• Folgende Beiträge in diesem Forum können keine Diagnose vom Tierarzt oder einen Besuch bei diesem ersetzen, auch sollten diese Beiträge nicht für eigenständige Diagnosen im Krankheitsfall verwendet werden. Die Beiträge dienen lediglich als Unterstützung bei der Informationsbeschaffung. Dosierungsanleitungen und Hinweise auf verschreibungspflichtige Medikamente sollten unterbleiben, Erfahrungen und Meinungen sind jedoch erlaubt.
    Weitere Informationen und Regeln im Umgang mit Dosierungsanleitungen kannst du hier nachlesen.

Homöopathie für Hunde

Diskutiere Homöopathie für Hunde im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Hallo liebes Forum, ich möchte gern mal fragen ob jemand schon Erfahrungen mit Schüssler Salzen gemacht hat. Mein Liebling Milo ( Labrador) ist...
M

Milo7

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

ich möchte gern mal fragen ob jemand schon Erfahrungen mit Schüssler Salzen gemacht hat. Mein Liebling Milo ( Labrador) ist sehr ängstlich und ich habe schon Probleme mit ihm beim Gassi gehen wenn fremde Leute vorbeikommen. Meine Hundetrainerin gibt mir die Tipps dominant mit ihm umzugehen, aber ich sehe nur kleine Fortschritte. Ich habe mich mal belesen und herausgefunden , dass ich mein Schatz mit Schüssler Salzen unterstützen kann. Nun würde ich nur gern erfahren, ob das wirklich was bringt. Ich möchte eigentlich nur, dass es Milo gut geht.

Vielen Dank schonmal!
 
*Mischling*

*Mischling*

Beiträge
139
Reaktionen
4
Huhu,

ich hätte jetzt eher an Bachblüten gedacht. Wenn du wirklich mit derartiger Unterstützung arbeiten möchtest, würde ich dir ein ausführliches Profil bei einem Tierheilpraktiker empfehlen.
Allerdings würde ich zuerst in Sachen Erziehung rausholen, was geht. "Dominanz" ist ein sehr schwieriges Thema beim Hund mit vielen überholten Theorien. Ich würde also eher mal den Rat eines weiteren Trainers einholen, wenn ihr mit dem jetzigen nicht weiterkommt.
Wie genau sieht das Problem denn aus, was wurde euch geraten und wie lange arbeitet ihr schon konsequent daran?
 
P

Paddy1

Beiträge
80
Reaktionen
4
Ob das nun richtig war, mit deinem Hund "dominant" umzugehen?
Was genau versteht denn die Trainerin darunter?

Es ist viel besser, dass der Hund langsam lernt, seine Angst zu verlieren, das geht einfach nicht von jetzt auf nachher.

Ich kann dir nur raten, die Finger von den Schüssler Salzen, den Bachblüten und als Laie von der Homöopathie zu lassen. Das kann die Angst verstärken, wenn man das falsche Mittel benutzt.
Für die Schüssler Saltze und Bachblüten gibt es monatelange Kurse, ein Homöopath lernt nie aus.. ..aber alle 3 sollten sehr genau auf deinen speziellen Hund abgestimmt werden. Du solltest dich hier wirklich an eine richtige Fachkraft wenden und nicht an ein Forum, wo niemand deinen Hund, seine Lebensumstände oder dich selbst kennt.


Wie lange lebt denn Milo schon bei dir? Woher hast du ihn?
Hast du eine Vermutung, warum er so ängstlich ist?
 
L

Lorely C.

Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich stimmte den anderen zu. In erster Linie sollten alle Hintergründe des Hundes klar sein. Dafür sollte ein Trainer oder THP konsultiert werden.
Die Schüßler Salze werden je nach Charakter, Beschwerden, Ziel usw gemischt. Dafür sollte erstmal klar sein, was deinem Hund fehlt. Angeblich kann dann die Wirkung auch erst in Kraft treten. Ich hatte diese Salze mal bei meiner Katze versucht (die wurde damals angefahren und danach verständlicherweise einen Schaden davon getragen). Ich bin damals dann auch zu einem THP und habe mich erst mal informieren lassen. Meines Wissens können zu diesem Thema auch Apotheken beraten.
 
lüsä

lüsä

Beiträge
18
Reaktionen
0
Bachblüten sollen schon helfen. Allerdings sollte man sich da genau beraten lassen, was gut ist und von was man lieber die Finger lässt. Vor allem nicht allein irgendwie rumdoktern. Das ist in den seltensten Fällen eine gute Idee!
 
M

Milo7

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für eure Nachrichten und Erfahrungen, die ihr mit mir teilt!



