Juhuu !! Urlaub !

Diskutiere Juhuu !! Urlaub ! im Hundespiele, Sport und Freizeit Forum im Bereich Hunde; Jaha ! Es sieht ganz so aus, als würden wir dieses Jahr mit den Hunden in den Urlaub fahren können ! Ein Kumpel passt auf den restlichen Zoo auf...
K

Kai89

Beiträge
5
Reaktionen
0
Jaha ! Es sieht ganz so aus, als würden wir dieses Jahr mit den Hunden in den Urlaub fahren können ! Ein Kumpel passt auf den restlichen Zoo auf, aber die Hunde können dieses Mal mit!!
Jah.. nur wohin? Ideen Vorschläge oder ähnliches? Informiere mich die ganze Zeit gibt ja soo viel !!!

Gruß Kai
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Im Grunde kann man mit Hunden überall dort hin, wo es ein bisschen ländlich ist. Da eignen sich die Berge, aber auch am Meer ist es toll, da es immer mehr Hundestrände gibt, wo die Hunde toben können. Wichtig ist nur, dass ihr beim Mieten eines Hauses bzw. beim Hotel aufpasst, dass Hunde erlaubt sind und das diese keinen Schaden verursachen.

Ansonsten steht dem Urlaub nichts im Wege :)
 
C

Christina71

Beiträge
267
Reaktionen
0
Hallo Kai!

Was Urlaub mit Hunden betrifft, so kann ich Dir wärmstens Holland empfehlen.
Die Holländer sind sehr hundefreundlich und die endlosen Strände sind (zumindest in Noordwijk) außerhalb der Saison (also jetzt ab Anfang Oktober bis März) für Hunde frei begehbar.

Auch gibt es viele Ferienwohnungen, die das Mitbringen von Hunden erlauben.

Für Noordwijk: http://www.noordwijk.info/DE.aspx

Für Holland allgemein: http://www.hollandinfo.com/vvv_index.htm


LG, Christina
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Von Holland als Hundeurlaubsland rate ich dringendst ab.

In Holland werden vermeintlich aggressive Hunde seit Jahren eingezogen und getötet - auch von Touristen! Bis 2008 war dort die RAD aktiv, die jeden Hund mit 18 gewissen Merkmalen (kurzes Fell, muskulöse Erscheinung etc.) sofort eingezogen und getötet hat. Die RAD ist zwar nicht mehr aktiv, die Hundegesetze dort sind aber noch genauso hundefeindlich wie zuvor. Wenn dein Hund auch nur knurrt ist das bereits ein Grund, dein Tier einzuziehen und zu töten - ob du Tourist bist oder Anwohner interessiert dabei nicht.

Fahrt also bitte auf gar keinen Fall nach Holland. Sonst ist das Risiko groß ohne Hund zurückzukommen.

Hier was zum Lesen. Ist von 2008, aber seitdem hat sich nicht viel geändert. Sollte es auch nur in Frage stehen, dass dein Hund aggressiv ist (Bellen kann ausreichen), wird dein Hund mit etwas Pech für 6 Monate eingezogen und evtl. sogar getötet. Nicht zu sprechen von dem Bürokratenkram, den ihr dann im Urlaub machen müsst. Also unbedingt Finger weg von Holland, dem Hund zuliebe.

http://alexdogblog.blogspot.com/2008/10 ... ndern.html
 
C

Christina71

Beiträge
267
Reaktionen
0
... so einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr gelesen... :lol:


hast Du, Ryoko, Dir den Link eigentlich genau durchgelesen?
Ich meine jetzt nicht die Panikmache des Verfassers sondern die aktuellen Bestimmungen im "Niederlandeweb".... http://bln.niederlandeweb.de/de/content ... start_html ... auf die der "Berichterstatter" ebenfalls verweist...

...dort steht nicht mal ansatzweise etwas über den Blödsinn, den Du geschrieben hast.

Wie Du ja schon selbst geschrieben hast, ist die R.A.D.-Reglung seit dem 01.01.2009 nicht mehr in Kraft, sodass man auch mit Pitbull und Co. wieder einreisen darf.

