Die Disziplinen im Westernreiten

Diskutiere Die Disziplinen im Westernreiten im Westernreiten Forum im Bereich Reitsport; Halter Pferde gleichen Alters und Geschlechtes werden in Schritt, Trab und im Stehen am Halfter vorgestellt. Der Richter bewertet das Gebäude...
H

Hel

Gast
Halter
Pferde gleichen Alters und Geschlechtes werden in Schritt, Trab und im Stehen am Halfter vorgestellt. Der Richter bewertet das Gebäude ,wobei das Pferd die für das Quarter Horse typischen Merkmale aufweisen muss.
Es gibt Klassen für Fohlen (Weanling), Jährlinge (Yearling), 1-, 2-, 3-jährige und ältere, sowie eine Unterteilung in Stuten (Mare), Hengste (Stallion) und Wallache (Gelding).
Die Sieger einer jeden Klasse treten innerhalb ihrer Geschlechter um den Grand Champion und Reserve Grand Champion Titel noch einmal gegeneinander an.

Longe Line
Die Pferde werden in 90 Sekunden auf beiden Händen an der Longe vorgestellt. Die Bewertung ist ähnlich wie in einer Pleasure auf das Gangwerk und die Manier des Pferdes ausgerichtet.

Showmanship at Halter
Das Pferd wird am Halfter vorgestellt und der Vorsteller - nicht das Pferd - wird bewertet. Er muß seine Fähigkeit, ein Pferd korrekt präsentieren zu können, unter Beweis stellen.
Hierzu muß der Teilnehmer unter anderem 360° Wendungen, promptes Antraben und Anhalten, Rückwärtsrichten, und ein schnelles Aufstellen zeigen. Es wird auch auf das äußere Gesamterscheinungsbild des Vorführers (vorschriftsmäßige saubere Kleidung) und des Pferdes (gepflegter Eindruck) geachtet.

Trail
Hier werden mehrere Hindernisse (wie sie auch im freien Gelände vorkommen können) in einem festgelegten Kurs erstellt. Zu den Pflichthindernissen zählen: TOR, BRÜCKE, verschiedene Anordnungen von STANGEN die in Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärtsgängen zu bewältigen sind. Die verschiedenen Aufgaben sollen in zügigem und angemessenem Tempo geritten werden. Für jede unnötige Unterbrechung der Gangart gibt es Punkteabzug. Pluspunkte werden für Stil und korrekte Aufgabenbewältigung sowie Gehorsam des Pferdes vergeben. Es wird jede einzelne Teilaufgabe bewertet.

Western Pleasure
Das Wort "Pleasure" bedeutet Vergnügen und es sollte auch Spaß machen auf einem Pleasure-Pferd zu reiten. Die richterliche Aufmerksamkeit wird hier auf die drei Grundgangarten am losen Zügel gelegt. Ebenso darauf, daß es leichtfüßig und ausbalanciert am Hufschlag geht, leicht rückwärts zu richten ist und ruhig stehen bleibt. Es wird in einer Gruppe geritten und die einzelnen Aufgaben werden angesagt; es wird auch verstärkter Trab und Galopp verlangt.

Western Horsemanship
Es werden die Leistungen - Sitz, Hilfengebung und vor allem exaktes punktgenaues Antraben bzw. angaloppieren an den vorgeschriebenen Stellen - des Reiters beurteilt.
Diese Prüfung teilt sich in zwei Aufgabenbereiche: Das Pattern, welches einzeln geritten wird, es werden unter anderem die drei Grundgangarten, Hinterhandwendung, Seitengänge und (meist einfache) Galoppwechsel beurteilt (in diesem Prüfungsteil liegt auch das Hauptaugenmerk der Richter). Im zweiten Prüfungsteil ist eine Art "Western Pleasure", das Railwork, zu reiten.

Reining
Reining (to rein = zügeln) ist eine schnelle Dressurprüfung im Galopp, die seit 2001 FEI-Disziplin ist und auf internationalem Niveau ausgetragen wird. Es werden fliegende Galoppwechsel, Volten, Spins (360°-Wendungen auf dem inneren Hinterbein), Rollbacks (180°-Wendungen), Sliding Stops (Gleiten auf der Hinterhand) und Back (Rückwärtsrichten) verlangt. Grosse, schnelle und kleine, langsame Zirkel sollen präzise und ohne Zügelanlehnung geritten werden (speed control). Ein gutes Tempo wird honoriert, das Pferd soll jedoch unter ständiger Kontrolle des Reiters sein. Die 10 verschiedenen Reining Pattern sind im Regelbuch vorgeschrieben.

Western Riding
Western Riding ist eine Westerndressurdisziplin mit Elementen einer Trailprüfung. Hier kommt es nicht auf Speed und Rasanz an, sondern auf Geschmeidigkeit und Gleichmässigkeit, besonders bei den zahlreichen fliegenden Galoppwechseln die exakt gesprungen werden müssen. Das Pattern enthält acht Galoppwechsel , zudem wird korrektes Anhalten und Rückwärtsrichten verlangt. Beurteilt wird wiederum die Qualität der Gänge, Galoppwechsel, Disposition, Intelligenz und die Durchlässigkeit des Pferdes.

