Knotenhalfter in der Bodenarbeit

Diskutiere Knotenhalfter in der Bodenarbeit im Allgemeines Forum im Bereich Pferde; Was haltet ihr von Knotenhalftern? Benutzt ihr sie in der Bodenarbeit? Habt ihr schon mal Probleme mit Scheuerstellen durch die Knoten gehabt? Ich...
L

Lelie

Gast
Was haltet ihr von Knotenhalftern? Benutzt ihr sie in der Bodenarbeit? Habt ihr schon mal Probleme mit Scheuerstellen durch die Knoten gehabt?
Ich benutz ein Knotenhalfter nur manchmal für eine Stute (5jährig) die sich schlecht verladen lässt. Ansonsten nehm ich immer ein ganz normales Halfter.
Ich freu mich auf eure Meinungen!
LG Lelie
 
Poconita

Poconita

Beiträge
141
Reaktionen
0
Ich benutze mein Knotenhalfter oft zum reiten....kann damit super drehen....und es macht einfach Spaß......

Scheuerstellen hatte ich noch nie...und auch sonst hatte ich noch nie eine schlechte erfahrung damit gemacht ! ! !

Lg Ninaa
 
Isabel007

Isabel007

Beiträge
152
Reaktionen
0
Hatte 2 oder 3 mal fürs Longieren eins draufgehabt von meiner ehemaligen RL, hm... hatte aber irgendwie dabei keinen unterschiede gemerkt zu einem normalen halfter, longiere aber normalerweise auch mit trense und ausgebunden und so

Ich hatte mal ein Michael Geitner Halfter und das war total Kacke.
kannst mal so ein foto reinstellen? kenn des gar nicht, würd mich aber interessieren :)
 
haflingerteam

haflingerteam

Beiträge
433
Reaktionen
27
Ich habe für Nescala und Lesardo ein Knotenhalter, aber bei der Bodenarbeit ist es nicht anders, als mit einem normalen Halfter. Zum Longieren benutze ich die jedoch sehr gerne, weil sie nicht so verrutschen.
 
Mirjam

Mirjam

Beiträge
173
Reaktionen
0
ich habe für meine auch nen knotenhalfter. ich tue ihr das oft rauf und hatte noch nie scheuerstellen gehabt
 
Isabel007

Isabel007

Beiträge
152
Reaktionen
0
is das halfter nicht so ähnlich, wie das vom monty roberts?
 
Kicki

Kicki

Moderator
Beiträge
1.024
Reaktionen
79
@Isabel007: Ich glaube schon, nur dass anstelle der zwei Riemen + Nasenriemen ein Lederroemen ist, der ähnlich wie die zwei Riemen am MR halfter funktionieren.

Wenn ich mit Billy Bodenarbeit mache benutze ich mein Knotenhalfter gerne. Man kann damit feiner umgehen, aber es ist schärfer als ein normales Halfter und man sollte Pferde NIEMALS damit anbinden!
 
R

Rebecca1

Beiträge
111
Reaktionen
0
Ich mag mein Knotenhalfter auch gerne bei der Bodenarbeit, weil es nicht rutscht und man viel feiner einwirken kann.
Gescheuert hat es noch nie, er hat es aber auch nur bei der Arbeit auf und nicht beim Anbinden o. ä.
 
Merle1

Merle1

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
Egal ob Knotenhalfter, Monty-Roberts-Halfter oder ein Geitnerteil... ich hab es wirklich nicht so mit diesem Guruzubehör muss ich sagen. Ich schau mir gerne an was die Herren und Damen da so an das Reitervolk bringen wollen, aber meistens ist das einfach schlichtweg Geldmacherrei. Wirklich absolut neu erfunden hat da keiner was.

Von daher ist es okay wenn einige Knotenhalfter toll finden, aber ich glaube es ist kein Muss um besser mit einem Pferd zurecht zu kommen.
 
haflingerteam

haflingerteam

Beiträge
433
Reaktionen
27
Merle, Du hast absolut Recht, meiner Meinung nach. Da passt auch wieder der Satz: viele Wege führen nach Rom.
Im Grunde kann man ein Pferd mit jedem x-beliebigen Halfter ausbilden + schulen und sogar auch ganz ohne. Man kann sich Accesoires dazu kaufen, oder eben nicht. Aber wirklich brauchen tut man das nicht!
 
