Info über Vogelhaltung

Diskutiere Info über Vogelhaltung im Allgemeines Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo alle zusammen! Ich bin schon ziemlich lange am überlegen, welches "Kleintier" ich mir zulegen soll. Ich denke, es sollen Vögel werden, ich...
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen!

Ich bin schon ziemlich lange am überlegen, welches "Kleintier" ich mir zulegen soll.

Ich denke, es sollen Vögel werden, ich bin mir nur noch nicht sicher welche. Im zweifelsfall wohl zwei Wellis - davon mal ab habe ich einige Fragen an die "Vogel Profis" unter euch, da ich wirklich bis jetzt 0 Ahnung von Vögeln habe:

1) Was kostet ein durchschnittlicher Vogelkäfig samt Zubehör? reicht ein Vogelkäfig von 1x2 meter + circa 2 meter höhe (mit + / - 10 cm unterschied)

2) Wie oft muss ein Vogelkäfig gereinigt werden (pro woche)

3) Ich habe eine Katze. Mir ist es möglich, dem Tier Freiflug zu geben und die Katze dabei auszusperren. Allerdings muss ich ja auch Arbeiten. Ist ein Vogelkäfig Katzensicher? Ist das zu viel Schock für die Tiere, sie mit einer Katze alleine zu lassen?

4) Gibt es irgendwelche Naturmaterialien, die in dem Käfig NICHT sein dürfen? (Ich habe z.B. gelesen, dass es viele Plastikspielzeuge gibt, die nicht gut für die Tiere sind, wie z.B Plastikvögel)

5) Wenn man ein Tier neu kauft, gibt es irgendwelche Impfungen oder dergleichen, die empfehlenswert sind?

6) Gibt es andere Vögel ausser Wellis, die man - wenn auch mit Geduld - zumindest ein wenig zutraulich werden, aber preislich noch erschwinglich sind?

7) Rassen, die man vermeiden sollte? - Rassen, die man als Anfänger vermeiden sollte?

8) Fehler, die oft gemacht werden?

...

Ich glaube, ich hatte noch viel mehr, die schreibe ich, nachdem sie mir einfallen (es sei denn, ihr bringt mich mit dem Beantworten meiner Fragen davon ab, einen Vogel zu kaufen)

Ich bedanke mich im Vorhinein!

liebe Grüße!
 
31.05.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Info über Vogelhaltung . Dort wird jeder fündig!
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Schön, dass du dich vorher informierst :)
Zu allererst: Vögel müssen immer mindestens zu zweit gehalten werden, aber das weißt du scheinbar ja schon :)

1.) Die Volierengröße kommt auf den Freiflug an, den die Tiere haben. Vögel sollten nicht ohne regelmäßigen Freiflug gehalten werden. 2 x 2 Meter klingt gut - hast du ein Bild solch einer Voliere? Volieren können bis zu 300 Euro kosten, aber in Ebay Kleinanzeigen etc. bekommt man sie meist billiger.

2.) Das kommt auf das Einstreu an, welches du benutzt. Wenn du das normale Einstreu benutzt, dann schon alle paar Tage - womit aber eine Bekannte sehr gute Erfahrungen gemacht hat, ist Zeitungspapier als Bodenbelag. Der kann, sobald er vollgepullert ist, einfach ausgetauscht werden.

3.) Das kommt auf deine Katze an. Die Tiere sollten nicht andauernd von der Katze bedrängt werdne, außerdem können die Tiere durch die Volierenstäbe von der Katze gekratzt werden. Die Vögel sollten also in einem anderen Raum untergebracht werden wie die Katze, wenn du weg bist.

4.) Plastik sollte generell nicht im Käfig sein, da es Giftstoffe absondert, wenn es geknabbert wird (Plastikvögel verursachen außerdem Verhaltensstörungen, ebenso wie Spiegel, also beides ist tabu). Benutz als Naturmaterialien einfach Kork und Holz, mehr brauchst du eigentlich nicht. Die Sitzstangen sollten echte Äste sein, das ist gut für die Gelenke.