Mischling, also meine Hundetrainerin hat mir geraten mit Milo zu üben , gewisse Situationen „auszuhalten“, bedeutet, dass wenn fremde Menschen kommen, ich ihn Sitz machen lassen soll, um ihn darauf zu konditionieren, dass nix schlimmes passiert. Er versteckt sich dann immer hinter meinen Beinen und ist wahnsinnig aufgeregt und zittert. Das ist jetzt schon seit ca. 2-3 Monate so.Ich werde mich mal umhören nach einem anderen Trainer und schauen, ob man in der Erziehung noch andere Wege einschlagen kann, das ist eine gute Idee.


Paddy, mit dominant meint sie , dass ich den Hund nicht noch mehr verunsichern soll, durch meine zu liebe Art ( Also dass ich eher Mittleid verspüre und ihn versuche zu trösten, anstatt so zu tun, als wäre es keine schlimme Situation) Also nicht in dem Sinne von anschreien und an der Leine ziehen. Ich hab Milo jetzt seit 2 Jahren und er war am Anfang sehr zutraulich. Leider ist er mir schon 3 mal ausgebüchst. Ich vermute, dass er da vielleicht vor ein Auto gelaufen sein könnte oder so etwas Ähnliches. Wir haben einen großen Garten, wo Milo ein Schlupfloch gefunden hat, das habe ich aber mittlerweile gefunden und wieder zu gemacht. Ich habe ihn von einer Familie mit Kindern und vielleicht sucht er ja nach seinen Vorbesitzern ?! Ein anderer Grund fällt mir nicht ein, es ist alle wie vorher auch. Der Tierarzt sagt , dass er körperlich gesund ist, deshalb schließe ich darauf dass ein Psychische Ursachen hat.

Lorely, ja genau ich habe auch schon einen Termin bei einem Tierheilpraktiker ausgemacht, um ein ausführliches Profil anzulegen und eine Expertenmeinung zu hören. Mir persönlich ist es nur wichtig auch mal andere Meinungen zu hören, deshalb meine Frage hier. Bei den ganzen Ärzten bin ich mir auch nicht immer sicher, ob alles nur profitorientiert ist und ich würde mich einfach im Voraus schon ein wenig damit beschäftigen und Erfahrungsberichte lesen. Hatte der THP dir dann die Schüssler Salze verschrieben oder gibt es das dann in der Apotheke? Wenn man sich für so eine Behandlung entscheiden würde, gibt es da Unterschiede bei Anbietern oder ist das alles das gleiche und wie funktionieren diese Salze eigentlich ?



Lüsä, hast du das mal ausprobiert mit den Bachblüten? Wird das auch von THP verschrieben?
Davon hab ich auch schon einiges gehört, aber auch , dass es nicht immer anschlägt, deshalb dachte ich an Schüssler Salze. Sind die Bachblüten verträglicher oder was ist der Grund warum du lieber Bachblüten empfehlen würdest?



Vielen Dank für eure Hilfe!!
 
P

Paddy1

Beiträge
80
Reaktionen
4
Paddy, mit dominant meint sie , dass ich den Hund nicht noch mehr verunsichern soll, durch meine zu liebe Art ( Also dass ich eher Mittleid verspüre und ihn versuche zu trösten, anstatt so zu tun, als wäre es keine schlimme Situation) Also nicht in dem Sinne von anschreien und an der Leine ziehen. Ich hab Milo jetzt seit 2 Jahren und er war am Anfang sehr zutraulich. Leider ist er mir schon 3 mal ausgebüchst. Ich vermute, dass er da vielleicht vor ein Auto gelaufen sein könnte oder so etwas Ähnliches. Wir haben einen großen Garten, wo Milo ein Schlupfloch gefunden hat, das habe ich aber mittlerweile gefunden und wieder zu gemacht. Ich habe ihn von einer Familie mit Kindern und vielleicht sucht er ja nach seinen Vorbesitzern ?! Ein anderer Grund fällt mir nicht ein, es ist alle wie vorher auch. Der Tierarzt sagt , dass er körperlich gesund ist, deshalb schließe ich darauf dass ein Psychische Ursachen hat.
hmmm.. ich meine, man kann einem Hund schon mitteilen, dass man eine Situation "schlimm" findet, aber dann sollte man ihm auch "Mut" machen und ihm zeigen, dass man die Situation gemeinsam überwinden kann, Das hat was mit Vertrauen zum Halter zu tun.
Ich bin überzeugt, nach 2 Jahren sucht er nicht mehr nach den vorherigen Besitzern. Kann der Grund für das Abhauen sein, dass er nicht ausreichend beschäftigt ist?
Ist er oft alleine im Garten?
Hunde sind im allgemeinen immer dort zu finden, wo der Halter ist.
Für sie gilt eigentlich immer "Hauptsache dabei", alles andere ist Nebensache....

