Zirkuslektionen

Diskutiere Zirkuslektionen im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo zusammen! So ziemlich jeder von euch hat ja bestimmt schon von den Zirkuslektionen gehört. Mich würde mal interessieren, wer von euch mit...
Luxana

Luxana

Beiträge
120
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

So ziemlich jeder von euch hat ja bestimmt schon von den Zirkuslektionen gehört.

Mich würde mal interessieren, wer von euch mit seinem Pferd ZL macht, was ihr schon beigebracht habt und wie lange es gedauert hat / wie intensiv euer Training war...




Also ich übe hin und wieder mal die Verbeugung mit meinem Dicken. Ich kann das nur noch nicht so oft machen, da er dabei zum Krokodil wird und mit hektischen Bewegungen nach dem Leckerli schnappt... da hab ich bissl Angst um meine Finger *gg* Aber vielleicht muß ich wirklich einfach weiterüben, damit er auch ruhiger dabei wird...



So, dann erzählt mal ;)



P.S. an die Mods: sollte das die falsche Kategorie sein, bitte verschieben... ;) war mir nicht ganz sicher, ob es richtig ist hier...
 
04.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zirkuslektionen . Dort wird jeder fündig!
V

Valle188

Gast
Aaalso mein kleines pferdchen ist sowieso für so etwas geboren... :D Er macht von sich aus Blödsinn, sodass es schwer zu verhindern ist. Das kompliment habe ich ihm schon beigebracht, auch mit leckerchen. weiter bin ich noch nicht gekommen, denn wenn ich irgendwas mit nem eimer oder einer fahne machen will nimmt er das alles einfach gegen meinen willen mit ;)

aber wir haben noch ein kleines shetlandpony, mit dem hat eine bei uns ausm stall eine ganze show eingeübt. also sie war else mit dem staubwedel und wollte mit piet zur wm gehen. da hat sie sich so eine lange unterhose, ne schürze, n kopftuch angezogen halt die perfekte putzfrau... :D und piet hatte eine scherpe um den hals gebunden in deutschlandfarben. dann hat sie sowas gemacht wie mit dem steigen, und auf ein podest steigen... also zunächst hat sie einen sattel von ihrem pferd (1,80 m) draufgelegt mit den worten dieser sattel soll auf jedes pferd passen ;) aber dann wieder abgemacht und ohne sattel, dann so getan als wollte sie auf das shetty vom hocker aufsteigen, dabei die schlappen verloren und dann hat es nicht geklappt und dann hat sie ihn von hinten wie beim fahren mit der longe "geritten"... dann war da ein riesenoxer aufgebaut und sie hat so getan als wollte sie drüber und die sind drunterher... dann wurde der oxer miniklein gebaut dann sind se drübergesprungen... ;) und am ende aufs podest, mit den füßen gescharrt und auf kommando gestiegen... also ich fand die show einfach super und total lustig und es hat pferd und reiter spaß gemacht... die arbeit hat sich also gelohnt.

ich hab da beim training a bissle zugeschaut, kann aber jetzt nicht genau sagen wie sie ihm das alles beigebracht hat. ich denke dass macht jeder anders genau wie jedes pferd anders ist... ;) bei meinem ist das ja wie gesagt auch so ne sache. ich weiß einfach nur das kompliment und mit dem leckerchen kann man die pferde ja auch aufs podest locken... und mit eimer hochheben und tragen das macht meiner ja schon von sich aus (er klaut wenn die schüler nicht aufpassen die pömpels ausser bahn :rolleyes: )...

jetzt muss ich mal gucken wie ich mit ihm weitermache... ich denke da lass ich mir irgendwas einfallen ;)
 
Samantha1

Samantha1

Beiträge
86
Reaktionen
1
Also ich mach das auch gelegentlich, wenn ich zeit dazu finde und genug möhrchen hab, weil mit normalern leckerlis hab ich mir das schon abgewöhnt (arme finger).
Meiner kann bis jetzt Spanischen Gruß (daraus wollt ich noch irgendwann mal den Spanischen Schritt entwickeln) Verbeugung und Kompliment (des schaut aber noch net so schön aus *g*) Wenn ich mal ne Kabelrolle find dann üb ich auch noch das Podest ;)
 