5.) Bitte kaufe die Tiere auf keinen Fall im Zooladen. Der Umgang mit den Tieren hinter den Kulissen ist sehr mies, außerdem sind die Tiere oft krank. Bitte schau zu allererst im Tierheim, ob du fündig wirst oder auch bei Kleinanzeigen (z.B. Ebay Kleinanzeigen), dort müssen oft Menschen ihre lieben Vögel abgeben. Dadurch tust du dem Tierschutz etwas sehr Gutes.
Solltest du Tiere vom Züchter nehmen, achte bitte unbedingt darauf, dass es keine Handaufzuchten sind und der Züchter die Tiere nicht in Einzelhaltung gibt - ansonsten ist dies kein seriöser Züchter und sollte auf keinen Fall unterstützt werden.
Solange Wellensittiche nicht ausgestellt werden (auf Messen zB), brauchen sie keine Impfung :)

6.) Alle Vögel werden zutraulich, sofern man sich mit ihnen beschätigt. Die oberste, wichtigste Regel ist aber - niemals allein! Ein einzeln gehaltener Vogel leidet schrecklich und zeigt nach kurzer Zeit schwere Verhaltensstörungen. Erschwinglich sind zB. auch Nymphensittiche.
Aber bitte sieh wirklich zuerst im Tierheim bzw. in Vermittlungsbörsen nach, dort ist es meist auch billiger und du tust obendrein was Gutes ;)

7.) Papageien solltest du als Anfänger vermeiden, denn sie sind komplizierter und brauchen sehr viel Beschäftigung. Als Anfängervögel finde ich Wellis eine sehr gute Wahl. Bei denen hast du, wenn mal einer von beiden stirbt, keine Probleme mit der neuen Vergesellschaftung, weil Wellis sowohl Männchen als auch Weibchen als Partner dulden :)

8.) Da gibt es einige. Plastikteile (besonders Spiegel, Plastikvögel, Plastiksitzstangen) werden leider oft verwendet. Oft werden die Tiere einzeln gehalten oder in zu kleinen Volieren ohne Freiflug. Große Fehler sind auch gefährliche Orte im Raum, wo die Tiere sich verletzen. Immer drauf achten, dass das Fenster zu ist, damit kein Welli entwischen kann! Sollten deine Wellis später Eier legen, nimm sie raus, piek ein Loch rein, koch sie ab und leg sie wieder rein oder lege ihnen Plastikeier aus dem Zooladen als Ersatz rein. Auf keinen Fall einfach wegnehmen und auch nicht ausbrüten (ohne Erlaubnis verboten). Wenn du aber keine Nistkästen oder dunkle Ecken anbietest, passiert das meistens gar nicht erst :)

Ein großer Fehler ist auch, sich von Züchtern "Handaufzuchten" andrehen zu lassen. Diese werden als von Anfang an zahm und zutraulich verkauft - aber unbedingt Finger weg! Diese Tiere sind von kleinauf fehlgeprägt und sehen den Menschen als Partner - dies führt zu Frust und Leid beim Vogel, oft aggressivität. Die Vögel versuchen nicht selten den Menschen zu begatten und verletzen sich dabei auch. Also ganz, ganz wichtig - keine Handaufzuchten.

Das war schonmal eine ganze Menge... Wenn du noch mehr Fragen hast, jederzeit her damit :)
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
452
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Also erstmal schön das du dich so Informierst bevor du dir ein tier anschaffst...

Also erstmal solltest du mind. 2 vögel anschaffen aber das hast du ja schon geschrieben das du 2 haben möchtest.
Der käfig kann nicht groß genug sein am besten wäre eine kleine voliere so das die vögel auch mal fliegen können aber wenn die vögelchen täglich mindestens 2 stunden freiflug bekommen wäre das perfeckt.

Mit der katze ist das so ne sache wenn du nicht zuhause bist dann solltest du die tiere seperieren...
vor allem solltest du dir überlegen wie deine katze drauf ist ob sie ein jäger ist und sich dann pausenlos nur vor den vögeln aufhalten würde das wäre purer stress für die tiere es gibt auch katzen die da keine notiz von nehmen das musst du wissen.

auf keinen fall soll plastik in den käfig es gibt super tolle einrichtungssachen auf naturbasis ... bitte keinerlei plastik außer vielleicht die näpfe wenns nicht anders geht. Spiegel oder plastikvögel auf keinen fall.

Der Käfig sollte 1 mal die woche gereinigt werden und zwar der boden und die stangen abschrubben weil da fällt ja auch mal was kake drauf.
Aber so pauschal kann man das auch nicht sagen kommt drauf an wie groß der käfig ist und wieviel dreck sie dann machen. Aber mindestens einmal die woche...