L

Lelie

Gast
Hab ich auch gedacht, aber jetzt hab ich einmal sehr gute Erfahrungen bei einem sturen, ziemlich unsensiblen Pferd damit gemacht, die hat darauf mal reagiert, während sie auf Druck am normalen Halfter null reagiert hat.
Aber jetzt hat sie kleinere Scheuerstellen davon, so dass ich doch wieder ein normales nehmen muss. Wahrscheinlich hat sie einfach extrem empfindliche Haut :p
LG Lelie
 
slyva

slyva

Beiträge
74
Reaktionen
0
verwende das knotenhalfter oft für die bodenarbeit und zum spatzieren, fürs handpferd etc.

je nach pferd ist es nicht notwendig aber ich finde es geht damit einfach besser, man hat mehr einwirkung, gleichzeitig muss man aber nicht wie z.b. beim kappzaum alles so fest anziehen (ständiger leichter druck) und anders als bei der trense wird das pferdemaul geschohnt. mein hotta ist zb. so ein verfressenes viech, dass er immer wieder zum gras schielt beim spazieren und dann auch mal zieht. mit normalem halfter häng ich voll im strick, beim knotenhalfter reicht ein kräftiger "zupf" und gut ist. ok. mittlerweile gehts bei mir auch mit normalem halfter aber bei anderen nützt er jede situation schamlos aus und geht mit den leuten spazieren statt umgekehrt :)
auch wenn v.a. junge pferde öfter mal den macho raushängen und austesten, auch mal davonrennen wollen, steigen etc. sind für mich das knotenhalfter und ein dicker und laaaaanger strick mit 2-3 knoten drin die liebsten hilfsmittel. auch mit dem hengst arbeite ich am liebsten mit knotenhalfter.

führketten find ich nicht so prikelnd, man hat nur verstärkte einwirkung auf die nase und das halfter verzieht sich ständig.

gruss

slyva
 
Merle1

Merle1

Ehrenmitglied
Beiträge
382
Reaktionen
14
Und Ihr wisst also alle wo genau diese Knoten aufliegen müssen damit das Halfter entsprechend Wirkung zeigen kann? Sorry, aber ich muss mal so saudumm fragen. Denn wenn etwas schmerzt komme ich auch besser mit dem Tier zurecht, zumindest scheinbar. Dann kann ich auch die grad angesprochene Hengstkette nehmen, die sieht brutal aus und ist verschriehen, tut aber auch nicht mehr als grober einwirken, sprich Schmerzen verursachen. Knotenhalfter klingt halt nett und ist mit diesem "sanfte Methode Hauch" umhüllt.

Das ich ein Pferd damit nicht anbinden soll läßt doch aber schon vermuten das es gefährlich ist. Falls sich ein angebundenes Pferd einmal in das Halfter hängt, dann schneiden sich die Schnürre eher ins Genick, als das sie reißen würden. Ich würde auch kein Pferd mit Hengstkette anbinden, aber als Mittel zum kurzfristigem (!!) Zweck ist das schon mal okay. Nur bin ich der Meinung das ich meinen Hernn Hengst gern ohne Tamtam, Hengstkette oder Knotenhalfter arbeiten, bzw. zurecht kommen möchte.
 
slyva

slyva

Beiträge
74
Reaktionen
0
es gab mal das gerücht, dass die knoten auf bestimmten punkten aufliegen müssten, angeblich akupunkturpunkte oder sowas. dies ist aber erwiesenermassen absoluter quatsch. die knoten müssen nicht speziell platziert werden sollen halt einfach nciht auf dem jochbein aufliegen wie andere zäumungen auch und natürlich nicht zu weit unten auf dem nasenbein aber ist ja auch logisch. das knotenhalfter fügt an sich keine schmerzen zu. dass man damit kein pferd anbinden soll ist klar, an einer trense oder nem kappzaum sollte man schliesslich auch kein pferd anbinden. gerät es in panik ist die verleztungsgefahr nunmal grösser als bei einem halfter mit breiter und beweglicher auflagefläche, das u.u. sogar noch mit fell oder neopren unterlegt ist.

das knotenhalfter verursacht auch keine schmerzen, wenn man damit nicht wie von sinnen umgeht. es verursacht nur unangenehmen druck. sobald das pferd nachgibt ist der druck aber sofort weg. man sollte sowieso NIE mit kontstantem zug arbeiten, weder bei kappzaum, trense noch bei sonstwas, aber ich denke, das ist hier jedem klar.

bei korrekter anwendung ist es genauso harmlos und ungefährlich wie ne trense oder kappzaum. eigentlich noch harmloser.... sofern man ein pferd damit eben NICHT anbindet. ich finde es einfacher und logischer für das pferd v.a. für das junge pferd mit einem knotenhalfter und einem langen strick zu arbeiten als mit trense und peitsche.

gruss

slyva
 
R

Rebecca1

Beiträge
111
Reaktionen
0
Ich kann mich Slyva nur anschließen, ein Knotenhalfter ist nicht brutal oder schmerzhaft, es wirkt nur feiner und präziser als ein normales Halfter.