V

Valle188

Gast
So voila einmal ein bild zum besseren vorstellen meiner oben genannten aktion :D

Else und Pieti wollen zur WM - auf dem podest:

 
katha11

katha11

Beiträge
130
Reaktionen
0
also meiner kann auch den spanischen gruß und das soll eigentlich auch mal der spanische schritt werden!

außerdem haben wir heute mit dem kompliment angefangen! dazu lernt er jetzt erstmal die verbeugung... klappte nachdem ers kapiert hatte stehen bleiben zu müssen, auch ganz gut... das wird jetzt einfach jeden tag 5 minuten geübt!

meine frage nun...

was ist euer stimmkommando und für welche übung? ich weiß irgendwie net was ich zur verbeugung und auch zum kompliment sagen soll :confused:

bisher habe ich nur:

spanischer schritt: PASS


lG
 
Luxana

Luxana

Beiträge
120
Reaktionen
0
Hi Katha,

zur Verbeugung sag ich zu meinem "Plié". Habe ein Buch über Zirzensische Lektionen von Eva Wiemers und die schreibt das auch so.

Zum Kompliment werde ich dann auch einfach "Kompliment" sagen, was anderes fällt mir dazu auch net ein, was man sagen könnte *g*


Weitere Bezeichnungen aus dem Buch:

Für Knien: á genoux (gesprochen: aschenu)
Für Ablegen: Down, leg dich
Für Sitzen: Sitz
Für Spanischen Schritt: paso und fest
Für Steigen: hoch
 
B

Biene21

Beiträge
7
Reaktionen
0
sowas können wir leider nicht:(
wollte ich aber immer mal anfangen, bin aber nie dazu gekommen.

Bei ebay hab ich mir damals n kleines Büchlein über ZL gekauft, aber das verstaubt momentan leide rim Schrank
 
R

Rebecca11

Beiträge
111
Reaktionen
0
Ich übe mit meinem auch das Kompliment sowie knien-liegen-sitzen-aufstehen.
Ich gebe ihm das Kommando down, dass er sich vorne runterlässt und kniet, dabei übe ich Druck auf den Widerrist aus. Kniet er, streiche ich mit der Hand weiter über den Rücken und drücker hinten an der Kruppe, sodass er auch hinten einknickt und dann liegt. Beim Aufstehen sage ich auf, Sitzen haben wir gerade erst angefangen.
Die letzte Zeit übe ich jeden Tag 5 Min lang, also einfach 3-4 Mal hinlegen, allerdings werde ich erst mal eine Pause machen, weil er sich sonst langweilt.
 
Tine12

Tine12

Beiträge
16
Reaktionen
0
Wie machst du das mit dem knien und liegen und sitzen!? würde mich mal interessieren wie man einem pferd beibringt das es sich hinlegen soll :confused: stell mir das verdammt schwierig vor

Liebe Grüße Tine
 
Connemara-freak

Connemara-freak

Beiträge
19
Reaktionen
0
:p Ellyiot kann nur einen knix machen, das würde mich auch mal interessieren.
 
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Meine Maus ist für sowas sehr zu begeister! :applaus:

Im Moment arbeiten wir an der Verbeugung (das sollte die Grundlade für alle weiteren Lektionen sein!!!). Ich tippe ihr anfangs mit der Hand zwischen den Vorderbeinen. Dann kommt sie recht schnell mit dem Kopf zwischen die Beine.

Um das nicht einreißen zu lassen (habe oben gelesen, dass die Pferde wie wild nach dem Leckerlie grabschen), sollte man nicht bei jedem Mal ein Leckerlie geben. Wenn das Pferd mit dem Kopf zwischen die Beine kommt, mit Stimme loben und zb beim nächsten Mal dann ein Leckerlie geben. Irgendwann soll man das Leckerlie ja auch fast weg lassen können und nur noch ab und zu zur Bestätigung geben.