Und bitte streu sand auf den boden..also losen sand es gibt ja auch dieses sandpapier und das ist echt nicht gut....

Es gibt einige kleine bis mittlere vogelrassen die du dir halten kannst aber um die vögel im paar zutraulich zu bekommen brauchst du geduld. Es sei denn du schaust in die zeitung und holst dir welche von privat die schon zam sind.....

hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :)

Aber die sache mit deiner katze musst du dir echt überlegen...das kann in die hose gehen weil es gibt katzen die sehen das schauen sich das einmal an und gut ist aber die meisten sind dann heiss drauf und das wäre sehr sehr großer stress für die vögelchen. Nachts und wenn du nicht da bist würde ich die sowieso trennen...
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Danke erstmal für die schnelle Antwort! Nun sind noch mehr Fragen aufgekommen... ich hoffe das stört nicht, wenn ich euch Löcher in den Bauch frage... aber wenn ich mir Vögel anschaffe, sollen die es genauso gut haben, wie meine Katze ;)

Ich hab mir die Nymphensittiche gerade gegoogelt...

Ist es möglich, Wellis und Nymphensittiche zusammen zu halten? Oder sind die lieber unter ihresgleichen?

Wollen diese Vögel immer als Paar, also zu zweit, gehalten werden, oder sind drei auch okay? Falls die Rassen sich mischen lassen, akzeptieren zum Beispiel zwei Wellis auch einen Nymphensittich?

Wie schwierig ist es, die Tiere wieder zurück in ihre Käfige zu locken, sobald sie erstmal frei fliegen?

Ich glaube, bei meiner Katze werden die Vögel die ersten Tage DIE attraktion schlechthin sein. Bei dem Käfig den ich im Sinn habe, sind die Gitterstäbe jedoch nicht sehr weit auseinander, sodass ich denke, die Katze kommt mit ihren Pfoten nicht sehr weit. Ich hatte außerdem bereits einen Hamster, den sie nach 2 Wochen auch keines Blickes mehr gewürdigt hatte. (Der kleine ist mit 3 Jahren leider gestorben, weswegen ich mir neue Kleintiere, indem Fall Vögel, anschaffen möchte)

Da ich mir, wenn ich mir ein Tier anschaffe, es immer "Ordentlich" mache, werde ich mir die Vögel frühestens in circa 2 Monaten holen können, und habe damit noch genug bedenk- und fragezeit.

Was ehrlich gesagt ein Mitgrund war, ist, dass ich diese Naturkäfige - mit Ästen und co wunderschön finde, und die Laute von Vögeln sehr gerne höre. Apropos - Nachts sind die Tiere ruhig, oder?

(Fragen über fragen über fragen... )

Edit:

Ich habe sehr viele Zimmerpflanzen. Sollen diese vor dem Freiflug entfernt werden? Gibt es irgendetwas, dass für Vögel giftig ist?

Ich habe hier Orchideen, Bromelien, Gardenien, Wachsblumen, Aloe Vera, Zebrakraut, Insektenfressende Pflanzen ("Schläuche")
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Das find ich richtig so, ich beantworte dir gern alle deine Fragen :)

Nein, das ist nicht möglich. Vögel müssen immer innerhalb ihrer Art bleiben, also entweder 2 Wellensittiche, 2 Nymphensittiche etc. - die Arten untereinander können sich oft nicht vollkommen verständigen und durch den Größenunterschied sind Verletzungen vorprogrammiert. Es ist grundsätzlich zwar möglich, mehrere Arten in einer Voliere zu halten, aber da müssen von jeder Art mindestens 2 dabeisein und man muss sich natürlich sehr gut informieren, welche Arten zusammen gehalten werden können.

Du kannst so viele Wellis halten wie du möchtest, bei den Wellensittichen gibt es keine Geschlechtsprobleme. Bei Nymphensittichen müsstest du vorher DNA Tests machen, um Männchen und Weibchen zu finden, denn diese sind nur als Pärchen wirklich glücklich.
Bei Wellensittichen hast du dieses Problem gar nicht. Aber 3 Wellensittiche ist sehr unglücklich, es sollten dann schon 2 oder 4 sein, damit jeder auch einen Partner hat, auf den er ausweichen kann. Sonst passiert es schnell, dass einer "das dritte Rad am Wagen" ist. Grundsätzlich fühlen sich Wellis aber in großen Gruppen richtig wohl :)

Das kommt drauf an, wie sie erzogen sind. Die Nymphensittiche meines Schwiegervaters gehen einfach in die Voliere, wenn sie abends müde sind (haben den ganzen Tag Freiflug). Du kannst tricksen: Biete das Futter einfach nur im Käfig an. Dann gehen die Tiere, wenn sie hungrig sind, von allein zurück in den Käfig.

