Selle Francais

Diskutiere Selle Francais im Rassen Q - T Forum im Bereich Pferderassen; Der Selle Français stammt von den alten anglo-normannischen Pferden ab, die seit jeher in der Normandie in Frankreich gezüchtet werden. Dort liegt...
Ladino

Ladino

Beiträge
205
Reaktionen
1
Der Selle Français stammt von den alten anglo-normannischen Pferden ab, die seit jeher in der Normandie in Frankreich gezüchtet werden. Dort liegt mit dem Staatsgestüt Le Pin das traditionelle Zuchtgebiet des Selle Français. Der Name „Cheval de Selle Français“ bedeutet übrigens nichts anderes als französisches Reitpferd. Diese Bezeichnung wurde im Jahre 1958 eingeführt, bis dahin hießen alle Pferderassen, die nicht Vollblut, Araber oder Anglo-Araber waren „demi-sang“, also Halbblut.

Der Selle Français ist das Ergebnis vieler Kreuzungen, doch besonders das Erbe des Norfolk Roadsters, des besten Trabers aller Zeiten, hat sich beim Selle Français durchgesetzt. Die Entwicklung dieses Pferdetyps begann Anfang des 19. Jahrhunderts, als die bodenständigen, ziemlich gewöhnlichen Stuten der Normandie mit den importierten englischen Vollblütern, Halbblütern und Norfolk-Roadster-Hengsten gekreuzt wurden. Die Halbblütern führten übrigens auch einen großen Prozentsatz Roadster-Blut.

Die geschickten normannischen Züchter erschufen zwei Typen des französischen Pferdes: den Anglo-Normannen und ein schnelles Wagenpferd, aus dem später der französische Traber entwickelt wurde. Der Anglo-Normanne wurde wiederum in zwei Typen eingeteilt, eine Art Cob-Typ für Zugarbeiten, der aber auch geritten werden konnte, und ein leichtes Reitpferd. Dieses Reitpferd führte fast halb und halb Roadster- und Vollblüter-Blut. Das heutige Selle Français Stutbuch ist sozusagen eine Fortführung des alten Anglo-Normannen Stutbuches.

In den beiden Weltkriegen wurde die Zucht von Selle Français Pferden gefährdet, weil des Bestand an bodenständigen Stuten stark zurück ging. Doch dank des Einsatzes der besten Vollblutlinien mit den besten Stuten der Normandie konnte die Rasse erhalten werden. Die Pferde waren gute Springer, sehr schnell und ausdauernd. In den Blutlinien des Selle Français kommen einige sehr namhafte Vollblüter vor, zum Beispiel die Hengste Orange Peel, Lord Frey und Ivanhoe sowie Ultimate und Furioso. Letzterer war Begründer der Rasse Furioso, ein brillanter Deckhengst, obwohl er auf der Rennbahn nicht sehr auffällig war.

Lange Zeit war der Selle Français in fünf Typen unterteilt, drei Mittelgewichts- und zwei Gewichtsträger. Heute wird die Rasse in das Spring- und das Rennpferd eingeteilt. Um ins Stutbuch eingetragen werden zu können, muss ein Selle Français Vollblüter, Selle Français’, Anglo-Araber oder französischen Traber im Pedigree haben. Heute führen 33% der Pferde Vollblut, 20% Anglo-Araber-Blut, 45% stammen vom Selle Français ab und 2% von französischen Trabern. Auf keinen Fall darf der Anteil Araberblut mehr als 25% betragen.

Der Selle Français wird hauptsächlich im Springsport eingesetzt, aber es gibt auch einen leichten Typ, für den spezielle Rennen entwickelt wurden. In diesen Rennen dürfen Vollblüter nicht starten. Heute gibt es in Frankreich auch Jagdrennen, in denen diese Pferde laufen.

Der Selle Français ähnelt dem Vollblüter im Aussehen sehr stark. Doch der Einfluss des Trabers hat seinen Knochenbau verstärkt und die Gliedmaßen insgesamt stärker gemacht.

Der Kopf des Selle Français erinnert immer noch stark an den französischen Traber, wurde aber vom Vollblüter und vom Araber sehr veredelt. Das Maul und die Ohren sind klein, die Augen ausdrucksvoll, das Profil gerade. Der Kehlgang ist sehr fein und fleischlos. Der Hals ist sehr elegant, anmutig gebogen und recht lang. Die Schultern sind heute ausreichend schräg und kraftvoll, der Rücken ist relativ kurz, sehr muskulös, ebenso wie die Lendenpartie. Die Hinterhand ist breit und sehr kräftig, sie gibt dem Pferd sein hohes Springvermögen. Die Vorhand ist ebenfalls sehr kräftig, die Knochen sind stark und von guter Substanz. Das Röhrbein muss mindestens 20cm Umfang betragen. Die Gelenke sind groß, flach und sauber. Die Hufe sind gut geformt und hart.

Der Selle Français kommt in allen Grundfarben vor, aber Füchse dominieren. Er kann bis zu 1,60m groß werden.
 
12.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Selle Francais . Dort wird jeder fündig!
Thema:

Selle Francais