Fakt ist auch, dass bis 2008 alle Hunde eingezogen wurden, die in einen größeren Beißvorfall verwickelt waren (finde ich persönlich jetzt nicht verkehrt...auch wenn ich für diesen Kommentar vermutlich gleich gesteinigt werde....aber bevor wieder mal ein Kind totgebissen wird, sollten solch auffälligen Hunde von der Bildfläche verschwinden)

Und was mir jedes Jahr auffällt:

Die Hunde holländischer Besitzer sind wesentlich besser sozialisiert, entspannter und viel besser erzogen als die neurotischen Stadttölen in unseren Parkanlagen.
Die meisten Hunde am Strand laufen ohne Leine, spielen miteinander, haben Spass. Jeder entgegenkommende Hund wird freundlich begrüßt und zum Spielen aufgefordert.

Gekläffe oder merkwürdiges Verhalten hört und sieht man meistens nur von den angeleinten Hunden deutscher Besitzer....die vor lauter Sorge um ihren Fiffi fast in Ohnmacht fallen, wenn ein unangeleinter Hund sich nähert....


@Kai:

Wir fahren seit Jahrzehnten nach Holland (überwiegend nach Noordwijk) und ich kann mir keinen hundefreundlicheren Ort vorstellen.

In der Saison ist lediglich ein etwa 1 km langer Strandabschnitt für Hunde tabu. Rechts und links davon fühlen sich Hund und Hundehalter wie im Paradies, selbst die bewirtschafteten Strandpavillons sind auf ihre tierischen Gäste eingestellt.

Hier nochmal ein Link: http://www.travel4dogs.de/hunde-am-strand-holland.html


Lass´ Dich nicht verunsichern... :wink:


LG, Christina
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Wer den Mord von Hunden mit zu verhindernen Beißvorfällen rechtfertigt, hat meiner Meinung nach nichts in einem Tierfreundeforum verloren. Sorry, wenn ich das so hart sage, aber solche Äußerungen finde ich wirklich unpassend. Für einen beißenden Hund müssen die Besitzer eingesperrt werden und nicht die Hunde getötet. Aber natürlich, wir sollten auch alle Autos verschrotten, immerhin bauen die immer Unfälle...

Im übrigen ist es Unsinn, dass nur Hunde, die in Beißvorfälle verwickelt waren eingezogen wurden. Jeder Hund, der 18 von 33 äußerlichen Merkmalen auf der Liste zugestimmt hat, wurde ohne Kommentar eingezogen und getötet - auch von Touristen.
Nachzulesen hier:
http://www.davids-revenge.de/rad_text.html
Es wurde durch Zeugen und Beweise nachgewiesen, dass die Hunde vor ihrem Tot zum Teil noch massiv misshandelt wurden. Alleine im Jahr 2006 wurden dort 461 Hunde getötet - weil sie das falsche Aussehen hatten.

Heute sind Bürgermeister noch immer berechtigt, bei "Verdacht auf Aggression" Hunde einzuziehen und die Tiere dort mehrere Monate festzuhalten. Zwar ist es gesetzlich nicht geregelt, dass Touristen im neuen Gesetz mit einbezogen werden, doch um große Probleme zu bekommen reicht es, von Nachbarn aus "Angst" angezeigt zu werden. Das heißt auf Deutsch, wer Nachbarn hat die ihn nicht mögen steckt bis zum Hals in Schwierigkeiten. Denn jeder der Menschen kennt weiß, dass Nachbarn sich dem unliebsamen bellenden Hund gerne mal durch einen "ängstlichen Anruf" beim Amt entledigen. Die niederländische Politik hat auf Anfrage folgendes geantwortet:
"Es gibt keine Richtlinien dafür, wann ein Hund zu beschlagnahmen ist; die Entscheidung trifft der Beamte auf der Straße, der den Fall handhabt."
Ebenfalls nachzulesen auf oben genannter Seite.
Will einem ein Beamter also böse, weil er keine Hunde mag, ist der Hund weg.

Alleine aus Prinzip sollte meiner Meinung nach kein Tierfreund die Niederlande betreten, denn solche Dinge lassen sich nicht durch eine neue Regelung einfach ungeschehen machen. Wer aber der Meinung ist, sein Tier dort gefährden zu müssen, der muss das eben tun. Als wäre Holland das einzige Urlaubsland auf der Welt.
 