Wenn deine Katze die Tiere ignoriert, ist das natürlich gut. Link doch mal die Voliere, die du im Sinn hast (die müsste für 4 Wellis natürlich entsprechend groß sein). Nur die ersten Tage solltest du wirklich aufpassen, Katzen kommen durch viele Ritzen mit ihren Krallen und Pfoten.

Das kommt drauf an, in welchem Zimmer sie sind. Wenn sie an deine Schlafphasen gewöhnt sind, sind sie nachts normalerweise ruhig und schlafen auch. Nachtaktive Wellis sind mir jedenfalls noch nicht untergekommen.

Die Pflanzen würde ich entfernen. Es gibt Giftpflanzen-Datenbanken im Netz (mal googlen), aber ich würde mich nicht drauf verlassen, dass da auch alle drinnen stehen - sicherheitshalber die Pflanzen also in einen anderen Raum schaffen, damit du nicht nachher einen vergifteten Welli hast :)
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Ok, dann entferne ich die Pflanzen. So wie sich das anhört ist es mit Wellis ja leichter als mit Nymphies.

Ich denke mal, ich werde nur zwei nehmen, da ich den Platz für 4 warscheinlich garnicht habe.

Wäre folgende Voliere bei zwei Wellis ok?

http://www.vogelladen.de/Shop/Detail.aspx?id=8979

Ich werd mir jetzt nicht diese Voliere bestellen, sondern erstmal gucken, ob ich eine Vergleichbare auch günstiger bekomme.

Wenn ich realistisch denke ( also nachdem die Euphoriephase der Vögel abgeklungen ist und ich sie als normale Familienmitglieder ansehe) kann ich die Vögel am Tag circa ein bis zwei Stunden fliegen lassen - am Wochenende natürlich länger.

Ich weiß noch nicht ob ich vom Platz her noch eine größere Voliere unterbringen könnte...

Gibt es eigentlich auch die möglichkeit, sich selbst eine Voliere zu bauen? bzw. hätte von euch jemand eine grobe Anleitung und Tipps für die Materialien?

Edit:

Wäre so eine für 2 Wellis auch ok?

http://www.fressnapf.de/shop/vogelvoliere-juliette
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Platzmäßig ist die erste Voliere gut - jedoch solltest du lieber eine Voliere nehmen, die breit ist anstatt hoch. Wellis fliegen nicht hoch, sondern nach vorn (sind ja keine Helikopter :lol: ).

So in dieser Art:
http://www.mczoo.de/out/pictures/1/ES-42073_p1.jpg

Die Größe ist gut, wenn sie nur zwei Stunden am Tag Freiflug haben :)

Selbst bauen ist mit Holz und zinkfreiem Gitter durchaus möglich, wer etwas handwerklich begabt ist, kann da sparen. Wichtig ist nur, auf keinen Fall (!) eine runde Voliere (dort verlieren die Tiere die Orientierung und können sich verletzen) und die Voliere sollte ein erster Linie breit sein.
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Hmmm, eher breit als hoch ist so eine Sache - er soll ja auch in einer ruhigen Ecke stehen.

Ich habe gerade auf einer Seite gelesen, dass die Vögel in den ersten paar Tagen im Käfig/ der Voliere bleiben sollen, stimmt das? und wenn ja, wie lange bis zum ersten Freiflug?

In dem Zimmer, in dem ich die Vögel unterbringen möchte, steht ein Fernseher, allerdings weit weg von der "Vogelecke". Ist dieser trotzdem störend?