Freestyle Reining
Erlaubt dem Reiter eine selbsterdachte Pattern zu ausgesuchter Musik und im Kostüm zu reiten, die jedoch in Art und Ausführung einer "normalen" Reining gleich sein muß.
Es ist jedoch erlaubt, auch auf Bit zweihändig zu reiten.

Superhorse (EWU)
Diese Prüfung ist eine Kombination aus Trail, Pleasure, Western Riding und Reining. Die SWRA kennt zwei verschiedene Superhorse-Pattern. Die Prüfung zeichnet das Allroundpferd aus.

Pleasure Driving
Pleasure Driving ist eine Disziplin in welcher die Vielfältigkeit der Pferde gezeigt wird. Die Pferde werden an einem einachsigen Wagen angespannt und zeigen die verschiedenen Gangarten „walk“, „park gait“ und „road gait“ in beiden Richtungen. Die Prüfung zeigt, wie früher mit Pferd und Wagen an einem Sonntag ausgefahren wurde. Der Richter will sehen, dass sich das Pferd zu fahren anbietet. Ein Pleasure Driving Pferd sollte sich in einer natürlichen, balancierten Form tragen und mit entspannter Kopf- und Halshaltung gehen.

Hunter under Saddle
Die American Quarter Horses werden mit englischem Sattel und Zäumung vorgestellt, die Reiter müssen in entsprechender Kleidung erscheinen. Hunter Under Saddle verlangt ähnlich wie in der Western Pleasure die drei Grundgangarten Walk, Trot und Canter, allerdings in erhöhtem Tempo. Der Reiter soll ein leicht zu reitendes Pferd mit ausgreifenden Gängen vorführen. Der Hunter soll ein Pferd darstellen, wie wir es zur Jagd hinter Hunden wünschen.

Hunt Seat Equitation
In diesem Wettbewerb werden wie in der Horsemanship ausnahmslos die Leistungen des Reiters beurteilt. Zur Bewertung kommen unter anderem die Hilfengebung und die Haltung des Reiters während der einzelnen Lektionen, Das Pferd wird allerdings in englischem Sattel und Zäumung vorgestellt und entsprechende Kleidung wird vom Reiter verlangt.

Hunter Hack
Gleich wie Hunter under Saddle, nur müssen hier zwei kleine Sprünge bewältigt werden. Die Sprünge dürfen zwischen 60 und 90 cm hoch sein. Bewertet werden Manier und Springvermögen.

Jumping, Working Hunter and Green Working Hunter
Die Springklassen für Westernpferde.
(Wird nur in den USA angeboten)

Cutting
Aus einer Rinderherde muß ein Rind heraus gearbeitet werden, indem der Reiter in die Herde reitet wobei die Rinder möglichst ruhig bleiben sollen und sucht sich ein Rind aus, daß er aus der Herde aussondern will. Nun muß das Pferd selbständig arbeiten und dieses abgesonderte Rind daran hindern, daß es zur Herde zurückläuft. Hierbei darf der Reiter keinerlei Hilfen mehr geben. Es gibt bis ins Detail genau festgelegte Regeln, nach denen beurteilt wird. Diese Disziplin ist zeitlich auf 2½ Minuten begrenzt. Innerhalb dieser Zeit darf der Reiter so viele Rinder arbeiten wie er will.

Working Cowhorse
Diese Disziplin besteht aus 2 Prüfungselementen: Der erste Teil ist die sogenannte "Dry Work" und besteht aus einer Reiningaufgabe. Der zweite Prüfungsteil ist das "Fence Work". Hier wird die Arbeit am einzelnen Rind bewertet. Zunächst muß das Rind an der kurzen Seite der Arena gehalten werden, danach läßt der Reiter das Rind vorbei und wendet es an der langen Seite mindestens einmal in jede Richtung gegen die Bande. Anschliessend wird das Rind in die Mitte getrieben und in Form einer Acht, links und rechts herum gezirkelt.

Barrel Race
Barrel Race ist ein Wettrennen um drei Fässer die in einer bestimmten Reihenfolge umritten werden müssen. Auch hier hat der Schnellste gewonnen. Wird ein Fass umgeworfen oder verliert der Reiter seinen Hut werden 5 Strafsekunden aufgerechnet.

Pole Bending
Slalomrennen um 8 Stangen. Auch hier gilt, fällt eine Stange oder verliert der Reiter den Hut, bekommt er 5 Strafsekunden aufgebrummt.

Tie-Down Roping
Der Reiter fängt ein Rind mit dem Lasso, befestigt es am Horn, anschließend springt er ab und fesselt dem Rind 3 Beine. Das Pferd sollte, nachdem der Reiter abgesprungen, selbstständig das Lasso straff halten.
In Europa aus Tierschutzgründen verboten.

Calf Roping
Beim Calf Roping geht es darum, möglichst schnell ein Rind einzufangen und ihm die Beine zusammenzubinden. Der Weltrekord steht bei etwa 6 Sec.