Die Knoten werden nicht extra angepasst, ist auch absoluter Quatsch mit den Akkupunkturpunkten.
Irgendwie muss man das Seil, welches ja ein ganzes Stück ist, zum Halfter formen, und wenn man keine Hilfsmittel hat, muss man halt Knoten machen.
 
C

Catchme

Gast
Mein Pflegepferd wir auch mit Knotenhalfter am Boden gearbeitet und sogar geritten.

Ich sehe das so: Das Stallhalfter ist wie ein Schlafanzug oder Hausanzug für das Pferd. Das Knotenhalfter ist die Arbeitskleidung.Vergleichbar vielleicht mit einem Blindenhund. Ohne die Schürze ist er ein ganz normaler Hund. Hat er die Schürze um, ist er bei der Arbeit.

Das ist bei Sugar auch gut festzustellen. Wenn ich sie mit Halfter arbeite (hab es mal ausprobiert) reagiert sie total gelangweilt und lustlos. Hat sie das Knotenhalfter auf, ist sie ein ganz anderes Pferd.Dazu muss ich noch sagen, dass sie hoch sensibel ist und auf den leisesten Zug und Druck reagiert. Es liegt also nicht daran, dass es ihr unangenehm ist, wenn sie das Knotenhalfter aufhat und dann besser reagiert, sondern daran, dass es für sie wirklich bedeutet: Jetzt wird gearbeitet.
 
katha1

katha1

Beiträge
131
Reaktionen
0
habe auch ein knotenhalfter und benutze es sehr gerne! zum spazierengehen, für bodenarbeit, für zirkuslektionen, zum lockeren longieren und auch zum reiten!
1. dass mein pferd merkt, er soll arbeiten und 2. weil es wirklich feiner wirkt!
normales halfter bedeutet bei meinem pferd koppel, bzw. nichts arbeiten! kontenhalfter zeigt im, achtung aufpassen, arbeit!

scheuerstellen gabs bisher keine bei meinem, ist ja eigentlich ein recht weiches material!
 
Thema:

Knotenhalfter in der Bodenarbeit

Knotenhalfter in der Bodenarbeit - Ähnliche Themen

  • Bodenarbeit/Dominanztraining auf der Sommerweide

    Bodenarbeit/Dominanztraining auf der Sommerweide: Hallo in die Runde, folgendes: Mein Pferd steht jetzt auf der Weide, weiter weg vom Stall und ich kann ihn nur bedingt reiten, weil der Reitplatz...
  • Bodenarbeit? Dominanz? Andere Lösungen?

    Bodenarbeit? Dominanz? Andere Lösungen?: hallo ihr lieben, bei mir ist grad einiges los... da meine rb im unterricht (mobile reitlehrerin kommt zu uns) von ihrer besi geritten wird, hat...
  • Tipps für Bodenarbeit

    Tipps für Bodenarbeit: Hallo! Demnächst werde ich mich um eine junge Stute kümmern, die ziemlich dominant ist und wohl auch hier und da nicht ganz die richtige...
  • Tipps für Bodenarbeit - Ähnliche Themen

  • Bodenarbeit/Dominanztraining auf der Sommerweide

    Bodenarbeit/Dominanztraining auf der Sommerweide: Hallo in die Runde, folgendes: Mein Pferd steht jetzt auf der Weide, weiter weg vom Stall und ich kann ihn nur bedingt reiten, weil der Reitplatz...
  • Bodenarbeit? Dominanz? Andere Lösungen?

    Bodenarbeit? Dominanz? Andere Lösungen?: hallo ihr lieben, bei mir ist grad einiges los... da meine rb im unterricht (mobile reitlehrerin kommt zu uns) von ihrer besi geritten wird, hat...
  • Tipps für Bodenarbeit

    Tipps für Bodenarbeit: Hallo! Demnächst werde ich mich um eine junge Stute kümmern, die ziemlich dominant ist und wohl auch hier und da nicht ganz die richtige...