K

Kai89

Beiträge
5
Reaktionen
0
oha ... Damit habe ich nicht gerechnet das so was kommt. Hatte auch Holland im Kopf, weil die Holländer die besten Hundestrände haben sollen. Hab mich auch schon informiert und bin auf Casamundo gekommen. Oder auf ein schönes Privathaus.Wobei ich bei Casamundo natürlich mehr Auswahl habe, hab vor 1.5 Jahren mal bei denen für Silvester in Dänemark gebucht und war zufrieden, in Holland Noordwijk aan Zee haben sie ganz schöne Sachen ( http://www.casamundo.de/niederlande/sue ... an_zee.htm ) oder andere Alternative Friedrichskoog-Deutschland ( http://www.friesenhof-nordsee.de/ ) Der Hof sieht ganz nett aus, aber eigentlich wollen wir eigenständiger sein. Aber stimmt das mit den "gefährlichen" Hunden? Ich mein, mein Hund ist auf keiner Liste oder so, aber Angst habe ich natürlich jetzt schon..
Aber ein Land was solche Listen erstellt : http://www.niederlande.de/de/service/pr ... strand.jsp ( das ist doch genial !!! ) kann doch keine Hunde töten=!
 
C

Christina71

Beiträge
267
Reaktionen
0
Lieber Kai,


Du brauchst Dir bez. Holland keinen Kopp zu machen....

Die "Quellen", auf die Ryoko seine/ihre Argumente stützt, scheinen mir höchst fragwürdig, meiner Meinung nach handelt es sich um Propagandamaterial irgendwelcher radikalen Tierschützer.

Jedenfalls konnte ich auf keiner seriösen Seite irgendetwas diesbezüglich finden.
Die Links auf Ryokos ´rausgesuchten Seiten sind alle überholt (vor 2008), einige sehen aus wie "selbstgemacht"... nicht sehr glaubwürdig, oder? :lol:

Die Anzahl der eingezogenen Hunde in 2006 stimmt, aber dies ist ja nun vorbei.

@ryoko: ein Hund, der bereits gebissen und jemanden schwer verletzt hat, dem ist nicht mehr zu trauen. Soll er sein Leben lang mit Leine und Maulkorb neben Dir durch den Park trotten?

Sicherlich ist der Mensch für jegliches Fehlverhalten seines Hundes verantwortlich aber die Sicherheit anderer Menschen -insbesondere Kinder- geht vor, oder siehst Du das anders?

Ach so, wenn es für die Hölländer so ein riesiges Problem darstellt, Hunde zu halten - immer mit der Angst im Nacken, er könnte "eingezogen" werden, dann frage ich mich, warum so unglaublich viele Hunde dort leben... und wie ich schon sagte: habe in all den Jahren noch keinen holländischen "Kläffer" gesehen, der den Nachbarn mit seinem Lärm auf die Nerven gehen würde... 8)

...und Dein Argument, dass ein Polizeibeamter oder Mitarbeiter vom Ordnungsdienst einfach einen Hund beschlagnahmen kann, nur weil die Nachbarn sich seiner entledigen möchten, ist doch absolut lächerlich... sowas glaubst Du doch nicht im Ernst, oder? :roll:
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
ich stimme christina voll zu den es ist komleter Blödsinn
wenn es in holland genau so wäre wie ryrko es sagt dan wäre der hund von ner reundin schon länst tot ich war oft mit meinen eltern und mit meinem hund in holland und meiner lebt auch noch. Und meiner bellt gerne mal kinder oder post und ratfahren an und alles was blau ist also


du kannsr berühigt nach holland fahren
 
T

Tante Ninchen

Beiträge
9
Reaktionen
0
Huhu,

dass in Holland Hunde einkassiert und getötet werden habe ich auch schon gehört in der Vergangenheit. Hörte sich auch ziemlich glaubhaft an...ich glaube sobald der Hund beiß-auffällig ist, auch kleine Rassen.
Dieses Gesetz wurde wohl zwischenzeitlich aufgeweicht/abgeschafft... ( habe eben mal google gefragt).

Ich persönlich würde mich da aber zur Vorsicht nicht mit Hund blicken lassen ....es gibt doch soooo viele andere Urlaubsziele.

Wünsche Euch einen tollen Urlaub mit viel Spass und schönem Wetter smilie_15
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
@Pauline&Lucas:
Sieht nicht so aus, als wenn du auch nur weißt was die R.A.D. überhaupt ist. Also mal googlen und schlau machen ;)

http://www.davids-revenge.de/rad_text.html
Hier kannst du dich über die R.A.D. schlau machen, die bis 2009 gewütet hat.

@Christina71:
Einen beißenden Hund kann man problemlos wieder in ein ganz normales Leben integrieren. Was hier spricht ist leider kein Wissen über Hunde.