Steer Roping
Gleiche Anforderungen wie Calf Roping, aber mit einem ausgewachsenem Stier, was die Sache ungemein gefährlicher macht.

Heading and Heeling
Das Team Roping stammt von der amerikanischen Westküste und heißt so, weil ein Team von zwei Reitern ein Rind fängt. Der eine, "header" genannt, fängt das Rind am Kopf bzw. an den Hörnen, der andere, der "heeler" fängt es an den Hinterbeinen. Dementsprechend läuft diese Disziplin auch unter der Bezeichnung Heading and Heeling", bei der AQHA-ist sie unterteilt, d.h. Heading ist eine separate Klasse, wie auch Heeling.
Sobald das Rind an den Ropes von Header und Heeler ausgestreckt ist, wird die Zeit genommen, denn Roping-Disziplinen sind sogenannte Timed Events.
In Europa aus Tierschutzgründen verboten.

Team Roping
Beim Team Roping bleiben beide Reiter im Sattel. Die Ropes wickeln sie nach dem Wurf in wenigen Windungen um das Sattelhorn und können so auch ein schweres Rind halten. Sind Kopf und Hinterbeine gefangen, können sie das Rind an ihren ropes zwischen den beiden Pferden immobiliseren, d.h. ausgestreckt halten.
In Europa aus Tierschutzgründen verboten.

Team Penning
Beim Team Penning arbeitet man, wie schon der Name sagt, als Team von je drei Reitern, die möglichst schnell eine bestimmte Anzahl Rinder in einen Paddock am anderen Ende der Arena treiben sollen. Dabei müssen es noch spezielle Tiere sein, die vorher gekennzeichnet wurden. Falsche Tiere einzufangen werden mit Punktabzug bestraft.
 
H

Hel

Gast
Steer Wrestling
Hier reiten zwei Pferde neben einem Stier her, der eine hält ihn gerade, während der andere Reiter abspringt und den Stier am Kopf packt. Dann versucht er den Stier zu Boden zu zwingen, und das alles möglichst schnell, denn es entscheidet die Zeit. Dabei ist die ganze Sache nicht ungefährlich.
In Europa aus Tierschutzgründen verboten.
 
Thema:

Die Disziplinen im Westernreiten

Die Disziplinen im Westernreiten - Ähnliche Themen

  • Westernreiten - Anspruchslos?

    Westernreiten - Anspruchslos?: Scheinbar hat hier noch niemand etwas geschrieben. Da mich dieses Thema aber anspricht fange ich einfach mal damit an. Kurz zu mir: Die...
  • Sitzen Westernreiter im Stuhlsitz?

    Sitzen Westernreiter im Stuhlsitz?: Hallöööchen *happy* Durch meine neu entdeckte Interesse am Westernreiten hab ich mich durch ein paar Videos geklickt und dabei das hier gefunden...
  • Wie kam ich zum Westernreiten ?

    Wie kam ich zum Westernreiten ?: Wie kam ich zum Westernreiten? Durch ein Buch von einem Herrn Maschalani und die darauffolgenden Lektionen :-) Darauf folgte eine lange aber...
  • westernreiten im ruhrgebiet?

    westernreiten im ruhrgebiet?: hallo! ich habe letztens in einem etwas längeren gespräch mit einer guten alten freundin ziemlich von der westernreiterei geschwärmt - ich habe...
  • Welcher Disziplin seid ihr verfallen?

    Welcher Disziplin seid ihr verfallen?: Hallo, ja wie es die Überschrift schon sagt! Welche Disziplin fasziniert euch am meisten und warum? Übt ihr diese selber aus? Bin schon...
  • Welcher Disziplin seid ihr verfallen? - Ähnliche Themen

  • Westernreiten - Anspruchslos?

    Westernreiten - Anspruchslos?: Scheinbar hat hier noch niemand etwas geschrieben. Da mich dieses Thema aber anspricht fange ich einfach mal damit an. Kurz zu mir: Die...
  • Sitzen Westernreiter im Stuhlsitz?

    Sitzen Westernreiter im Stuhlsitz?: Hallöööchen *happy* Durch meine neu entdeckte Interesse am Westernreiten hab ich mich durch ein paar Videos geklickt und dabei das hier gefunden...
  • Wie kam ich zum Westernreiten ?

    Wie kam ich zum Westernreiten ?: Wie kam ich zum Westernreiten? Durch ein Buch von einem Herrn Maschalani und die darauffolgenden Lektionen :-) Darauf folgte eine lange aber...
  • westernreiten im ruhrgebiet?

    westernreiten im ruhrgebiet?: hallo! ich habe letztens in einem etwas längeren gespräch mit einer guten alten freundin ziemlich von der westernreiterei geschwärmt - ich habe...
  • Welcher Disziplin seid ihr verfallen?

    Welcher Disziplin seid ihr verfallen?: Hallo, ja wie es die Überschrift schon sagt! Welche Disziplin fasziniert euch am meisten und warum? Übt ihr diese selber aus? Bin schon...
  • Schlagworte

    western disziplin longe line