen würde... Sie hat sich die Sättel neu gekauft und sich bestimmt keine billigteile andrehen lassen (...wäre gar nicht ihr Stil glaub ich :p ). Ich hoffe einfach mal,dass einer der Sättel passt... ansonsten hab ich schon einen Sattler in der umgebung ausfindig gemacht, der anpassen würde oder mir einen neuen gebrauchten besorgen könnte...
 
Okie

Okie

Beiträge
14
Reaktionen
0
jaa das hört soich doch super an ...!!! wollte nur das moit dem flexiblen sagen ,... damit du über alles informiert bist .. +ggg+
 
littleloni09

littleloni09

Beiträge
477
Reaktionen
94
Ähhm Farina..

ja so meinte ich das ja auch... deswegen hatte ich doch extra gefragt ob sie nen Trainer nimmt oder net weil ich es net verstanden hatte. :confused:


Und so meinte ich das ja auch.. wer nur durch den Wald zockelt und nen Westernsattel hat ist Freizeitreiter,

wenn ich jetzt aber ohne tuten und Blasen anfange zu springen denke ich vielelicht ich bin ein Springreiter bin es aber doch nicht weil ich nicht wirklich weis was ich da tue.. also biste dann in meinen Augen auch kein Springreiter.

Und nur weil wer im Vierreck reitet ist er net Dressurreiter.. dazu gehört schon bisschen mehr finde ich ..

Aber so sieht es jeder anders. So ist das nicht bei uns Westernreitern,, jeder fängt ja mal klein an.. aber nur weil ich mal nen Spin versucht habe und trotzdem weiter nur im Busch bin bini ich noch lange kein Westernreiter..


hats jetzt jemand kapiert :D


Sandra
 
treasure

treasure

Beiträge
105
Reaktionen
3
*meld* jaaa, ich habs kapiert :D

bin nämlich derselben meinung. schnall ich meinem nen englischsattel auf den rücken und reite ne dressurübung oder springe ein paar sprünge mit ihm, bin ich noch lange nicht dressur- bzw. springreiter, ich bleibe westernreiter auch wenn ich mal in klassischer ausrüstung über ne hürde spring *gg* da gehört einfach schon erfahrung und wissen dazu.

genauso wenn jetzt ein springreiter fürs gelände oder so nen westernsattel hervornimmt, oder sich mal auf ein westernpferd setzt für ne stunde oder so - ist er kein westernreiter.

so seh ich das jedenfalls^^
 
W

Winruna

Gast
Das war ja jetzt nicht bös gemeint...das ist halt nur meine Meinung...und es ist mir egal, wie die anderen darüber denken...ich werde weiterhin aus Büchern lernen...schließlich reite ich Freizeit:D ...und so lange mein Pferd und ich damit klar kommen...bleibt das auch so:D ...bin jetzt ein bissle sauer über das, was da so geschrieben wurde. :mad: Hoffe mich versteht einer irgendwie:flenn: ...und hoffe, dass jetzt keiner auf mich bös ist!:eek: Ich sehe das halt so.;)

LG Winruna
 
Thema:

Umsteigen "selbstgemacht" ?