Oldenburger

Diskutiere Oldenburger im Rassen M - P Forum im Bereich Pferderassen; Der Oldenburger ist die schwerste deutsche Warmblutrasse, er wurde erst im 17. Jahrhundert entwickelt. Er entstand auf Grund von Kreuzungen der...
Ladino

Ladino

Beiträge
205
Reaktionen
1
Der Oldenburger ist die schwerste deutsche Warmblutrasse, er wurde erst im 17. Jahrhundert entwickelt. Er entstand auf Grund von Kreuzungen der verschiedensten Pferde. Zunächst wurden Friesen mit spanischen Pferden sowie Berber und Neapolitanern gekreuzt. Daraus entstand ein relativ schweres, aber edles Pferd. Im 19. Jahrhundert wurden diese Pferde mit Vollblütern, Cleveland Bays, Hannoveranern und Normannen gekreuzt. Das Ergebnis war ein schweres Pferd, etwa 1, 70m groß mit starkem Rahmen. Es wurde zunächst als Kutschpferd eingesetzt, bis sich die Nachfrage änderte. Danach züchtete man den Oldenburger als Arbeitspferd, er wurde in der Landwirtschaft eingesetzt und verrichtete dort sämtliche Arbeiten. Außerdem ging er in den beiden Weltkriegen als Kavalleriepferd. Nach 1945 änderte sich der Markt erneut drastisch. Gefragt war jetzt ein Reittyp. Der alte Oldenburger wurde mit Vollblütern und Normannen gekreuzt. Das Ziel war, die steile Schulter und den langen Rücken zu verbessern, und das wurde erfolgreich durchgesetzt. Man erhielt ein leichtes Reitpferd mit sehr freien Gängen und ausgeglichenem Temperament. Letzteres war den Züchtern sehr wichtig, denn trotz der Einkreuzungen mit Vollblütern wollte man ein ruhiges Pferd behalten. Der Oldenburger hatte sehr taktreine Gänge, deshalb wurde er gerne als Dressurpferd eingesetzt, aber auf Grund seiner Kraft geht er auch immer noch vor der Kutsche.

Die Verantwortung für die Zucht und die Zulassung von Hengsten ist seit 1819 der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes. Er wurde 1897 und 1923 ergänzt und verfolgt eine Selektionspolitik, um den einheitlichen Pferdetyp zu festigen und zu etablieren

Ein enger Verwandter des Oldenburgers ist übrigens das Groningerpferd, das stark zur Entwicklung des holländischen Warmblutes beitrug. Es entstand durch Kreuzungen von Oldenburgern und Friesen mit holländischen Kaltblutstuten. Der Groninger wird als ausdauerndes Fahrpferd, zur Landarbeit und als schweres Fahrpferd benutzt.

Der Oldenburger ist das kräftigste aller deutschen Warmblutpferde. Sein Kopf ist recht einfach, wirkt aber auf keinen Fall grob oder schwer. Das Profil ist gerade, ab und zu leicht ramsnasig. Die Augen sind ausdrucksvoll und freundlich, das Pferd trägt einen intelligenten Gesichtsausdruck. Der Hals ist sehr lang und kräftig, man sieht ihm die Vergangenheit als Kutschpferd deutlich an. Die Brust ist sehr tief, die Schulter macht eine gute Aktion möglich, ist allerdings nicht für Schnelligkeit gemacht. Sie entspricht nicht im Geringsten der Schulter des Vollblüters, sondern ist eher etwas steil. Allerdings wurde an diesem Merkmal bereits viel verbessert. Sie beeinträchtigt auch nicht im Mindesten die Gänge des Pferdes, welche taktrein und korrekt sind. Das Pferd bewegt sich sehr elastisch und schwungvoll. Die Hinterhand des Oldenburgers ist sehr kraftvoll, sie ist gut geformt und schön. Zwar ist sie ebenfalls nicht für Schnelligkeit gemacht, doch sie macht den Oldenburger zu einem guten Dressur- und Springpferd. Der Schweif ist hoch angesetzt und wird auch hoch getragen. Die Gliedmaßen sind proportional gesehen recht kurz mit gutem Röhrbein. Der Umfang beträgt nicht selten über 23cm. Die Gelenke sind groß, flach und sauber, die Unterarme sehr kräftig. Die Winkelung von Oberarmknochen und Schulterblatt bedingt die hohe Knieaktion. Die Hufe des Oldenburgers müssen im Trachtenbereich weit sein, außerdem sind sie groß und hart.

Die vorherrschenden Farben sind schwarz und braun, Füchse und Schimmel kommen sehr selten vor.

Der Oldenburger wird zwischen 1,60m und 1,70m groß.
 
