Ärztepfusch / moralischer Aspekt

Diskutiere Ärztepfusch / moralischer Aspekt im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Ihr Lieben, ich lese hier schon lange mit. Erst heute bewegt es mich über einen Vorfall zu schreiben da ich in einem enormen Zwiespalt und einem...
M

mar_loi

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ihr Lieben,

ich lese hier schon lange mit. Erst heute bewegt es mich über einen Vorfall zu schreiben da ich in einem enormen Zwiespalt und einem Widerspruch stecke.

Der Vorfall:
Ich arbeite in einer eher kleineren Tierklink in Teilzeit und bin dort für die allgemeinen Bürodinge verantwortlich und habe auch die gesamte Einsicht der Behandlung, Kostenaufstellung usw. über alle tierischen Patienten hier.

Kürzlich waren bei uns zwei Tierbesitzer die ihre zum Teil sehr schwer verletzten Tiere in die Tierklink brachten. Ohne die weiteren Hintergründe nun näher zu schildern ist es in den beiden Fällen eindeutig das durch die fasche Diagnose und Behandlung beide Tiere sterben mussten und in beiden Fällen überteuerte Rechnungen ausgestellt wurden. Auch bei anderen Behandlungen wo aber die Tiere nicht ihr Leben lassen mussten waren oft sehr fragwürdig.

In beiden Fällen war nicht der Chefarzt hier beteiligt sondern zwei angestellte Tierärztinnen.

Unter uns allen hier im Team ist das allen bewusst, doch niemand redet über diese Fälle. Ich habe meinen Chef darauf angesprochen der sich sehr distanziert zeigt.

Die beiden Tierärztinnen die die Verantwortung tragen tun als wär nichts geschehen. Eine davon sprach ich vor kurzen freundlich an worauf sie meinte das dies mit Menschen alle Tage passiert. Diese Aussage hat mich so getroffen.


Und nun das bittere:
Einen der Tierhalter kenne ich durch meinen Bruder der ihn kennt, den zweiten habe ich mittlerweile bei Facebook kennen lernen können.

Beide Tierhalter machen sich unglaublich Vorwürfe das sie die Schuld am Tod ihrer Tiere tragen. Beide leiden zudem unglaublich über den Verlust ihrer Lieblinge.

Ich denke mir seit Tagen: Menschen die nichts zu verschulden haben müssen unendliches Leid erfahren. Ebenso die unschuldigen Tiere die ihr Leben lassen mussten. Zudem hat man ganz schön abkassiert bei beiden dessen Kosten völlig überzogen waren.

Und die, die Schuld tragen (die beiden Tierarztinnen) leben weiter wie bisher und haben keinerlei schlechtes Gewissen, belügen die Besitzer mit falschen Diagnosen um ihre Schuld zu vertuschen und schieben die Schuld indirekt an die beiden Besitzer die mit den Selbstvorwürfen die zu Unrecht exestieren weil die Ärzte Schuld hatten unglaublich leiden müssen.

Ich finde das so Ungerecht und ich bin am Überlegen die Wahrheit den beiden Besitzern zu sagen damit diese endlich ihre Selbstvorwürfe ablegen können da diese so dermassen leiden. Auch möchte ich über den Misstand aufklären da diese Fehler der Tierärzte nie hätten passieren dürfen.
Bloss dann bin aber auch meinen Job los auf dessen Geld ich aber angewiesen bin. Ein unglaublicher Zwiespalt und Widerspruch für mich.

Ich würde mich sehr über eure unparteiische und ehrliche Meinung freuen.

Was würdet ihr in meinem Fall tun ?


Die Besitzer leiden lassen oder die Wahrheit ans Tageslicht bringen mit der Gefahr das ich meinen Job los bin.


Ich danke euch.

VLG
Margit
 
Thema:

Ärztepfusch / moralischer Aspekt