Wenn ich die Vögel frei fliegen lasse, ist es okay, wenn ich dann auf meine Arbeit am PC konzentriert bin? Oder soll man den Vögeln während dem Fliegen stets die volle Aufmerksamkeit witmen? ....Das Nagen an Büchern, Vorhängen, etc. stört mich nicht, solange es für die Tiere nicht gefährlich ist =)

Edit: Wie sieht das eigentlich Geruchsmäßig aus? Riecht man Wellis stark? Ich meine - wenn ich ihn frei fliegen lasse, ist es doch warscheinlich, dass er irgendwohin kackt. Ist ja auch kein Problem, aber wie stark riecht das? Oder generell, der Käfig?
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Das sollte man durchaus machen, ja. Das dient dazu, den Tieren zu zeigen, dass die Voliere ihr Zuhause ist. Werden die Tiere gleich am Anfang freigelassen, könnten sie sich ihr Haus "selbst aussuchen" ;)

Nein, der Fernseher ist nicht störend. Da spricht nichts dagegen :)

Wenn du das Zimmer mehr oder minder vogelsicher hast (keine scharfen Kanten, keine fressbaren Dinge wie Pflanzen oder Süßigkeiten etc.), dann kannst du problemlos dabei auf den PC konzentriert sein. Ich kenne einige, die den Tieren den ganzen Tag Freiflug geben und dort auch nicht übermäßig auf sie achten - ist also kein Problem. Wichtig ist nur, dass du drauf achtest, dass sie sich nicht evtl. in kleine dunkle Ecken verkriechen - dort wird sonst genistet. Einfach was davorstellen :)
Es ist vielleicht nur gut, sie die erste Zeit zu beobachten. Ab dann können sie ruhig auch Fliegen, wenn du nicht voll konzentriert bist.

Was auch ganz wichtig ist, ist, dass die Tiere keine Küchendämpfe abbekommen. Teflon-Dampf ist für sie nämlich giftig. Deshalb sollte der Raum mit einer Tür von der Küche abgetrennt sein.
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung



^

Das Bild zeigt wo er hin soll. Das ist mein Wohn - und schlafzimmer, man muss durch den Flur in die Küche, und beide Räume sind per Tür verschliessbar. Damit sich jetzt keiner um die Katze sorgt: Meine Wohnung hat noch 4 andere Räume, in denen sie sich aufhalten kann, und ihr lieblingsraum ist sowieso das Balkonzimmer, da ist auch ihr Spielzeug und die Schlafecke. Die Katze wird also auch mit dem Wellensittich keineswegs vernachlässigt!!
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Den Käfig direkt vorm Fenster zu haben ist nicht so ganz optimal, die Tiere könnten Zug bekommen, wenn das Fenster offen steht.

Das mit der Küche ist, sofern die Türen geschlossen werden, kein Problem :)
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

ok das hab ich jetzt blöd gezeichnet.

Wenn der käfig 1.50 breit ist, hab ich da bis zum fenster noch zwei meter
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Ich würde den Käfig dennoch woanders unterbringen. Wellensittiche sind auf Zugluft sehr empfindlich und können (teils tödliche) Atemwegsinfektionen davon bekommen - dann lieber eine etwas lauschige Ecke und du schiebst dafür einen Schrank um oder so :)

Hier findest du eine Liste mit Gefahren, die im Haushalt so auf Wellis lauern:
http://www.sittiche.de/eingewoehnung4.htm
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

So,

ich hab mir meine Voliere nun selbst gebaut.

Seit heute nennen zwei junge Wellis, ein blaues und ein gelbes, Geschlecht leider noch nicht eindeutig erkennbar aber ich vermute, dass der gelbe ein weibchen und der blaue ein Männchen ist, meinen alten umgebauten Bücherschrank ihr eigenheim. Ich hab eine Seite entfernt und vom Baumarkt ein Gitter bekommen, welches für Nagetiere verwendet wird.

Bevor ihr nun alle schockiert seit:

ich habe zwei Seiten herausgenommen, die Rückwand ist Massives Holz. an den Vorderen Seiten habe ich ebenfalls aus Sehr festem Holz Balken gemacht, an denen die Gitter befestigt sind. Ich war übrigens vorher bei zwei Zoobedarfen nachfragen, ob mein Plan so gut ist, und habe von beiden zustimmung bekommen. Auch im Internet habe ich eher bejahende posts gefunden.

Die Maße des "Bücherkäfigs" sind 2m breite, 1.60 höhe, 70 Tiefe. Als einrichtung habe ich momentan 4 Näpfe, wobei ich zwei in Reserve habe, zwei Seile mit Hölzpföcken, wobei ich darauf geachtet habe, dass die Wellis sich nicht daran erhängen können, mehrere "Essbare sitzstangen", Zwei Äste, die ich beim Spazieren gehen gefunden habe, zwei Äste aus dem Zoobedarf, den Wassernapf, drei Stangen mit einer Futtermischung zum anknabbern.