Das Zauberwort heißt hier Erziehung - aber die Deutschen neigen dazu, lieber umzubringen anstatt sich Gedanken zu machen, denn der Mensch macht ja nie Fehler und es ist immer der Hund. Das ein Tier reagiert vergessen dann mal alle schnell. Ein beißender Hund ist das Selbe wie ein Kind, das zuschlägt - es hat den falschen Weg gelernt und muss den Richtigen beigebracht kriegen. Im übrigen belegen mehrere Studien und Arbeiten von anerkannten Kynologen, dass dieser Mythos Quatsch ist. Bei Google wirst du sicherlich etwas finden.

Und ja, die Seite ist von jemandem selbst gemacht. Ich wusste noch gar nicht, dass Homepages auch einfach so aus dem Nichts entstehen? ;)

Die Gründer von Davids Revenge sind sicherlich nicht zu den Gerichtsterminen bzgl. der Klage gegen die RAD gefahren, persönlich mit dem Auto und haben haufenweise Demos veranstaltet, weil sie das alles erfunden haben. Lies mal meinen oben geposteten Beitrag und sieh dir mal die Seite an, bevor du einfach urteilst. Aus Holland selbst kam die Nachricht, dass es rein dem Beamten überlassen ist, ob und welcher Hund eingezogen wird - auch jetzt noch. Die Willkür gegen Hunde und Halter in Holland hat sich kaum gebessert.

Den Mord an Hunden heutzutage nicht gutzuheißen zählt inzwischen also auch schon als radikaler Tierschutz. Dieses Statement von dir reicht mir, um dir nicht mehr zu antworten, auch wenn du zurückschreibst - ich bin hier, um mit Tierfreunden zu reden ;)

@Tante Ninchen:
Jaein. Bis 2009 wurden dort auch Hunde wegen dem Aussehen getötet, auch ohne Beißvorfall. Jetzt mittlerweile wurde das Gesetz zwar geändert, "verhaltensaufällige" Hunde werden aber nach wie vor einkassiert. Knurren oder Zähne fletschen reicht dort schon, mittlerweile ist es sogar rasseunabhängig... Mit etwas Pech wird man also seinen Labrador los, der einen anderen Hund anbellt - es ist alles dem jeweiligen Beamten überlassen, der verständigt wird, man muss sich also rein von der Willkür dieses Menschen abhängig machen.
Im übrigen hat Dänemark inzwischen ein Hundegesetz, das der R.A.D. ähnelt - auch dort werden mittlerweile also Hunde grundlos getötet.
Hast Recht. Es gibt so viele andere tolle Urlaubsländer :)

@Kai98:
Lass Holland sein, zur Sicherheit deines Hundes. Es gibt so viele andere schöne Urlaubsziele, die dein Tier nicht gefährden. Abgesehen davon sollte man in meinen Augen als Hundefreund keinem Land Geld zustecken, das ohne mit der Wimper zu zucken über tausend Hunde massiv gequält und dann getötet hat. Einfach aus Prinzip. Da sind andere Länder sehr viel dankbarer :)
 
C

Christina71

Beiträge
267
Reaktionen
0
Ryoko, in einem einzigen Punkt gebe ich Dir Recht:

Hier sollten sich Tierfreunde unterhalten.
Nur bei Dir scheint die Tierliebe in Fanatismus umgeschlagen zu sein... :roll:

Das Argument des beißenden Hundes im Vergleich mit einem schlagenden Kind setzt diesem ganzen Blödsinn hier die Krone auf.
Wenn ein Kind zuhaut, trägt sein Opfer selten schwere Verletzungen davon. Das sieht bei einem beißenden Hund schon ganz anders aus...

Wenn ein Mensch kriminell wird, liegt das meistens auch an seinem schlechten Elternhaus (sprich: Erziehung). Trotzdem werden Menschen, die Morden, Vergewaltigen und andere schänden für Jahre weggesperrt, in einigen Ländern gibt es sogar noch die Todesstrafe.

Und ein Hund, der ein Kind (oder Erwachsenen) zerfleischt, soll resozialisiert und danach wieder auf die Menschheit losgelassen werden in der guten Hoffnung, dass sich so ein Drama nicht wiederholt?

Kann hier nur den Kopf schütteln....


Ach so, und bei den "selbstgemachten" Seiten meinte ich die Links auf den Hompages von davids-revenge und alexdogblog....

Aber da Du eh´nicht mehr antwortest, kann ich mir weitere Zeit sparen...
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Freunde fahren mindestens 2x jährlich mit ihren 3 Hunden nach Holland. Die Hunde sind gut erzogen und hören, wenn sie gerufen werden.
Auf Kinder muss man auch gut aufpassen, es versteht sich von selbst, dass auch die Hunde gut beaufsichtigt werden müssen.