Ich kann es nur immer wiederholen:
Homöopathische Mittel, Bachblüten und Schüssler Salze sollten immer auf den entsprechenden Hund herausgesucht werden.
Vergleichende Antworten auf die Mittel und ihren Wirkungen (auf andere Hunde) haben keinen Sinn.
Keine der drei verschiedenen Anwendungen arbeitet wie die normale Medizin, auf nur ein Sympthom hin

Nicht umsonst muss man über diese Sachen monatelang sitzen und lernen.

Auch die Aussagen in eines Apothekers müssen nicht stimmen.
Kann sein, dass er im Netz i-wo nachgelsen hat, aber keiner weiß, wie seriös diese Seite war.
Zur Ausbildung des Apothekers gehören alle drei auf jeden Fall nicht.

@Biggi
erkläre doch bitte, was du genau mit "finde ich eine sehr gute Sache" meinst
 
L

Lorely C.

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hey Milo, ich finde dein Bemühen auch echt super!
Also entweder stellst du dir die Salze selbst zusammen, indem du die Liste durchgehst: https://www.schuessler-salze-zentrum.de/schuessler-salze-liste/ und schaust welche Sachen zutreffen (ist da ja alles erklärt) oder der THP verschreibt die Zusammensetzung. So war es erst bei uns, dann hatten wir dieselbe Mischung einfach eigenständig nachbestellt. Also die Anbieter unterscheiden sich nur im Preis, würde ich sagen.. und was die Anwendung der Salze betrifft, kannst du bestimmt auch auf der Seite nachlesen. Wie ich es damals verstanden habe, stärkt es durch Baustoffwechselprozesse im Körper das Nervenkostüme. Bestimmte Stoffe werden angeregt sich zu vermehren oder zu produzieren.. so ähnlich :D Das kann dir der THP aber genauer sagen!
 
Thema:

Homöopathie für Hunde

Homöopathie für Hunde - Ähnliche Themen

  • Lufterfrischer für den SchwieSo?

    Lufterfrischer für den SchwieSo?: Mal etwas zu der Gesundheit des Menschen: Meine Tochter hat einen Freund, der eine Katzenallergie hat. Wenn er da ist, niest er andauernd und...
  • Erste Krebsimmuntherapie für Hunde

    Erste Krebsimmuntherapie für Hunde: Wiener Forscher entwickelten erste Krebsimmuntherapie für Hunde Wissenschafter nützen Ähnlichkeit eines Rezeptors auf der Oberfläche von...
  • Tablette für Flöhe ?

    Tablette für Flöhe ?: Hallo an alle ! Habt ihr das auch schon gehört . Es soll jetzt für Hunde +Katzen Tabletten gegen Flöhe beim TA geben . Meine TA ist gerde in...
  • Übersetzung für den Laien, bitte.

    Übersetzung für den Laien, bitte.: Hallo wir waren heute mit unserem Racker beim Tierarzt. Nun müsste ich mal wissen welche Begriffe das sind: Hüfte rechts hgr dolent ->...
  • Anzeichen für die Geburt???

    Anzeichen für die Geburt???: Hallo. Meine Hündin Wicky ist jetzt 62 Tage tragend. Sie verhält sich aber ganz normal und spielt wie immer. Seit ein paar Tagen verliert sie aber...
  • Anzeichen für die Geburt??? - Ähnliche Themen

  • Lufterfrischer für den SchwieSo?

    Lufterfrischer für den SchwieSo?: Mal etwas zu der Gesundheit des Menschen: Meine Tochter hat einen Freund, der eine Katzenallergie hat. Wenn er da ist, niest er andauernd und...
  • Erste Krebsimmuntherapie für Hunde

    Erste Krebsimmuntherapie für Hunde: Wiener Forscher entwickelten erste Krebsimmuntherapie für Hunde Wissenschafter nützen Ähnlichkeit eines Rezeptors auf der Oberfläche von...
  • Tablette für Flöhe ?

    Tablette für Flöhe ?: Hallo an alle ! Habt ihr das auch schon gehört . Es soll jetzt für Hunde +Katzen Tabletten gegen Flöhe beim TA geben . Meine TA ist gerde in...
  • Übersetzung für den Laien, bitte.

    Übersetzung für den Laien, bitte.: Hallo wir waren heute mit unserem Racker beim Tierarzt. Nun müsste ich mal wissen welche Begriffe das sind: Hüfte rechts hgr dolent ->...
  • Anzeichen für die Geburt???

    Anzeichen für die Geburt???: Hallo. Meine Hündin Wicky ist jetzt 62 Tage tragend. Sie verhält sich aber ganz normal und spielt wie immer. Seit ein paar Tagen verliert sie aber...