Die Ausmistlade ist ein wenig improvisiert, die Vögel "kacken" auf Gitter, unten drunter habe ich mir eine Schublade aus holz mit restteilen aus dem baumarkt gebaut, die nun genau da rainpasst. Das gitter habe ich sicherheitshalber befestigt, damit sich die Vögel an der Schublade nicht verletzen können. Die Türen, die ich gebaut habe, sind alle mit einem Vorhängeschloss versehen, da ich es nicht zusammengebracht habe, Türen zu bauen, die anständig und vogelsicher zubleiben. Ich will nun beobachten, wie wohl sich die Vögel fühlen, wenn alles klappt, möchte ich mir noch einen Grünen und einen weißen dazuholen. Das ganze nimmt nun wirklich viel Platz ein, aber die beiden bewohner scheinen es zu mögen.

Sie wohnen jetzt seit drei Stunden da drin und flattern fröhlich durch die gegend, die stangen wurden bereits angeknabbert, das wasser wurde gefunden.

Der Gelbe scheint noch ein wenig verstört zu sein wenn ich die hand durch die Luke schiebe (ich habe eine kleinere Öffnung gemacht, in der ich ein dazugekauftes badehaus einhängen kann, und eine Größere, wenn ich an der einrichtung was ändern will. derzeit greife ich nur vorsichtig durch die kleine luke), der blaue lässt sich sogar ein paar sekunden am bauch streicheln, ergreift aber dann die flucht.

ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht, nach wie vor suche ich wie wild nach vogelforen, lese die "Tipps und Tricks" vergleiche, wie viele das selbe als gut für die Tiere empfehlen, und gebe mein bestes, keine fehler zu machen.

Wenn es jemanden wirklich interessiert, kann ich versuchen, eine Skizze zu machen. Aber am besten wäre es, im Baumarkt selber zu suchen, das bauen hat wirklich spaß gemacht :)

Übrigens habe ich auch an allen Ecken geschliffen, gemacht und getan, es gibt nichts spitzes oder lebensgefährliches da drin :p

Ich freu mich gerade richtig über die zwei hier! Vielen, vielen dank für die Beratung bis jetzt!

Lg!

Edit: ich habe doch was vergessen ^.^ Das ganze steht auf 4 Metallfüßen, die jeweils 30 cm lang sind!

Edit2

Ich konnte beobachten, dass beide Vögel öfter "in ihren ring beissen" ... also den ring, den sie am Bein haben....

Ist das normal? Haben die beiden schmerzen? Oder sind die Ringe einfach neu und für die Tiere ungewohnt? Wie gesagt, beide sind sehr jung....
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Glückwunsch zum Eigenbau ;)

Woraus sind die Stangen gefertigt? Plastikstangen solltest du auf keinen Fall verwenden (verursachen Arthrose), am besten sind natürliche Äste von Bäumen.

Ist das Gitter, das du benutzt hast, ganz sicher zinkfrei?

Woher hast du die Wellis denn? Ich hoffe doch nicht aus dem Zooladen :/

Die Ringe sind für die Tiere Fremdkörper, deshalb knabbern sie manchmal daran - das ist nicht weiter schlimm, sofern die Wellis das nur ab und an machen :)
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Also,

Ich habe ausschließlich Rostfreie Materialien verwendet. Alles Zinkfrei, alles, wo eine Beschichtung drauf ist, ist für die Tiere unerreichbar. Ich bin stolz zu sagen, dass die einzigen Plastikteile die halterung der Knabberstangen sind (hier habe ich auch keine aus naturmaterial bekommen, aber das plastik ist für die vögel ja kaum da)

Alle sitzstangen, Spielzeuge, einrichtungen sind aus holz, teilweise mit rinde.

Ich habe mich bei Freunden erkundigt, die auch wellies haben, und die haben mir eine zoohandlung empfohlen, für die ich zwar etwas weiter fahren musste, die aber sehr seriös gewirkt haben.