Wenn man auf alles achten sollte, dann müßte man auch das Atmen einstellen, weil auch das gefährlich sein könnte.

Ich will damit sagen, dass - wenn ich das Risiko kenne - mich entsprechend verhalten kann.

LG Strassenköterin
 
K

Kai89

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ja ich denke auch, wenn ich meinen Hund ordentlich erzogen habe, er vor Fremden sich genauso verhält, wie bei Freunden, dann sollte alles gut sein. Ich mein wer seinen Hund richtig erzogen hat, sodass man es merkt, wird wohl keine Probleme haben oder?!?
 
C

Christina71

Beiträge
267
Reaktionen
0
Nein, natürlich nicht!


Viel Spass und einen schönen Urlaub!


Gruß, Christina
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
@Kai89:
Wenn dein Hund so erzogen wurde, dass er weder bellt noch knurrt, also keine natürlichen Verhaltensweisen auslebt, auch nicht, wenn bspw. ein anderer, aufdringlicher Hund ihm zu nahe kommt, hast du sicherlich nichts zu befürchten.

Mir wäre das Risiko zuliebe meines Hundes aber viel zu groß.
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Ryoko, erziehen bedeutet doch wohl nicht, dass ein Hund nicht mehr bellen darf und ein dressierter Affe ist.
Ein Grundgehorsam ist allein schon für die Sicherheit erforderlich.

Kai, euch wünsche ich einen spannenden Urlaub.

LG Strassenköterin
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
@Strassenköterin:
Scheinbar hast du meinen Beitrag nicht so verstanden, wie er gemeint war.

Genau das habe ich gemeint. Einem Hund kann, bzw. darf man das Bellen und Knurren nicht aberziehen. Genau für das Bellen und Knurren kann ein Hund in Holland aber eingezogen werden, egal welche Rasse, auch heute noch.
Deshalb habe ich gesagt, dass nur ein Hund, der keine natürlichen Verhaltensweisen auslebt mit nach Holland genommen werden dürfte - denn nur der hätte nichts zu befürchten.
 
T

Thomas79

Beiträge
6
Reaktionen
0
Wow, hier ging es ja gerade mächtig rund...

Um mal einen anderen Vorschlag zu machen:

wie ist es mit Urlaub in Deutschland? Zur Hochsaison sicherlich schwierig, wenn man ans Meer will und einen winzigen Hundestrand vorfindet, aber wenn man außerhalb der Saison weg kann, dann bieten sich Ost- und Nordsee schon an.

Wir waren gerade auf Rügen und hatten überhaupt keine Probleme mit unseren Hunden. Und wir verreisen schon, wenn es geht, mit unseren Vierbeinern. Gefunden haben wir immer eine Bleibe und eigentlich immer eine sehr schöne.
Die letzte haben wir auf der Seite bestfewo.de/ferien/ruegen gefunden. Die Auswahl ist riesig, es gibt bei dem Anbieter auch eine Seite für Urlaub mit Hund. Da kann man einfach mal stöbern, wenn man nicht so recht weiß, wohin man möchte.

Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Beitrag leisten, der keinen Anlass zum Streit gibt... :wink:, auch wenn das manchmal schon sein muss.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
@Thomas:

In Rügen hab ich auch gute Erfahrungen mit Hunden gemacht :) Könnte ich auch weiterempfehlen.
 
Thema:

Juhuu !! Urlaub !

Juhuu !! Urlaub ! - Ähnliche Themen

  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Da der alte "Urlaub mit Hund" Thread schon etwas älter ist wollte ich mal einen neuen Thread eröffnen und euch fragen wo es denn bei euch...
  • Hund im Urlaub

    Hund im Urlaub: Hallo, wir haben seit kurzem einen jungen Cocker-Spaniel. Zu Ostern wollen wir ein paar Tage wegfahren. Da wissen wir nicht, was wir mit dem Hund...
  • Hund im Urlaub - Ähnliche Themen

  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Da der alte "Urlaub mit Hund" Thread schon etwas älter ist wollte ich mal einen neuen Thread eröffnen und euch fragen wo es denn bei euch...
  • Hund im Urlaub

    Hund im Urlaub: Hallo, wir haben seit kurzem einen jungen Cocker-Spaniel. Zu Ostern wollen wir ein paar Tage wegfahren. Da wissen wir nicht, was wir mit dem Hund...