Nach dem Verbeugen werden wir mit dem Kompliment anfangen. Bzw. übe ich das auch hin und wieder schonmal. Dabei nehme ich vorher ein Bein wie zum Hufe auskratzen und gebe ihr dann wieder das Kommando mit dem Kopf runter zu kommen.

Über einen Befehl bin ich mir selbst noch nicht schlüssig. Aber französische oder englische Begriffe finde ich schlüssiger als Deutsche.

"plié" passt sehr gut zu Verbeugen: beugen, anwinkeln
wichtiger ist aber glaube ich ein Wortkommando zum kompliment.
Da hatte ich schon über "applaus" nachgedacht. Oder Klatschen. ;)


habt ihr noch Ideen?

Irgendwann möchte ich ihr auch noch das Hinlegen beibringen. Aber das wird noch ein laaaanger Weg :)

Wichtig bei solchen lektionen ist der geeignete Boden. Er sollte weich sein. Wie zb eine Halle. Sonst macht das Pferd da nicht lange mit, wenn ihm solche Lektionen Schmerzen bereiten :)
 
Bino

Bino

Beiträge
4.292
Reaktionen
213
Habe hier mal ein Foto vom Verbeugen:




Ich glaube ich werde auch "Dankeee" nehmen, das ist ein Stimmlaut, den ich im Umgang mit ihr noch nicht benutze.
 
L

Lelie

Gast
Welche Voraussetzungen braucht man da?
Grundkenntnisse, was Bodenarbeit anbetrifft, einfach um sich dem Pferd verständlich zu machen.

Körperliche Aspekte beim Pferd?

Einige Lektionen belasten bestimmte Körperteile sehr, das sollte man wissen, wenn das Pferd irgendwelche Vorschädigungen hat. Die Übung Bergziege geht z.B. sehr auf die Gleichbeine und einige Sehnen, Kompliment und Knien fallen Pferden mit Beinproblemen, Arthrose... schwer.
Ansonsten sollte das Pferd natürlich halbwegs ausgewachsen sein, wie für jede andere Arbeit auch.

Kondition?
Körperliche Kondition spielt für ein halbwegs gesundes Pferd eher keine Rolle, die dürfte ausreichend sein.
Wichtig ist die geistige Kondition, also dass das Pferd lange genug aufpassen und sich konzentrieren kann.

Mit Leckerlie oder ohne?
Hängt vom Pferd ab. Eins, das ständig bettelt, kann man schlecht mit Leckerlies trainieren. Eins, dem Leckerlies egal sind genauso schlecht.
Außerdem hängt das auch von der persönlichen Einstellung ab. Es gibt Leute, die finden Erziehung mit Leckerlies grundsätzlich falsch. Wieder andere erzielen so wunderbare Ergebnisse.

Habt ihr es Euren Pferden alleine beigebracht oder hattet ihr Hilfe?
Ich hab mir mal das Buch von Nathalie Penquitt gekauft. Damit hab ich es dann mir und meinen Pferden selbst beigebracht. Allerdings trainiere ich jetzt auch nicht sooo intensiv Zirkuslektionen.
Wenn man das wirklich ernsthaft als Hauptteil der Ausbildung behandeln will, halte ich es für sehr sinnvoll auch mal einen Kurs zu besuchen.

LG Lelie
 
S

Steppy

Gast
Deine HP ist die schön gelungen. :)
Nur mich würde mal interessieren wie das mit dem Hals dehnen/biegen aussieht.
Meine RB hat da nämlich garge probleme.

Lg
 
Gentlegladur

Gentlegladur

Beiträge
11
Reaktionen
1
Hallo Steppy,

wo / wie genau hat sie denn Probleme?
 
S

Steppy

Gast
Ich merk das vorallem beim Reiten, auf engeren Biegungen wie Schlangenlinien durch die Bahn mit meht als 4 Bögen oder Volten. Hauptsächlich auf der linken Hand. Da er aber nur einmal wöchendlich (von mir) geritten wird, stellen sich da auch nicht so die Erfolge ein. ;)
Ich würde halt es gerne damit unterstützen. Er ist auch meist immer recht verkrammpft und etwas klemmig zu anfangs, das gibt sich aber meist nach dem Galoppieren. Ganz locker bekomme ich ihn nicht, da mir einfach das reiterliche können fehlt.
 