12.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Oldenburger . Dort wird jeder fündig!
J

judy1509

Beiträge
22
Reaktionen
0
oh.mein einer oldenburger ist 182cm groß;-) hehe fällt dann wohl etwas aus dem rahmen;-)
er ist aber komplett braun und hochbeinig,hat einen schönen kopf,vielleicht etwas "trocken", an sich ist sein körperbau eher schwer,aber durch die langen beine wirkt er trotzdem elegant. er hat einen tollen halsansatz mit viel kragen drauf.->aber auch einen etwas längeren hals... seine oberlinie ist sehr schön und sein "hintern" rund und wohlgeformt;-), seine hufe sind für seine größe recht klein;-) und seine beine ziemlich schmal...
auf meiner HP könnt ihr bilder von don futuro sehen;-)(www.realhomepage.de/members/judy)
ach ja.er geht dressur;-) (M-dressur)
 
grace+elli

grace+elli

Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich habe auch eine Oldenburger Stute, sie ist nur 1,58 cm ( wohl etwas klein):)
Sie ist ein Rappe von Graciuex, sie hat drei weiße Füße und eine ganz schmale Blesse. Sie hat eigentlich eine Springabstammung aber ich geh mit ihr nur Dressur auch so auf L-M Niveau.

LG
 
franzl

franzl

Beiträge
670
Reaktionen
119
Ja, ich habe auch zwei Oldenburger Wallache... aaaber... beide einer hat nur einen Oldenburger Brand, der andere ist nur zu einem virtel echt.
Der Alte stammt direkt von Hannoveranern ab, mein Kleiner hat von Mamas Seite oldenburger und hannoveraner Blut, von Papa kommt holsteiner und westfale dazu... ein gelungener Mix würde ich sagen.j

Will damit sagen, schaut nicht nur auf den Brand, sondern in die Papiere!

LG
Nic
 
M

Mondi

Beiträge
11
Reaktionen
0
Und ich hab auch einen Oldenburger und bin soooo happy mit ihm!!!!!!!!!!!!

Ein Rappschimmel von Royald Diamond, jetzt 6 jährig, Dressurpferd. Wir waren in dieser Saison schon gut im L-Bereich unterwegs, 2x vorne platziert in Dressurpfde. L und einer "normalen" L zum Abschluß der Saison.

Momentan üben wir gerade die Flieg. Wechsel und Traversalen, und er ist sooo gelehrig und macht mit Feuereifer mit. Toll ist auch sein Nervenkostüm.

Könnte ewig lange schwärmen von meinem Süßen....
 
V

Valerio

Gast
Ich hab auch einen Oldenburger... Aber auch nicht ganz echt...
Habe ihn erst seit 2 Wochen, aber er ist ein ganz toller...
Was haben eure Oldies denn für ne Abstammung?
Der Teil :D der bei meinem Oldenburger ist^^ ist Weltcup/Weltmeister
Und was haben eure so drin?? :)
 
~mieke~

~mieke~

Beiträge
40
Reaktionen
0
wir haben zwei oldenburger stuten, wobei die eine eher eine holländische/hannoveraner abstammung hat.
die andere entstammt noch aus der linie meines großvaters und ist bis ca.1935 zurückzuvervolgen. man kann ihr denke ich deutlich ansehen, dass sie noch so ein wenig "alt oldenburger" in sich trägt, sie ist zwar schon immer ziemlich schlank, aber hat diese tief sitzenden schultern, also aber jetzt nicht übermäßig. sie ist sehr artig und verschmust. und als sie noch geritten wurde ist sie auch sehr gut und hoch gesprungen. beidessind natürlich ablsolut tolle pferde!!
LG mieke
 
V

Valerio

Gast
Wie sind deine beiden Stütchen denn von der Abstammung her? Haben sie zum Teil etwas gleiches Blut, worauf du auf den Charakter schließen kannst?
LG
 
iesca

iesca

Moderator
Beiträge
1.293
Reaktionen
168
Ich habe einen theoretischen Oldenburger. Das heisst in den Papieren ist innerhalb von 6 Generationen kein einziger Oldenburger zu finden, obwohl Bohème einen Oldenburger Brand hat. Der Vater ist Lauries Crusador, ein Vollblut, die Mutter heisst Gatsbe und ist KWPN, allerdings im Oldenburger Verband eingetragen.
Ob die Oldenburger Merkmale trotzdem zu treffen, werde ich ja dann sehen, wenn Bohème älter ist.
 
X

xx.barbiie.xx

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hab auch einen Oldenburger.
Darf ich vorstellen..?
Calisto Dee II, 7 Jahre, Wallach, stkm. 1.70m, seeehr dunkelbraun, geht in springen bis M/S in der Dressur bis L/M.
Abst. weiß ich leider nicht auswenig, werd aber demnächst mal nachguckn (;

Lg
 
Thema:

Oldenburger