Ich hatte versucht einen züchter hier zu erreichen, da stimmten aber die daten leider nichtmehr. Die Tiere scheinen aber gesund, und ich meine nicht nur die Wellensittiche, sondern alle Tiere, die in dem Geschäft waren. Große Käfige, viel Spielzeug, nirgends Plastikkram.

edit:

Das sind diese hier:

http://bpk.i-m.de/bilder/227/227819.jpg

und da ist echt nur der Clip aus Plastik!

Ich hoffe ich darf wieder mit Fragen löchern!

Gibt es tricks um die Wellies handzahm zu machen? Beide fressen bereits aus meiner Hand, setzen sich aber nur widerwillig auf den Finger.

Sobald die beiden die "schnauze voll" von mir und meiner hand haben, verziehen sie sich immer in einer anderen ecke der voliere, und damit entferne ich mich auch, versuche es aber erneut, wenn die beiden sich beruhigt haben. Ist das so ok? Muss ich vorsichtiger sein?
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Die Halterungen aus Plastik sind nicht schlimm - schön, wenn du so eine tolle Voliere gezimmert hast. Ein Foto wäre toll, kannst du es fotografieren?

Leider gibt es keine seriösen Zoohandlungen, deshalb hatte ich dir extra davon abgeraten :(. Die Tiere kommen aus riesigen Massenzuchten aus dem Ausland (oder aus privaten, ahnungslosen Vermehrungen), sind fast immer zu früh von den Eltern getrennt worden und zeigen deshalb auch eine kürzere Lebenserwartung (Inzucht). Nicht verkaufte Tiere enden als Frostfutter.
Das wird leider in jeder Zoohandlung praktiziert. Der Umgang mit den Tieren hinter den Kulissen ist leider alles andere als seriös - dort gibt es leider auch keine Ausnahmen, da die Tiere in jedem Geschäft von den gleichen Stellen bezogen werden (nicht im örtlichen, sondern im systematischen Sinne). Liegt mitunter an der nicht vorhandenen Gesetzgebung in Deutschland.
Aber jetzt ist es leider ja schon zu spät :/

Von diesen Kräcker-Stangen solltest du nur sehr selten welche verfüttern, da sie nur ungesund sind. Bessere Leckerchen sind Obst und Kolbenhirse (bekommst du in jedem Tierfachgeschäft) :)

Ob Wellensittiche handzahm werden oder nicht liegt großteils an ihrem Charakter. Es braucht auf jeden Fall Zeit - es kann schonmal Monate dauern. Je nachdem, wie scheu die Tiere sind, kommen sie irgendwann auch auf die Hand. Das bedarf einfach viel Geduld. Sie aus der Hand zu füttern ist ein guter Anfang.

Ich würde die Tiere nicht zu stark bedrängen. 1-2 Mal am Tag kann man sie aus der Hand füttern und versuchen sich anzunähern, öfter würde ich es jedoch nicht tun, da es für die Tiere sonst in Stress ausartet :)
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

Ojeh,

dann hoffe ich, dass meine Beiden hier eine angenehme Vergangenheit hatten...

Dann muss ich für den "Familienzuwachs" wohl einen Züchter in Oldenburg / Umgebung suchen.

Kennt jemand von euch zufällig jemanden in der Nähe?

Eine weitere Frage habe ich noch:

Mögen/Vertragen wellensittich Löwenzahn?

Wenn ja, darf ich diesen mit einer Wäscheklammer im Käfig befestigen? Also, so, dass nur der Klammergriff innen den Löwenzahn hält?
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Info über Vogelhaltung

Sie stammen entweder aus einer Privatvermehrung (d.h. Vögel rein nach dem Aussehen planlos miteinander verpaart) oder eben eine riesige Halle irgendwo, wo große Massenvermehrung betrieben wird. Aber dafür ist es jetzt ja zu spät - du weißt es für die Zukunft und das ist das, was zählt :)

Du hast doch die Tierchen schon, oder? Dann haben sie es auch verdient, dass du sie behältst. Nur für die Zukunft suchst du dir dann einen seriösen (!!) Züchter. Dabei ist es ganz, ganz wichtig, keinen Züchter zu unterstützen, der Handaufzuchten abgibt oder die Tiere einzeln ohne Nachfrage an den neuen Besitzer gibt. Außerdem müssen die Tiere natürlich gesund aussehen und müssen mindestens paarweise gehalten werden.
Dann bist du beim Thema Züchter auf einer sicheren Seite. Aber diese Dinge sind das absolute Muss!