Gentlegladur

Gentlegladur

Beiträge
11
Reaktionen
1
Hallo Steppy,

hmmm.... mir schießen da gerade 1000 Dinge durch den Kopf. Einmal die Woche ist recht wenig. Da kann sich auch nichts einstellen. Du müßtest erst an deinem Zeitkontingent arbeiten. Denn auch die vorbereitende zirzensische Pferdegymnastik benötigt viel Zeit und das mindestens 2 - 3x pro Woche, bis sich Erfolge einstellen.

Hals Beugen:
Du schnappst dir eine handvoll Leckerlies und stellst dich mit ausgestreckten Armen vor dein Hotti. Dann hälst du die unter das Maul von deinem Hü, fütterst aber nicht gleich, sondern fragst dein Hü ob es dir die Kekse liebevoll aus der Hand nimmt. Wenn's beißt, ordentlich gegen die Zähne buffen. Nicht die Hände runterdrücken oder verschieben lassen dabei. Dann versuchst du mit deiner Futtertechnik einen Dressurpferdehals zu formen. Achte darauf, dass die Nase senkrecht bleibt und der höchste Punkt das Hinterhauptbein ist. Da verweilst du einige Zeit, dann stellst du dich seitlich und versuchst dein Hü auf die Brust zu füttern. Achte auch hier darauf das die Nase gerade bleibt. Tut sie es nicht hilf deinem Hü ein wenig indem du den Kopf mit der freien Hand dirigierst. Da verweilst du auch wieder einige Zeit. Danach wanderst du zwischen die Beine. Deine Hand geht in die Höhe der Gurtlage. Nicht zu weit nach hinten, sonst gibt's keinen runden Rücken, sondern einen durchgedrücken mit weggeschobenen Beinen. Da versuchst du auch etwas zu verweilen und dann wanderst du gerade am inneren Bein lang, an dem welches etwas weiter nach hinten gestellt ist und fütterst dort noch einmal. Hierbei entsteht eine wunderbare Dehnung des Nacken-/Rückenbandes.

Hals biegen:
ist für Anfänger sehr schwierig, weil es dabei auf das seitliche Kippen des Genicks ankommt. Das Pferd bleibt dabei in der Nasen-Stirnlinie gerade. Man muss viel Gefühl haben und gut Füttern können, bevor das richtig klappt. Erstmal zwischen die Beine üben und dabei gute Futtertechnik entwickeln.
 
Thema:

Zirkuslektionen

Zirkuslektionen - Ähnliche Themen

  • Zirkuslektionen :)

    Zirkuslektionen :): Hallo, vor ca. 3 Jahren (hab ihn jetzt ca. 7 Jahre) habe ich mit meinem Pony angefangen Zirkuslektionen zu machen, und ich muss schon sagen...
  • Bodenarbeit und kleinere Zirkuslektionen in Bildern :)

    Bodenarbeit und kleinere Zirkuslektionen in Bildern :): Wir können nun ja seit rund 3 Wochen wegen einem Hinterhuf (wieder) nicht reiten und machen jetzt viel Bodenarbeit und haben auch (nochmal und...
  • Ähnliche Themen
  • Zirkuslektionen :)

    Zirkuslektionen :): Hallo, vor ca. 3 Jahren (hab ihn jetzt ca. 7 Jahre) habe ich mit meinem Pony angefangen Zirkuslektionen zu machen, und ich muss schon sagen...
  • Bodenarbeit und kleinere Zirkuslektionen in Bildern :)

    Bodenarbeit und kleinere Zirkuslektionen in Bildern :): Wir können nun ja seit rund 3 Wochen wegen einem Hinterhuf (wieder) nicht reiten und machen jetzt viel Bodenarbeit und haben auch (nochmal und...