Aber denk dran, dass du dem Tierschutz etwas sehr Gutes tust, wenn du Wellensittiche aus einer Nothilfe (nach Vermittlungsforen suchen) oder von privater Vermittlung (Zeitmangel o.Ä.) nimmst. Dies ist auch die beste Variante, an Tiere zu kommen :)

Züchteranfragen werden laut Regular hier nicht beantwortet ;)

Löwenzahn mögen Wellis sehr gerne. Am besten die jungen Triebe. Aber fütter es ganz langsam an (zuerst nur ganz kleine Stücke und dann einpaar Tage warten), da die Wellis aus dem Zooladen nur Körnerfutter gewöhnt sind. Dann kannst du ihnen mit dem Löwenzahn eine große Freude machen :)
 
S

Sefires

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Info über Vogelhaltung

So,

gestern bekamen die Wellies noch ihren Löwenzahn. Den schönsten, den ich beim spazieren gehen gefunden habe, erstmal gepflückt und ordentlich gewaschen. Die Beiden haben ein bisschen an einem der Blätter geknabbert, danach war das ganze wieder Uninteressant. Damit musste ich den Großteil davon leider wegwerfen.

Macht nichts, ich werd die nächsten Tage Gemüse beim Mittagessen verwenden, sodass ich immer einen Teil davon übrig lassen und für die Wellies verwenden kann.

Mal sehen, was ihnen schmeckt ;)

Edit: Ab wann dürfen die beiden eigentlich Freiflug haben? Ich habe hier nämlich ein 35m² Zimmer 2 Tage lang so aufgeräumt und umgeräumt, dass es in jeder Hinsicht Welligerecht ist. Allerdings möchte ich, dass die Tiere wieder in die Voliere kommen, nachdem sie eine Zeit fliegen konnten, damit sie sicher vor der Katze sind.

Gibt es da Tricks?
 
Thema:

Info über Vogelhaltung

Info über Vogelhaltung - Ähnliche Themen

  • Info- Halsbandsittiche

    Info- Halsbandsittiche: Info- Halsbandsittichhaltung Hi! Könntet ihr mir was über die Haltung von Halsbandsittichen erzählen. (ernärung, haltung....) Bin erst Anfänger...
  • Käfig über Nacht abdecken ?

    Käfig über Nacht abdecken ?: Meine Eltern hatten früher schon 2 Wellis und haben den Käfig dieser immer über Nacht abgedeckt ... sie standen in der Küche. Nun haben wir uns...
  • Welli geerbt... Fragen über Fragen...

    Welli geerbt... Fragen über Fragen...: Hallo! Wir haben heute einen gelben Wellensitich geerbt. Ich freu mich zwar, weiß aber noch relativ wenig über Vögel :seufz Z.B. ob die...
  • fragen über fragen

    fragen über fragen: Hallo bin neu hier und hab ein paar Fragen zu meinen Wellensittichen die ich mir neulich im Futterhaus gekauft habe. Also erstens hab ich mir son...
  • überlege über welli

    überlege über welli: hallo leute ich habe noch einne gutschein von superpet und ich überlege schon die ganze zeit was ich mir für ein tier hohle :irritiert2...
  • Ähnliche Themen
  • Info- Halsbandsittiche

    Info- Halsbandsittiche: Info- Halsbandsittichhaltung Hi! Könntet ihr mir was über die Haltung von Halsbandsittichen erzählen. (ernärung, haltung....) Bin erst Anfänger...
  • Käfig über Nacht abdecken ?

    Käfig über Nacht abdecken ?: Meine Eltern hatten früher schon 2 Wellis und haben den Käfig dieser immer über Nacht abgedeckt ... sie standen in der Küche. Nun haben wir uns...
  • Welli geerbt... Fragen über Fragen...

    Welli geerbt... Fragen über Fragen...: Hallo! Wir haben heute einen gelben Wellensitich geerbt. Ich freu mich zwar, weiß aber noch relativ wenig über Vögel :seufz Z.B. ob die...
  • fragen über fragen

    fragen über fragen: Hallo bin neu hier und hab ein paar Fragen zu meinen Wellensittichen die ich mir neulich im Futterhaus gekauft habe. Also erstens hab ich mir son...
  • überlege über welli

    überlege über welli: hallo leute ich habe noch einne gutschein von superpet und ich überlege schon die ganze zeit was ich mir für ein tier hohle :irritiert2...